Die Liquid Eyeshadows aus der Zanzibar-LE von Couleur Caramel

6. Juni 2016
couleur caramel le zanzibar liquid eyeshadow2

Augen-Makeup bei Schlupflidern ist ja so eine Sache. Wenn mich jemand nach Empfehlungen fragen würde, um Schlupflider zu schminken, wäre mein erster Tipp: Finger weg von Cremeprodukten. Die verschwinden viel zu schnell in die Lidfalte oder wandern irgendwohin, wo sie nicht hingehören. Heute zeige ich euch ein Produkt, das andere flüssige/cremige AMU-Produkte ziemlich alt aussehen lässt (ja, auch die Lidschatten von RMS Beauty) und auch bei Schlupflidern gut funktioniert: die Liquid Eyeshadows aus der aktuellen Limited Edition von Couleur Caramel.

Die Zanzibar Limited Edition

Die aktuelle LE von Couleur Caramel umfasst folgende Produkte:

  • 4 Liquid Eyeshadows
  • 2 Lippenstift Kits
  • 2 Creme Rouges
  • 1 Mascara
  • 3 Nagellacke

Ich habe einen der flüssigen Lidschatten und das Mascara-Duo als PR-Sample erhalten. Mit der Mascara experimentiere ich gerade noch. Der Lidschatten hat mich schon nach den ersten Anwendungen so überzeugt, dass ich mir 2 weitere Farben bestellt habe.

Goldiges Design

couleur caramel le zanzibar liquid eyeshadow

Die Liquid Eyeshadows stecken in einer Art Stift aus Kunststoff, umhüllt von dem für Couleur Caramel typischen Pappgehäuse. Das Design der Limited Edition ist herrlich, finde ich: goldene Grafikmuster auf weißem Grund, die im Sonnenlicht metallisch glänzen. Ich habe sofort weiße Strände, blauen Himmel und das Glitzern des Meeres vor Augen. Im Laufe der Zeit nutzt sich die goldene Schrift und das Grafikmuster allerdings ab.

Nicht durchdrehen, sondern geduldig bleiben

Unter der Hülse verbirgt sich der Applikator für den Lidschatten, der durch kleine Löcher dosiert wird:

couleur caramel le zanzibar liquid eyeshadow applikator

Am anderen Ende des Stifts befindet sich der Drehmechanismus. Gerade bei der ersten Anwendung kann der einen ganz schön ins Schwitzen bringen, denn das ist definitiv nichts für Ungelduldige (wie mich). Beim dritten Lidschatten habe ich mal angefangen zu zählen, wie viele Drehbewegungen ich gebraucht habe, bis der Lidschatten endlich im Applikator zu sehen war. Nur so viel: bei 100 habe ich aufgehört zu zählen. Also einfach dran bleiben – früher oder später zeigt sich der Lidschatten dann tatsächlich:

couleur caramel le zanzibar liquid eyeshadow applikator3

Beauty-Werkzeug zur Unterstützung

Sobald der Lidschatten sich im Schwämmchen zeigt, kann er aufgetragen werden. Das funktioniert grundsätzlich direkt mit dem Stift, ich bevorzuge allerdings dafür einen Pinsel. Dabei heißt es relativ fix sein, denn die flüssig-gelige Textur trocknet recht schnell an. Mehr ist in dem Fall übrigens mehr, denn am schönsten sehen die Farben aus, wenn sie deckend sind.

Metallischer Chic in vier Nuancen

couleur caramel le zanzibar liquid eyeshadow

Drei von vier Farben habe ich nun daheim:

  • Baobab: ein bronziges Schokobraun, das in getrocknetem Zustand fast schon ins Aubergine-Farbene tendiert
  • Gold Nugget (PR-Sample): ein sattes, warmes Gold mit einem leicht kupfrigen Einschlag.
  • Sand: ein schwer zu beschreibender Farbton, liegt je nach Lichteinfall irgendwo zwischen hellem Haselnuss und blassem Taupe

Geswatcht sehen sie so aus (von links nach rechts: Gold Nugget, Sand, Baobab):

couleur caramel liquid eyeshadow swatch

Und hier nochmal bei etwas anderem Licht, da seht ihr vor allem, wie schön Sand je nach Lichteinfall changiert:

couleur caramel liquid eyeshadow swatch

Ein langanhaltendes Vergnügen

Das Beste an den Flüssiglidschatten ist eindeutig ihre Haltbarkeit. Einmal aufgetragen halten sie sehr gut, vor allem, wenn man die Lider vorher gut abgepudert hat. Nach ein paar Stunden rutscht die Farbe bei mir dennoch etwas in die Lidfalte – aber deutlich später als es bspw. Magnetic von RMS Beauty bei mir tut. Auf dem gesamten Lid mag ich den metallischen Look – abgesehen von Sand – allerdings nicht so. Stattdessen nutze ich die Farben als Lidstrich – und der hält locker mehrere Stunden durch! Wie es bei richtig sommerlichen Temperaturen aussieht, weiß ich noch nicht, aber an den meisten Tagen im Jahr machen die Liquid Eyeshadows eine gute Figur, schätze ich. Die Töne lassen sich auch miteinander kombinieren: so habe ich bspw. auch schon Sand auf dem gesamten beweglichen Lid getragen und Baobab als Lidstrich darüber getragen. Wenn man genügend vom Applikator mit einem Pinsel entnimmt, lassen sich die Farben in flüssigem Zustand miteinander vermischen (z. B. auf dem Handrücken) und anschließend auf dem Lid auftragen.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe

couleur caramel le zanzibar liquid eyeshadow

Die Liquid Eyeshadows basieren auf Wasser, Rizinusöl, verarbeiteten Ölen und Aprikosenkernöl. Sie sind dabei geruchsneutral:

Aqua (Water), Ricinus Communis (Castor) Seed Oil *, Caprylic/capric triglyceride, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil*, Glycerin**, Polyglyceryl-6 Distearate , Sucrose Laurate, Carrageenan, Alcohol**, Dehydroacetic acid, Benzyl alcohol

May contain (+/-): CI 77891 (Titanium dioxide), CI 77491 (Iron oxides), CI 77492 (Iron oxides), CI 77499 (Iron oxides), CI 77007 (Ultramarine), Mica, Silica

Mein Tipp: im Ausland bestellen

Erhältlich ist die gesamte Zanzibar-LE zum Beispiel bei 100% Naturkosmetik. Dort kosten die Liquid Eyeshadows jeweils 21,50 Euro. Ich hatte eigentlich nur aus Neugier mal geschaut, wie hoch die Preise im französischen Online-Shop Mademoiselle Bio sind. Und siehe da, dort liegt der Preis jeweils bei 14,90 Euro! Der Nagellack, mit dem ich geliebäugelt habe, kostet 7 Euro statt 16,50 im deutschen Online-Shop. Also habe ich mein Warenkörbchen fix gefüllt und noch ein Produkt von Ballot-Flurin dazu gepackt. Damit haben sich die Versandkosten von 13,49 am Ende definitiv gerechnet. Mein Päckchen war nach 5 Tagen bei mir, Proben gab’s auch dazu. Ich werde nun sicher öfter mal online im französischen Naturkosmetik-Paradies stöbern!

Schöne Farben, edles Design, tolle Kombinationsmöglichkeiten, hohe Farbbrillanz und top Haltbarkeit – die Liquid Eyeshadows von Couleur Caramel begeistern mich sehr! Weitere Reviews findet ihr auf PuraLiv, Pretty Green Woman, Tried it out, Fräulein Immergrün und Beautyjagd.

Tragt ihr gern flüssigen oder cremigen Lidschatten? Und habt ihr auch ein Auge auf die Farben von Couleur Caramel geworfen?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

21 Comments

  • Reply Fräulein Immergrün 6. Juni 2016 at 7:21

    Liebe Ida,
    wie schön deine Makroaufnahmen sind – wundervoll! Hut ab, für diese Fotos 🙂
    Mir hat es der Sandton sehr angetan – er ist kühl, schimmert fantastisch und ich bin schwer am überlegen, ob ich ihn mir zusätzlich noch bestellen könnte. Vl findet sich ja noch jmd hier unter deinen Kommentaren und wir könnten eine Sammelbestellung machen 😀
    Den Goldton trage ich leider viel zu selten bzw kaum. Obwohl ich die Qualität wirklich schätze, aber er ist eben einfach zu Roségold und passt leider häufig nicht. Mit Sand bin ich da freier.
    Übrigens kann man den auch als Lidstrich gut verwenden – ich könnte mir vorstellen, dass dein Aubergine-/ Braunton wunderbar dafür geeignet ist 🙂

    Danke für die Verlinkung und grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Kurz gesagt: Lieblingsmascara (Precision & Care von Annemarie Börlind)My Profile

    • Reply Valandriel Vanyar 6. Juni 2016 at 11:40

      Ich wäre evtl. dabei 😉 Mich spricht nämlich Amethyst sehr an und ich mag mich nicht darauf verlassen, genau den Lidschatten noch zu finden, wenn ich nach Frankreich gehe.
      Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Internationale vegane Naturkosmetik-Handcremes im VergleichMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:32

      Sand ist auch für mich der alltagstauglichste Ton, den ich sicher am häufigsten tragen werde. Wobei Baobab auch durchaus büro- und alltagstauglich ist, vor allem als Lidstrich, so wie ich es ja auch beschrieben habe. Und danke für dein Kompliment zu den Fotos – mit meinem Makro-Objektiv konnte ich mich hier gut austoben! 🙂

  • Reply Daniela aus Berlin 6. Juni 2016 at 7:23

    Ach, Ida, da habe ich letztens hier herum getönt, dass ich wegen meiner Schlupflider keine AmU-Produkte mehr kaufe und nun hat mich Deine schöne Vorstellung total angefixt!!! Wirklich wunderschöne Farben und ich stelle mir das so schick vor als Lidstrich!

    PS: Teste nun seit 1 Woche meinen netten Gewinn von Dir, das Bio Deo Roll-on Green Myrte und bin von der Pflegewirkung und dem kräuterigen Duft auch angetan. Es wirkt allerdings bei mir nur länger an nicht heißen Tagen, da setze ich es aber fleißig ein, damit sich meinen Achseln mal vom Natron erholen. Vielen Dank noch mal!

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:33

      Hihi, an deinen Kommentar musste ich beim Schreiben auch denken – einige Produkte funktionieren eben auch bei Schlupflidern bestens. 😉

      Ah, schön, dass dir das Deo gut gefällt! Ich nutze es auch gern, um zwischendurch eine Natron-Pause einzulegen. 🙂 Viel Freude weiterhin damit!

  • Reply pretty green woman 6. Juni 2016 at 7:42

    Hehe, ich musste schmunzeln – ich dachte bei der ersten Anwendung des Liquid Eyeshadows nämlich schon, dass der Drehmechanismus kaputt ist, weil es so ewig gedauert hat, bis etwas kam.^^

    Sand finde ich auch wunderschön! Gold Nugget trage ich nicht sooo oft, weil mir der Ton großflächig aufgetragen nicht so gut steht. Das dürfte bei Sand anders sein, der scheint mir etwas alltagstauglicher zu sein. Für den Auftrag nehme ich übrigens auch lieber einen Pinsel. 🙂

    Liebe Grüße und danke fürs Verlinken,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Geswatcht: Liquid Lipstick Coral Wedding von Studio 78 ParisMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:34

      Ja, Sand kann ich mir an dir auch gut vorstellen, wobei ich Gold Nugget auf deinen Tragefotos auch sehr hübsch fand. 🙂 Und dieser Drehmechanismus ist echt nix für Ungeduldige! 😀

  • Reply Waldfee 6. Juni 2016 at 7:53

    Ha, wenn ich eins nicht benutze, dann ist das Lidschatten. Gefallen würde mir der mittlere geswatchte Ton. Da bin ich aber froh: wieder Geld gespart😀

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:34

      Hihi, ja, da bist du fein raus, Waldfee! 😀

  • Reply Elisabeth Green 6. Juni 2016 at 8:19

    Die Farben sind wirklich traumhaft! Fürs gesamte Lid sind sie mir aber auch too much. Lg
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Neues aus der Biowelt #JuniMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:35

      Ja, ich finde die dezentere Variante als Lidstrich auch ansprechender.

  • Reply Annabell 6. Juni 2016 at 10:47

    Danke für den tollen Tipp mit dem Online-Shop! Da bekommt man schon mehr Lust auf die Produkte 🙂 Gerade die Lidschatten habe ich auch schon in den anderen Beiträgen bewundert… kommt auf meine virtuelle Wunschliste!

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:35

      Dann viel Spaß beim Stöbern bei Mademoiselle Bio! 🙂

  • Reply Die Lidschatten aus LE Zanzibar Palace von Couleur Caramel (2016) | Beautyjagd 6. Juni 2016 at 11:01

    […] Tried it out haben den Lidschatten Gold Nugget und die schwarz-goldene Doppel-Mascara getestet, auf Herbs&Flowers gibt es drei der Lidschatten zu […]

  • Reply Petra 6. Juni 2016 at 12:51

    Ich war mit ja ganz sicher, dass ich die nicht brauche und sowieso schon genug habe und für Glitziblitzi auch schon zu alt bin und auch noch Schlupflider habe…
    Pfui pfui, dieses mal hast du mich wirklich angefixt. Aber eine Frage noch – wie lassen sie sich verblenden?
    Ach ja, und das mit dem Drehmechanismus kenne ich schon von den Studio 78 Lippies, dort muss Mann allerdings drücken. Und jedes mal bin ich ungeduldig und knipper am Ende so oft, dass ich ner halben Fußballmannschaft die Lippen anmalen könnte 😜

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:37

      Hmmm, mit dem Verblenden das habe ich noch nicht wirklich versucht, das könnte aufgrund der Textur auch etwas schwierig sein. Eventuell funktioniert es, wenn man mit einem kleinen Makeup-Ei arbeitet und seeehr fix ist. Stimmt, bei den Lippenstiften von Studio 78 bin ich bei der ersten Anwendung mit dem Klicken auch fast wahnsinnig geworden! 😀 Und dann kommt am Ende ’ne halbe LKW-Ladung raus, haha.

  • Reply strawberrymouse 7. Juni 2016 at 0:15

    Trotz meiner Schlupflider liebe ich Cremelidschatten…und die Stifte sprechen mich extrem an.
    Die Farben sind alle toll, nur Baobab passt nicht so ganz zu mir, denke ich.
    An die Lippenstifte von Studio 78 musste ich auch direkt denken…ich hatte schon geglaubt meiner sei kaputt so häufig habe ich geklickt.^^
    Bei Le Monde du Bio liegt das Porto nur bei 9,90€…ich bin auch sehr versucht dort zu bestellen,…

    Zeigst Du den Nagellack noch? Auf den bin ich ja auch gespannt.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[New In] Preview statt PostviewMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 8. Juni 2016 at 15:38

      Ja genau, so ging es mir bei den Lippenstiften von Studio 78 aus. Gedanklich sieht man sich das Ding schon reklamieren, ehe man dann gefühlt 20 Münder damit schminken könnte. 😀

      Eigentlich hatte ich nicht vor, den Nagellack nochmal gesondert vorzustellen. Aber wenn du schon explizit danach fragst, könnte ich ja mal einen Post zu meinen Sommerlack-Favoriten schreiben – da wäre der Lack dann definitiv dabei, er ist sooooo schön!

  • Reply News and reviews from the world of organic beauty: 22 | Beautyjagd 22. Juni 2016 at 11:02

    […] check out the blogs of Pretty Green Woman, Fräulein Immergrün, Pura Liv and Tried it out. Herbs&Flowers has reviewed three of the […]

  • Reply Meine Highlights aus dem neuen dekorativen Sortiment von Dr. Hauschka - herbsandflowers.de 30. August 2017 at 19:12

    […] Applikation und Dosierung ist mit Hilfe des Drehmechanismus, wie wir ihn zum Beispiel auch von den Flüssig-Lidschatten von Couleur Caramel kennen, spielend […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv