Leicht und lecker: Das Jasmin-Trockenöl von Florame

3. Juli 2017
florame jasmin trockenöl

Wenn es um typisch französische Körperpflege geht, dann darf eine Art von Produkten auf gar keinen Fall fehlen: Trockenöle. Sie ziehen schnell ein, hinterlassen keinen unangenehm fettigen Film auf der Haut und sind multifunktional vom Haarschopf bis zu den Zehen einsetzbar. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Art dürfte das Huile Prodigieuse von Nuxe sein, doch auch in der Naturkosmetik tummeln sich bereits einige Anbieter (aus Frankreich, klar) von Trockenölen: Melvita (das L’Or Bio-Öl mag ich noch immer sehr gern!), Cattier, Laboratoires de Biarritz – und auch Florame.

Florame zählt zu den führenden Aromatherapie-Anbietern aus Frankreich. Kein Wunder also, dass das Label mit Sitz in der Provence auch in puncto dufter Körper- und Gesichtspflege und auch Naturparfumerie einiges drauf hat. Überzeugen konnte ich mich davon auf der Vivaness 2016 – dort habe ich neben verschiedenen Parfums auch die damals neu lancierte Jasmin-Serie beschnuppern können, die abgesehen von einem Trockenöl auch noch Bodylotion, ein Duschöl, Seife, Handcreme und ein Eau de Toilette umfasst. Das Trockenöl hat mir beim Testen auf der Messe so gut gefallen, dass es schnell zum Objekt der Begierde wurde. Bestellt habe ich es im Frühjahr für knapp 21 Euro bei Ecco Verde.

florame huile seche jasmin

Das Jasmin-Trockenöl kommt, anders als zum Beispiel das Trockenöl von Cattier, in einer Glasflasche daher, die optisch und haptisch einen hochwertigen Eindruck macht. Gut gefällt mir auch der Sprühkopf. Meine Öl-Lieblinge von Dr. Hauschka trage ich meistens nicht direkt auf den Körper auf, sondern gebe vorher das Öl meiner Wahl mit Hilfe des Pumpspenders zunächst in die Handflächen. Das Trockenöl von Florame lässt sich aber auch schön gleichmäßig direkt auf die Haut aufsprühen. Enthalten sind in der Flasche 100 ml.

florame trockenöl jasmin

Die Bezeichnung „Trockenöl“ trägt dieses Exemplar völlig zurecht, denn es lässt sich supereasy verteilen, zieht in der Tat blitzschnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film. Wer auch im Sommer nicht auf das pflegende Gefühl eines Körperöls verzichten möchte, ist damit also gut beraten! Apropos pflegend: ja, so empfinde ich die Wirkung des Öls auf der Haut auf jeden Fall, denn neben einem Neutralöl als Basis sind zahlreiche pflegende Öle enthalten – u. a. Jojoba-, Mandel- und Aprikosenkernöl :

Coco-Caprylate, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil*, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil*, Argania Spinosa Kernel Oil*, Corylus Avellana (Hazel) Seed Oil*, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Parfum (Fragrance), Jasminum Officinale (Jasmine) Flower Extract*, Artemisia Herba-Alba Herb Oil, Cananga Odorata Flower Oil, Eugenia Caryophyllus (Clove) Bud Oil*, Mentha Viridis (Spearmint) Leaf Oil*, Commiphora Myrrha Oil, Tocopherol, Eugenol, Benzyl Alcohol.
* ingredients from Organic Farming
100% of the total ingredients are from Natural Origin
68% of the total ingredients are from Organic Farming

florame Jasmin öl

Abgesehen von der leichten Textur und dem samtigen Hautgefühl ist es vor allem der Duft, der dieses Öl für mich so besonders macht. Klar, die namensgebende Jasminnote ist unverkennbar. Aber gleichzeitig ist der Duft nicht nur floral, sondern zart, süßlich, ein wenig pudrig und ganz dezent nussig. Ich muss dabei an ein äußerst leckeres Schaumgebäck oder ähnliches denken! Im Vergleich zum L’Or Bio von Melvita empfinde ich den Duft als weniger blumig-opulent, sondern eher sommerlich-leicht. Kein Wunder, dass ich zu diesem Öl im März und April besonders häufig gegriffen habe, als der Frühling noch so ewig auf sich warten ließ und ich mir milde Temperaturen, Sonne und Licht sehnlichst herbeigewünscht habe. Auch in den letzten Schwangerschaftswochen tat mir der liebliche Duft des Öls besonders gut. Das Jasmin-Öl von Florame ist alles in allem eine tolle Erweiterung meiner kleinen französischen Trockenöl-Sammlung!

Mögt ihr Trockenöle auch so gern wie ich?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Karin | Green Conscience 3. Juli 2017 at 6:24

    Jetzt muss ich gleich ein Trockenöl raussuchen für nach dem Duschen!
    Karin | Green Conscience kürzlich veröffentlicht…No-MakeUp-Look | RMS, marie w., PuroBio, AlverdeMy Profile

  • Reply Natürlich Schöner 3. Juli 2017 at 16:03

    Ich habe bisher noch kein Trockenöl gehabt, aber ich glaube, ich muss auch mal eins ausprobieren. Am besten merke ich mir das mal für meine nächste Ecco Verde Bestellung vor 🙂

    LG Michaela
    Natürlich Schöner kürzlich veröffentlicht…Dekorative Kosmetik von Alverde – Top oder Flop?My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Juli 2017 at 11:05

      Ich kann mir Körperpflege ohne Trockenöle gar nicht mehr vorstellen – bzw. ohne Körperöle generell nicht, Bodylotion nutze ich kaum noch.

  • Reply Herbstbeauty 3. Juli 2017 at 20:58

    Ich mag Trockenöle auch sehr gern. Das Melvita L’Or Bio habe ich schon mehrfach nachgekauft. Im Winter liebe ich diesen Duft. Das Florame Trockenöl kenne ich noch nicht. Ein Sprühkopf ist auf jeden Fall zum Auftragen des Öls praktisch.

    Liebe Grüße

    • Reply Herbs & Flowers 16. Juli 2017 at 11:06

      Das L’Or Bio ist für mich vom Duft her auch so ein herbstlich-kuschelig, ich mag ja auch das passende Parfum sehr!

  • Reply Meike/ Durch grüne Augen 4. Juli 2017 at 12:39

    Liebe Ida,
    ich habe tatsächlich noch nie ein Trockenöl benutzt, muss aber sagen, dass Dein Post richtig Lust darauf macht! 🙂
    Ich benutze derzeit leichte Bodylotions, die recht schnell einziehen, sehr gerne. Lustig, dass Du Laboratoires de Biarritz erwähnst, von denen habe ich gerade eine Körperlotion in Gebrauch und wusste gar nicht, dass die auch Trockenöl im Sortiment haben.
    In puncto Düften genießt Du eh mein vollstes Vertrauen, ich sage nur: Aimee de Mars „Mythique Iris“. 🙂
    Liebe Grüße,
    Meike
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…Sommerliche Favoriten für den KörperMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Juli 2017 at 11:06

      Oh, vielen Dank, das freut mich sehr, dass du meiner Nase vertraust! 🙂

  • Reply naturalbeauty.de 7. Juli 2017 at 10:19

    Erst Franziska von Veggie Love und jetzt Du! Damit scheint die Zeit endgültig reif, Trockenölen eine Chance zu geben – bisher konnte ich mich mit Körperölen nämlich noch nicht so richtig anfreunden. Aber da ihr beide so sehr schwärmt… irgendwas muss dann ja an der Sache dran sein. 😉
    Liebe Grüße, Janine
    naturalbeauty.de kürzlich veröffentlicht…benecos: Von Nude zu Wow mit einer PaletteMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Juli 2017 at 11:08

      Trockenöle haben viele Fans, versuch es doch einfach mal! 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv