Farbtupfer: Hello, spring!

3. April 2018
natural spring makeup

Eigentlich wollte ich die Sache mit der Farbtupfer-Reihe hier auf dem Bog mal ein bisschen systematischer angehen. Makeup planen und schminken, die richtige Kamera mit dem passenden Objektiv einpacken, einen geeigneten Ort auswählen usw. Nun ja. Am Ende kommt es immer irgendwie anders – und so sind auch dieses Mal die Bilder für diesen Beitrag ungeplant entstanden, als die Frühlingssonne ihre ersten kräftigen Sonnenstrahlen im Gepäck hatte und ich mich zum Karfreitag ausgiebig der Pinselei im Gesicht widmen konnte. Und auch dieses Mal musste ich beim Sichten der Fotos seufzend feststellen, dass man es den Bildern ansieht, dass ich nicht das richtige Objektiv in der Tasche hatte. Hochwertige Makeup-Bilder stehen immer noch weit oben auf meiner Liste der Skills, die ich unbedingt verbessern möchte.

Ihr bekommt hier also keine perfekt ausgeleuchteten Hochglanz-Fotos, sondern das wahre Leben zu sehen: Augen mit Knitterfalten, echte Freude über die steigenden Temperaturen – und als Gruß an den Frühlingsbeginn gibt es Farbe und Glanz auf den Lippen. Dazu ein Augen-Makeup, das in natura viel ausdrucksvoller war als auf den Bildern – wenn man nämlich die ganze Zeit nur rumgrinst, machen einem Schlupflider einen Strich durch die Rechnung beim Fotografieren. Merke: beim nächsten Mal etwas mehr Victoria Beckham und weniger Honigkuchenpferd, dann sieht man auf den Fotos auch mal was vom Augen-Makeup. :D So. Hier kommt er also, mein Gruß an den Frühling – mit folgenden Produkten:

Teint:

  • BB Cream von Couleur Caramel (Nuance 11 Light Beige): Die BB Cream von Couleur Caramel hatte ich mir vor einiger Zeit mal als Pröbchen bestellt – und werde sie mir demnächst sicher als Fullsize zulegen, weil ich von der Textur, der farblichen Passung und der teintausgleichenden Wirkung bei natürlicher Deckkraft sehr angetan bin.
  • Concealer von Hynt (Nuance Fair): Zum Concealer von Hynt habe ich so viel zu sagen bzw. zu schreiben, dass dazu demnächst eine separate, ausführliche Review kommt. So großartig das Produkt an sich nämlich ist, so gibt es doch ein paar Kniffe zu beachten, die ich gern mit euch teilen möchte. (Stichwort Knitterfältchen, sieht man auf den Fotos recht deutlich.)
  • ILGE Translucent Compact Powder von Und Gretel: Über dieses Schätzchen wollte ich eigentlich auch schon lange mal geschrieben haben, denn schon vor knapp 2 tauchte ILGE hier auf dem Blog auf – Review ist fest eingeplant. Als Kompaktpuder sorgt er für einen matten Teint mit einem Hauch Weichzeichner-Effekt.

Augen und Brauen:

  • Augenbrauenpuder von Terra Naturi (Nuance 01): Um meine Augenbrauen optisch etwas aufzufüllen, habe ich für diesen Look den dunkleren der beide Töne verwendet.
  • Eyeshadow von Everyday Minerals (Makeup Diary London): Ich habe mein Makeup Diary London-Kit von Everyday Minerals mal wieder aus dem Schrank geholt und verschiedene Töne daraus benutzt: No need for sunnies diente als Basis für das gesamte Lid, Trip for 2 landete auf dem beweglichen Lid, Let‘s get personal in der Lidfalte und darüber hinaus. Cabbie ride habe ich genutzt, um den Lidstrich etwas zu verstärken.
  • Eye Definer von Dr. Hauschka (Nuance 07; PR-Sample): Am äußeren oberen und unteren Wimpernkranz habe ich mit diesem schönen Taupe-Ton aus der aktuellen Purple Light-LE von Dr. Hauschka jeweils einen Lidstrich gezogen.
  • Wimperntusche von Nui (Nuance Pango): Ha, zur Abwechslung mal nicht marie w.! Die Wimperntusche von Nui hat sich in kürzester Zeit einen festen Platz in meinem Schminktäschchen gesichert – ein erstes Exemplar hatte ich als PR-Sample im letzten Jahr erhalten und mir nun den Nachfolger selbst gekauft. Interessiert euch ein Vergleich zu marie w.?

Lippen:

  • Lippenstift von Dr. Hauschka (Nuance 03 Camellia): Hach, ich liebe die Lippenstifte von Dr. Hauschka einfach! Dieser hier stammt aus dem überarbeiteten dekorativen Sortiment. Camellia ist ein lebendiger, frischer My lips but better-Ton, den ich im Alltag ganz oft trage. Textur, Haltbarkeit und Pflegewirkung sind top!
  • Gloss-Serum von marie w. (Nuance 03): Nun kommt doch noch die Marke mit der schwarzen Katze ins Spiel. Das Gloss-Serum von marie w. ist Luxus pur – und macht sich nicht nur als Solokünstler gut, sondern funktioniert so wie hier auch sehr gut als Star in einem Duo. Der semitransparente Rosa-Ton sorgt für zusätzlichen Schimmer, Glanz, eine ordentliche Portion Extrapflege und bringt zusätzlich frühlingsfrische Farbe ins Spiel.

Rouge und Highlighter:

  • Fruit Pigmented Luminizer von 100% Pure: Ein bisschen Schimmer auf den Wangen darf natürlich als Frühlingsbote nicht fehlen. Der Fruit Pigmented Luminizer ist dafür meine erste Wahl – ausführlich habe ich ihn auf dem Blog ja schon vorgestellt. Der zarte Frischeeffekt mit subtilem Farbspiel kommt auf den Bildern leider nicht so gut raus (ich sag’s ja: falsches Objektiv), aber in natura konnte die Frühlingssonne sich auf meinen Wangen gut schimmernd austoben.

Haare:

  • Wie gewohnt: made by Wind und Wetter.

So sah das Ganze dann aus – zur Abwechslung gibt es mich auch mal mit Brille zu sehen:

natural spring makeup

natürliches frühlings makeup

natürliches frühlings makeup 2

natürliches frühlings makeup 3

natürliches frühlings makeup 4

Was ich übrigens auch richtig gut kann: seriös posen:

Freut ihr euch auch so sehr wie ich darüber, dass der Frühling endlich Einzug hält?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply strawberrymouse 5. April 2018 at 0:44

    Ich finde Honigkuchenpferd viel toller als Victoria Beckham!
    Und bin immer froh, wenn ich höre, dass das mit dem Nicht-Hinkriegen von Hochglanz-Make Up-Bildern nicht nur mir so geht ;D
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…1. Quartalsfavoriten Hautpflege 2018My Profile

  • Reply Waldfee 5. April 2018 at 8:43

    Der Lippenstift gefällt mir sehr gut. Ich habe mindestens 6 verschiedene in meinem Schminktäschchen, aber irgendwie bin ich mit keiner Farbe zufrieden. Auf den Lippen sieht es halt immer ganz anders aus. Dann besitze ich noch genau einen Mascara…fertig ist das Make-Up 😀

  • Reply Meike/ Durch grüne Augen 5. April 2018 at 13:03

    Honigkuchenpferd ist viel viel toller als die olle Beckham. :-)
    Ich verstehe aber Dein Dilemma, denn auch ich habe das mit den Make-up-Fotos auf meiner Agenda. Da ich nur ein Objektiv und kein weiteres Equipment besitze, ist es eine sportliche Aufgabe…..

    Der Hynt-Concealer, den habe ich aktuell auch ständig in Gebrauch. Ich habe für mich herausgefunden, dass man wirklich -speziell unter den Augen- nur ganz ganz wenig benutzen sollte, damit die Augenfältchen nicht betont werden. So klappt es für mich dann super. Bin gespannt, was Du dann berichtest.

    Die BB-Cream von CC werde ich mir auch mal ansehen, denn im Frühjahr und Sommer habe ich mehr Lust auf leichtere, cremige Texturen anstelle meiner MF.

    Liebe Grüße an Dich!
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…Leuchtende Farben mit Axiology und Kester BlackMy Profile

  • Reply Ava 6. April 2018 at 12:00

    Ich finde den Lippenstift auch sehr hübsch. Und das Gesamtpaket sehr sympathisch und frühlingsfrisch!
    Augen-Make-up ist nicht mein Thema (for me: Mascara, Kajal, fertig!), da hätte ich jetzt ehrlich gesagt auch ein Vorher-/Nachher-Foto gebraucht, um einen Unterschied zu sehen.
    Aber – siehe oben – es ist doch eh das Gesamtpaket, das zählt. Und da finde ich ein fröhliches Lachen und strahlende Augen allemal besser als einen coolen Gesichtsausdruck.

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv