Eine haarige Angelegenheit: Pflege- und Stylingprodukte von Unique

9. März 2015
unique haircare

Wenn es eine Produktkategorie gibt, bei der ich meinen Konsum tatsächlich als minimalistisch bezeichnen würde, dann sind es Haarprodukte. Ich habe maximal zwei Shampoos gleichzeitig in Gebrauch, gleiches gilt für Styling-Produkte. Meine kurzen Haare sind absolut pflegeleicht und den Out-of-Bed-Look nehme ich oft wörtlich, so dass ich meine Zeit morgens im Zweifelsfall lieber dafür opfere, mich in ein gutes Körperöl zu hüllen oder meine Lidschattensammlung nach und nach zu reduzieren. Aktuell habe ich für meine Haare drei Produkte in Gebrauch, die alle von der gleichen dänischen Marke stammen: Unique.

Dänemark verbinde ich persönlich mit Meer und Wind. (Genau genommen auch mit Kopenhagen, das seekrankheitsbedingt unter mir zu schwanken schien, aber das ist eine andere Geschichte.)  Also habe ich das erste frühlingshafte, milde Wochenende in diesem Jahr genutzt, um mich mit meinen Unique-Produkten im Gepäck ans Wasser zu begeben  – allerdings  nur an eine der hiesigen Talsperren und leider nicht ans Meer.

Unique – biologisch, fair, transparent

Unique ist ein Familienunternehmen, das durch Jørgen Theils Mortensen & Hanne Vernegreen Rasmussen gegründet wurde. Hergestellt werden die Produkte in der Stadt Fredericia auf der Halbinsel Jütland. In vielen der Produkte, insbesondere in den Shampoos, ist Bio-Molke enthalten, die zu einem Großteil Wasser als Inhaltsstoff ersetzt. (Moment mal: Wasser, das durch eine andere, gehaltvollere Substanz ersetzt wird? Erinnert mich spontan an Santaverde!) Zum Einsatz kommen darüber hinaus weitere heimische Pflanzen wie Löwenzahn, Holunderblüte oder Birke.

Das Unternehmen legt Wert auf Transparenz – so ist auf jedem der Produkte deklariert, wie hoch die Anteil an Inhaltsstoffen sind, die aus Bio-Anbau stammen oder fair gehandelt wurden. Die Produktion erfolgt unter Einsatz von Windenergie. Beduftet sind die meisten der Produkte mit dem ätherischen Öl von Kornblumen – ein ganz subtiler, frischer, blumiger, leichter Duft, den meine Nase sehr mag. Auch das Design mit den Pflanzen-Zeichnungen und den unterschiedlichen farbigen Streifen gefällt mir.

Mittlerweile umfasst das Ecocert-zertifizierte Sortiment nicht nur Produkte für die Haare, sondern auch für den Körper. Meine bisherigen Erfahrungen mit Unique sind allesamt „haarig“ und beziehen sich auf folgende drei Produkte:

Sauberes Haar – Unique Tiefenreinigendes Shampoo

unique shampoo

Ich habe im Naturkosmetik-Bereich mittlerweile schon viele Shampoos ausprobiert.  Das tiefenreinigende Shampoo von Unique ist bisher das Einzige, das ich mehrfach nachgekauft habe. Schon eine kleine Menge davon reicht aus, um meine Haare bereits im ersten Waschgang blitzeblank zu bekommen. Gewohnheitsmäßig shampooniere ich häufig dennoch zweimal, schon allein, weil ich den Schaum auf dem Kopf so mag und eine kleine Kopfmassage am Morgen ja auch ganz nett ist. 😉 Außerdem mag ich wie gesagt den subtilen Duft nach Kornblumen sehr!

Das Shampoo basiert auf Wasser, Molke, Aloe Vera-Saft und Sodium Coco-Sulfat (einem Tensid):

[green_box] Aqua (Water)(Eau), Whey*, Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice*, Sodium Coco-Sulfate, Decyl Glucoside, Cocamidopropyl Betaine, Lactic Acid, Xanthan Gum, Glycerin**, Sodium Benzoate, Parfum (Fragrance), Potassium Sorbate, Taraxacum (Dandelion) Officinale Leaf Extract*, Alcohol**, Limonene, Citral

*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau. **Hergestellt mit Bio-Inhaltsstoffen

41 % ökologisch zertifiziert, 20 % nachhaltig, 20 % Fair Trade, 20% regional erzeugten Inhaltsstoffen, 99 % natürlichen Ursprungs, 100 % Windenergieerzeugung [/green_box]

Auch auf Reisen macht sich das Shampoo gut, da es eine kleine Schwester hat, die mit ihren 9 cm locker ins Reisegepäck passt:

unique tiefenreinigendes shampoo

Wer behauptet, dass Naturkosmetik-Shampoos nur glitschig sind und nicht schäumen, sollte sich dieses Shampoo definitiv mal näher ansehen. So begeistert in Sachen Shampoo war ich bisher eigentlich nur von Rahua, das allerdings in eine deutlich höhere Preisklasse fällt. Das tiefenreinigende Shampoo von Unique kostet um die 12 Euro. Eine Flasche reicht bei meinen kurzen Haaren ewig, so dass ich gern bereit bin, diesen Preis zu zahlen.

Griffiges Haar – Unique Meersalzspray

unique meersalzspray

Vor einigen Monaten berichtete Viktoria von Beautyjungle auf Twitter/Instagram von einem Fehlkauf in Sachen Haarstyling. Ohne zu zögern schrieb ich ihr: „Alternativ wäre vielleicht das Meersalz-Spray von Unique was für dich, falls du das nicht sowieso schon kennst.“ Und das mit gutem Grund:

Wie gesagt, ich mag einen Look, bei dem die Haare wuschelig sind und gestylt ungestylt aussehen, sehr. Es ist bei meinen feinen Haaren allerdings gar nicht so einfach, dafür ein passendes Produkt zu finden, da viele Styling-Produkte meine Haare sofort platt machen. Im Herbst 2013 stolperte ich bei Julia auf Beautyjagd in diesem Beitrag über das Meersalz-Spray. Seitdem ist es mein absoluter Styling-Favorit!

Am besten funktioniert das Spray bei mir, wenn ich es ins handtuchtrockene Haar sprühe und die Haare einmal ordentlich durchstrubbele. Dann trocknen lassen oder föhnen, nochmal durchstrubbeln, fertig. Unkomplizierter kann Haarstyling kaum sein! Im trockenen Haar erfüllt das Spray zwar auch seinen Zweck, im nassen Haar lässt es sich aber gleichmäßiger verteilen, um einzelne Betonsträhnen zu vermeiden. Wenn ich es im trockenen Haar anwenden möchte, sprühe ich das Spray daher einfach ein-, zweimal auf meine Handinnenflächen und verteile es dann wie ein Gel in meinen Haaren. So klappt es ganz wunderbar. Wichtig ist übrigens, den Sprühkopf regelmäßig zu reinigen, damit der Sprühnebel möglichst fein bleibt. Für Sauberkeit sorgt eigentlich auch ein Deckel, den ich allerdings irgendwo verbummelt habe.

Das Meersalzspray basiert auf Wasser, Aloe Vera Saft und Schellack; Molke kommt in diesem Produkt nicht zum Einsatz:

[green_box] Aqua (Water)(Eau), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice*, Shellac, Glyceryl Caprylate, Parfum (Fragrance), Potassium Hydroxide, Sodium Chloride, Citral, Citronellol, Limonene, Linalool.

*Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.

10 % ökologisch zertifiziert, 10 % Fair Trade, 99 % natürlichen Ursprungs, 100 % Windenergieerzeugung [/green_box]

Auch hier ist ätherisches Kornblumen-Öl enthalten, ich mag den Duft ausgesprochen gern! Nun steht also nur noch der Test aus, ob sich das Spray auch mit einem meiner Mineral-Lidschatten von HIRO aufpeppen lässt.

In Sachen Haltbarkeit ist es so, dass die Wirkung im Laufe des Tages doch deutlich nachlässt. Das Gute daran ist allerdings, dass eine gewisse „Grundgriffigkeit“ erhalten bleibt, das heißt ich kann die Haare wieder in Form bringen, indem ich mir einfach zwischendurch mal wieder durchs Haar fahre. Wenn ich schon auf Meeresbrise vor Ort verzichten muss, dann muss es eben so gehen. 😉 Bei kurzem Haar ist das Unique Meersalzspray für mich übrigens ein gutes Mittel, um den Friseurbesuch noch ein paar Tage hinauszuzögern.

Viktoria konnte ich mit meiner Begeisterung für das Meersalzspray tatsächlich anstecken, sie schwärmt ebenfalls davon. Dass das Spray auch in langem Haar funktioniert, zeigt Wuscheline auf ihrem Blog.

Standfestes Haar  – Unique Haarspray

unique haarspray

Auch ich kenne sie, die gefürchteten Bad Hair Days, an denen die Frisur einfach nicht so sitzt, wie sie sollte. Dann greife ich zum Haarspray von Unique, um meine Haare an Ort und Stelle zu halten. Jetzt, da ich mich gerade von meiner Wintermatte auf dem Kopf verabschiedet habe (ihr habt es vielleicht auf Instagram gesehen), benötige ich Styling-Produkte nicht mehr, um meinen Pony zu bändigen (denn der ist nun wieder kurz und ich habe freie Sicht), sondern um einzelne störrische „Antennenhaare“ auf dem Kopf zu bändigen.

Die Dosierung ist auch hier ein bisschen tricky, mit ein wenig Übung hatte ich den Dreh jedoch bald raus. Mir hilft es vor allem, das Spray aus relativ weiter Entfernung aufzusprühen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Wer auf Duftstoffe in Produkten gern verzichtet, kann bei dem Haarspray übrigens aufatmen: es ist komplett duftstofffrei. Wie das Meersalzspray basiert es auch auf Wasser, Aloe Vera-Saft und Schellack, der einzige Unterschied in der Zusammensetzung ist letztlich, dass weder Meersalz noch Duftstoffe enthalten sind:

[green_box] Aqua (Water)(Eau), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice*, Shellac, Glyceryl Caprylate, Sodium Hydroxide, Potassium Hydroxide.

*Inhaltsstoffe aus ökologischem Anbau.

10 % ökologisch zertifiziert, 10 % Fair Trade, 99 % natürlichen Ursprungs, 100 % Windenergieerzeugung [/green_box]

Die Haltbarkeit ist okay, aber eine durchtanzte Nacht hält das Haarspray sicher nicht durch, ohne „locker zu lassen“. Im Grunde genommen reicht mir auch eines der beiden Sprays für mein Styling, bei dem Meersalzspray habe ich aber das Gefühl, dass es für den Wuschel-Strand-Look etwas besser geeignet ist.

Hier seht ihr die Produkte nochmal auf einen Blick:

unique haircare

Gekauft habe ich alle drei Produkte übrigens online bei Hilla Naturkosmetik. Scheinbar habe ich dort letzte Woche kurzzeitig das Unique-Lager punktuell geleert, als ich Nachschub bestellt habe, denn das Meersalzpray und auch das Shampoo sind dort derzeit nicht erhältlich. 😀 Alternativ werdet ihr aber auch bei Amazingy oder Ecco Verde fündig.

In einem Satz: Im Bereich der Haarpflege bin ich voll und ganz in der Naturkosmetik angekommen – Unique sei Dank!

Welche Produkte sind euer Heiliger Gral in Sachen Haarpflege/-styling?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

23 Comments

  • Reply Anajana 9. März 2015 at 8:21

    Mein heiliger Gral für das haarstyling ist das Lime Soufflé von Less is More.
    Das tiefenreinigende Shampoo von unique liebe ich auch, genauso wie das kindershampoo von unique.
    Ich habe das meersalzspray von John Masters organis und nutze es nur sehr selten. Würde eher sagen, dass es ein fehlkauf ist, hab den Dreh damit bisher nicht raus. Meine kurzen, ziemlich dicken Haare sehen damit aus, als bräuchte ich dringend eine haarwäsche. 🙁

    • Reply Herbs & Flowers 9. März 2015 at 16:31

      Das Lime Soufflé habe ich auch einige Zeit lang verwendet und mochte es sehr! Mittlerweile mag ich aber das Gefühl von Spray lieber.
      Oje, die Wirkung von Meersalzspray klingt bei dir ja wirklich nicht so berauschend. 😀 Ich würde es evtl. trotzdem nochmal probieren und eine kleine Menge in den handtuchtrockenen Haaren verteilen. Bei mir macht es einen großen Unterschied, ob ich es im trockenen oder nassen Haar verwende.

      Liebe Grüße!

  • Reply Waldfee 9. März 2015 at 8:34

    Ich habe auch schon Unique benutzt, und zwar das für fettiges oder feines Haar? Ich weiß es nicht mehr genau. Es roch nach Pfefferminz, was ich im Sommer toll finde. Im Moment benutze ich Khadi Amla und einmal wöchentlich Khadi Rose. Meine Haare glänzen, nur diesen einen juckenden kalkigen Placken im Scheitelbeteich werde ich irgendwie nicht los. Wenn das Amla-Shampoo alle ist, wollte ich mir auch wieder eines von Unique holen. Für welches Haar genau ist denn das tiefenreinigende Shampoo und kann man es täglich benutzen? Meine Haare sind fein und fetten etwas schneller nach, so das ich alle 1-2 Tage ran muss.

    • Reply Herbs & Flowers 9. März 2015 at 16:34

      Meine Haare sind auch fein und ich wasche sie aller 2 Tage. Eine regelmäßige Anwendung ist aus meiner Sicht daher kein Problem. 🙂 Das Shampoo wird für keinen bestimmten Haartyp empfohlen. Du kannst ja mal testhalber mit einer Kleingröße starten?

      Liebe Grüße!

      • Reply Waldfee 11. März 2015 at 10:11

        Aber es sind bestimmt keine pflegenden Inhaltsstoffe enthalten, oder?

        • Reply Herbs & Flowers 11. März 2015 at 17:12

          Es ist zumindest mal Aloe Vera-Saft enthalten, der eine Pflegewirkung hat. Ansonsten lässt sich natürlich auch mit einer Spülung nachhelfen, wobei ich mit meinen feinen Haaren dann das Problem habe, dass das meist schon zu viel des Guten ist und die Haare dann platt werden. Ich hole mir die Extra-Portion Pflege dann lieber beim Haarefärben mit Pflanzenhaarfarbe. 🙂

          Liebe Grüße!

  • Reply Jacqueline 9. März 2015 at 9:09

    Wow!

    Toller und interessanter Post!

    Sehr schöne Bilder hast Du gemacht!

    Vielen Dank für’s vorstellen!

    Hmm… mein Heiligen Gral habe ich leider noch nicht gefunden für das Haar, aber ich gebe nicht auf! hihihi

    Wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

    • Reply Herbs & Flowers 9. März 2015 at 16:35

      Die Suche nach dem Heiligen Gral kann ja auch riesigen Spaß machen. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Projekt Schminkumstellung 9. März 2015 at 12:13

    Ich möchte die Unique Produkte auch endlich mal testen (: …besonders toll finde ich, dass es die Shampoos/Spülungen in Reisegrößen gibt. Da ich nur 1x wöchentlich meine Haare wasche hält ein Shampoo nämlich ewig und so kann man erst mal testen, ob es einem überhaupt zusagt. Derzeit benutze ich das eco cosmetics Volumen Shampoo, das ich ganz gern mag. Ich brauche damit auch nur 1x shampoonieren, obwohl ich sonst
    immer 2 Waschgänge mache (: …vorher habe ich viele Produkte von Alterra benutzt. Ich habe ein paar Stylingprodukte von Alverde, die ich für den sehr günstigen Preis ganz gern habe. Da werde ich mich aber auch irgendwann bei Unique oder less is more umsehen (: ..Liebe Grüße.
    Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Getestet: Biouty Naturkosmetik Magazin + VerlosungMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 9. März 2015 at 16:39

      So einen Waschrhythmus hätte ich auch gern! 🙂 Da reicht eine Shampoo-Flasche dann ja echt ewig. Von eco kenne ich bislang nur die Sonnenschutzprodukte, ein Shampoo habe ich noch nicht getestet.

      Liebe Grüße!

  • Reply pretty green woman 10. März 2015 at 8:39

    Aww, dieses Meersalz Spray! Ich muss mir das endlich zulegen, das klingt so perfekt für kurze Haare! 🙂

    Ich verwende zur Zeit gerne die Feed Your Do Stylingcreme von Yarok, die macht sich besser, jetzt wo meine Haare teilweise etwas länger sind. Zum Stylen meines kurzen Pixie habe ich total gerne das Kieselwax von Less is More verwendet – das ist matt und hat einen flexiblen, aber trotzdem guten Halt geschaffen. Konventionelle Prtodukte habe ich damit echt nicht vermisst! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Meine tägliche Gesichtsroutine [Herbst/Winter 2015]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 10. März 2015 at 20:58

      Hihi, das Meersalzspray ist für kurze Haare wirklich perfekt! 😀 Das Kieselwax von Less is More hatte ich auch schon auf dem Schirm, aber momentan bin ich mit dem Spray so zufrieden, dass ich gar keine anderen Styling-Produkte testen möchte. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Severine 10. März 2015 at 23:08

    Hui, die Sachen habe ich derzeit auch im Auge. Umso interessanter dein Beitrag! Eine Frage habe ich aber – das klingt toll mit dem Meersalzspray, aber trocknet Salz auf Dauer die Haare nicht aus? Habe damit gar keine Erfahrungen. Immer wenn ich Kornblume lese, will ich unbedingt mal wissen wie das riecht, denn ich liebe Kornblumen. Da werde ich wohl nich drum herum kommen. Nächsten Monat will und muss ich meine Haarpflege mal aufstocken. Im Moment auch schwierig, denn am Oberkopf habe ich nun Naturhaar, darunter noch restgefärbtes, ehemal blondiertes und nunmehr totes Haar…gar nicht so einfach zu pflegen… Meine bisherige NK Haarpflege war: Sante Shampoo und Spülung – ganz ok aber nicht Hurra, Alverde – wirkt bei mir eher austrocknend, Love&Toast Mint Shampoo – schäumt super und riecht toll, macht die Haare glänzend (enthält aber Phenoxyethanol), eine Probe des Glossy Shampoos von 100% Pure begeisterte mich sehr, ein US No Name NK Minz Shampoo – auch ok, ein Shampoo von Neobio , was sehr quietschig ist und meine Haare stumpf macht. Neben Unique habe ich ein Auge auf Korres, Cowshed, Less is more, John Masters, Ila, Aubrey Organics, Aperion und eventuell Madara. Ich bin ja immer sehr neugierig. Leider kann ich mir die nicht alle kaufen, so würde man ja auch nicht merken, was gut ist. Achja die kleinen von Bioturm muss ich auch mal probieren. Aber Unique klingt auch echt spannend, ich mag ja nordische Firmen irgendwie…vielleicht weil ich vom Meer wegziehen musste vor 2 Jahren und es seitdem sehr vermisse….Liebe Grüße Severine

    • Reply Herbs & Flowers 12. März 2015 at 15:43

      Einen dauerhaft austrocknenden Effekt konnte ich bislang nicht feststellen – ich benutze das Spray allerdings auch nicht täglich und brauche bei meinen Haaren ohnehin nur eine geringe Menge. Du hast ja an Haarpflege auch schon Einiges probiert! 😀 Mit Sante und Alverde komme ich auf Dauer immer nicht so richtig klar. Im niedrigeren Preissegment haben sich bei mir die Shampoos von Bioturm als Favorit herauskristallisiert.

      Ich habe auch ein Faible für nordische Marken, auf dem Markt tut sich in den letzten Jahren ja auch Einiges und es gibt viel zu entdecken. Und du hast mal am Meer gewohnt? Das stelle ich mir toll vor – mir würde es dann vermutlich auch sehr fehlen, wenn ich mal dort gewöhnt hätte und dann umziehen müsste.

      Liebe Grüße!

  • Reply Küste trifft Blumenmeer: Badesalz von L:A BRUKET - herbsandflowers.de 12. März 2015 at 0:21

    […] dass ich zurzeit ganz versessen auf Produkte bin, die mit dem Thema Meer assoziiert sind. Nach dem Meersalzspray von Unique stelle ich euch heute ein weiteres Produkt vor, das erneut aus dem Norden Europas kommt: das […]

  • Reply strawberrymouse 15. März 2015 at 0:32

    Mein heiliger Gral bleibt da die Balea-Glanzspülung. Ich habe jetzt so viele NK- Condis probiert und keine führte zu zufriedenstellenden Ergebnissen. Auch Unique nicht. Ich schiebe es auf die Weizenproteine, da kommen meine Locken nicht so klar mit.
    Schade, ich mag den Umstand, dass sie Windenergie nutzen und die genaue Auflistung.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Mit Proben toben #2] Paula’s Choice Purely Natural Refreshing TonerMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. März 2015 at 20:44

      Mit Spülungen und Co. kenne ich mich ja nicht so aus – brauche ich bei meinen kurzen Haaren einfach nicht. 🙂 Die Pflege von Locken stelle ich mir grundsätzlich nicht einfach vor!

      Liebe Grüße!

  • Reply Gloria Viktoria 21. März 2015 at 1:47

    Ich benutze die Kur von Unique und mag sie sehr gerne. Die Molke riecht man auch, finde ich. Beschreiben kann ich es nicht genau, aber irgendwie ist der Geruch … anders. Gut – nur anders.
    Und wenn mein Shampoo mal alle sein sollte, versuche ich das Kindershampoo von Unique.

    • Reply Herbs & Flowers 23. März 2015 at 18:52

      Mit Haarkuren kenne ich mich gar nicht aus – meine kurzen Haare brauchen solchen Schnickischnacki nicht. Wenigstens mal ein unkomplizierter Pflegebereich. 😀

      Liebe Grüße!

      • Reply Gloria Viktoria 23. März 2015 at 19:29

        Sei froh drüber!
        Letztens beim Friseur sagte mir die Dame:“Naturkosmetik schön und gut, aber das reicht für Ihre Haare einfach nicht!“ und empfahl mir darauf hauseigene Produkte.
        Ich lachte nur grimmig, sagte meine Haare sähen besser aus, als jemals zuvor und werde dort nie wieder hingehen.
        Die Kur ist nämlich bombig (für mich).

        • Reply Herbs & Flowers 24. März 2015 at 19:49

          Pahaha, da hätte ich vermutlich auch den Friseur gewechselt. 🙂

          Liebe Grüße!

  • Reply Langweiliges Öko-Design war gestern: Naturkosmetik in schickem Gewand - herbsandflowers.de 28. September 2015 at 0:17

    […] und Früchten. Detailreiche Darstellungen dieser Kategorie nehmen zu, habe ich den Eindruck. Meine Lieblings-Produkte von Unique assoziiere ich nach wie vor am stärksten damit. Auch der grüne, matte Glastiegel meiner Body […]

  • Reply 10 Random Beauty Facts (TAG) - herbsandflowers.de 25. Januar 2016 at 13:33

    […] muss reichen. Mein Styling-Sortiment beschränkt sich auf sehr wenige Produkte wie die von Unique. Naja, dafür gleiche ich das mit Lidschatten (siehe Punkt 3) wieder […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv