Farbtupfer: Gloss & Glow

20. Oktober 2016
farbtupfer oktober 2016

Ich habe es euch vor ein paar Wochen versprochen: der nächste Look, den ihr hier zu sehen bekommt, zeigt euch das Minimalist Illuminating Serum von Gressa im Einsatz. Anstelle des Produktsammelsuriums gibt es, wie ihr unschwer erkennen könnt, als Titelbild heute direkt ein Foto des Makeups. Ich weiß noch nicht, ob ich das zukünftig so beibehalten werde, erhoffe mir davon aber, dass ich euch öfter mal Farbtupfer zeigen kann, da sich so der Aufwand doch etwas reduziert.

Heute gibt’s also frischen Glow auf den Wangen – kombiniert mit einem zarten Gloss und ein bisschen Farbe auf den Lippen, sowie einem dezenten Augen-Makeup in soften Rosé-Tönen mit einem ultrafeinen Lidstrich in einer eigentlich sehr kräftigen Farbe, die auf den Fotos aber leider komplett untergeht (Augen auf beim Packen der Kameratasche, was das richtige Objektiv anbelangt!). Folgende Produkte habe ich für diesen „Gloss & Glow“-Look verwendet:

Teint:

  • Corrector Anti-Rot von Marie W.: Zum Kaschieren kleinerer Rötungen auf den Wangen und rund um die Nasenflügel. Keine Sorge, damit sieht man am Ende nicht aus wie Shrek (sofern man das Produkt vorsichtig dosiert).
  • Certified Organic Flora Loose Powder von Zuii (Nuance Alabaster): Als unkomplizierte, natürliche Foundation. Hier findet ihr die ausführliche Review.

Augen und Brauen:

  • Eyeshadow Trio von Dr. Hauschka: Zum Auffüllen der Augenbrauen habe ich – wie seit Wochen praktisch täglich – den Braunton des Trios (PR-Sample, hier findet ihr die Review) genutzt.
  • Eyeshadow-Duo von Alva (aus der Matt Collection): Den Elfenbein-Ton habe ich als Grundierung auf dem gesamten beweglichen Lid aufgetragen.
  • Lidschatten von Studio 78 (Nuance „Ausschlafen“): Das helle, zarte Altrosa habe ich ebenfalls auf beiden Lidern großflächig aufgetragen.
  • Eyeshadowpalette von Dr. Hauschka (Nr. 2): Die limitierte Palette (PR-Sample, hier geht’s zur Review) mag ich jetzt im Herbst besonders gern. Den zweiten Ton aus der Palette habe ich ganz sanft zum Verblenden genutzt. Sieht man bei meinen Schlupflidern eh kaum. 😉
  • Duo Kajal Eyeliner von Alverde (Nr. 10 Graphit-Rose): Auf den oberen Lidrändern habe ich jeweils auf der äußeren Hälfte eine Linie mit dem Rosa-Ton des Duos gezogen.
  • Certified Organic Flora Eyeshadow von Zuii (Nuance Moss): Tja, und dafür hätte ich definitiv ein anderes Objektiv gebraucht, um euch das mal aus der Nähe zeigen zu können. Über den rosafarbenen Lidstrich habe ich nämlich jeweils mit einer hauchdünnen Linie diesen wunderschönen Ton aufgetragen, so dass je nach Lichteinfall mal das Grün des Lidschattens schimmert und mal das Rosa des Kajals durchfunkelt. Für einen stärker sichtbaren Effekt von Moss wäre die Kombination mit einem dunklen Kajal selbstverständlich die bessere Variante. Auf ein, zwei der folgenden Bildern könnt ihr den Lidstrich erahnen.
  • Wimperntusche von Marie W. (Nuance UmbraBraun): Nach wie vor mein All-time-favorite, wenn es darum geht, meine kurzen, hellen, schnurgeraden und lichten Wimpern wenigstens halbwegs sichtbar werden zu lassen. Am unteren Wimpernkranz habe ich nur wenig getuscht.
  • Natural Kajal von benecos (Nuance White): Wie so oft als Highlighter auf der Wasserlinie verwendet.

Lippen:

  • Lippenstift von Axiology (Nuance Identity): Ja, auch ich bin den Lippenstiften von Axiology verfallen! Mein Exemplar ist ein PR-Sample von Savue Beauty. Ich habe das softe Rosa nur zart auf die Lippen aufgetupft, um einen frischen, wachen Look zu erzeugen.
  • Lipgloss von Dr. Hauschka (Nr. 06): Als ich euch die Welcome Back-LE ausführlich vorgestellt habe, hätte ich nicht gedacht, dass sich der Lipgloss nach und nach zu einem meiner Lieblinge im Alltag mausern würde. Insbesondere in Kombination mit farbigem Lippenstift sorgt der Beerenton für ein gepflegtes, dezentes Finish. Hier habe ich ihn gleichmäßig dünn aufgetragen.

Rouge und Highlighter:

  • Minimalist Illuminating Serum von Gressa: Der Glowminator schlechthin: natürlich, aber doch sichtbar. Hier habe ich ja schon ausführlich davon geschwärmt. Aufgetragen habe ich das Serum ausschließlich auf den Wangen und oberhalb der Wangenknochen.
  • Certified Organic Flora Blush von Zuii (Nuance Melon): Derzeit mein allerliebstes Rouge! Der Farbton enthält ganz feine goldene Schimmerpartikel, die der Farbe das gewisse Extra geben.

Immer wieder stelle ich fest, dass es viel schwieriger ist, vor der Kamera zu stehen als dahinter. Direktes Sonnenlicht in den späten Nachmittagsstunden war außerdem eine echte Herausforderung. Hier seht ihr also einige Bilder bei verschiedenen Belichtungsverhältnissen, so dass ihr hoffentlich einen guten Gesamteindruck des Looks bekommt. Ein kleiner Waldbewohner hat sich am Ende auch noch mit aufs Bild geschlichen:

farbtupfer oktober 2016 7 farbtupfer oktober 2016 6 farbtupfer oktober 2016 5 farbtupfer oktober 2016 4-2 farbtupfer oktober 2016 3 farbtupfer oktober 2016 2 farbtupfer oktober 2016 8

Tragt ihr solche dezenten Looks ebenfalls so gern wie ich? Und konntet ihr diese Woche auch noch ein bisschen Oktobersonne erhaschen?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply pretty green woman 20. Oktober 2016 at 7:43

    Ein sehr schöner und natürlicher Look, liebe Ida, und wie Du strahlst… bezaubernd. 🙂

    Ich sollte auch mal wieder öfter einen Look für den Blog schminken. Seit (ungelogen) Wochen verwende ich jeden Tag die gleichen Produkte. Eigentlich langweilig, aber ich mag die Kombination. Nur leider ist mein Lidschatten (Pfirsichblüte von Dr. Hauschka) bald leer, dann muss ich mir spätestens was anderes einfallen lassen.^^

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Geswatcht: Sheerlips Lipstick Holly von Zuii OrganicMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:17

      Hihi, ich habe auch solche Phasen, in denen ich praktisch täglich zu den selben Produkten greife. Mein Evergreen in Sachen Lidschatten ist Chestnut von Zuii. Wie jedes Jahr im Herbst habe ich dann aber urplötzlich wieder Lust auf Abwechslung – erst heute habe ich zum Beispiel meine Glitzerlidschatten von Little Rabbit rausgekramt.

  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 20. Oktober 2016 at 9:08

    Liebe Ida,
    wow, was für schöne, ebemäßige Haut du hast *_* . Und der Look ist wirklich schön. Genau wie Jenni finde ich, dass du so schön strahlst (: .
    Moss von Zuii ist eine tolle Farbe, die ich mir lange schon zulegen wollte und es bisher doch nicht getan habe.
    Und ich finde dein Titelbild übrigens toll und auch als Vorschaubild sehr gut, da man den Look gleich sehen kann.
    Liebe Grüße (: .
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Geswatcht Nr. 6: puroBio TeintprodukteMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:18

      Danke, Theresa! Nun, die Kombination aus Herbstlicht und latenter Überbelichtung ist aber auch ein wahrer Hautschmeichler. 😉 Aus der Nähe würden dir meine Milien schon auch auffallen. 😀 Danke auch für dein Feedback bzgl. des Vorschaubildes, dann behalte ich das zukünftig vermutlich so bei.

  • Reply Elisabeth Green 20. Oktober 2016 at 11:02

    Super schöner Teint! Trägst du das Serum immer nur auf den Wangen oder auch mal im gesamten Gesicht? Lg
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Fair Fashion Must-haves für den HerbstMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:18

      Im gesamten Gesicht habe ich es bisher noch nicht verwendet, sondern immer nur im Wangenbereich bzw. rund um die Wangenknochen.

  • Reply Lena 20. Oktober 2016 at 11:51

    Oh, wie schön. Und was für eine besonders schöne Haut du hast. Wahnsinn! 🙂

    Das MakeUp ist ultra feminin und dabei absolut natürlich und sehr schön aufgetragen. Ich finde nur, dass man den Serum Glow nicht sehr erkennen kann. Das liegt aber sicherlich an den Lichtverhältnissen. Du hast trotz des Lichtes fantastisch fotografiert, also mein Kompliment! Und man erkennt auf jeden Fall einen schönen Glow auf den Wangenknochen: Da wo er hingehört.
    Aber hast du das Serum auch auf dem restlichen Gesicht aufgetragen? Wahrscheinlich nicht, oder? Das würde mich ja mal interessieren. Ob man damit eine matte Foundation dewy anhauchen kann.
    Hast du das Serum über das Zuii Puder aufgetragen? Was war so dein Eindruck was den Auftrag anging? Wegen Serum auf Puder und dergleichen?

    Ich freue mich sehr, dass du diesen Look geschminkt und fotografiert hast. Grade der Gloss sieht fabelhaft aus bei dir. Ohne so über’glitschig‘ zu wirken, wie das ja schnell mal passiert.

    Und grad zu dem Licht passt er irgendwie besonders gut. Da es allso so schön gülden-herbstlich wirk. Natürlich konnte sich der Marienkäfer da nicht zurückhalten 🙂

    Danke hierfür!
    Liebe Grüße

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:20

      Hihi, das Kompliment gebe ich gern an den Fotografen weiter – die Bilder der Farbtupfer-Looks mache ich nicht selbst (sondern mäkle nur daran rum und gebe Anweisungen, haha). Das Serum habe ich über der Foundation aufgetragen, genau. Und das auch, wie du vermutest, nur im Wangenbereich. Ich hatte bislang den Eindruck, dass pudrige Unterlagen mit dem Serum besser harmonieren als flüssige. Der Gloss ist echt toll und wie du sagst, überhaupt so überglossig, wie man das häufig sieht. Freut mich, dass der Look dir so gut gefällt! 🙂

  • Reply Meike/ Durch grüne Augen 20. Oktober 2016 at 14:26

    Ich kann mich den Anderen nur anschließen: Was hast Du für eine wunderschöne, zarte Haut. Da wird man wirklich neidisch. Hach. Ich finde, man kann auf den Fotos die hauchfeinen Goldpartikel des Rouges gut sehen, sieht toll aus.
    Ich bin ja auch mit Schlupflidern ausgestattet und weiß, dass es eine Herausforderung sein kann, sie zu schminken und das Resultat gut auf Fotos einzufangen. Es ist Dir aber gelungen.
    Liebe Grüße!
    Meike
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…Mein Besuch beim Naturfriseur Bettina MolinariMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:22

      Also langsam wird’s mir peinlich! 😀 Daher nochmal: unterschätze nie den Einfluss von hautschmeichelndem Licht (in Kombination mit einer guten Foundation) – meine Milien sind dennoch vorhanden, nur eben auf den Bildern praktisch nicht sichtbar. Und in den letzten Tagen hatte ich hier und da wetterbedingt auch mit trockenen Stellen zu kämpfen, aber das hat sich zum Glück schnell wieder gelegt.

  • Reply Andrea 22. Oktober 2016 at 12:34

    Du siehst toll aus, liebe Ida! Ich mag solche natürlichen Looks unheimlich gerne. Und das Problem mit den Schlupflidern kenne ich nur zu gut, leider. Bei mir kann ich von Glück reden, wenn man vom Lidschatten überhaupt etwas sieht.
    Liebe Grüße!

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:23

      Ja, bei mir ist es auch so, dass viel Farbe am Ende praktisch verschwindet – mittlerweile habe ich am Schminken meiner Augen dennoch großen Spaß, das war früher anders.

  • Reply Daniela aus Berlin 23. Oktober 2016 at 9:07

    Ida, Du Schöne! Dein Teint ist so toll! Un sehr schöner Look!
    Um den Anti-Rot-Corrector von Marie W. schleiche ich schon länger herum -glaubst Du, er lässt sich auch bei rötlich-violetten Augenschatten einsetzen?

    • Reply Herbs & Flowers 26. Oktober 2016 at 20:24

      Hihi, danke dir, Daniela! Extra für dich auch mit frisch geschnittenen Haaren! 😀 Hm, gute Frage wegen des Correctors – ich denke, das könnte funktionieren. Ich selbst habe ja eher so bläuliche Augenschatten und greife daher (wenn überhaupt) zu gelblichen Concealern. Hauchdünn aufgetragen funktioniert der Corrector von Marie W. aber sicherlich gegen rötliche Schatten.

  • Reply Fräulein Immergrün 13. November 2016 at 0:22

    Liebe Ida,
    ein wirklich sehr hübscher, natürlicher und toller Look. So ebenmäßige Haut, wow!
    Ich mag dein Titelbild im übrigen aus. Vl zeigst du zwischendrin trotzdem noch dein Sammelsurium an Produkten?! Aber alles in allem, sehr toll und wunderschön!

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Everyday Heroes with Everyday MineralsMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. November 2016 at 22:03

      Danke dir! Der schöne Teint ist derzeit eher trockenen Stellen gewichen. 😀 Ist aber auch nicht so einfach bei dem Temperatur-Hick-Hack derzeit!

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv