Die Königin der Alpen: mit Zirbe entspannen und durchatmen

29. November 2017
aromatherapie zirbe

Ich liebe den Duft von Nadelbäumen. Als Lausitzerin bin ich mit Kiefern direkt vor der Haustür aufgewachsen und wenn ich heute den Duft von Kiefernadeln rieche, muss ich unweigerlich an meine Heimat denken. Nichts gegen Laubbäume, aber nichts entspannt mich im Wald so schnell wie der intensive Duft von Nadelbäumen, vor allem im Herbst, wenn die Luft feucht ist.

Zu den Kieferngewächsen zählt auch die Zirbe, die auch als Bergkiefer oder Arve bekannt ist. Aus den Zweigen lässt sich durch Wasserdampfdestillation ätherisches Öl gewinnen, das einen charakteristisch holzig-klärenden Duft hat. Auf körperlicher Ebene wirkt es vor allem schleimlösend und durchblutungsfördernd und ist daher ein prima Begleiter bei Erkrankungen der Atemwege. Psychisch wirkt ätherisches Zirbenöl stärkend und aufbauend, aber auch einhüllend. Ich bin im letzten Jahr ein großer Zirbenfan geworden und halte gern nach Neuheiten Ausschau, die mir das wohlige Zirbenfeeling nach Hause bringen. Das sind meine aktuellen Lieblinge:

Zirbenkugel und ätherisches Öl von Primavera

primavera zirbelkiefer zirbenkugel

Die Zirbenkugel von Primavera stammt aus der letzten Weihnachtssaison, ich hatte sie von Primavera als PR-Sample erhalten. Zum Glück wurde sie in das Standardsortiment übernommen! Sie begeistert mich nicht nur mit Formschönheit, sondern auch mit ihrer Funktionalität. Entweder kann man sie als eine Art „Duftbaum“ der anderen Art verwenden, denn gerade frisch nach dem Auspacken riecht sie unverkennbar waldig nach Zirbe und soll so den gesunden Schlaf unterstützen. Im Laufe der Zeit lässt der Duft etwas nach und dann lässt sie sich super als Duftstein verwenden. Einfach einige wenige Tropfen des ätherischen Öls nach Wahl oben in die Mulde geben, fertig. Klar, dass ich das ätherische Zirbenöl griffbereit habe. Das kleine Fläschchen hat sich im letzten Jahr hinter einem Türchen des duften Primavera-Adventskalenders (PR-Sample) verborgen. Es ist auch als Fullsize erhältlich und kostet dann um die 8 Euro.

Duschtabs von Waltz7

waltz7 relaxing zirbe

Von den Duschtabs der österreichischen Marke Waltz7 habe ich euch erst neulich berichtet. Als ich entdeckt hatte, dass es die Tabs auch in einer Zirben-Variante gibt, MUSSTE ich sie einfach bestellen! Ich finde die Idee der Tabs so toll! Aromatherapie für die Dusche – eine super Sache, wenn man entweder keine Badewanne hat oder (so wie ich derzeit) einfach selten Zeit zum Baden hat. Geeignet sind die Tabs auch für diejenigen, die ihre Haut nicht mit Duftstoffen in Berührung bringen möchten.

waltz7 relaxing zirbe 2

Die Anwendung ist ein Kinderspiel: Duschtab aus seiner Verpackung befreien und ab in die Dusche. Ich platziere den Tab so, dass das Wasser beim Duschen nicht direkt auf ihn draufprasselt, sondern ihn eher von unten sanft umspült – so hält das Dufterlebnis länger an. So lange, wie der Tab braucht, um sich ganz aufzulösen, dusche ich normalerweise gar nicht mehr. 😀 Für mich ist das also tatsächlich eine Wellness-Einheit. Eine Packung enthält insgesamt 7 Tabs, die für bis zu 14 Anwendungen reichen. Bezahlt habe ich im Online-Shop von Waltz7 dafür 14,50 Euro. Schade finde ich nur die Kunststoff-Verpackung (also nicht der Tabs selbst, sondern den Umkarton). Das hätte man sicher auch irgendwie smarter lösen können. Es gibt auch Probier-Boxen mit einer bunten Mischung der verschiedenen Sorten. Sehr gern mag ich bisher auch die Variante „Calming Forest“, die mit frischem Fichtennadelduft mein Begleiter während der letzten Erkältung war.

Zirbenkissen von Insieme

zirbenkissen

Gerade auf Reisen gibt es ja kaum etwas, was mich mehr vom Schlafen abhält, als unbequeme Kopfkissen oder kratziges Bettzeug, das auch noch unvertraut duftet. Da ist ein kleines Zirbenkissen genau der richtige Begleiter – die Zirbenholz-Flocken verbreiten einen wohligen, klärenden Duft und helfen so beim Einschlafen. Dieses Exemplar von Insieme, das ich bei der Naturdrogerie gekauft habe (ist allerdings gerade ausverkauft #sorrynotsorry), kommt auch noch mit einem hübschen alpinen Motiv daher. Der Kissenbezug besteht aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle, das Kissen selbst wurde in Österreich von Menschen mit Beeinträchtigungen in ökosozialen Einrichtungen in Handarbeit gefertigt. Die enthaltenen Flocken stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft in den Tiroler und Kärntner Bergen. Nächstes Jahr darf das Kissen mit auf Reisen gehen, bis dahin sorgt es im heimischen Schlafzimmer (passenderweise in unserem Zirbenbett) für gutes Schlafklima.

Erspäht habe ich übrigens auch noch diverse Zirbenprodukte von Saint Charles, vor allem das Raumspray und der Diffuser lachen mich sehr an. Nun, vielleicht gibt es das dann im nächsten Jahr.

Mögt ihr Zirbenduft auch so sehr wie ich? Und wenn ja, in welcher Form: als Kissen, Spray, in der Duftlampe, …?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Waldfee 1. Dezember 2017 at 16:12

    Die Zirbenkugel sieht ja toll aus. Aber nach der Benutzung mit dem ÄÖ kann man den ja nicht wirklich reinigen, oder? Diese kleinen Steine koche ich manchmal aus, das geht ganz gut.
    Die Benutzung des Duschtabs hat’s sich mir nicht wirklich erschlossen 🙂
    Liebe Grüße aus dem Norden

    • Reply Herbs & Flowers 1. Dezember 2017 at 18:50

      Das mit der Reinigung ist eine gute Frage! Die Frage hat sich mir bisher noch gar nicht gestellt, da ich die Kugel bisher tatsächlich nur mit Zirben-ÄÖ beduftet habe, für alles andere nutze ich meine Duftsteine aus Keramik.

      Und das mit den Duschtabs habe ich offensichtlich nicht verständlich genug erklärt! Man legt sie in die Dusche und bei Kontakt mit Wasser fangen sie an, leicht zu „sprudeln“ (wegen des enthaltenen Natrons) und lösen sich so nach und nach auf. Die enthaltenen ätherischen Öle verströmen dabei in der Dusche ihr Aroma. Quasi wie eine Badebombe, nur eben für die Dusche. 🙂

      Liebe Grüße gen Norden!

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv