Advents-Steckbriefe 2016:
Rainer Hauber | TOBS

14. Dezember 2016
Tobs Rainer Hauber

In diesem Jahr sind die Möglichkeiten des Shoppens in Sachen Naturkosmetik auf dem deutschen Markt weiter gewachsen – und das nicht nur online, sondern auch offline. Im März öffnete TOBS – The Organic Beauty Store in München seine Pforten. Gegründet wurde der Store mit dazugehörigem Online-Shop von Rainer Hauber, den ihr heute im Steckbrief kennenlernt. (Randnotiz: Hat von euch früher jemand die erste Staffel von „Sturm der Liebe“ geguckt? Wenn ja, dürfte euch ein Gesicht des TOBS-Teams bekannt vorkommen…) Los geht’s:

1. Was mögen Sie an Ihrem Beruf am meisten?

Menschen ein gutes Gefühl – durch ein Sich-Wohlfühlen in ihrer Haut – zu ermöglichen.

2. Morgenmuffel oder Early Bird?

Eher ein Late Bird, aber dann voll da.

3. Was wollten Sie als Kind später mal werden?

Friseur – und das bin ich dann auch geworden.

4. Drei Naturkosmetik-Produkte, auf die Sie nicht mehr verzichten möchten:

  • Eye Contour Creme von Esse, weil selbige mir unglaublich gegen meine Augenringe hilft.
  • Winter Skin von Eco by Sonya, lässt mich den ganzen Winter über ohne Streifen oder Flecken wie von der Sonne geküsst aussehen.
  • Die Mega Maske von Vestige Verdant, reinster lettischer Torf, lässt meine Poren „verschwinden“ und bringt gut durchblutete, straffe Haut zum Vorschein.

5. Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen?

Sibylle Berg, „Der Tag als meine Frau einen Mann fand“.

6. Wer oder was ist Ihre größte Inspirationsquelle?

Sport, hierbei bin ich herrlich bei mir und komme auf neue andere Gedanken.

7. Ihre liebste Beschäftigung an einem freien Sonntag?

Faulenzen, essen, lesen, schlafen.

8. Bei welchem Lied singen Sie ganz laut mit?

Bei keinem, denn meinen Gesang tue ich niemandem an, nicht mal meinen Ohren…

9. Was darf an Weihnachten auf gar keinen Fall fehlen?

Lebkuchen, ich liebe Lebkuchen!

10. Was war Ihr persönliches Highlight 2016?

Am 2. März die Eröffnung von TOBS.

Herzlichen Dank, Rainer Hauber!

Foto-Credit: Rainer Hauber

Alle Advents-Steckbriefe aus diesem Jahr findet ihr hier.

Den „Late Bird“ muss ich mir unbedingt merken – klingt viel netter als „Morgenmuffel! 😀 Die Maske von Vestige Verdant zählt übrigens auch in diesem Jahr erneut zu meinen Lieblingsprodukten. Welches Produkt hat euch 2016 so richtig vom Hocker gehauen?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Kate 15. Dezember 2016 at 11:24

    Danke für das entzückende Interview mit dem Gründer meines neuen Lieblingsladens! „Late bird“ ist wirklich ein cooler Begriff. Mein absolutes Lieblingsprodukt ist die Bodylotion von esse. Die ist super reichhaltig ohne dass sie „aufträgt“ oder klebt und die Pflege hält auf der Haut nach ein oder zwei Duschen auch noch an, was für einen „late bird“ gerade morgens super ist, denn dann geht auch mal ein Tag ohne eincremen durch. Stattdessen schnell ein Lippenstift von „und Gretel“, der sorgt für ein strahlendes Lächeln und blitzartig ist man für den Tag gerüstet.

    • Reply Herbs & Flowers 15. Dezember 2016 at 20:39

      Oja, Lippenstift ist bei mir auch so ziemlich das schnellste Mittel der Wahl, um optisch von „verpennt“ auf „taufrisch“ zu schalten. 😀 Und die Bodylotion von Esse klingt gut, die hatte ich bislang gar nicht auf dem Schirm.

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv