Freche Früchtchen: 3 fruchtige Körperpflege-Produkte

19. Mai 2016
fruchtige bodylotion benecos dr hauschka eco cosmetics

Geht es euch auch so, dass sich eure Vorliebe für bestimmte Körperpflegeprodukte im Laufe des Jahres verändert? Bei mir rotieren die Produkte je nach Jahreszeit im Badschrank mal nach hinten und dann wieder nach vorn. Jetzt im Frühjahr greife ich nur noch selten zu Kuscheldüften mit Tonka, Sandelholz und Co. Stattdessen habe ich wieder vermehrt Lust auf fruchtige Düfte und neben ein paar Öl-Klassikern, die ich das ganze Jahr über gern mag, haben nun auch Bodylotions wieder Saison bei mir. Drei sind es, die mir derzeit den Frühling versüßen – zusammen ergeben sie einen bunten Obstkorb!

Body Lotion Aprikose & Holunderblüte von benecos

benecos bodylotion aprikose holunderblüte

Die Produkte von benecos, die zur Serie mit Aprikose & Holunderblüte gehören, mag ich vor allem wegen des Dufts sehr gern! Der fruchtige Duft versprüht gute Laune pur. Mich erinnert die Mischung aus Aprikose und Holunder ein bisschen an einen guten Sommercocktail – spritzig, leicht, fröhlich, fruchtig. Würde es ein passendes Parfum dazu geben, würde ich mir das sicher kaufen!

Die Body Lotion ist relativ flüssig und sehr ergiebig. Beim Auftragen bildet sie starke weiße Schlieren, die aber beim gründlichen Cremen problemlos verschwinden. Die Pflegewirkung ist bei meiner trockenen Haut eher gering. Ich greife zu dieser Body Lotion daher tatsächlich in erster Linie wegen des Duftes.

Wasser und Sonnenblumenöl bilden die Basis der Bodylotion:

Aqua, Helianthus Annuus Hybrid Oil*, Cetyl Alcohol, Prunus Armeniaca Kernel Oil*, Stearyl Alcohol, Sodium Cetearyl Sulfate, Sambucus Nigra Flower Extract*, Parfum**, Glycerin, Sodium Benzoate°, Potassium Sorbate°, Citric Acid, Glycerin*, Tilia Cordata Flower Extract*, Rosa Canina Fruit Extract*, Sambucus Nigra Fruit Extract*, Hypericum Perforatum Flower Extract*, Urtica Dioica Root Extract*, Calendula Officinalis Flower Extract*, Arctium Lappa Fruit Extract*, Sodium Citrate, Tocopherol, Sunflower Seed Oil Sorbitol Esters, Ascorbyl Palmitate, Helianthus Annuus Seed Oil*, Limonene**, Linalool**

Pro: spritzig-fruchtiger Duft, einfach aus der Tube zu entnehmen, sehr ergiebig, kostengünstig

Contra: bei sehr trockener Haut eher geringe Pflegewirkung, bildet beim Auftragen starke Schlieren

Kostenpunkt: 3,99 Euro

Vegan: ja

Erhältlich: in meinem Fall im Bio-Laden, online zum Beispiel bei Najoba

Körperlotion Sanddorn-Pfirsich von Eco Cosmetics

eco cosmetics sanddorn pfirsich bodylotion

Weiter geht es im Obstkorb! Nach Aprikose folgt nun Pfirsich. Die Körperlotion Sanddorn-Pfirsich von Eco Cosmetics habe ich bereits im Januar beim Bloggergespräch bei Pure Schönheit erhalten. Da mir im Januar noch gar nicht der Sinn nach fruchtiger Pflege stand und ich im Winter ohnehin ausschließlich Öle zur Körperpflege nutze, musste die Lotion noch eine Weile darauf warten, getestet zu werden.

Der Duft der Bodylotion ist im Vergleich zu der von benecos eher dezent. Weder Sanddorn noch Pfirsich dominieren, die fruchtige Note ist subtil und wird von einem cremigen „Grundduft“ umhüllt.

Wenn man denn das Produkt mal irgendwie aus dem superschmalen Verschluss gedrückt hat, geht’s ans Eincremen. Die Konsistenz ist fester als die der benecos-Lotion. Auch hier bilden sich relativ starke Schlieren, die aber ebenfalls beim Eincremen schnell verschwinden. Die Pflegewirkung ist höher als bei der benecos-Lotion.

Wasser, Sojaöl und Sanddornhydrolat bilden die Basis der Körperlotion:

Aqua, Glycine Soja Oil*, Hippophae Rhamnoides Water*, Butyrospermum Parkii Butter*, Lecithin Hydrogenated, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Calendula Officinalis Flower Water*, Olea Europaea Fruit Oil*, Glycerin, Hydrogenated Coco-Glycerides, Glyceryl Stearate Citrate, Hippophae Rhamnoides Oil*, Punica Granatum Fruit Water*, Punica Granatum Seed Oil*, Xanthan Gum, Tocopherol, Peach Extract

Pro: dezent fruchtiger Duft, solide Pflegewirkung; wer auf deklarationspflichtige Duftstoffe verzichten möchte, wird bei diesem Produkt fündig

Contra: lässt sich schwer aus der Flasche entnehmen, bildet beim Auftragen starke Schlieren, Flasche aus Kunststoff

Kostenpunkt: 9,89 Euro

Vegan: ja

Erhältlich: online zum Beispiel bei Ecco Verde

Quitten Körpermilch von Dr. Hauschka

dr hauschka quitten körpermilch

Kommen wir zur letzten Fruchtbombe im Körperpflege-Obstkorb: der Quitte. Die Quitten Körpermilch von Dr. Hauschka duftet herrlich kräftig, zu den fruchtigen Noten gesellt sich der krautige Duft, der so typisch ist für viele der Dr. Hauschka-Produkte. Im Vergleich ist die benecos-Bodylotion etwas fruchtig-spritziger, während die Lotion von Eco vom Duft her dezenter ausfällt.

Dank des Pumpspenders lässt sich die Körpermilch problemlos entnehmen und dosieren. Die gelbliche Milch hat eine leichte Konsistenz, sie lässt sich streifenfrei und leichtgängig verteilen und zieht im Vergleich zu den beiden Bodylotions deutlich schneller ein. Die Pflegewirkung ist für meine Haut optimal, sie wird gut mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich sehr geschmeidig an.

Wasser und ein Auszug aus Quittensamen bilden die Basis der Quitten Körpermilch:

Aqua, Pyrus Cydonia Seed Extract, Alcohol, Prunus Spinosa Fruit Extract, Prunus Spinosa Flower Extract, Arachis Hypogaea Oil, Salvia Officinalis Leaf Extract, Glycerin, Olea Europaea Fruit Oil, Daucus Carota Sativa Root Extract, Lysolecithin, Parfum*, Citral*, Citronellol*, Limonene*, Geraniol*, Linalool*, Benzyl Benzoate*, Eugenol*, Farnesol*, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Algin, Xanthan Gum, Lecithin, Silica.

Pro: fruchtig-krautiger Duft, feuchtigkeitsspendende Wirkung, hygienische und einfache Dosierung, leicht zu verteilen, zieht schnell ein

Contra: höherpreisig; wer auf Alkohol und oder ätherische Öle in der Körperpflege verzichten möchte, wird mit der Körpermilch nicht glücklich

Kostenpunkt: 16,00 Euro

Vegan: ja

Erhältlich: online zum Beispiel bei der Naturdrogerie

Darüber hinaus fallen mir spontan noch weitere fruchtige Pflegekandidaten ein, beispielsweise die Body Marmalade Sweet Orange von Kivvi oder die Citrus Pflegelotion von Weleda.

Welches Produkt würde in eurem Körperpflege-Obstkorb landen? Kennt ihr eins der drei vorgestellten Produkte? Und greift ihr nun auch häufiger zu Bodylotions?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply strawberrymouse 19. Mai 2016 at 1:42

    Definitiv die Body Marmelade von Kivvi – heute schon benutzt.
    Die Eco Verde Variante habe ich noch gar nicht angebrochen…aber mit Bodylotion bin ich auch erst mal eingedeckt. Obwohl, und das schreibe ich ja so gut wie: die von Hauschka klingt nicht schlecht.^^
    Und ja, meine Duftvorliebe ändert sich mit den Jahreszeiten. Im Winter liebe ich alles vanillige, sobald es wärmer wird, wird es zitrisch. Mit meinem Vanille-Kardamon-Duschgel von Alverde bin ich auch echt durch…
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Review] Batiste Trockenshampoo…oder: eine Geschichte voller Missverständnisse..My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:24

      Ha, ja, das Vanille-Kardamom-Duschgel hat bei mir jetzt auch eindeutig Sommerpause. 😀 Und sieh an, Dr. Hauschka weiß ab und an doch zu überraschen, hihi. 😉

  • Reply Fräulein Immergrün 19. Mai 2016 at 8:36

    Liebe Ida,
    ich habe das Peeling von Benecos in der gleichen „Geschmacksrichtung“ (um mal beim Obst zu bleiben) 😉 Das macht schon richtig Lust auf den Sommer und lässt von schattigen Plätzen und kühlen Drinks träumen.
    Ansonsten bin ich gerade schwer in die Deocreme Rock’a’Hula von Ponyhütchen verliebt und liebe liebe liebe den Duft! Er ist wundervoll – frisch, fruchtig, aber dennoch dezent genug. Ein leichter Duft bringt einen so durch den Tag.

    Zur Zeit nutze ich die Bodylotion von Fair Squared. Die ist wundervoll pflegend, beim Duft bin ich allerdings nicht ganz überzeugt 🙂

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Kurz gesagt: Vegane Mascara von Honeybee GardensMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:25

      Schattige Plätze und kühle Drinks – diese Assoziation teile ich voll und ganz. Deine Beschreibung der Deocreme klingt sehr gut, ich nutze zur Zeit die duftfreie Variante von Ponyhütchen (parallel zu einigen anderen Deo-Produkten).

  • Reply Valandriel Vanyar 19. Mai 2016 at 14:12

    Ich verwende ganzjährig dieselben Düfte und variiere nur nach Temperatur die Produkte hinsichtlich Pflegeleistung =) Die Eco Cosmetics Lotion habe ich auch, die mag ich sehr!
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…[DIY] Reinigungsöl – Ein würdiger Ersatz für gekaufte Produkte?My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:26

      Ein paar Produkte sind bei mir auch Allzeit-Favoriten, zum Beispiel das Rosenöl von Dr. Hauschka.

  • Reply MANDY 19. Mai 2016 at 15:00

    Ich habe die Handcreme von Benecos in diesem Duft und liebe sie!Aromatherapie pur für mich😀Ich liebe fruchtige Düfte in der Körperpflege sehr gerne, gerade im Sommer!Ich liebe meine John Masters Bodylotion Orange-Vanille und das dazugehörige Duschgel!Auch Kokos-Duft ist für mich im Sommer ein absolutes Muss,da habe ich die Bodylotion,das Duschgel und das Körperpeeling von 100%Pure!Du hast schon recht,im Sommer muss es einfach fruchtig sein und im Winter kann es dann wieder kuschliger und heimeliger werden mit Mandelduft,Honig und Zimt!

    Liebe Grüße

    • Reply MANDY 20. Mai 2016 at 6:40

      Habe gestern endlich das Duschsorbet Mango-Zitrone von Alverde bekommen und was soll ich euch sagen, ein karibischer Fruchttraum ohne Gleichen!Mein Sommerduft 2016!
      PS.Liebe Ida, zum Duschsorbet kam auch noch der Glow Waschhandschuh, werde ich dann mal testen😉

      Liebe Grüße❤️

      • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:30

        Das Duschsorbet duftet echt herrlich!

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:27

      Kokosduft mag ich im Sommer auch sehr! Einige Klassiker wie Rose und Lavendel mag ich hingegen das ganze Jahr über.

  • Reply Paysanneverde 19. Mai 2016 at 17:48

    Ich hatte mal eine andere Bodylotion und ein Duschgel von benecos, beide rochen echt gut, wie ein Obstkorb. Vielleicht muss ich beim Bioladen noch mal schnuppern gehen, ab und zu ist sowas duftendes ja ganz schön.

    Liebe Grüße
    Paysanneverde kürzlich veröffentlicht…[erster Eindruck] Sunozon Pure Skin Sonnengel SPF 30My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:28

      Ja, die fruchtigen Düfte von Benecos sind echt lecker! 🙂

  • Reply Andrea 19. Mai 2016 at 20:19

    Die drei vorgestellten Lotions kenne ich leider nicht. Vor ein paar Tagen habe ich mir aber die Sanddornlotion von Weleda gekauft, die riecht so herrlich nach Zitrusfrüchten! Jetzt muss es nur noch wärmer werden…

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:28

      Die Sanddornlotion von Weleda ist ja auch ein Klassiker! Ich habe sie lange nicht benutzt, mag sie an sich aber eigentlich auch sehr gern.

  • Reply Lena 19. Mai 2016 at 23:36

    Ich benutze das ganze Jahr über ein Gemisch auf Öl und Lotion, wechsle dabei aber (jedenfalls wenn eine Flasche/Tube leer ist) den Duft. So kommt aktuell z. B. von Primavera das Ingwer-Limette-Öl zum Einsatz und die Sanddorn-Lotion von Weleda steht in den Startlöchern. Von den drei vorgestellten Produkten kenne ich nur die Quitten-Milch, die mir aber auf Dauer nicht reichhaltig genug ist.
    Die Kombi Aprikose und Holunderblüte macht mich an, seitdem ich das erste Mal davon gelesen habe – nur dran geschnuppert habe ich immer noch nicht. Sollte ich bei Gelegenheit mal tun. 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:29

      Das Ingwer-Limetten-Öl von Primavera finde ich auch toll! Das mag ich sogar das ganze Jahr über, mein kleines Fläschchen davon habe ich vor ein paar Wochen geleert.

  • Reply Petra 20. Mai 2016 at 9:22

    Die klingen alle toll, ich mag es nurnicht, wenn die zu sehr nach Essen riechen. Mein Alltime-Langzeit-Favorit ist übrigens die Sanddorn-Serie von Weleda. Sobald es ein bisschen wärmer wird, hole ich die aus den Kasematten (wo die immer vorrätig ist). Und was für mich auch dazu gehört, ist der Rosmarin-Badezusatz, den ich unter der Dusche und vor allem für die Beine benutze, das pusht den Kreislauf ein bisschen.

    • Reply Herbs & Flowers 21. Mai 2016 at 23:31

      Stimmt, die Sanddorn-Serie ist definitiv auch ein Sommer-Klassiker! Und Rosmarin schätze ich vor allem für die Beine an heißen Tagen auch sehr.

  • Reply Schnappschuss: Stadtbummel - herbsandflowers.de 21. Mai 2016 at 11:29

    […] Im DM habe ich gezielt nach dem limitierten Duschsorbet von Alverde Ausschau gehalten. Der Duft ist umwerfend! Das Duschgel riecht tatsächlich wie ein allerfeinstes Zitronen-Sorbet mit einem Hauch Mango. Zum Niederknien! Ich konnte nicht anders und habe glatt noch ein Backup mitgenommen. Das Duschsorbet komplettiert nun meine fruchtige Körperpflege. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv