Farbtupfer: Soft Nude oder ein Hauch von Nichts

11. April 2017
natural makeup nude-3

Ich bin wieder da! Nachdem ich die letzte Woche fast komplett im Krankenhaus verbracht habe (wenig nix und wieder nix – aber zumindest kenne ich jetzt das gesamte Team aus Ärzten, Schwestern und Hebammen und habe einen ziemlich guten Eindruck von der Station bekommen, in der ich unseren Maiknirps zur Welt bringen werde), komme ich nun auch wieder zum bloggen. Zeit also, euch endlich seit einer Ewigkeit mal wieder ein Makeup zu zeigen!

„Soft Nude“ ist das Motto – eine Art No-Makeup-Look, der lediglich für einen Hauch Frische sorgen soll. Den hätte ich im Krankenhaus auch mal besser tragen sollen, dann wäre mir der Satz „Du siehst aber ganz schön blass aus“ vielleicht nicht so inflationär zu Ohren gekommen. Folgende Produkte habe ich für diesen einfachen und schnellen Look verwendet:

Teint:

  • Concealer von Studio78 (Nuance At Dawn): Einer meiner liebsten Concealer, um meine bläulichen Augenringe Schatten großer Taten zu kaschieren. Der kleine Tiegel hält ewig, nur den komischen Verschluss mit dem integrierten Minispiegel finde ich  verbesserungswürdig (der ist mir nämlich ratz-fatz aus der Halterung gebrochen). Wurde der eigentlich inzwischen mal optimiert?
  • Sensitiv BB Cream von Alva: Seit langem mal wieder eine flüssige Foundation! Auch wenn ich die BB Cream mit ihren Farbkügelchen noch immer toll finde (hier geht’s zur ausführlichen Review), greife ich im Alltag, wenn es schnell gehen muss, doch deutlich häufiger zu Mineralfoundation.

Augen und Brauen:

  • Eyeshadow Trio von Dr. Hauschka: Zum Auffüllen der Augenbrauen nutze ich nun bereits seit vielen Monaten den Braunton dieses (leider limitierten) Trios (PR-Sample, hier findet ihr die Review).
  • Eyeshadow-Duo von Alva (aus der Matt Collection): Den Elfenbein-Ton habe ich als Grundierung auf dem gesamten beweglichen Lid aufgetragen – auch so ein Alltagsheld, den ich nicht mehr missen möchte. Zum sanften Verblenden in der Lidfalte habe ich den hellen Braunton verwendet.
  • Lidschatten von RMS Beauty (Nuance GR-12): Der schimmernde, softe Rosé-Ton eignet sich perfekt für zarte Frühlingslooks. Noch schöner stelle ich ihn mir ja zu grünen Augen vor.
  • Liquid Eyeshadow von Couleur Caramel (Nuance Sand): Quasi das Highlight des Looks. Der limitierte flüssige Lidschatten zählt für mich zu den besten, die man für Schlupflider finden kann. Ich habe ihn hier nicht großflächig aufgetragen, sondern damit nur einen ganz dünnen Lidstrich am oberen äußeren Lidrand bezogen. Ich liebe die Farbbrillanz und die Haltbarkeit – der Lidstrich saß selbst abends noch bombig. Die Review inkl. Swatches findet ihr hier.
  • Expressionist Mascara von W3ll People (Nuance Black): Ha, zur Abwechslung mal nicht marie w.! In puncto Haltbarkeit ist W3ll People mit marie w. für mich gleichauf, in Sachen Wumms kann marie w. aber deutlich mehr. Aber hier sollte es ja auch dezent sein, also habe ich nur wenig getuscht.
  • Natural Kajal von benecos (Nuance White): Wie so oft als Highlighter auf der Wasserlinie verwendet.

Lippen:

  • Lippenstift von ILIA Beauty (Nuance Nobody’s Baby): Mein absoluter Langzeitliebling in Sachen „my lips but better“. Cremig, geschmeidig, unkompliziert, alltagstauglich.

Rouge und Highlighter:

  • Rouge von Angel Minerals (Nuance Nature Tan Satin): Dieses Rouge habe ich im letzten Jahr als PR-Sample erhalten. Erst war ich aufgrund der Farbe im Tiegel skeptisch (Zu warm getönt? Zu dunkel?), die Farbe hat sich aber ziemlich schnell zu einem Favoriten von mir gemausert, da sie einfach nur für einen Hauch „sonnengeküsst“ (oder auch „gesund“) im Gesicht sorgt,  sich absolut gleichmäßig auftragen lässt und mit der Haut praktisch verschmilzt. Auch für Blassnasen sehr zu empfehlen!
  • Magic Luminizer von RMS Beauty: Ohne den ist ein Makeup bei mir momentan einfach nicht vollendet. Vorgestellt habe ich ihn euch (inkl. Swatches) hier, verwendet habe ich ihn oberhalb der Wangenknochen. Der Effekt ließ sich mit der Kamera leider nur schwer einfangen.

Haare:

  • Oh Gott, da reden wir besser gar nicht erst drüber. Nächste Woche gehe ich ENDLICH zum Friseur, dann darf sich das Ganze hoffentlich auch wieder „Frisur“ nennen.

Ich bewundere ja auf anderen Blogs immer die galanten, perfekt ausgeleuchteten Makeup-Fotos. Hier ist es eher mal wieder die Variante „ein bisschen Fantasie ist beim Anschauen schon noch gefragt“. In diesem Sinne hoffe ich, dass die folgenden Bilder euch einen guten Eindruck des Looks vermitteln:

natural makeup nude4 natural makeup nude2

Hier seht ihr den Lidstrich nochmal aus der Nähe:

couleur caramel liquid eyeshadow

Und mit leicht verzerrter Perspektive könnt ihr hier den Lidschatten von RMS Beauty noch etwas besser erkennen:

natural makeup nude3-3

Zu guter Letzt wollte der kleine Maiknirps in seiner gemütlichen Ein-Raum-Wohnung dann doch auch noch mit aufs Bild:

P4026200

Ich hoffe, dass es bis zum nächsten Farbtupfer nun nicht wieder so viele Monate dauert! Wir lesen uns dann nächste Woche wieder – euch wünsche ich schon mal ein frohes Osterfest, ein paar schöne (hoffentlich) freie Tage und Zeit für euch und eure Liebsten!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Waldfee 11. April 2017 at 19:04

    Gut siehst du aus, liebe Ida. Aber sehr schlank für die fortgeschrittene Schwangerschaft. Da sah ich schon eher wie ein Walross aus.
    Genieße die Ruhe vor dem Sturm. Du wirst froh sein, in Ruhe duschen zu können.
    Lass uns auch weiterhin an deinem Leben/ deinem Blog teilhaben. Deine Bilder liebe ich und auch deine Art, zu schreiben.
    Viele liebe Grüße, Kathrin

    • Reply Herbs & Flowers 19. April 2017 at 15:03

      Also vom Gefühl her bin ich an vielen Tagen auch ein Walross, aber du hast recht, optisch ist das eher nicht der Fall. Schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Bäuche so sind! Ihr werdet natürlich auch weiterhin Lesefutter hier auf dem Blog bekommen, mal sehen, wie der Rhythmus sich mit Baby dann so nach und nach einpendeln wird.

  • Reply Petra 11. April 2017 at 21:10

    Haha, Makeup wenn das Baby da ist 😂😂😂 Maximal trägst du am Mittwoch abend das Make-up, dass du in aller schnelle am Sonntag morgen aufgelegt hat, weil die versammelte Verwandtschaft sich zum Babygucken angemeldet hat – in der Zwischenzeit war maximal Hände waschen und Zähne putzen zu schaffen, abschminken war nicht (ist auch besser, Augenringe bis zum Knie) und den Schlafi trägst du schon seit Tagen 😂😂😂
    Ich wünsche dir ein Baby, dass ab Woche 2 durchschläft und ab Woche 3 nicht mehr vor 8 Uhr aufwacht und um 19 Uhr schon wieder einschläft.
    Ach ja, und falls nicht, Hynt deckt noch besser und hat einen Schraubdeckel. Und die MF hat auch Full Coverage.
    Liebe Grüße
    Petra
    PS Schlaf schön mal vor. Schön, wieder von dir zu lesen.

    • Reply Herbs & Flowers 19. April 2017 at 15:04

      Na das klingt doch traumhaft! 😀 😀 😀 Vielleicht haben wir aber auch Glück und der Knirps wird genauso pflegeleicht, wie ich es als Baby wohl war. Und ansonsten behalte ich Hynt schonmal im Hinterkopf! 😀

  • Reply pretty green woman 12. April 2017 at 8:02

    Liebe Ida,hübsch siehst Du aus. Von kränklicher Blässe ist nichts mehr zu sehen. Vielmehr strahlst du. Die Schwangerschaft steht Dir gut. Ebenso der wundervolle Look, den Du kreiert hast. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni

    P.S. Ich meine, die Verpackung von dem Studio 78 Concealer wurde inzwischen überarbeitet. Ich habe aber auch noch die alte Variante. Das Töpfchen hält ewig. 😉
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Geswatcht: Dolce Vita von Couleur Caramel (LE)My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 19. April 2017 at 15:02

      Lieben Dank, Jenni! Die Bilder sind allerdings auch kurz vor dem Krankenhaus-Aufenthalt entstanden, haha. Mein Strahlen habe ich aber inzwischen zurück. 😉 Und ja, der Concealer ist echt ein Produkt für die Ewigkeit, das habe ich voll unterschätzt.

  • Reply grün geschminkt 12. April 2017 at 10:15

    Oh, liebe Ida. Mai kommt der Knirps? Ende Mai? Denn du siehst so hübsch schwanger aus. Also… als könnte die Kugel noch ordentlich größer werden 🙂

    Ich bin mir sicher dass das Makeup in Natura wunderschön aussieht und fabelhaft zu dir und deinen zarten Gesichtszügen passt. Das mit dem Fotografieren ist einfach echt so eine Sache. Ich bin damit ständig konfrontiert.
    Und dein Haar sieht toll aus und kann sich auf jeden Fall Frisur nennen lassen 🙂

    Sei lieb gegrüßt und ich wünsche dir eine kraftvolle, vertraute und ruhige Geburt.
    Lena
    grün geschminkt kürzlich veröffentlicht…Braut MakeUp Tutorial mit Naturkosmetik Teil 2My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 19. April 2017 at 15:00

      Genau, Ende Mai ist Termin (man weiß ja nie, wann es nun genau losgeht). Die Murmel wächst auch nach wie vor gut, ist alles in allem aber relativ klein bzw. wächst vor allem nach vorn (von hinten sieht man nix). Und meine Haare und ich, wir stehen gerade etwas auf Kriegsfuß – ich habe morgen meinen Friseurtermin und schwanke noch zwischen richtig kurz schneiden oder die Übergangslänge einfach mal aushalten. Ich glaube, das entscheide ich morgen spontan. 😀 Danke für deine guten Wünsche für die Geburt!

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv