Pflege für Dünnhäuter:
der i+m FREISTIL Augenbalsam

28. August 2014
Titelbild Augenbalsam-2

Mal ehrlich: wir sind alle mehr oder minder dünnhäutig. Wenn nicht seelisch, dann zumindest an einigen Stellen unseres Körpers, beispielsweise rund um die Augen. Die Haut unter den Augen ist durch fehlende Bindegewebsschichten „dünner“ als in anderen Gesichtsregionen und dadurch oft auch empfindlicher und pflegebedürftiger. Das gilt auf jeden Fall für mich. Um die Augen zeigen sich bei mir tatsächlich schon erste feine Fältchen – ausschließlich Lachfalten, das ist ja wohl klar! Meine Augenpartie ist sehr trocken und dünn, so dass ich also Ende 2013  tatsächlich auf die Suche nach einer guten Augenpflege gegangen bin. Mit dem i+m FREISTIL Augenbalsam bin ich fündig geworden.

Die Marke i+m

Ich finde, dass i+m auf NK-Beauty-Blogs bislang ein wenig unterrepräsentiert ist. Dabei gibt es das Unternehmen immerhin schon seit über 35 Jahren! Gegründet wurde i+m im Dezember 1978 von Inge Stamm und Monika Berg – die Initialien der Gründerinnen erklären folglich auch den Marken-Namen. (Eine Unternehmensgründung so kurz vor Weihnachten stelle ich mir ja ziemlich aufregend vor.) Zu Beginn war eine kleine Kräuterhexe auf einem Besen noch das Logo, heute ist das Design eher clean gehalten. Eines der ersten Produkte war eine Karottencreme, die bis heute noch im Sortiment zu finden ist (unter dem Namen „Teint Refresh Creme Karotte Vitamin E“). Im Laufe der Jahrzehnte flossen die nachhaltigen Prinzipien der Gründerinnen immer mehr in die Marke ein – so wurden zum Beispiel 2007 die Verpackungen im Zuge eines Re-Designs auf Grundlage des Cradle-to-Cradle-Prinzips überarbeitet und entsprechend zertifiziert. (Wer mehr über den „Vater“ dieses Prinzips erfahren möchte, sollte mal hier auf Beautyjagd vorbeischauen, dort gibt es auch einen zusätzlichen Lesetipp.) Ein weiterer i+m Marken-Relaunch folgt noch in diesem Herbst – ich bin gespannt!

Die FREISTIL-Pflegeserie

Die FREISTIL-Serie des Berliner Unternehmens i+m ist vor allem für sensible und zu Allergien neigende Haut angedacht. Deshalb wird in diesen Produkten gänzlich auf ätherische Öle verzichtet. Gerade im Augenbereich bin ich doch ziemlich empfindlich, so dass ich dort auf potenziell reizende Stoffe – in welcher Form auch immer – gern verzichte und mich bei meiner ersten Augencreme also für die FREISTIL-Serie entschieden habe.

Verpackung und Design

i und m augenbalsam innen-2

Der Augenbalsam kommt in einem Pumpspender daher. Gerade für Reinigungs- und Pflegeprodukte im Gesicht mag ich Pumpspender sehr, da sie zum einen eine vergleichsweise präzise Dosierung ermöglichen und zum anderen hygienisch sind. Das Design ist unspektakulär, da gibt es andere Marken, deren Design ich augenschmeichelnder finde.  Aber in dem Fall geht die Funktionalität vor. Der 15ml-Spender ist übrigens dank der leichten Verpackung ein echtes Fliegengewicht.

Duft und Inhaltststoffe

Wie schon erwähnt, ist der Augenbalsam frei von ätherischen Ölen. Deshalb hatte ich mich vor dem ersten Gebrauch darauf eingestellt, dass der Balsam einfach nach nichts riechen wird. Und dann: der erste Pumpstoß. Äh….das riecht doch eindeutig nach irgendwas! Nochmal schnuppern…ja, genau! Nach vanilliger Sahne! Nur ganz dezent, aber doch wahrnehmbar. Mmmmh, lecker!

Ein Blick auf die INCI-Liste erklärt es dann auch:

[green_box]AQUA – ALOE BARBADENSIS LEAF JUICE* (Aloe Vera*) – GLYCERYL STEARATE SE – GLYCINE SOJA OIL* – PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL* (Mandel*) – SIMMONDSIA CHINENSIS SEED OIL* (Jojoba*) – GLYCERIN* – CETEARYL ALCOHOL – OENOTHERA BIENNIS OIL* (Nachtkerze*) – HYDROGENATED OLIVE OIL (Olivenwachs) – CETYL ALCOHOL – SODIUM HYALURONATE (Hyaluron) – XANTHAN GUM – HIPPOPHAE RHAMNOIDES OIL* (Sanddorn*) – TOCOPHEROL (Vitamin E) – SODIUM LEVULINATE – SODIUM ANISATE – VANILLA PLANIFOLIA FRUIT EXTRACT* (Vanille*) – SODIUM PHYTATE – ALCOHOL (<0 -1%)[/green_box]

(*) kontrolliert biologisch

Aha! Es ist also tatsächlich Vanille-Extrakt enthalten (Edit: Dank der Naturdrogerie weiß ich jetzt, dass nicht überall, wo Extrakt drauf steht, auch Extrakt i. e. S. drin sein muss). Der Augenbalsam ist übrigens BDIH-zertifiziert.

Anwendung und Wirkung

Der Pumpspender des Augenbalsams funktioniert tadellos, ich kann auch kleinste Mengen problemlos entnehmen, schaut mal hier:

i und m augenbalsam pumpspender2-2-2

Für die Augenpartie inklusive Lidern benötige ich nicht mal einen ganzen Pumpstoß. Zum Vergleich seht ihr auf dem folgenden Bild einen kompletten Pumpstoß und die Menge, die ich tatsächlich benötige (etwa ein Drittel bis ein Viertel eines Pumpstoßes):

i und m augenbalsam menge

Der Augenbalsam lässt sich wunderbar verteilen. Ich klopfe ihn mit den Fingern kurz ein wenig ein, was dann noch übrig ist, verwende ich zwischen den Augenbrauen oder ganz dekadent als Handcreme. Der Balsam zieht sehr schnell ein: Nach dem Einklopfen verwende ich in aller Regel ein Gesichtsöl und wenn ich damit fertig bin, kann ich direkt meine Augen schminken. Das Gefühl ist weder speckig noch zu reichhaltig oder ähnliches.

Dass das Produkt für sensible Haut geeignet ist, kann ich definitiv bestätigen: weder die Lider noch die Augen noch die Partien darum herum brennen oder röten oder sonstiges. Top! Die Wirkung hat mich ebenfalls überzeugt: meine Haut fühlt sich prall, zart, weich und durchfeuchtet an. Dieses Gefühl hält tatsächlich auch den ganzen Tag an. Mittlerweile mag ich das angenehme Hautgefühl so sehr, dass ich den Balsam an manchen Tagen sogar abends verwende.

Preis und Aktionsangebot

15 ml des Augenbalsams kosten 15,90 Euro. Ein annehmbarer Preis, wie ich finde. Und zu guter letzt habe ich noch eine gute Nachricht für euch: Falls ihr mit dem Augenbalsam liebäugelt (haha) oder euch für ein anderes Produkt von i+m interessiert, dann schaut mal bei Najoba vorbei. Dort gibt es noch bis zum 31.08. mit dem Code „iundm2“ einen Rabatt von 20% auf alle i+m-Produkte!

In einem Satz: Der i+m FREISTIL Augenbalsam war für mich sofort ein Glückstreffer in Sachen Augenpflege: reizarm, mit dezentem Duft, in praktischer Verpackung, wirksam und mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis – wenn das Design mich noch begeistern könnte, wäre es die eierlegende Wollmilchsau unter den Augencremes.

Benutzt ihr auch Produkte von i+m? Verwendet ihr spezielle Produkte zur Augenpflege?

 

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply Waldfee 28. August 2014 at 7:32

    Ich habe den Augenbalsam auch schon benutzt. Er ist für mich ganz nett, aber für meine 48 Jahre zu wenig reichhaltig. Da passte die Augencreme für die reifere Haut besser zu mir. Auch von I+M übrigens. Ich weiß nur den Namen nicht mehr. Jetzt benutze ich die Frantsila Augencreme. Leider ist die nicht im Spender, sondern in der Metalltube mit großer Öffnung. Ich finde I+M eigentlich toll, vor allem mag ich die Spender. Leider liegt alles auf meiner Haut und zieht nicht ein, wie auch MG und Sensisana. Ich finde die Firma sonst toll. Sehr gute Qualität für günstig Geld.

    • Reply Herbs & Flowers 28. August 2014 at 12:10

      Du meinst bestimmt die Eye cream rich aus der Age-Protect-Serie? Über die Augencreme von Frantsila habe ich auch schon Gutes gelesen, da wäre aber die Metalltube nicht so mein Fall.

      Liebe Grüße!

  • Reply Ginni 28. August 2014 at 8:14

    Stimmt , von I+M kenne ich bisher auch viel zu wenig. Vor Urzeiten hatte ich mal eine Pflegeserie benutzt, ich weiß aber nicht einmal genau, welche es war … die Augencreme ist interessant, suche gerade nach einer neuen Augencreme, da meine sich dem Ende neigt.

    • Reply Herbs & Flowers 28. August 2014 at 12:12

      Dann wäre der Augenbalsam ja evtl. einen Blick wert, wenn du ein neues Produkt suchst. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply pretty green woman 28. August 2014 at 9:18

    Ich habe gerade erst meine geliebte Augencreme von Frantsila geleert. Das ist die erste ihrer Art, bei der ich einen Effekt (Straffung, vor allem auf dem Lid) feststellen konnte. 🙂

    Als Alternative habe ich mich für die Firming Eye Cream von Living Nature entschieden. Der Freistil Augenbalsam steht allerdings auch noch auf meinem Wunschzettel und wird auf jeden Fall vorgemerkt bleiben!

    Liebe Grüße
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Ich fahre zur on beauty! [Messe]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 28. August 2014 at 12:13

      Dass du ein Fan der Frantsila-Augencreme bist, weiß ich ja durch deinen Blog. 🙂 Wie macht sich die Augencreme von Living Nature bisher so?

      Liebe Grüße!

      • Reply pretty green woman 30. August 2014 at 7:55

        Gut! Ich mag die Augencreme von Living Nature sehr gerne. Man braucht davon auch nur eine Minimenge, sie zieht gut und schnell ein, eignet sich als Make Up- Unterlage und durchfeuchtet die Haut schön. Reizungen o.ä. konnte ich nicht feststellen. Einzig der straffende Effekt war bei meiner von Frantsila größer (nicht sichtbar, aber fühlbar), weswegen ich ihr wohl immer nachtrauern werde. 😉

        Liebe Grüße

        • Reply Herbs & Flowers 30. August 2014 at 20:36

          😀 Auch wenn Frantsila für dich scheinbar unschlagbar war, scheinst du ja mit Living Nature einen ganz passablen Ersatz gefunden zu haben. 😉

          Liebe Grüße und morgen viel Spaß auf der On Beauty!

  • Reply Die Naturdrogerie 28. August 2014 at 11:55

    Bezüglich des umspektakulären Designs, kann ich schon mal sagen, dass der Relaunch einerseits „clean“ auf die Spitze treibt und andererseits mit der Farbgebung neue Wege geht. In jedem Fall ist es kein Rückschritt. Wie gut es mir wirklich gefällt, entscheide ich, wenn die Sachen hier stehen. 🙂

    Beim Wort „Vanilleextrakt“ bin ich ein wenig zusammen gezuckt. Das stimmt so nicht. Die Vanille wird komplett vermahlen und in den Freistil-Produkten verarbeitet. „Extrakt“ wäre ja doch wieder das ätherische Öl und damit nicht parfumfrei.

    So oder so ist der Duft natürlich super! 😀 Der Augenbalsam und die Handcreme sind daher auch bei Nicht-Allergikern ziemlich beliebt.

    20% auf i+m bei Najoba? Na da müssen wir im September aber nachlegen. 😉 Wir wollten nicht jetzt schon ausverkaufen, da die neuen i+m Sachen ja erst Anfang Oktober kommen sollen.

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • Reply Herbs & Flowers 28. August 2014 at 12:20

      Jetzt bin ich gleich doppelt gespannt auf das neue Design! 😀 Cleane Gestaltung mag ich an sich eigentlich gern, aber das bisherige Design fand ich schon etwas öde.

      Zum Vanille-Extrakt: da habe ich beim Schreiben tatsächlich noch überlegt, ob das denn auch so stimmt. Es ist ja als „Vanilla Planifolia Fruit Extract“ deklariert, was laut Kosmetikanalyse auch als „Vanilleextrakt“ bezeichnet werden kann. Andererseits ist deine Erläuterung natürlich absolut schlüssig. Jetzt bin ich verwirrt und bitte um kompetente Aufklärung. 😉

      Und ja, die 20% bei Najoba sind wirklich attraktiv. Aber gut zu wissen, dass ihr im September nachzieht – solange sollte ich mit meiner Flasche noch hinkommen. 🙂

      Liebe Grüße nach Mainz!

      • Reply Die Naturdrogerie 28. August 2014 at 13:47

        Der Unterschied ist eben der, dass man mit Extrakt einen alkoholischen Auszug meint – und damit eben das ätherische Öl der Vanille. Bei i+m wird aber kein Auszug gemacht, sondern die Schote komplett vermahlen (oder zumindest das Mark – bitte nicht festnageln!).

        Die INCI-Deklaration ist ohnehin nicht wirklich exakt. Mal davon abgesehen, dass bei Ölen überhaupt nicht aufgeführt wird (bzw. aufgeführt werden muss) wie sie gewonnen wurden und wie sie aufbereitet wurden, ist man auf ein festes Set standardisierter Begriffe festgelegt. Es ist also gut möglich, dass i+m, um der INCI zu entsprechen, Vanilla Plantifolium Extract schreiben muss, aber damit trotzdem nicht der Auszug im eigentlichen Sinne gemeint ist.

        Das ist alles immer furchtbar kompliziert mit der Kosmetikverordnung und der Deklarationspflicht. Vor lauter Pflichtangaben bleibt auf den Verpackungen in den meisten Fällen gar kein Platz mehr für die interessanten Aspekte der verwendeten Inhaltsstoffe. Es sei denn, man würde komplett auf das Aussehen pfeifen und alles mit Text zukleistern … 😉

        Liebe Grüße aus Mainz
        Die Naturdrogerie

        • Reply Herbs & Flowers 28. August 2014 at 16:03

          Ich sehe schon, in Sachen INCI-Deklaration habe ich noch jede Menge Informationsbedarf. 😉 Danke nochmal für die Erläuterungen! Ich habe im Text gleich noch eine Anmerkung ergänzt.

          Liebe Grüße!

  • Reply Lara 28. August 2014 at 11:59

    Ich liebe die Marke i+m. Ich habe schon einiges davon ausprobiert und bin nie enttäuscht gewesen. Alles gut vertragen, angenehmer Duft und preislich völlig ok. Ich mag auch das minimalistische Design und die leichte Verpackung. In meinem Urlaub konnte ich alles mitnehmen ohne nach Kleingrößen zu suchen.

    • Reply Herbs & Flowers 28. August 2014 at 16:04

      Das klingt ja wirklich sehr positiv! Ich hatte bislang außer dem Augenbalsam noch ein Duschgel (Grapefruit Argan, wenn ich mich richtig erinnere) und Reisegrößen aus der Berlin-Serie.

      Liebe Grüße!

  • Reply Andrea B. 28. August 2014 at 19:05

    Hallo, ich benutze diese Augenpflege ständig, da ich im Augenbereich mit Neurodermitis „gesegnet“ bin. Ich liebe den Geruch, der sich auch in der entsprechenden Reinigungsmilch wiederfindet. Von der Reichhaltigkeit könnte er auch etwas mehr sein, aber ich nutze den Balsam abends und tagsüber etwas reichhaltigeres von La Mer med. Es ist nicht so einfach im Bereich NK etwas passendes zu finden. Die Santaverde war mir nicht pflegend genug und eine von Dadosens gefiel mir auch nicht so. Insgesamt finde ich I+M aber klasse und habe auch schon andere Produkte getestet 🙂 LG Andrea

    • Reply Herbs & Flowers 29. August 2014 at 9:20

      Hallo Andrea, da hast du ja schon einige Augenpflegeprodukte getestet! Mit i+m habe ich offensichtlich gleich einen Glücksgriff gemacht. 🙂 Schön, dass du damit auch so gut zurecht kommst.

      Liebe Grüße!

  • Reply Petra 28. August 2014 at 19:11

    Da geht’s mir wie Waldfee, für uns ältere Semester ist der einfach nicht mehr reichhaltig genug. Ich benötige da etwas mehr wumms, aktuell benutze ich morgens den Roller von bio logical mit dem schönen und treffenden Namen Goodbye Sandman, der kühlschrankkalt meine dicken Klüsen auf Normalmaß zurückschraubt. Abends benutze ich aktuell eine alte Liebe, die Regenerationspflege von Hauschka. Aber wie einige andere Ladies auch, die schon schwerere Geschütze benötigen, liebe ich auch die Frantsila Augencreme.

    Aus der Freistil-Serie benutze ich aktuell noch den Rest der Reinigungsmilch, die mir ganz gut gefällt, aber eben nicht so gut wie die Reinigungsmilch von Frantsila oder die Hamamelis-Reinigungsmilch von Provida oder den Klassiker, die von Hauschka. Ich vertrage die Freistil-Reinigungsmilch super, aber die anderen schmeicheln meiner Haut mehr. Regelmäßig benutze ich eigentlich nur die Freistil-Handcreme. Durch die verwendung der Vanille als sehr gut verträglichem Wirkstoff, zur Konservierung und dezenten beduftung wird der miefige Eindruck vieler anderer unbedufteter Kosmetika vermieden, das mag ich gerne. Für extrem empfindliche Haut oder auch als günstigere Alternative zur Weiße Malve Babyserie von Weleda empfehle ich die Freistil-Serie oft.

    i+m unterstütze ich natürlich schon aus Lokalpatriotismus und aus alter Solidarität aus der Frauenbewegung. Die Produkte aus der Berlin-Serie sind ein schönes Mitbringsel – NK aus Berlin, in Berlin hergestellt, mit Berlin-typischem Design und Berlin im Namen, dazu Unisex-Duft, das passt immer 😉

    Das Design und den Verzicht auf Umverpackungen finde ich aus ökologischer Sicht sehr konsequent. Die gesamte Produktrange passt in 8 oder 9 (hab sie mal gezählt, weiß es aber nicht mehr genau) Spender, dazu eine Travelsizetube und Probensachets. Die Serienzugehörigkeit wird nur durch die Aufkleber bestimmt – ein sehr reduziertes und durchdachtes Konzept. Im Bioladen finde ich die Produkte sofort, da sie immer sehr aufgeräumt aussehen. Außerdem finde ich, dass das Preis-Leistungsverhältnis der Marke stimmt. Und den Probierservice kann ich nur empfehlen http://www.iumn.de/probierservice.html , die Sachen waren superfix da.

    • Reply Herbs & Flowers 29. August 2014 at 9:23

      Die Berlin-Serie habe ich zuallererst in einem Hotel in Berlin entdeckt. Da gab es statt Betthupferli kleine Sachets mit Fußcreme, die auf den Kopfkissen lagen und die Travel Sizes haben die üblichen Verdächtigen im Hotelbad ersetzt, das fand ich richtig klasse. Das reduzierte Verpackungskonzept finde ich auch lobenswert. Danke auch für den Hinweis zum Probierservice!

      So langsam interessiert Frantsila mich mehr und mehr, ich habe davon noch gar kein Produkt verwendet, bei Gelegenheit schaue ich mir die Sachen mal genauer an.

      Liebe Grüße!

  • Reply Kersche 29. August 2014 at 19:36

    Hallo Ihr Lieben, ich wollte nur einen kleinen Shopping-Tip weitergeben, nicht nur für HamburgerInnen: Der Budni Naturkosmetikshop Aliqua hat neben anderen Angeboten gerade viele i+m Produkte für 50%, zumindest online. Meiner Erfahrung nach sind die Sachen dann vor Ort genauso günstig.

    • Reply Herbs & Flowers 29. August 2014 at 21:41

      Danke für den Tipp!

      Liebe Grüße!

  • Reply strawberrymouse 30. August 2014 at 14:08

    Meines Erachtens nach die beste Augencreme im NK-Bereich: die INCIS sind top.
    Leider, leider kühlt sie nicht und das ist genau das was ich suche 🙁

    • Reply Herbs & Flowers 30. August 2014 at 20:33

      Hmmm…vielleicht wäre dann der kühlende Augen-Roll On von Primavera was für dich?

      Liebe Grüße!

  • Reply Leichte Frühlingspflege mit der i+m Tausendschön Körperlotion - herbsandflowers.de 27. April 2015 at 0:18

    […] 8 Monaten (witzigerweise fast auf den Tag genau) schon ein paar Worte verloren, als ich euch den Augenbalsam aus der Freistil-Serie vorgestellt habe, der auch in meiner Auflistung duftstofffreier Naturkosmetik auftaucht. Nun hat es […]

  • Reply Erfrischend anders: die Tausendschön Deocreme von i+m Naturkosmetik - herbsandflowers.de 13. September 2017 at 11:45

    […] Freistil Augenbalsam (damals noch im alten […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv