Beauty-Ausbeute in Brüssel

4. Juni 2015
organic beauty brussels

Nachdem ich euch in den letzten Beiträgen mit Fotos aus London bombadiert habe, ist es Zeit, euch auch noch von meinen Beauty-Entdeckungen aus Brüssel zu erzählen. Ich hatte dort gar nicht so viel an Kosmetik-Shopping geplant, scharf wäre ich nur auf das berühme Propolis-Spray von Ballot-Flurin gewesen, das letztendlich aus Zeitgründen nicht den Weg in meinen Koffer gefunden hat. Eher zufällig habe ich beim Schlendern durch die Stadt dennoch zwei Empfehlungen für Green Beauties gefunden, die ich gern mit euch teilen möchte.

Natural Corner

natural corner brussels

Der Bioladen Natural Corner liegt unweit vom Zentrum entfernt, bis zum Grand Place sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Kosmetik nimmt einen nicht unwesentlichen Teil der Ladenfläche ein, schon von außen leuchten bunte Weleda-Tuben entgegen. Das Sortiment umfasst hauptsächlich deutsche und französische Marken, einen Blick in das Sortiment könnt ihr auf der Website des Ladens werfen.

ladrome eau de tilleul

Ich habe mich für Lindenblütenwasser entschieden, da ich schon seit einer Weile auf der Suche nach einem solchen Hydrolat war, mich aber zu einem Online-Kauf bislang nicht durchringen konnte. Ich liebe ja Lindenblüten auch als Tee über alles, das Hydrolat wird bei sensibler und irritierter Haut empfohlen. Na bitte, das ist doch wie für mich gemacht! Ich habe die Flasche in Brüssel nur mal testhalber angebrochen und werde das Hydrolat demnächst in meine Pflege-Routine einbauen. Das Produkt ist nach dem Cosme-Bio-Standard zertifiziert. Ladrôme ist ein französisches Unternehmen, das neben Hydrolaten auch Tee, ätherische Öle, Aroma-Kapseln, Propolis-Produkte und einige wenige Pflegeprodukte  im Sortiment führt.

earth line white tea lift intense repair serum

Apropos Tee: Mit Produkten, die in irgendeiner Form Tee beinhalten, lockt man mich ja zugegebenermaßen sehr schnell an. An dem Regal mit den Earth Line-Produkten der Firma original cosmetics blieb mein Blick daher sofort auf dem White Tea Lift Intense Repair Serum haften. Das vegane, BDIH-zertifizierte Serum basiert auf Wasser, Glycerin, Rosenhydrolat und Aloe Vera-Saft:

[green_box]Aqua, Rosa Damascena-Extrakt **, Glycerin , Aloe Barbadensis**, Lecithin, Leontopodium Alpinum Extract , Xanthan Gum, Equisetum Arvense Extract* * Calendula officinalis Extrakt** Fragrance *, Camellia sinensis, Betain, Salix Alba**, Milchsäure, Phytinsäure, Vanilla Planifolia, Zitronensäure, Daucus Carota (Vitamin A), Citronellol *, D-Limonen *, * Farnesol, Geraniol *, Linalool *.

* Aus natürlichen ätherischen Ölen
** Aus kontrolliert biologischem Anbau [/green_box]

Obwohl das Serum mit ätherischen Ölen beduftet ist, empfinde ich den Geruch als nahezu neutral. Die Konsistenz des Serums ist sehr, sehr leicht, dennoch spendet es ordentlich Feuchtigkeit und sorgt für einen angenehmen Frischekick und eine gute Grundlage unter der Tagescreme. Für das gesamte Gesicht benötige ich nur eine etwa erbsengroße Menge, so dass die Flasche mit 35ml mich sicher einige Monate begleiten wird. Ich habe das Serum seit meiner Ankunft in Brüssel jeden Morgen verwendet und möchte es nun in meiner Routine nicht mehr missen. Frei nach dem Motto: ein Leben ohne Serum ist möglich, aber sinnlos. 😀  Ihr findet das Produkt bspw. in diesem niederländischen Online-Shop.

Normalerweise reagiert meine Haut auf Wasser- oder Luftveränderungen auf Reisen gern mal zimperlich. Witzigerweise haben sich meine Irritationen, die ich vor der Abreise hatte, während des Urlaubs komplett beruhigt, meine Haut sah von Tag zu Tag besser aus. Ob es nun am Serum, dem gechlorten britischen Wasser, den Urlaubs-Endorphinen oder meinem Travel Kit von Pai lag, lässt sich schwer sagen, Ich hoffe jedenfalls, dass dieser Zustand eine Weile anhält.

Meine Ausbeute in Brüssel war recht bescheiden, wie ich finde. Ich wusste ja, dass London beautytechnisch noch Einiges bereithalten wird, also habe ich mich zusammengerissen. 😀

L’Herboristerie Moderne

Einen weiteren Shopping-Tipp für Naturkosmetik in Brüssel habe ich dennoch für euch: die Herboristerie Moderne.

herboristerie moderne

Der kleine Laden befindet sich nur wenige Schritte vom Manneken Pis entfernt, und zwar an dieser Stelle. Der Laden hat Tradition: das Geschäft selbst gibt es erst seit einigen Jahren, allerdings war es auch schon vorher, nämlich Anfang des 20. Jahrhunderts, ein Laden, der sich auf Kräuter spezialisiert hat, so dass das Haus im Sinne einer Pflanzen- und Kräuterheilkunde wiederbelebt wurde. Schön, oder?

herboristerie moderne

Die Liebe zu allem „Krautigen“ spiegelt sich sowohl in der Ladengestaltung als auch im Sortiment wider. Das Angebot reicht von Pflanzenhaarfarben (gesamtes Khadi-Sortiment!) über ätherische Öle, Hydrolate, natürliche Parfums bis hin zu Pflegeprodukten. Mir sind dabei einige „Me-too“-Produkte begegnet, es gab bspw. eine Linie, die sehr nach Melvita aussah und an der Kasse habe ich kleine Dosen erspäht, die den Badger Balms sehr glichen (aber von einer französischen Firma stammten). Der Laden ist auf jeden Fall einen Besuch wert, schon allein wegen der gemütlichen Einrichtung:

herboristerie moderne

 Futter für die Seele: Pierre Marcolini

pierre marcolini chocolate

Was darf in Brüssel auf gar keinen Fall fehlen? Klar, Schokolade! Der Chocolatier Pierre Marcolini stand dank Chez Matze auf meiner Reiseliste. Im Internet hatte ich auf der Website des Unternehmens eine Limited Edition mit einer entzückenden Fuchs-Box entdeckt – das perfekte Geschenk als Dankeschön für meine Londoner Gastgeber. Beim Zwischenstopp in Brüssel auf dem Heimweg konnte ich nicht anders, ich musste einfach für meinen Mann und mich auch noch so eine lustige (und köstlich gefüllte) Bento-Box kaufen – nicht zuletzt wegen dem niedlichen Tenugui, einem traditionellem japanischen Tuch, in das die Box gehüllt war. Die kleinen Füchse auf blauem Grund sind einfach ein Hingucker  – während ich diese Zeilen tippe, zieren die munteren Gesellen gerade als eine Art Stirnband meinen Kopf. 😉

pierre marcolini maison kitsune

Hier endet unser Brüssel-Ausflug! Am Montag öffne ich dann erneut meine Koffer für euch und zeige euch meine Ausbeute von meiner Londoner Shopping-Tour. So viel sei schonmal gesagt: es sind mehr als 2 Produkte. 😉

Mögt ihr den Duft von Lindenblüten auch so sehr wie ich? Ist ein Serum auch Bestandteil eurer Pflegeroutine? Und hättet ihr den kleinen Füchsen widerstehen können?

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply pretty green woman 4. Juni 2015 at 8:23

    Hach, herrlich! Ich finde diese kleinen „Reise- Einblicke“ total spannend, vor allem wenn der Post so liebevoll gestaltet ist wie Deiner, liebe Ida. 🙂

    Das Hydrot und das Serum klingen auch sehr interessant. Und die Füchse sind einfach nur ein Traum, genau wie die Schokolade! Ich habe noch keine bessere gegessen als Belgische Pralinen. <3

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Meine tägliche Gesichtsroutine – Dekorative KosmetikMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 5. Juni 2015 at 18:44

      Freut mich, dass du Spaß am virtuellen Mitreisen hattest, Jenni!
      Die Schokolade ist echt unfassbar lecker und ich freue mich darauf, die Box danach zweckzuentfremden – vielleicht lagere ich darin meine Kosmetikpröbchen.

      Liebe Grüße!

  • Reply Karin | Kosmetik natürlich 4. Juni 2015 at 8:29

    Ich mag Linde auch total gern, habe aber bisher kein Hydrolat getestet. Als ich mal in Brüssel war, habe ich einige Fotos von Art Deco Häusern gemacht. Da fühlt man sich im Stadtbild gleich zurückversetzt in eine andere Zeit.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht #11 | Mai 2015My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 5. Juni 2015 at 18:46

      Das stimmt, die Architektur fühlt sich in Brüssel zum Teil wirklich wie eine Zeitreise an. Spannend fand ich die Gegensätze aus Alt und Neu.

      Liebe Grüße!

  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 4. Juni 2015 at 10:34

    Liebe Ida, jetzt hast du mir große Lust auf Schokolade gemacht *hehe*.
    Das Serum klingt auch sehr gut, genauso wie dein Hydrolat. Ich nutze Seren auch sehr gern und versuche meine etwas unruhige Haut gerade mit dem Pai Perfect Balance Blemish Serum in den Griff zu bekommen.
    Ich freue mich schon sehr auf deine London-Ausbeute!
    Jetzt wird erstmal eine heiße Schokolade getrunken x) . Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Fairy-Box Juni 2015My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 5. Juni 2015 at 18:47

      Das Pai-Serum habe ich online auch schon mehrfach in den Warenkorb gepackt, mich aber aufgrund des Preises bisher nicht zum Kauf durchringen können. Wie ist dein erster Eindruck davon?

      Liebe Grüße!

      • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 5. Juni 2015 at 21:10

        Also viel kann ich noch nicht sagen, aber es hat meine Haut erst mal ganz gut beruhigt. Allerdings mag ich den Geruch nicht…irgendwie riecht es nach Essen/Maggi ^^ . Ob es die 54 € wert ist wird sich zeigen (: .
        Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Meine Frühlingsfavoriten 2015My Profile

        • Reply Herbs & Flowers 10. Juni 2015 at 22:18

          Nach Essen/Maggi? 😀 Iiih! So geht es mir persönlich ja mit reinem Argan-Öl, das riecht für mich eindeutig nach Salami! 😀

          Liebe Grüße!

  • Reply Waldfee 4. Juni 2015 at 19:03

    Ich liebe Schokolade und Pralinen. Das Lindenblütenwasser kenne ich nur von den Maienfelsern und das mag ich sehr.

    • Reply Herbs & Flowers 5. Juni 2015 at 18:48

      Bei den Maienfelsern hätte ich es tatsächlich fast bestellt, aber ich glaube, dass Petra damit (oder einem anderen Hydrolat?) dort mal schlechte Erfahrungen gemacht hatte.

      Liebe Grüße!

  • Reply Ein guter Grund zum Feiern: mein 1. Blog-Geburtstag (inkl. Verlosung) - herbsandflowers.de 20. Juli 2015 at 0:17

    […] euch Shopping-Tipps und die Ausbeute meiner Beauty-Streifzüge zu teilen, zum Beispiel in Luzern, Brüssel oder […]

  • Reply Darf ich vorstellen: meine Serum-Großfamilie - herbsandflowers.de 25. Februar 2016 at 9:43

    […] noch das White Tea Lift Intense Repair Serum von Earth Line, das ich im letzten Frühjahr in Brüssel gekauft habe. Ich habe es mittlerweile aufgebraucht. Wäre mein Nachschub nicht so üppig und […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv