Advents-Steckbriefe 2016:
Karin Hunkel | Angel Minerals

10. Dezember 2016
Karin Hunkel Angel Minerals

Eine der Marken, die irgendwie bis vor Kurzem komplett an mir vorbei gegangen ist, ist Angel Minerals. Inzwischen konnte ich mich mit dem Sortiment etwas näher befassen und habe mein Herz insbesondere an zwei Produkte verloren, die ich euch unbedingt noch ausführlich zeigen muss. Bis dahin lernt ihr aber erst einmal die Gründerin Karin Hunkel kennen! Hier ist ihr Steckbrief:

1. Was magst du an deinem Beruf am meisten?

Ich liebe es, aktiv forschend und kreativ zu sein. Es ist so etwas wie mein Lebensmotor. Herstellerin von Kosmetika zu sein, die außerdem noch in gewissem Sinne außergewöhnlich ist und an der es immer etwas rum zu tüfteln gibt, macht mich richtig glücklich.

2. Morgenmuffel oder Early Bird?

Weder noch. Grundsätzlich stehe ich nicht sofort nach dem Wachwerden auf (außer ich bin auf Businesstour). Nach dem Wachwerden (ohne Wecker, das ist wichtig) sitzen mein Ehefreund und ich noch mindestens eine Stunde im Bett, trinken Kaffee und quatschen darüber, was uns am kommenden Tag erwartet, wie wir die Dinge am besten meistern und was uns sonst noch so einfällt. Das ist herrlich und meine (unsere) tägliche Glückseligkeit, mit der wir den Tag starten.

3. Was wolltest du als Kind später mal werden?

Architektin und Goldschmiedin. Beides durfte ich nicht. Es hat aber wahrscheinlich dazu geführt, dass ich später Wohnraum-Beraterin wurde. Lange habe ich Edelsteinketten gebastelt und mir sogar auch 2 silberne und einen goldenen Ring selbst geschmiedet (unter Anleitung eines Goldschmieds natürlich).

4. Drei Naturkosmetik-Produkte, auf die du nicht mehr verzichten möchtest:

  1. Die Zaubernuss-Creme von „Arc en Sol“, eine herrliche Pflegecreme aus der Schweiz, die meiner komplizierten Haut Heilung gibt.
  2. Die Bamboo-Tüchlein „Emma Bamboo Coleur“ zum Reinigen der Gesichtshaut (ohne weitere Reinigungsprodukte).
  3. Mein eigenes Produkt „Angel Touch“, eine Glow-Foundation, die ganz natürlich aussehen lässt und ohne die ich nicht mehr rausgehe.

5. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Zum 3. Mal „Jetzt!“ von Eckhart Tolle.

6. Wer oder was ist deine größte Inspirationsquelle?

Mit meinen zwei Hunden durch die Felder zu streifen bzw. überhaupt ist es die Natur, die mich nährt, egal wo und wie sie beschaffen ist: Felder, Wald, Wiesen, Gebirge, Seen, Meer.

7. Deine liebste Beschäftigung an einem freien Sonntag?

Einen sensationellen Bio-Kuchen an einem sensationellen Ort zu genießen – kann gerne auch ein Eis sein.

8. Bei welchem Lied singst du ganz laut mit?

I’m crazy von Gnarls Barkley (ist vielleicht ungefähr 10 Jahre alt).

9. Was darf an Weihnachten auf gar keinen Fall fehlen?

Märchenfilme im TV und traditionell, ein von mir geschmückter riesiger Strauß aus unterschiedlichen Tannenzweigen, die beim Weihnachtsbaum-Verkauf als Abfall weggehen und so schön sind.

10. Was war dein persönliches Highlight 2016?

Meine Seminartätigkeit nach 30 Jahren in meiner Schule für ganzheitliche und psychologische Farbenarbeit aufzugeben bzw. abzugeben. Das habe ich immer wieder versucht und 2016 ist es mir dann gelungen. Es war eines der wertvollsten Sinngebungen in meinem Leben und umso bedeutungsvoller, dass ich diese Arbeit niedergelegt habe, um mich ganz meiner Marke „Angel Minerals“ zu widmen. Auch mit Angel Minerals geht es mir – wie mit der Farbberatung – darum, die natürliche Schönheit einer Frau herauszuholen und zu unterstützen.

Herzlichen Dank, Karin Hunkel!

Foto Credit: Karin Hunkel

Alle Advents-Steckbriefe aus diesem Jahr findet ihr hier.

Wie großartig ist denn bitte das Morgenritual von Karin Hunkel? Verratet mir gern, was euer liebstes Morgenritual ist!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Elisabeth Green 10. Dezember 2016 at 11:51

    Das Morgenritual ist wirklich toll! Ohne Wecker aufzuwachen, ist für mich echter Luxus.
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Adventskalender-Türchen 10: Einkaufsgutscheine von Ecco Verde zu gewinnenMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 13. Dezember 2016 at 18:11

      Für mich auch. Unterhalb der Woche gönne ich mir zumindest so oft es geht seeeehr ausgiebige Snooze-Phasen, das ist auch gut. :D

  • Reply Valandriel Vanyar 10. Dezember 2016 at 13:11

    Oh, sie mag Hunde <3 Das macht gleich noch sympathischer! =)

    Ich habe als ausgeprägter Morgenmuffel nicht wirklich ein Ritual. Aber wahrscheinlich ist es das hier:
    Todmüde zum Wasserkocher latschen, einen Tee aufsetzen, ins Bad gehen und Gesichtspflege betreiben, dann Tee trinken bis die Cremes eingezogen sind. Anschließend schminken und zur Bahn rennen :-D

    LG Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Neuigkeiten der Woche 05.12.16My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 13. Dezember 2016 at 18:13

      Hahaha, das klingt definitiv sehr morgenmuffelig! :D Bei mir ist es andersrum – erst ins Bad, dann den Tee aufsetzen. ;) Gerannt wurde zu Schulzeiten entweder in den Fahrradkeller oder wahlweise zum Bus, heute muss ich zum Glück morgens nicht mehr rennen.

  • Reply hazel 12. Dezember 2016 at 10:58

    Super sympathisch, die Hunkels! 🌼🌼🌼
    Ich mag die Angel Minerals Produkte sehr und werde die Arc en Sol Produkte ausprobieren. Sie klingen unglaublich gut. Und dann kommen sie auch noch aus der Schweiz. Hach… 😀
    Herzliche Grüße!

    • Reply Herbs & Flowers 13. Dezember 2016 at 18:14

      Hihi, da ist ja jemand begeistert! :D Kann ich nur allzu gut verstehen, die Produkte sind wirklich klasse.

  • Reply Kati | 50percentgreen 13. Dezember 2016 at 16:51

    Ach, schön! Das klingt nach einem richtig tollen Leben und macht Karin Hunkel nur noch sympathischer. Angel Minerals kenne und nutze ich schon länger und der Kontakt war immer super freundlich, wenn ich mal Fragen hatte.
    Derzeit ist mein Morgenritual sogar ganz ähnlich, aber dieser Luxus bleibt mir wohl nur noch ein paar Wochen erhalten – dann ist die Endphase des Studiums rum und ich fürchte, statt einem lässigen “Ich kann mir meine Zeit im Home Office einteilen, wie ich will” wird der 9-to-5-Job winken ;)

    Liebe Grüße,
    Kati
    Kati | 50percentgreen kürzlich veröffentlicht…Seifensieden für AnfängerMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 13. Dezember 2016 at 18:25

      Dann genieß die letzten Wochen des Studiums ausgiebig, so lässig wird es so schnell (natürlich je nach Job) vielleicht tatsächlich nicht mehr. ;)

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv