Für eine geruhsame Nacht:
der Badger Sleep Balm

18. August 2014
Badger sleep balm

Ja, ich gestehe: ich bin oft ein Designopfer. Ist ein Produkt ansprechend gestaltet oder verpackt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ich es kaufe, beachtlich. Das ist nicht immer von Vorteil, führt aber manchmal auch dazu, dass ich äußerst spannende Marken und Produkte entdecke. So ging es mir auch mit dem Sleep Balm von Badger.

Die Marke Badger

Badger ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das 1995 von Bill White gegründet worden ist. Das erste Produkt, einen Balm auf Olivenöl- und Bienenwachs-Basis namens Bear Praw, hat Bill entwickelt, um seine durch den Winter stark strapazierten Hände wieder auf Vordermann zu bringen. Aus dieser „Not“ heraus entstand schließlich die Marke Badger, die nach wie vor durch die Familie White geführt wird. Sie zählt heute über 40 Mitarbeiter. Die Produktpalette hat sich seit der Gründung beachtlich erweitert – neben Balms in verschiedenen Varianten gibt es mittlerweile zahlreiche Körper- und Gesichtpflegeprodukte, die neueste Erweiterung umfasst eine Kollektion von Rasier-/After Shave-Produkten.

Besonders ist mir die Transparenz des Unternehmens aufgefallen. Auf der Website finden sich umfangreiche Infos zur Unternehmensgeschichte, der Mission und den Werten von Badger. Vor allem im Bereich der Mitarbeiterzufriedenheit/ -Wertschätzung scheint Badger sehr engagiert zu sein.

So werden bspw. Aspekte wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen eins Babys At Work-Programms strategisch angegangen. Mütter dürfen ihre Babys sogar in den ersten sechs Monaten nach der Schwangerschaft mit ins Büro bringen und erhalten zusätzliche Babybetreuung für Meetings etc. Klasse, oder? Auf der Website gibt das Unternehmen u. a. auch Einblicke in die Produktion, den Bau des Firmen-Hauptgebäudes und die Herkunft einiger Rohstoffe.

Sorry, ich schweife ab.

Der Badger Sleep Balm

Schauen wir uns nun also mal den Sleep Balm genauer an:

Design

Sleep balm offen

Dieser kleine Dachs ha es mir einfach angetan! Wäre ich ein Dachs, dann bitte genau dieser: im Mondlicht mit einem zufriedenen Grinsen auf dem Gesicht mit einem Buch im Gras liegen, das entspricht mir schon sehr. (Bei mir ist es anstelle der Wiese dann aber doch eher der Balkon.) Die Dose hat mir so sehr gefallen, ich musste sie einfach kaufen. Nicht nur der Deckel ist liebevoll gestaltet, sondern auch der Rand der Dose – kleine Monde und Sternchen zieren zwischen den Worten Rest – Eyes – Mind den Dosenrand.

Duft

Laut der Bezeichnung müsste der Balm ja nach Lavendel und Bergamotte duften. Meine Nase ist eigentlich recht fein, aber in diesem Fall muss ich sagen: Lavendel rieche ich nur schwach heraus, Bergamotte gar nicht. Dafür rieche ich deutlich das enthaltene Bienenwachs und auch das Olivenöl. Der Geruch ist in Summe schwer zu beschreiben, wachsig-herb-krautig trifft es vielleicht noch am ehesten. Auch wenn ich die namensgebenden Komponenten kaum wahrnehme, gefällt mir der Duft jedoch sehr.

Konsistenz und Inhaltsstoffe

Die Konsistenz des Balms ist anders, als ich es erwartet hatte. Die Textur ist sehr fest, das heißt ich kann nicht einfach mit den Fingern einen größeren Teil wie z. B. bei einer Körperbutter herausnehmen. Stattdessen fahre ich mit dem Finger ein paar Mal über den Balm, so dass er leicht anschmilzt. Damit bleibt nur wenig Produkt an den Fingern haften, der Balm reicht also wahrscheinlich sehr, sehr lange. Die ölig-wachsige Konsistenz gefällt mir insgesamt aber gut. Ich trage den Balm bevorzugt auf Hals und Nacken auf, ehe ich mich in die Decke kuschle.

sleep balm inci

Wie schon erwähnt, basiert der Sleep Balm auf Olivenöl, Rizinusöl und Bienenwachs. Er ist durch das United States Department of Agriculture zertifiziert. Einen Einblick in die Produktion des Sleep Balms von den Rohstoffen bis zu den fertigen Dosen erhaltet ihr  hier.

Wirkung

sleep balm rückseite

Der Sleep Balm soll dabei helfen, sich vor dem Schlafen zu entspannen. Ob diese Wirkung tatsächlich eintritt, kann ich nur schwer beurteilen, denn in aller Regel schlafe ich (glücklicherweise) ohnehin innerhalb weniger Minuten wie ein Stein. Mittlerweile ist die Verwendung des Balms für mich einfach ein schöner Abschluss meiner Abendroutine – der kleine glückliche Dachs ist das letzte, was ich sehe, bevor ich das Licht ausknipse. Der Duft vermittelt mir aber auf jeden Fall ein behagliches Gefühl, entspannungsfördernde Wirkung hin oder her.

Erhältlich sind die Badger Balms bei Ecco Verde, für die größere der beiden verfügbaren Varianten habe ich 8,49 Euro gezahlt. Ich hoffe ja sehr, dass das Badger-Sortiment bei Ecco Verde zukünftig noch um einiges erweitert wird.

In einem Satz: Neben Füchsen bin ich nun also auch noch in Dachse verliebt: die Marke Badger ist mir mit ihrer Unternehmensphilosophie sehr sympathisch; der aromatherapeutische Sleep Balm überzeugt mich eher durch Design als durch Wirkung, aber der süße Dachs zaubert mir jeden Abend vor dem Schlafengehen ein Lächeln aufs Gesicht.

Kennt ihr die Marke Badger? Verwendet ihr abends auch entspannungsfördernde Produkte?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

30 Comments

  • Reply Petra 18. August 2014 at 8:09

    Ist er nicht putzig, der kleine Dachs? Ich liebe ja das Sore Muscle Rub. Noch lieber als Badger mag ich allerdings Gwdihw-Balms, die sind in der Textur feiner und schöner im Duft. Da habe ich ebenfalls das Muscle Balm, First Aid und meiner Liebling, den Gardener’s Balm. Die Döschen sind etwas handlicher und die Eule zu putzig!

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 12:55

      Die Gwdihw-Balms mit dem unaussprechlichen walisischen Namen kenne ich bislang nur vom Online-Begutachten. Die kleinen Eulen würden sich sicher gut mit dem Dachs verstehen! 😀

      Liebe Grüße!

      • Reply Petra 18. August 2014 at 18:35

        Mich hat ja der eigentlich gar nicht unaussprechliche Name neugierig gemacht, mehr noch als die Verpackung. Gälisch halt, macht mich immer neugierung und spricht sich übrigens Gúdijú.

        • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 20:21

          Hihi, ich hatte nach der Aussprache schon gegoogelt und mir Ton-Aufnahmen angehört. 😀

          Liebe Grüße!

  • Reply Petra 18. August 2014 at 8:11

    Ach ja, und Schlafbalm habe ich nicht, bei mir ist das zweite Bein noch nicht im Bett, da schlafe ich schon. Sehr selten tröpfele ich etwas Lavendelöl auf einen Tuffstein.

  • Reply Sonny 18. August 2014 at 9:59

    Das Design der Verpackung des Balms ist wirklich zauberhaft! Ich bin (leider *seufz)* manchmal auch ein Verpackungsopfer, was mir schon mal einen Fehlkauf verursacht. Das Schlimmste bisher war ein AMU Entferner, der in einem schönen roten Design daherkam und grauenhaft in meinen Augen gebrannt hat. In meinen (empfindlichen) Augen brennt zwar so einiges, aber zusätzlich zum Brennen habe ich immr Unmengen von dem Gel benötigt. Am Liebsten mag ich halt immer noch flüssigen AMU Entferner und habe zum Glück jetzt meinen gefunden, auch wenn er nicht so ansprechend verpackt ist. 😉

    Ich benötige eigentlich auch nichts spezielles zum Einschlafen, da ich normalerweise sehr schnell einschlafe. Wenn mir aber danach ist, gibts ein wenig Primavera Kissenspray auf’s Kissen und in die Luft, das mag ich sehr. 😉

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 12:57

      Ja, am Ende kommt es gerade bei der Kosmetik halt doch auf die inneren Werte an. 😉 Wenn es dazu noch hübsch aussieht – perfekt.
      Von Primavera habe ich schon zig Aromasprays, das Kissenspray aber (bisher) noch nicht.

      Liebe Grüße!

  • Reply Brigitte Mahlenbrey 18. August 2014 at 10:55

    So ein wirklich liebevolles, zauberhaftes Design kann schon manchmal der Kick zum Kauf sein. Werde auf der Homepage mal stöbern und bin gespannt, was ich da noch entdecke. Zum Einschlafen brauche ich keine Hilfe, aber mal schauen was es sonst noch gibt.
    Liebe Grüße

    Brigitte

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 12:57

      Dann viel Spaß beim Stöbern – die Website ist wirklich umfangreich, da kannst du sicher jede Menge Infos und Produkte entdecken!

      Liebe Grüße!

  • Reply D. 18. August 2014 at 12:39

    Oh, was für ein süßer Dachs! – ich habe mich direkt mal auf der Seite im Sortiment umgeschaut, und für mich steht sofort fest welcher Dachs „meiner“ wäre – der von der After Sun Dose: In einer Hängematte am Strand liegend und auch noch malend… Da hat wohl jemand den gleichen Traum wie ich 😉
    Schade nur, dass anscheinend in vielen der Produkte Lavendelöl ist: ich mag den Geruch leider nicht (nehme ihn als sehr intensiv wahr – nichts vonwegen beruhigende Wirkung)…
    Aber der Yoga & Meditation Balm klingt sehr spannend: Besonders Sandelholz ist für mich sofort eine Erinnerung an die Reisen meiner frühen Kindheit und den Besuch von Tempeln…
    🙂
    Tolles Review – ich finde es gut auch etwas über den Hintergrund einer Marke zu erfahren!

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 13:02

      Den After Sun-Balm habe ich mir nun auch gleich genauer angeschaut – da kopiert der Dachs doch glatt Paul Gauguin. 😀
      Mit dem Yoga & Meditation Balm liebäugle ich auch noch, da ich sowohl Sandelholz als auch Zeder vom Geruch her sehr mag. Schön, dass du damit so tolle Kindheitserinnerungen verbindest! Auf Beautyjagd findest du zu dem Balm übrigens eine Review: http://beautyjagd.de/2012/05/24/badger-balm-yogameditation-balm-und-stress-soother-balm/

      Liebe Grüße!

    • Reply Petra 18. August 2014 at 20:00

      Gwdihw-Balms duften sehr unterschiedlich 😉

  • Reply Jessie 18. August 2014 at 14:03

    Danke für den schönen Bericht, Ida.
    Ja, ja…diese Verpackungen….wenn sie so schön sind, dann müssen sie einfach gekauft werden. So wird man dann schnell mal zum Schlafzimmer-Designer und vergisst ganz schnell, ob man das Produkt eigentlich braucht oder nicht, hihi.
    Mein Lieblingsprodukt zum Einschlafen ist ja das Moor-Lavendel Öl von Hauschka. Damit reibe ich mir jeden Abend den Nacken ein und danach massiere ich mir die Füsse damit. Das ist mittlerweile so ein lieb gewonnenes Ritual von mir 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 14:40

      Das klingt auch nach einem schönen abendlichen Ritual bei dir, Jessie! Für den Körper nutze ich aktuell das Dr. Hauschka Rosenöl, das hüllt mich so schön ein. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Ginni 18. August 2014 at 15:05

    Von Badger Balm kenne ich bisher nur eine Gesichtscreme mit LSF und die war ganz gut, ist aber leider nicht mehr erhältlich 🙁
    Die Balm von Gwdihw kenne ich auch, da habe ich den Nagelbalm und den Fußbalm und finde beide richtig toll!
    Ginni kürzlich veröffentlicht…Blogger BIOty Box: Sommer, Sonne & Mee(h)rMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 20:17

      Ach cool, du kennst sogar eines der Pflegeprodukte von Badger! Ich habe die Sachen bisher nur auf der Badger-Website angeschmachtet. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply beautyjungle 18. August 2014 at 16:06

    Oh ja, die Badger Balms sind mir dort schon aufgefallen wegen den Dosen!
    Die viele reizenden Duftstoffe machen mir aber Sorgen, da bin ich immer unsicher in der Anwendung. Aber da man es ja offensichtlich nicht großflächig aufträgt, ist das an der Stelle nicht so schlimm, vermute ich.
    Ansonsten habe ich ein Stapeler Pflege-Ei zuhause, das aus Olivenöl und Bienenwachs besteht, ist ja sehr ähnlich formuliert – fein 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht…Alle meine Hydrolate oder: was sind Hydrolate?My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 20:19

      Zum einen ist der Balm wirklich nur dezent beduftet, wie ich finde, zum anderen muss man ihn ja auch nicht direkt im Gesicht auftragen. Das Pflege-Ei hat mich neugierig gemacht, scheint ein interessantes Produkt zu sein!

      Liebe Grüße!

      • Reply beautyjungle 19. August 2014 at 22:04

        Hast recht, den schmierst dir ja nicht unter die Augen 🙂

  • Reply Waldfee 18. August 2014 at 16:57

    Oh wie süß. Ich habe eine lila Dose für Kinder. Sie hat als Aufschrift „Night Night Balm“ und duftet auch leicht nach Lavendel. Da gibt es vor dem Schlafen ein bißchen was auf die Lippen und unter die Nase. Dann alle paar Tage zusätzlich einige Tropfen Lavendel fein auf den Stein und ab ins Land der Träume. Ich schlafe aber auch ohne Hilfsmittel wie ein Stein.

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 20:20

      Direkt im Gesicht verwende ich den Balm nicht. Meinen Duftstein habe ich übrigens in erster Linie im Büro im Einsatz, für daheim sollte ich mir auch mal einen zulegen. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Kerstin 18. August 2014 at 19:06

    Hallo Ida,
    erstmal auch noch meine Glückwünsche zum wirklich gelungenen Blogstart! Hab hier schon das ein oder andere mal reingelesen, hatte aber noch keine Zeit zu kommentieren. Ich finde es toll, dass Du in deinen Posts eigene Ideen entwickelst, wie z.B. Duftinterpretationen mit Musik und Bildern zu kombinieren.
    Von den Badger Balms, habe ich selbst „Yoga & Meditation“ und war erst enttäuscht, da der Duft zwar toll ist, aber wirklich nur ganz kurz anhält. Das Döschen selbst hält wohl ewig. Meines liegt auch auf meinem Nachttisch, wird aber weniger als Aroma-Therapie, sondern eher zur duftenden Pflege für die Lippen, im Winter für meine Schnupfennase oder auch zur Massage einer Narbe an meiner Hand verwendet. In meinem Balm ist auch etwas CO2-Extrat des Rosehip-Oils enthalten, dass soll ja auch gut für Narben sein. Wenn meines eines Tages leer sein sollte, werde ich mich mal bei den Eulen umsehen, die Dachse finde ich aber auch zu süß. Bin also definitiv auch ein Design-Victim. Meiner sitzt meditierend auf einer Wiese vor einem Wasserfall. 😉
    Liebe Grüsse & einen schönen Start in die Woche
    Kerstin

    • Reply Herbs & Flowers 18. August 2014 at 20:25

      Hallo Kerstin,

      aaaw, danke, das freut mich sehr, dass dir die ersten Posts und meine Ideen dahinter gefallen!

      Der meditierende Dachs hat mich auch sehr angesprochen, fast wäre er mit in den Warenkorb gehüpft. 😉

      Liebe Grüße und dir auch einen guten Wochenstart!

  • Reply Birgit 21. August 2014 at 21:50

    Ja, diesen niedlichen, kleinen Dachsdöschen bin ich auch verfallen. Vor langer Zeit habe ich Night night, Sleep, Yoga und einen Neutral Balm gekauft. Ich glaube 3 davon waren in einem netten kleinen Papp-Karton. Den Duft finde ich nicht besonders lang anhaltend, dafür aber sehr harmonisch. Der Balm ist wirklich soooooo ergiebig. Aus Angst vorm ranzig werden habe ich den Yoga und Night Balm einmal in der Woche als Beinbutter genommen. Jetzt liegt nur noch der Sleep neben meinem Bett, allerdings habe ich zur Zeit keine Schlafprobleme und so wird er sicherlich auch irgendwann auf den Beinen enden.

    • Reply Herbs & Flowers 22. August 2014 at 13:16

      Da hattest du ja eine richtige kleine Dachs-Familie daheim! 😀 Ich werde den Balm wahrscheinlich auch mal großflächiger nutzen, sonst bekomme ich die Dose ja im Leben nicht alle.

      Liebe Grüße!

      • Reply Birgit 22. August 2014 at 19:17

        Ja, meine kleine Dachsfamilie. Die Döschen habe ich natürlich aufgehoben und verwende sie für etwas anderes.

  • Reply Mit Naturkosmetik durch den Tag – Teil 3: Relax - herbsandflowers.de 31. Oktober 2014 at 0:15

    […] also ab ins Bett! Den kleinen niedlichen Dachs und seinen entspannenden Schlaf-Balsam habe ich euch in diesem Beitrag bereits ausführlich vorgestellt. Ich mag den wachsig-krautigen Geruch nach wie vor sehr gern und […]

  • Reply Zuwachs in meiner Duftwelt: Florascent Olong - herbsandflowers.de 12. Januar 2015 at 0:17

    […] verspielten Designs je nach Aufmachung einiges abgewinnen kann (man denke nur an den niedlichen Dachs von Badger Balm), so erwärmen solche Industrial-Design-mäßigen Aufmachungen mein Herz […]

  • Reply Ommmm: der Badger Yoga & Meditation Balm - herbsandflowers.de 10. September 2015 at 0:20

    […] mir Badger als Marke so sympathisch ist, habe ich euch schon erzählt, als ich in diesem Beitrag ein weiteres Mitglied der Dachs-Familie vorgestellt habe. Heute geht es also nicht um eine geruhsame […]

  • Reply Lavendel - Duftpflanze des Jahres 2016 - herbsandflowers.de 7. Januar 2016 at 0:16

    […] Der Sleep Balm von Badger ist sicherlich das optische Highlight in dieser kleinen Lavendel-Parade! Der Dachs zaubert mir immer wieder aufs Neue ein Lächeln aufs Gesicht. Dieses Produkt ist meine Empfehlung für diejenigen unter euch, die auf Lavendel-Duft gar nicht abfahren, aber dennoch ein schlafförderndes Helferlein suchen. Der Balm riecht für mich in erster Linie nach den enthaltenen Ölen und Wachsen. Genaueres findet ihr dazu in dieser Review. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv