Träume sind Schäume: Alverde Schaumbad Seifenblasentraum

12. November 2015
alverde schaumbad seifenblasentraum

Eine Badewanne sollte es eigentlich bei Bedarf auf Rezept geben, finde ich. Es gibt für mich kaum etwas, was so schnell gegen Verspannungen, allgemeines Unwohlsein, diverse Verstimmungen wie den Herbst-Blues und sonstige Zipperlein hilft, wie ein  ausgiebiges Bad! Badewanne an, Welt aus. Mir persönlich gelingt das Weltvergessen in der Badewanne aber nur, wenn ich einen Badezusatz benutze. Der muss dann entweder knallermäßig gut riechen oder ordentlich Schaum fabrizieren. Eins von beidem kann das Alverde Schaumbad, das es seit Kurzem gibt, ziemlich gut, wie ihr gleich sehen werdet:

Portionierbarer Badespaß

Das Schaumbad gibt es in zwei Duftrichtungen: „Seifenblasentraum“ und „Blütenregen“. Letzteres liegt auch schon bereit, ich habe es bisher allerdings noch nicht ausprobiert. Beide Schaumbäder sind als Einzelsachets erhältlich, die jeweils für ein Vollbad ausreichen. Großpackungen gibt es leider davon nicht – ich würde mir glatt eine Flasche „Seifenblasentraum“ kaufen!

Junges Design mit Pfiff

alverde schaumbad seifenblasentraum blütenregen

Von einem Schaumbad-Sachet erwarte ich in Sachen Design eigentlich nichts besonderes: rechteckige Form, vier Ecken, vier Kanten, ein bisschen Text, ein nettes Bild, fertig. Umso überraschter war ich, als ich die Sachets im hiesigen DM entdeckt habe. Mir gefällt das Design ausgesprochen gut: die pastellfarbene „Seifenblasen-Galaxie“ lädt direkt zum Träumen und Baden ein, der bogenförmige Rand lässt mich an fluffige, sich auftürmende Schaumwolkenberge denken. Die Blütenregen-Variante wird passenderweise von Blütenblättern geziert.

Unkomplizierte Handhabung

alverde schaumbad seifenblasentraum

Nun ja, bei der Anwendung von Badezusätzen kann man ja grundsätzlich nicht viel falsch machen. Das Problem der Dosierung entfällt hier auch – ein Sachet, ein Vollbad. Am oberen Rand befindet sich eine Kerbe, an der sich die Packung mühelos öffnen lässt. Den Inhalt gebe ich dann einfach ins laufende Badewasser und sehe zu, wie sich nach und nach die Schaumberge formieren.

Süßer Duft mit hoher Flüchtigkeit

alverde schaumbad seifenblasentraum

Der Duft des Schaumbads katapultiert mich beim Öffnen der Packung schlagartig in meine Kindheit zurück. Kennt von euch noch jemand Filly Folly Kaugummi? Dieses pinke, filzige Zeugs, das es auch in Einzelsachets gab und das sich im Mund in Kaugummi verwandelte? Ich habe es als Kind geliebt! (Gibt’s das eigentlich noch zu kaufen?)

Exakt so wie dieser Kaugummi riecht das Schaumbad für mich! Süß, zuckrig, zuckerwattig. Wenn das Badewasser intensiv danach duften würde, wäre das für meine Nase definitiv zu viel des Guten. Wie so oft bei naturkosmetischen Schaumbädern ist der Duft allerdings äußerst flüchtig. Ich habe das Schaumbad daher auch schon mit meiner Bademilch von Lucy Annabella kombiniert, deren Duft sich sehr lange hält. So muss ich weder auf Schaum noch auf wohligen Duft verzichten.

Solide Schaumbildung

Ein Schaumbad soll natürlich vor allem eins: schäumen. Das tut der Seifenblasentraum auch definitiv gut. Der Schaum ist zwar nicht ganz so kompakt wie bspw. beim Schaumbad von Farfalla, aber für ein ausgiebiges Vollbad, bis der Kreislauf sich fast schon verabschiedet hat und die Hände völlig zerschrumpelt sind, reicht es locker aus.

Zertifizierte Inhaltsstoffe

Das Schaumbad basiert auf Wasser, Tensiden, Betain und Aloe Vera-Saft:

alverde schaumbad seifenblasentraum inci

Die Rezeptur ist vegan und das Produkt trägt das Natrue-Siegel.

Schaumvergnügen für alle

Nur ein kleiner Anteil der Naturkosmetik-Marken und -Produkte, die ich nutze, ist tatsächlich in der Drogerie erhältlich. Umso schöner finde ich es, dass das Schaumbad unkompliziert beim Einkauf in der Drogerie im Körbchen landen kann. Ein Sachet enthält 25 ml und kostet 95 Cent. Verfügbar, erschwinglich – top! Ich gehe allerdings davon aus, dass die Sachets nur für einen begrenzten Zeitraum im Sortiment sein werden. Deshalb werde ich mich beim nächsten DM-Besuch noch mit ein paar Reserve-Exemplaren eindecken.

Was bevorzugt ihr beim Baden: schaumige oder milchige Zusätze? Habt ihr die neuen Schaumbäder von Alverde auch schon ausprobiert?

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply pretty green woman 12. November 2015 at 8:52

    Ganz klar: Schaumbad! Ich liebe den Schaum beim Baden, das hat so etwas kuscheliges und einhüllendes. Außerdem bin ich da auch etwas pragmatisch veranlagt. Ich habe keine Lust die Badewanne sofort, direkt im Anschluss nach einem Ölbad zu schrubben. Da verzichte ich dann auch auf die weiche Haut und öle mich lieber noch nach einem Schaumbad ein. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Herbstlook mit Lavera’s Edgy Vibes CollectionMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:24

      Das einhüllende, kuschelige Gefühl von Schaumbädern liebe ich auch. 🙂 Und weil heute hier so ein stürmisches Herbstwetter ist, geht’s nachher auch noch ab in die Wanne!

      Liebe Grüße!

  • Reply Nicole - Nur mal kurz gucken 12. November 2015 at 11:51

    Zufällig fahre ich nachher zu dm, da werde ich die beiden Schaumbäder mal mitnehmen. Meine Zwerge lieben es in Bergen von Schaum zu baden. Da kommen teils lustige Bärte und Frisuren zustande 😉 Ich bevorzuge beide Varianten. Manchmal ist mir mehr nach einem Milch- oder Ölbad, was im Winter der Fall ist.
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nicole – Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht…Review – Streichelzarte Hände mit der Handcreme von laveraMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:25

      Hihi, „Schaumstyling“ habe ich als Kind auch geliebt! 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply FashionqueensDiary 12. November 2015 at 13:05

    Ich liebe Schaumbäder auch total und die von Alverde hören sich echt lecker an! Bisher habe ich meist zu Melissenöl gegriffen, aber die werde ich dann doch mal testen 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:26

      Zu dem Preis kann man beim Testen ja auch nicht viel verkehrt machen. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Pandas Mum 12. November 2015 at 19:19

    Ich hab die zwei Sachets auch schon ausprobiert und war begeistert von dem riiesen Schaumberg 🙂 Also definitiv Schaumbad! Auf Öl in der Wanne verzichte ich lieber, da schwindet die Entspannung wenn ich ans putzen denke 😀
    Liebe Grüße
    Pandas Mum kürzlich veröffentlicht…Blogparade: Meine Top 3 HerbstlidschattenMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:27

      Ich war auch positiv überrascht, wie kräftig der Schaum ausfällt. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Fräulein Immergrün 12. November 2015 at 19:49

    Liebe Ida,
    bisher war ich gar nicht so der Badetyp (ich bin leider nicht mit Geduld gesegnet), aber in letzter Zeit gönne ich mir das, nehme mir ein Buch mit und wärme richtig schön durch. Toll.
    Eigentlich würde ich mich eher als schaumigen Typen bezeichnen, aber in letzter Zeit hatte ich nur milchige Badezusätze. Die zwei Schaumbäder von Alverde habe ich bisher nur auf den Blogs entdeckt, nicht aber im DM. Da muss ich wohl mal die Augen aufhalten.

    Wie findest Du das andere Schaumbad?

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…[Ausgepackt]: Fairy Box im November*My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:28

      Das andere habe ich noch nicht getestet, der Seifenblasentraum hat mich spontan mehr angelacht. Ich liebe es auch, mit Buch oder Zeitung in der Badewanne zu entspannen. Heute ist hier absolut perfektes Badewannenwetter – Stephen King und ich tauchen nachher noch ab. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Petra 12. November 2015 at 19:57

    Badezusätze? Ich liebe euch doch alle!!! Egal ob Schaum, Salz, Blütenbäder, Ölbäder, Badepralinen… Und das Putzen geht bei vernünftiger Wahl des Putzmittels auch 1 fix 3 (bei Fetten lieber Spüli statt Kalklöser). Was mir aber gar nicht gefällt, sind die Einzelsachets.

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:29

      Mir wäre eine große Flasche auch deutlich lieber, am besten noch mit Nachfüllpack oder so. Apropos Badepralinen: im Schrank wartet auch noch Badeschokolade darauf, getestet zu werden.

      Liebe Grüße!

  • Reply Karin | Kosmetik natürlich 15. November 2015 at 9:31

    Hier gibts keine Badewanne, leider. Ansonsten bin ich für Ölbäder oder Kräuterbäder. Was ich jedoch am liebsten mag: Moor und Heilschlamm.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Trockene Fetthaut – was ist das?My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:33

      Moor mag ich gerade in Körperöl sehr gern – das Moor-Lavendel-Öl von Dr. Hauschka ist derzeit einer meiner absoluten Lieblinge.

      Liebe Grüße!

  • Reply Goodbye and Hello: mein persönlicher Jahresrückblick und -Ausblick 2016 - herbsandflowers.de 30. Dezember 2016 at 20:03

    […] an dieser Stelle eindeutig Klärungsbedarf! „träume sind schäume“: Wie wäre es mit einem traumhaften Schaumbad? „elefantenpopel“: Dieses Thema werde ich wohl nie wieder los. Zu den Elefantenpopeln einmal […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv