Farbtupfer: natürlicher Look „Sonnenkuss“

3. August 2015
natürliches makeup

Schon seit einigen Monaten hege ich die Idee, euch in unregelmäßigen Abständen komplette Makeup-Looks zu zeigen. Bisher scheiterte es banalerweise immer daran, Fotos vom Endergebnis zu machen. Letztes Wochenende habe ich mich aufgerafft, so dass ihr heute den ersten Beitrag in der Kategorie „Farbtupfer“ lesen könnt. Ihr erkennt die Beiträge ab sofort am Stil des obigen Fotos: Produkte und Swatches auf hellem Grund, die meine „eingefärbte“ Logo-Blüte umrahmen. Die Blüte lässt dabei schon das farbige Grundthema des gesamten Looks erahnen.

Bei richtig hohen Temperaturen ist ein komplettes Makeup ja fast schon vergebliche Liebesmüh, aber die kühleren Phasen, die in den letzten Wochen immer wieder auftraten, waren äußerst Makeup-freundlich. 🙂 Jetzt im Sommer habe ich häufig Lust auf Makeup-Looks, die die Sonne und das Sommerlicht widerspiegeln. Dementsprechend habe ich den heutigen Look „Sonnenkuss“ getauft; zum Einsatz kamen dabei folgende Produkte:

Teint:

  • Nectar de Roses BB Cream von Melvita: Die BB Cream sorgt für einen ausgeglichenen Teint. Sie ist allerdings für mich einen Tick zu dunkel, da ist beim Auftragen und Verblenden der Ränder Sorgfalt gefragt. Außerdem ist mir der Duft zu intensiv. Deshalb wird es auch bei dem Pröbchen bleiben, eine Full Size lege ich mir nicht zu.
  • Concealer von Studio 78 (Nuance At dawn): Zum dezenten Kaschieren von Augenringen und leichten Rötungen um die Nasenflügel herum; ich komme mit der gut deckenden Textur am besten zurecht, wenn ich zum Auftragen einen Pinsel verwende; eine noch hellere Nuance würde ich mir im Sortiment von Studio 78 wünschen.

Augen und Brauen:

  • Augenbrauenpuder von Terra Naturi (Nuance 01): Um meine Augenbrauen leicht aufzufüllen, habe ich für diesen Look den oberen und damit helleren und auch wärmeren Ton des Duos gewählt.
  • Mascara von Marie W. (Nuance 02 Umbrabraun): Dies ist einer meiner letzten Neuzugänge, verführt hat mich dazu Julia auf Beautyjagd witzigerweise mit ihrem Post eines Natural Makeup-Looks; der dunkle Braunton passt prima zu soften Looks.
  • Mond-Duo von Marie W. (Nuance 05 SonnenKind): Welcher Lidschatten würde zu einem sonnengeküssten Makeup besser passen als das SonnenKind-Duo von Marie W.? Ich habe in diesem Fall vorrangig den dunkleren Ton verwendet und ihn auf beiden Seiten ohne Base dezent über das gesamte Lid verteilt.
  • Duo Eyeshadow von Terra Naturi (Nuance Iced Chocolate): Ich merke gerade, dass ich auffallend viele Duo-Produkte für meinen Sonnenkuss-Look verwendet habe. 😀 Neben dem Augenbrauenpuder ist dieses cremige Augen-Doppelpack zur Zeit eines meiner liebsten Makeup-Produkte aus dem Drogerie-Bereich. Ich habe in diesem Fall nur die hellere Nuance verwendet und direkt unter den Augenbrauen als Highlighter platziert und mit den Fingern etwas eingearbeitet.
  • Natural Kajal von benecos (Nuance weiß): Mein Allrounder, der für ein komplettes Augen-Makeup nicht fehlen darf. Der helle Creme-Ton sorgt für einen wachen Blick, davon habe ich bereits an dieser Stelle geschwärmt.

Lippen:

  • Lipgloss Lèvres de Miel von Melvita: Den leckeren Lipgloss, den ich aus der Schweiz mitgebracht habe, habe ich lediglich als Basis für den darauffolgenden Farbtupfer verwendet.
  • Lipgloss von Couleur Caramel (Nuance 808): Auch dieses Schätzchen ist Teil meiner Luzerner Beauty-Ausbeute. Da er, wenn ich ihn deckend auftrage, die Lippenfältchen ziemlich betont, habe ich ihn hier über der pflegenden Melvita-Grundlage nur dezent aufgetupft, so dass ein Hauch Farbe und Glitzer ins Spiel kommt.

Bronzer:

  • Buriti Bronzer von RMS Beauty: Einer meiner Londoner Schätze, den ich hier nur sehr dezent auf dieWangen aufgetupft habe – am besten funktioniert das (wie eigentlich bei all meinen Lieblings-Produkten von RMS Beauty) mit den Fingern.
  • Bronzer von Dr. Hauschka: Der Bronzer war letztes Jahr als Limited Edition erhältlich und ich bin jetzt schon traurig, dass er sicher irgendwann aufgebraucht ist, denn ich mag ihn so sehr! In diesem Look habe ich ihn stellenweise über dem Buriti Bronzer aufgetragen, um die Wangenknochen noch ein wenig zu akzentuieren.

Insgesamt habe ich weder Augen noch Lippen übermäßig betont und auf harte, deutliche Konturen komplett verzichtet. Der gesamte Look sollte in erster Linie weich und natürlich aussehen. Et voilà, das ist das Endergebnis:

natürliches makeup

Hier seht ihr den Sonnenkuss-Look aus der Nähe:

naturkosmetik makeup

Dazu passt:

  • Der Duft „Pleasure“ von Farfalla (hier bereits vorgestellt).
  • Eines meiner Lieblings-Shirt von Armedangels mit dem Namen „Ginger Tropicana“.
  • Ein geselliger, lauer Abend mit Freunden im Garten.

Möchtet ihr zukünftig hier auf dem Blog weitere „Farbtupfer“, das heißt natürliche Looks, sehen? Wie würde euer Sonnenkuss aussehen? Und sind unter den Produkten, die ich verwendet habe, vielleicht auch Alltagslieblinge von euch dabei?

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply pretty green woman 3. August 2015 at 8:46

    Einfach nur wunderschön, liebe Ida, mehr Worte braucht es dazu eigentlich nicht. <3 🙂

    Ich finde die neue Kategorie toll! Ich zeige ja selber von Zeit zu Zeit Looks auf meinem Blog und mag das z.B. auch bei Pura Liv total gerne. (Ich weiß also auch, wie schwer das Knipsen vom fertigen Ergebnis ist.^^)

    Die Produkte, die Du verwendest hast, kenne ich zum Teil und mag sie auch wirklich gerne: Den Buriti Bronzer verwende ich gerne zum Konturieren, den von Dr. Hauschka eher großflächig für ein sonnengeküsstes Strahlen. Und auch der weiße Kajal von benecos gehört zu meinen Liblingen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht im Juli 2015 [Kurzreview]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2015 at 19:57

      Hach danke, Jenni! <3

      Die Looks bei dir und auch bei Liv schaue ich mir auch immer wahnsinnig gerne an. 🙂 (Und bin jedes Mal wieder fasziniert von deinen langen Wimpern! 😀 )
      Mit dem Buriti Bronzer will ich in Zukunft auch noch ein bisschen mehr experimentieren, ans Konturieren habe ich mich damit noch nicht herangewagt.

      Liebe Grüße!

  • Reply sylvia 3. August 2015 at 9:05

    Guten Morgen Ida,

    ich finde das ‚Ergebnis sehr schön und natürlich, wie von der Sonne geküsst. Trägst du Sonnenschutz daruntet und wie lange wartest du nach dem auftragen der Sonnenschutzcreme mit dem Make-up?

    Gerne mehr „Farbtuper“ Post.

    Sonnige Grüße

    Sylvia

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2015 at 19:59

      Lieben Dank, Sylvia! In dem Fall habe ich tatsächlich keinen Sonnenschutz darunter getragen bzw. da das Bild erst nachmittags entstanden ist, habe ich den morgendlichen Sonnenschutz nicht extra nochmal aufgefrischt. Normalerweise warte ich morgens nur einen kurzen Augenblick, bis ich nach dem Sonnenschutz meine Mineralfoundation auftrage. Cremige Makeup-Produkte nutze ich jetzt im Sommer eher selten.

      Liebe Grüße!

  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 3. August 2015 at 9:21

    Liebe Ida,
    bitte mehr davon (: . Ich liebe auch den Namen Farbtuper für die Serie!
    Sehr schöner natürlicher Look, der mir auch sehr gut gefallen würde. Ich trage eigentlich nur braune Mascara (die von marie w. wartet schon länger auf ihren ersten Einsatz ^^ ) und dazu am liebsten braunen Flüssig-Eyeliner.
    Den Studio 78 Concealer würde ich auch gern mal probieren, aber genau wie du würde mir wahrscheinlich eine noch hellere Nuance besser gefallen.
    Deine Bronzer Kombination sieht auf deinen Wangen auch sehr schön aus…aber ist nicht nur die Verpackung des Dr. Hauschka Bronzers limitiert gewesen und man erhält ihn ohne im Standard-Sortiment?
    Sonnenkind finde ich auch nach wie vor sehr interessant. Ich muss mir mal ein Mond-Duo zulegen (: . Das Terra Naturi Eyeshadow-Duo habe ich auch, aber auf dem Lid aufgetragen rutschen die Farben bei mir sofort in die Lidfalte. Ich fand die Farben aber so schön und werde ihn auch als Highlighter und evtl. Kontur verwenden. Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Geschminkt Nr. 9My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2015 at 20:03

      Liebe Theresa, du hast mit dem Bronzer natürlich absolut recht – limitiert war im Prinzip nur die Verpackung, aber genau die macht den Bronzer für mich so besonders (in Kombination mit Pinsel und Täschchen). Ich hätte ihn mir in der Standardversion vermutlich nie gekauft. 😉 Ich muss auf jeden Fall eine Möglichkeit finden, die Verpackung danach auch weiterzuverwenden, und sei es nur als Taschenspiegel mit integrierter Lippenpflege oder so. Noch besser wäre natürlich die Möglichkeit, ein Refill des Bronzers zu kaufen. 🙂

      Bei mir rutschen die Farben des Terra Naturi-Duos übrigens auch sofort in die Lidfalte, wenn ich sie als Lidschatten verwende. Das Problem habe ich aber eigentlich mit allem Creme-Lidschatten. Daher nutze ich das Duo lediglich als Kajal und als Highlighter (macht sich auch oberhalb des Wangenknochens ganz gut).
      Liebe Grüße!

  • Reply Laura 3. August 2015 at 12:53

    Eine wundervolle Idee und ein wundervolles Make-up!
    Ach würde ich dass auch mal so hinbekommen und meine Haut mitmachen *träum*

    Einen schönen Wochenstart Euch allen!
    Grüße Laura

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2015 at 20:04

      Och, das Schminken ist in dem Fall kinderleicht, Laura. Ich bin definitiv keine große Pinselkünsterlin. 😀 Mehr als ein paar Handgriffe braucht es dafür wirklich nicht. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Die Naturdrogerie 3. August 2015 at 14:37

    Hübsch, hübscher, Ida. 🙂

    Eine schöne Auswahl an Produkten und super miteinander kombiniert. Und noch eine Anleitung zum „Nachbauen“. Da ist man ja (fast) wunschlos glücklich. 😉

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2015 at 20:04

      Huch, da werde ich ja gleich ganz rot unter meinem Bronzer! 😀 Lieben Dank! 🙂

      Liebe Grüße nach Mainz!

  • Reply Waldfee 3. August 2015 at 17:59

    Da kann ich wieder mal nicht mitreden mit meiner KK-Mascara und sonst nur NK-Lippenpflege. Aber du siehst trotzdem hübsch und natürlich aus und der Name Sonnenkuss gefällt mir sehr.

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2015 at 20:05

      Hihi, so sparst du auf jeden Fall morgens jede Menge Zeit und erliegst zumindest den dekorativen Versuchungen nicht – das freut sicher auch den Geldbeutel. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Karin | Kosmetik natürlich 3. August 2015 at 22:26

    Liebe Ida, zeig gerne mehr davon. Ich mag es gern, anderen beim Schminken über die Schulter zu Linsen.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Zuii Lidschattenpalette Quad FreshMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 4. August 2015 at 18:27

      Danke für dein Feedback, Karin! 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply sonnenblume 4. August 2015 at 10:25

    Kann mich den anderen eigenltich nur anschließen! Einfach ein wunderschöner, traumhafter Look!:-)
    Lese auch sehr gerne die Make-Up-Looks bei puralive und preetygreenwoman.
    Daher finde ich die Idee mit einer Make-Up-Look Serie von Dir super!
    Vor allem auch als Inspiration.
    Weiter so!

    • Reply Herbs & Flowers 4. August 2015 at 18:29

      Danke, Sonnenblume, es freut mich, dass dir das neue Format (und auch der Look) so gut gefällt!

      Liebe Grüße!

  • Reply Nancy von OrangeCosmetics 9. August 2015 at 10:00

    Toller Look! Ich mag solche Schmink-Tutorials sehr gern, besonders mit Naturkosmetik. Den Benecos Kajal habe ich in schwarz, der liegt neu hier, den werde ich demnächst testen. Dieser Terra Naturi Duo Eyeshadow klingt gut, da ist aber leider Palmöl enthalten, sodass ich ihn nicht kaufen werde.
    Liebe Grüße
    Nancy 🙂
    Nancy von OrangeCosmetics kürzlich veröffentlicht…Terra Naturi Quattro Eyeshadow 03 Glamourous Taupe + 02 Golden Eyes, Lippenstift 02 Rosewood, Lipliner 05 Brick 🙂My Profile

  • Reply Farbtupfer: natürlicher Look "Herbstzauber" - herbsandflowers.de 12. Oktober 2015 at 0:17

    […] Natural Kajal von benecos (Nuance weiß): Für einen optisch geöffneten Blick sorgt dieser Kajal als Basisprodukt bei mir in nahezu jedem Look. Daher war er auch Bestandteil meines „Sonnenkusses“. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv