Federleicht: 2 florale Naturparfums von Florascent und Acorelle

4. Februar 2016
naturparfum floral acorelle florascent

War’s das etwa schon? Ist der Winter schon vorbei, bevor er überhaupt angefangen hat? Ich muss zugeben, dass der Frühling sich von mir aus gern schon so richtig einnisten darf! Morgens begrüßen mich vor dem Haus schon Schneeglöckchen, das lässt mich ja fast schon hoffen. Die ersten sehr milden Tage haben bei mir prompt dazu geführt, dass ich Lust auf leichtere, florale Düfte bekomme. Zwei Naturparfums möchte ich euch heute ans Herz legen:

Mimosa von Florascent

florascent mimosa

Ja, mal wieder Florascent. 🙂 Diesmal ist es aber keine holzige, herbe oder zitrische Note, sondern ich habe mal einen Ausflug in die Reihe der Aqua Floralis gemacht. Das ist jetzt auch schon wieder einige Monate her, gemeinsam mit der Alva BB Cream und dem Makeup-Remover von Ballot-Flurin habe ich Mimosa im letzten Frühjahr bei der Naturdrogerie bestellt. Eine Flasche enthält 60 ml und kostet 58 Euro, es gibt auch eine kleinere Variante davon mit 15 ml für 28 Euro.

Mimosa ist ein feiner, lieblicher Duft, der dennoch nicht eintönig ist. Im Auftakt überrascht er mit grün-spritzigen, fast schon Brausebonbon-artigen Noten. Diese gehen jedoch schnell in den blumigen Körper des Duftes über. Wenn Mimosa eine Farbe wäre, dann vermutlich am ehesten ein ganz blasser Flieder- oder Rosaton. Pastellig, zart, unaufdringlich. Mimosa ist eher eine einzelne Blume als ein ganzer opulenter Blumenstrauß. Im Laufe der Zeit kommt neben Veilchen und Mimosenblüten eine subtile Rosenholz-Note durch, die dem Duft nochmal eine zusätzliche Note verleiht. Insgesamt bleibt der Duft aber leicht und ist nicht so komplex wie z. B. die Düfte der Aqua Aromatica-Reihe. Wäre Mimosa ein Lied, dann vermutlich Come Monday Night von God Help the Girl (falls ihr reinhören wollt: das eigentliche Lied beginnt bei 1:30).

Infusion de Néroli von Acorelle

acorelle parfum rollon infusion de neroli

Mit den Düften von Acorelle habe ich mich bisher eher schwer getan. Sie waren für meine Nase einfach oft zu süß oder zu flach oder zu leicht (oder alles auf einmal). Als ich vor Kurzem in Hamburg zum Bloggertreffen bei Pure Schönheit war, hatte ich am Tag davor noch Zeit, durch die Innenstadt zu schlendern. Wobei schlendern es nicht so richtig trifft, Samstagnachmittag war es eher ein gleichmäßiges Schieben durch die Massen. Bei Aliqua/Budni in der Europa-Passage war der Ansturm jedoch nicht so groß, ich konnte sogar ein menschenleeres Instagram-Bild machen. Die gelangweilten Verkäuferinnen haben mich auch gekonnt ignoriert, so dass ich in aller Seelenruhe von Regal zu Regal gewandert bin, um zu schnuppern, zu probieren und zu begutachten. So bin ich dann auch bei den Düften von Acorelle hängengeblieben, genauer gesagt bei den Parfum Roll-Ons, die ich bisher irgendwie gar nicht auf dem Radar hatte.

„Infusion de Néroli“ hat es mir letztendlich tatsächlich angetan, denn auf Neroli-Düfte fahre ich sowieso sehr ab und dieser hier riecht herrlich nach…äh…Neroli. 😀 Manchmal riechen Produkte, die Orangenblütenduft ausloben, ja eher seltsam, aber dieser Roll-On duftet wunderbar danach. Begleitet wird der Blütenduft von ganz zarten zitrischen Noten, so dass er in Summe ebenfalls sehr leicht und gleichzeitig frisch bleibt. Im 19. Jahrhundert waren Orangenblüten übrigens ein beliebtes Accessoire im Brautschmuck, so zum Beispiel im Brautkranz von Queen Victoria. Das muss ja herrlich geduftet haben!

Ätherisches Neroli-Öl mag ich mindestens genauso gern wie Lavendel, nicht zuletzt wegen seiner entspannenden, ausgleichenden und stimmungsaufhellenden Wirkung. Eine Ladung „gute Laune to go“ habe ich nun dank des Roll-Ons von Acorelle auch unterwegs immer mal dabei. Wäre Infusion de Néroli ein Lied, dann vermutlich London Town von Simone Lynge. Wäre es eine Farbe, dann meinem Empfinden nach ein blasser Pfirsichton.

Die englische Bezeichnung des Roll-Ons lautet übrigens Citrus Infusion, was ich persönlich ja ein wenig irreführend finde, da die Orangenblüte und nicht die Frucht olfaktorisch eindeutig im Vordergrund steht. Unter dem Namen Citrus Infusion wird der Roll-On übrigens auch bei Ecco Verde geführt, Kostenpunkt: 13,49 Euro. Eine große Variante mit Sprühkopf ist für 19,99 ebenfalls bei Ecco Verde erhältlich.

Habt ihr auch schon Lust auf Frühling und/oder leichte Düfte? Was bevorzugt ihr: klassisches Parfum oder Roll-On? Und kennt ihr einen der beiden Düfte?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply Waldfee 4. Februar 2016 at 7:39

    Ich liebe ja auch Neroli. Da kommt das Treffen der Alsterjägerinnen am Samstag ja gerade recht. Da werde ich doch glatt mal in der Europapassage schnuppern gehen. Von Florascent habe ich von Gila mal das Parfum mit Rose bekommen, das mag ich auch sehr. Es riecht sehr angenehm und überhaupt nicht süßlich. Aber für das viele Geld würde ich Mimose nur kaufen, wenn ich vorher dran en schnuppern könnte. Ich habe von den Maienfelsern ein Mimosen-Hydrolat, das riecht sehr gut.

    • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:36

      Für Rosendüfte bin ich ja auch sehr schnell zu begeistern. 🙂 Hattest du am Samstag die Gelegenheit, mal in der Europapassage schnuppern zu gehen?

      Liebe Grüße!

      • Reply Waldfee 7. Februar 2016 at 19:52

        Tja, das Treffen hatte sich für mich spontan am Samstag morgen erledigt. Ich war darüber so traurig, das mir schon beim Schreiben die Tränen kommen, weil ich mich so lange auf diesen Tag gefreut habe. Die Heizung und damit Warmwasser fiel Samstag früh aus. Gleich den Monteur gerufen und leider ist ein Sensor kaputt. Der muss erst bestellt werden und kommt frühestens Dienstag Nachmittag. So lange frieren wir hier und waschen uns kalt. GsD können wir beide auf Arbeit duschen.

        • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:56

          Oh nein, das ist ja superärgerlich! 🙁 Ich kenne solche Momente selbst auch zu gut, letztes Jahr musste ich zum Beispiel arbeitsbedingt eine tolle Presse-Reise nach Österreich kurzerhand absagen. Ich kann das also sehr gut nachempfinden. Sei dennoch nicht allzu traurig, es kommt bestimmt bald eine neue Gelegenheit, euch zu treffen. Und nun drücke ich die Daumen, dass es bis Dienstag nicht allzu kalt wird bei euch!

          Liebe Grüße!

  • Reply Elisabeth Green 4. Februar 2016 at 8:33

    Der Roll-on klingt spannend. Gucke ich mir gleich mal genauer an 😊 Lg
    Elisabeth Green kürzlich veröffentlicht…Conscious Beauty – Die Naturkosmetik von H&M ist da | Video + GewinnspielMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:37

      Der Roll-On war für mich definitiv auch eine Entdeckung.

      Liebe Grüße!

  • Reply Valandriel Vanyar 4. Februar 2016 at 14:57

    Mir ist die Art des Parfüms egal, aber besitze dennoch fast nur klassische Parfüms zum Sprühen. Leichte Düfte sind so gar nicht meins, geschweige denn blumige Düfte und der Frühling darf gerne noch weg bleiben, denn ich hätte gerne nochmal eine Runde richtigen Winter mit Schnee 😀

    Liebe Grüße
    Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Schwarz, schwärzer am schwärzesten: Meine schwarze LidschattensammlungMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:38

      Also wegen mir braucht der Winter nicht nochmal zurückkommen. 😀 Die Vögel zwitschern schon so schön und ich sehne mich nach dem Frühling.

      Liebe Grüße!

  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 5. Februar 2016 at 12:28

    Liebe Ida, vielen Dank für diesen schönen Beitrag (: . Mimosa steht schon lange auf meiner Wunschliste. Da ich aber keinen Florascent-Händler in direkter Nähe habe möchte ich unbedingt mal Duftpröbchen ordern. Der Duft klingt aber deiner Beschreibung nach genau nach meinem Beuteschema (: . Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Geschminkt Nr. 10My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:39

      Ich hatte Mimosa auch mal als Probe angefragt, als ich bei der Naturdrogerie bestellt hatte. Und da mich der Duft dann überzeugt hat, durfte er als Full Size bei der nächsten Bestellung mit. 🙂 Florascent selbst bietet übrigens auch Probensets an.

      Liebe Grüße!

  • Reply Fräulein Immergrün 6. Februar 2016 at 23:25

    Welch Zufall, liebe Ida!
    Ich stand heute bestimmt eine halbe Stunde im Müller Naturshop und habe mich durch sämtliche Florascence Düfte durchgeschnuppert. Mimosa war eine meiner ersten Wahlen, gefiel mir aber auf mir nicht 100%ig. Aber ich kann gut nachvollziehen, dass Du ihn so magst.
    An mir gefallen hat mir besonder Nossibe. Und ich möchte jetzt mal gucken, ob ich irgendwo eine Probe bekomme. Parfüms kann ich nicht so schnell entscheiden, da brauch ich ein bisschen Zeit 🙂

    Von Acorelle habe ich auch ein Spray hier, der eher zitrisch riecht. Ich bin leider auch hier nicht ganz zufrieden. Manchmal denke ich, dass es etwas „altbacken“ duftet.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Ihr dürft SIE zu mir sagen (Mein Puritybag-Gewinn)My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:40

      Ich kaufe Parfum auch selten direkt im Laden, sondern habe lieber eine Probe, die ich daheim testen kann. Oft beeinflusst ja die Stimmung auch die Duftwahrnehmung und in Kaufhäusern liegen ja in der Komsetikabteilung meistens noch zig andere Düfte in der Luft. Bei Florascent selbst wirst du evtl. fündig, die bieten ja Probensets an.

      Liebe Grüße!

  • Reply flowery 7. Februar 2016 at 15:49

    Interessanterweise konnte ich mich noch nie so für Parfüms begeistern… Keine Ahnung warum, irgendwie ist es überflüssig^^ Naja vielleicht werde ich bei Gelegenheit einen Parfumversuch starten.

    Toller Artikel.

    Liebe Grüsse

    flowery

    • Reply Herbs & Flowers 7. Februar 2016 at 19:41

      Schön, dass dir der Beitrag auch als Nicht-Parfum-Nutzerin gefallen hat! 🙂

      Liebe Grüße!

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv