Gedankensplitter: Schämt euch!
Von Elstern und Copycats

8. Februar 2017
_MG_7659-2

Was ist denn in der grünen Beauty-Blogosphäre zurzeit los? Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass Anstand, Manieren und gutes Benehmen 2017 irgendwie nicht mehr angesagt sind und die Bloggerschaft ihrem bisweilen ohnehin eher zweifelhaften Ruf alle Ehre macht. Blogger, das sind doch die, die von sauberer Recherche Gegensatz zu Journalisten keine Ahnung haben, die nur darauf aus sind, Produkte abzustauben und überhaupt einfach nur ohne Sinn und Verstand schnell ein paar Bilder und Infos zusammenklatschen, um ihre Klickzahlen zu erhöhen, oder?

Solche und ähnliche Vorwürfe lassen mich normalerweise je nach Tagesform entweder müde lächeln, ungläubig staunen, genervt mit den Augen rollen oder einfach nur lakonisch mit den Schultern zucken. Das trifft doch nicht auf „unsere“ grüne Naturkosmetik-Bloggercommunity zu! Was ich in den letzten Tagen allerdings so beobachtet habe, nur um mich ungewollt dann selbst auch noch in diesem Zirkus wiederzufinden, hat mich (aller Entspannungs-Schwangerschaftshormone zum Trotz) dermaßen aufgebracht, dass ich meinem Ärger über frevelhaftes Bloggerverhalten nun doch mal an dieser Stelle Luft machen muss. Beispiel gefällig? Bitte sehr, ich hätte da gleich zwei:

Fall Nummer 1: Die diebische Elster

Danke an alle, die so fleißig vom alverde-Bloggerevent letzte Woche berichtet haben und die spannenden Neuheiten mit uns geteilt haben! Bloggerevents sind ja generell auch eine feine Sache: da wird man in eine Stadt eingeladen, trifft Gleichgesinnte, lernt neue Produkte kennen, bevor sie in den Handel kommen, darf vielleicht sogar noch in einer muckeligen Location übernachten, wird kulinarisch nach Strich und Faden verwöhnt und geht am Ende zu allem Überfluss auch noch mit einer prall gefüllten Goodie Bag nach Hause. Klar, ein Stück weit sind Events auch einfach „nur“ Teil des Blogger-Jobs, aber für mich persönlich zählen sie definitiv zu den Highlights des Bloggens.

Wer bitte kommt denn da auf die Idee, sich auf einem Event, bei dem man von vorn bis hinten gepampert wird, die eigenen Taschen klammheimlich mit Produkten vollzuhauen, die dafür gedacht sind, allen Eventteilnehmern präsentiert zu werden? (Viktoria berichtete ausführlich.) Alter Falter! Wie dreist kann man sein? Schäm dich, du diebische anonyme Elster – ich hoffe, dass Karma dafür sorgt, dass dir mit den geklauten Sachen nicht ein einziges FOTD gelingt.

Fall Nummer 2: Die ideenlose Copycat

Ich finde es klasse, wenn wir Blogger uns gegenseitig mit unseren Artikeln inspirieren. Wir alle wollen doch, dass unsere Beiträge gelesen werden und bestenfalls in unseren Lesern etwas auslösen, sie zum Nachdenken anregen, ihnen Lust auf Naturkosmetik machen, sie mit brandneuen Infos versorgen etc. Also ist es doch meiner Meinung nach auch durchaus schmeichelhaft, wenn einer der eigenen Beiträge dazu führt, dass Bloggerkolleginnen das Thema des Beitrags selbst aufgreifen, um es auf ihre eigene Art in einem Beitrag zu beleuchten. So weit, so gut.

Was hingegen ziemlich uncool ist: wenn Blogger scheinbar der Meinung sind, dass eigene Recherche und kreatives Ideenentwickeln in erster Linie Zeitfresser sind, die man sich auch einfach ganz smart sparen kann. Und das geht so: Man nehme den Beitrag von einem anderen Blog als Vorlage, kopiere die inhaltliche Struktur eins zu eins, formuliere die Kernsätze des fremden Beitrags ein wenig um und ergänze diese um einige eigene Gedanken (oder Gedanken aus weiteren ungekennzeichneten Quellen, wer weiß das schon so genau…), packe zwei Bilder aus dem eigenen Foto-Archiv dazu, fertig ist der Beitrag. Ach ja, den kann man dann auch noch rein zufällig mit dem gleichen Permalink versehen, tut ja nicht weh.

Dieses „Patent-Rezept“ für ultraschnellen Content fand offensichtlich auch eine Bloggerin ganz attraktiv, als sie einen meiner letzten Beiträge las. Nur, damit ihr mal eine Ahnung davon bekommt, wie aufwendig die Entstehung eines Beitrags oft ist, möchte ich euch einen kurzen Einblick geben und zwar, sagen wir mal, am Beispiel der Duftpflanze des Jahres 2017: Dass ich meine Reihe über die Duftpflanze des Jahres fortsetzen wollte, stand schon im Herbst 2016 fest. Also immer fix die Augen offenhalten, wann denn feststeht, welche Pflanze 2017 gekürt wird. Regelmäßig die Seite der VAGA nach neuen Infos checken. Ok, die Rose ist es also geworden. Cool, ich liebe ja Rosen! Dann mal ran an die Bücher und das Notizbuch! Welche aromatherapeutischen Wirkungen hat die Rose? Welche geschichtlichen und kulturellen Hintergründe lassen sich über sie erzählen? Welche Rosenprodukte finden sich in meinem Badezimmer? Ich wälze Bücher, Internetseiten, meine eigenen Kosmetik-Bestände und entsprechende Hersteller-Infos. Ab ins Notizbuch mit all diesen Gedanken und Rechercheergebnissen! Puh, so viele Informationen? Oh Gott, damit erschlage ich doch meine Leser. Also alles auf ein überschaubares Maß reduzieren. Dann die Struktur des Beitrags überlegen. Produkte raussuchen. Produkte in Szene setzen. Fotos machen. Fotos bearbeiten. Text schreiben. In WordPress einpflegen. Text korrigieren. Text nochmal korrigieren. Und nochmal. Veröffentlichen. Dass das alles in allem nicht in 3 Stunden gemacht ist, dürfte klar sein. An meinem Rosen-Beitrag habe ich über mehrere Tage hinweg immer wieder gefeilt. Und ja, es macht mich stinksauer, wenn so ein Beitrag dann einfach als billige Vorlage genutzt wird. Und nein, das kann man traurigerweise auch nicht unter „Anfängerfehler“ verbuchen. Unter gegenseitiger Inspiration verstehe ich persönlich etwas ganz, ganz anderes. Schäm dich, du dreiste Copycat – aber lass dir gesagt sein: Karma is a bitch.

Ihr seht also, auch unsere grüne Naturkosmetik-Bloggerwelt ist nicht die supergemütliche, kuschelige virtuelle Familie, für die man sie halten könnte. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass die Mehrheit der schönen Begegnungen (virtuell und im Real Life) überwiegt: Bloggerkolleginnen, mit denen man sich interessiert und humorvoll austauschen kann und die irgendwann sogar zu Freundinnen geworden sind. Starke Frauen, die sich gegenseitig inspirieren und unterstützen und die Blogosphäre zu einem angenehmen „Ort“ machen. Dass ich so oft gebannt am Bildschirm sitzen kann, um einen neu veröffentlichten Artikel meiner Lieblings-Blogs zu lesen, dem ich die Mühe und das Herzblut schon ab der ersten Zeile anmerke und den ich nur allzu gern teile. Ladies, lasst uns auch weiterhin zusammenhalten, damit Elstern, Copycats und andere seltsame Erscheinungen innerhalb der Blogosphäre auch in Zukunft nur die Ausnahme bleiben.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

44 Comments

  • Reply Waldfee 8. Februar 2017 at 16:35

    Ich bin ein bisschen sprachlos, das bei so einem Event geklaut wird, das Raben und Elstern neidisch werden könnten. Ich würde mir das gar nicht trauen, weil ich glauben würde, das man mir meine Schandtat ansieht. Aber was Viktoria da so berichtet…alter Falter. Aber ihr Beitrag war trotzdem sehr schön.
    Und Texte klauen geht schon mal gar nicht. Aber die „Großen“ aus der Politik machen es ja vor. Mit ihren Doktorarbeiten…Was will man da vom kleinen Mann erwarten.
    Liebe Ida: bleib wie du bist und deinen Prinzipien treu. Ich liebe deinen Schreibstil und deine Fotos. Und an die viele Arbeit, die dahinter steckt, mag ich gar nicht denken.
    Viele liebe Grüße aus dem Norden 😀

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:03

      Mir hat Viktorias Beitrag auch sehr gutgefallen, trotz des „Wermutstropfens“. Herzlichen Dank für deine aufmunternden und motivierenden Worte!

  • Reply Petra 8. Februar 2017 at 17:14

    Boah ist der Text frech geklaut, da braucht es nicht mal kreatives googeln. In meinem Feed habe ich sie nicht, da der Blog gänzlich uninspirierend – und augenscheinlich auch uninspiriert- ist. Manche sind sich leider für nichts zu schade…

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:04

      „Frech geklaut“ trifft den Nagel auf den Kopf…

  • Reply Fräulein Immergrün 8. Februar 2017 at 17:27

    Liebe Ida,
    *schluck* gerade habe ich noch mit Viktoria und Melanie beschnackt, dass mir unsere Community so viel besser gefällt, weil bei uns manche Dinge eben einfach nicht so ablaufen. In den meisten Fällen ist das meiner Meinung nach auch der Fall.

    Das mit dem alverde Event – und um uns NK-Bloggerinnen hier mal ein bisschen in Schutz zu nehmen: Wir waren von 15 Bloggerinnen 3 (reine) NK-Bloggerinnen. Der Rest war eine bunt zusammen gewürfelte Truppe aus Bloggern mit riesen Reichweite, Review- und Fashionbloggerinnen. Ich hatte mich ja auch dazu geäußert, finde es nach wie vor schade, habe aber auch zu Viktoria gesagt – das Universum gleicht alles aus.

    Was das mit dem Kopieren angeht, ist ebenfalls ganz schön schade. Ich kann mir vorstellen, dass es schnell gehen kann, sich zu „inspirieren“, gerade wenn man sich selbst Druck macht ein gewisses Pensum an Blogposts veröffentlichen zu wollen. Aber dann sollte doch irgendwie der eigene Anspruch anspringen und einen davor bewahren.
    Vielleicht war auch nur Zufall?! Ich gehe ja immer erst mal naiv vom Besten aus.
    Versuch dich nicht zu sehr zu ärgern – und (nicht das ich es verteidigen will, aber) kopiert wird doch nur von den Besten …. hilft auch nicht weiter, ich weiß.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Von Alverde-Neuigkeiten und Blumenkränzen …My Profile

    • Reply Petra 8. Februar 2017 at 18:18

      Nä, das wäre derselbe Zufall der das Hirn der armen Melania justament 8 Jahre nach Michelle Obama ereilt hat 😤 Besonders ärgerlich wird es, wenn die intellektuelle Leistung derart dreist kopiert wird, um sie dann rotzfrech zu monetarisieren. Spätestens da hört der „Spaß“ und jegliches Verständnis auf.

      • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:08

        Ja, die Monetarisierung (ungekennzeichnet, wohlbemerkt), setzt dem Ganzen noch die Krone auf.

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:06

      Zufall ist an dieser Stelle leider komplett ausgeschlossen. 😉 Und wie gesagt, gegenseitige Inspiration ist grundsätzlich eine tolle Sache, die ich befürwörte – aber dann eben nicht auf diese Art.

  • Reply Kristina 8. Februar 2017 at 17:27

    Ohje, da traue ich mich ja fast nicht zu sagen, dass dein Beitrag über die Rose nach dem heutigen Arbeitstag sehr entspannend zu lesen war, aus Angst, schlechte Erinnerungen zu wecken…;)
    Aber die diebischen Ereignisse auf dem Alverde-Event schocken mich ja fast noch mehr…wobei Tagelange Arbeit, die kopiert wird dich ja extremer noch betrifft, ds ärgert mich ja beim Lesen schon…

    Liebe Grüße und sei stolz auf deine Arbeit, das ist denke ich der wichtigere FoKus als solche ärgerlichen Vorkommnisse (behaupte ich jetzt mal so dreist),
    Kristina

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:06

      Hihi, dass der Rosenbeitrag dir gefallen hat, freut mich natürlich trotzdem sehr, Kristina! 😉

  • Reply Nur mal kurz gucken 8. Februar 2017 at 19:51

    Liebe Ida,
    zum Thema alverde-Event: es ist nachvollziehbar, dass man auch konventionelle Bloggerinnen einlädt aber vielleicht werden die Einladungen in naher Zukunft nochmals überdacht … Was deinen Beitrag angeht, ist mir beim Lesen ein Licht aufgegangen. Erschien mir der Titel der erwähnten Bloggerin so vertraut … Ein absolutes No-Go, egal ob man eine wiss. Arbeit schreibt oder „nur“ ( nicht missverstehen) einen Blogpost. Wäre an deiner Stelle auch ziemlich sauer. Finde es gut, dass du so ehrlich darüber schreibst. Ich mag unsere NK-Community sehr und da hat sowas nichts zu suchen!
    Liebste Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht…Review – Meine Lieblingsprodukte 2016My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:10

      Ich mag unsere NK-Community insgesamt betrachtet auch sehr. 🙂 Ich würde zwischen NK-Bloggerinnen und konventionellen Beautybloggerinnen an der Stelle inhaltlich gar nicht so stark differenzieren, die Frage ist ja eher die der Professionalität – und da gibt es offensichtlich in beiden Bereichen schwarze Schafe, wie der „Copycat-Fall“ auch gezeigt hat.

  • Reply Ulrike 8. Februar 2017 at 20:31

    Oh wow Ernsthaft?! Jemand hat das ganze Zeug mitgehen lassen!? Alter Falter, wie unfassbar dreist kann man denn sein?!

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:10

      Das habe ich mich auch gefragt.

  • Reply Carmen 9. Februar 2017 at 9:04

    Guten Morgen!
    Ich habe den Beitrag über das Alverde-Event auch gelesen und war schon sehr überrascht 😳. Was ich am nächsten Tag fast nicht glauben konnte war eine Verlosung eines durchaus umfangreichen Komplettpakets Alverde bei einer Bloggerin. Es wurde im Beitrag ja angekündigt, das dies eine Idee des „Minehmens“ ist. Das es so sofort einen Tag später kommt… Mannomann!

    Deinen Rosen-Beitrag habe auch ich mit sehr viel Vergnügen gelesen. Liebe ich doch die Rose 😍 Beim Lesen des hier vermuteten Beitrags einer anderen Bloggerin, dachte ich auch, kenne ich doch, oder?

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:11

      Produktklau für eine Verlosung – superdreist und supersinnlos!

  • Reply pretty green woman 9. Februar 2017 at 9:52

    Liebe Ida, bezüglich der diebischen Elster habe ich mich schon auf Beautyjungle und Fräulein Immergrün ausgelassen. Das ist echt dreist, zumal man vor Ort auch einfach das alverde Team nach bestimmten Produkten als Sample oder für Verlosungen fragen kann. Sie sagen dazu bestimmt nicht nein.

    Was die Copycats angeht, ich sagte es dir ja bereits, grundsätzlich finde ich es toll, wenn man sich gegenseitig inspirieren kann. Es ist auch nicht verwerflich ein Thema einer anderen Bloggerin auf dem eigenen Blog aufzugreifen. Aber dann bitte schön mit Nennung und Verlinkung, das ist das mindeste, und schon gar nicht fast 1:1 übernommen.

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Geswatcht: Die neuen Swift Shadows von RMS BeautyMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:13

      Ja genau, Inspiration ist ja gut und gewollt, aber dann eben professionell. Und zur diebischen Elster fällt mir auch jedes Mal, wenn ich darüber nachdenke, zuerst das Wort „dreist“ ein…

  • Reply beautyjungle 9. Februar 2017 at 12:18

    Liebe Ida, danke dir, dass du dich des Themas auch annimmst. Wir müssen einfach sensibilisieren und unsere Community schützen!

    Mich hat die Geschichte bei alverde vor allem deshalb so fassungslos gemacht, weil diese Aktion völlig unnötig war.
    Abgesehen davon, dass man sowieso zum Schluss alles mitnehmen durfte aus der Theke, sollte doch jede erwachsene Frau bei Verstand wissen, dass man ganz einfach nachfragen kann, wenn man für den Blog etwas benötigt. Mir scheint es im Nachhinein betrachtet so, als wären die Sachen für eine Verlosung gehamstert worden – bei einem Blog mit riesiger Reichweite war das nicht nötig.
    Stellt uns Blogger insgesamt in ein übles Licht. Ich ärgere mich.

    Puh, Plagiate unter Bloggern, einfach nur widerlich. Da muss man eigentlich knallhart dagegen vorgehen. Ich weiß nur nicht genau wie 🙁

    Liebe Grüße, Viktoria

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:15

      Mich ärgern solche Fälle auch insofern, als dass sie eben für die gesamte Bloggerschaft nicht gerade imagefördernd sind.

  • Reply Natürlich Schöner 9. Februar 2017 at 15:45

    Ich finde, das spiegelt eine Entwicklung in unserer Gesellschaft wider, die mir seit einiger Zeit zunehmend auffällt. Sich an einfachste Regeln zu halten, scheint für viele einfach nicht mehr zum normalen Umgang miteinander zu gehören. Und Diebstahl (egal ob materiellen oder geistigen Eigentums) scheint für viele maximal eine leichte Verfehlung zu sein, so nach dem Motto „tut doch keinem weh“. Vielleicht tut es das auch nicht direkt, aber es zieht doch häufig eine große Enttäuschung nach sich. Bereits mein Sohn lernt bei seinem Sport die wichtige Regel: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu“. Darüber sollte so mancher doch mal nachdenken.

    Mir jedenfalls ist ein freundlicher Umgangston wichtiger als das Abfassen irgendwelcher Produkte oder Klicks. Aber mir ist schon klar, dass das nicht alle so sehen. Hab schon so viel über Neid und Mißgunst unter Bloggern gelesen. Liegt vielleicht auch daran, dass mittlerweile viele sehr junge Menschen bloggen, denen noch ein wenig die geistige Reife fehlt.

    Gerade die NK-Blogger habe ich als eher sehr selbstreflektiert und angenehm erlebt. Liegt vielleicht auch daran, dass diese sich einfach mal ein paar Gedanken mehr machen um sich und ihre Umwelt. Halte dich an den positiven Dingen fest und ärgere dich nicht zu sehr über die negativen. Vor allem in Anbetracht des kleinen Wunders in dir. Das ist einfach soo viel größer und wichtiger. 🙂

    LG Michaela

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:16

      Hach du hast recht, Michaela, vor allem mit deinem letzten Absatz – danke! 🙂 Da wird alles andere tatsächlich schnell nebensächlich (und dennoch habe ich mich geärgert ;)).

  • Reply Nije 9. Februar 2017 at 15:45

    Liebe Ida,

    als sehr treue – aber auch sehr stille Leserin – muss ich mich unbedingt zur Copycat Geschichte äußern. Deinen Artikel über die Rose habe ich mit Vergnügen gelesen – von dem anderen habe ich gar nichts mitbekommen! Umkehrschluss: Die Qualität deiner Beiträge macht sich in meinem Blog-Leseverhalten wirklich bemerkbar – und so geht es sicherlich vielen anderen Lesern/Leserinnen. Den anderen Beitrag musst ich eben erstmal googeln… (aus Neugierde!). Es gibt schon gute Gründe, warum man manche Blogs links liegen lässt, während man bei anderen ständig auf neuen schönen Lesestoff hofft.

    Von alverde habe ich schon beim Fräulein Immergrün gelesen – traurig 🙁

    Liebe Grüße, Nije

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:18

      Herzlichen Dank, Nije, für deine stärkenden Worte!!!

  • Reply Andrea 9. Februar 2017 at 21:09

    Ich bin schockiert. Seit ein paar Minuten bin ich am Googeln und Kopfschütteln. Über die Elstern (hallo? Was soll das denn?) und Copycat. Letztere macht mich ehrlich traurig. Ihren Post habe ich gerade gelesen. Deinen natürlich auch. Hast du sie darauf angesprochen?
    Liebe Grüße,
    Andrea

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:20

      Ich habe verschiedene Varianten in Betracht gezogen (Kommentar auf dem Blog, direkte Mail, eigener Blogbeitrag zu dem Thema) – und mich dann eben für diesen Weg entschieden.

  • Reply Ruth 9. Februar 2017 at 23:17

    Beides geklaut. – Wobei mich die Causa Copycat mehr anspricht/aufregt, weil mir das auch schon – in noch dreisterer Form – widerfahren ist. Mein Tipp: Screenshot. Und dann die Bloggerin auffordern, den abgekupferten Content zu entfernen. Wenn’s nix bringt, nicht ärgern, aber Screenshot unbedingt aufheben. – Für’s nächste Mal 😉 Ansonsten betrachte die Sache als Kompliment für Deine tollen Posts und als Armutszeugnis für andere, denen eben nichts einfällt.

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:22

      Als Kompliment kann ich das ganz und gar nicht sehen, das geht mit meinen Wertvorstellungen, wie man sich in der Blogosphäre bestenfalls benimmt, einfach nicht zusammen.

  • Reply Tina 11. Februar 2017 at 23:28

    Ich habe über den Alverde-Event gelesen, mich aber gewundert (und geärgert!), dass viele Bloggerinnen da waren, die eigentlich nicht für NK stehen. Von daher kann es sein, dass die Diebin eben nichts mit der „grünen Beauty-Blogosphäre“ zu tun hat. Schrecklich ist das Verhalten natürlich trotzdem, ich meine nur, dass es dich, mich, andere nicht unbedingt an „unserer Szene“ zweifeln lassen muß.

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:25

      Dass solche Events sich – insbesondere ab einer bestimmten Markengröße – nicht auf reine NK-Blogger beschränken, finde ich weder schlimm noch verwunderlich. Aber du hast natürlich insofern recht, als dass der Vorfall am Ende wenig mit unserer grünen Community zu tun hat.

      • Reply Petra 12. Februar 2017 at 16:37

        Na das sehe ich nicht ganz so liebe Ida, frage doch einfach mal Tante Google, wer gerade ein ziemlich üppiges Neuheiten-Paket verlost und beim Event anwesend war. Gleichwohl gehe ich mal davon aus, dass sie nicht die einzige war, die dort gestohlen hat. Beide Vorfälle innerhalb der Friede-Freude-Eierkuchen-NK-Blogosphäre… Nur weil sich jemand Naturkosmetik auf die Fahne schreibt, heißt das leider noch lange nicht, dass diese Person MEIN und DEIN unterscheiden kann bzw. will. Nachhaltigkeit hat auch immer etwas mit Rückgrat und Glaubwürdigkeit zu tun, und diese beiden Ladies haben sich so maximal in den Credibility-Orbit katapultiert – ich hoffe, das ist auf Nimmerwiedersehen und -hören!

        • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 19:53

          Hahaha, der Credibility-Orbit, sehr schön! Tante Google muss ich offensichtlich doch nochmal näher befragen, ich bin der Sache jetzt gar nicht weiter nachgegangen.

  • Reply Tina 11. Februar 2017 at 23:38

    Zu dem anderen Part: Ich hätte es besser gefunden, wenn du Ross und Reiter genannt hättest. Gerne auch mit Verlinkung. Wer hat denn nun bei dir geklaut? Ich lese nur eine Handvoll Blogs und weiß es nicht. Finde so etwas kann (muß!) man ruhig auch konkret machen und Namen nennen, nicht nur Andeutungen.

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:27

      Um dem besagten Blogbeitrag auch noch einen Backlink und zusätzliche Leser zu „schenken“? Ich glaube nicht. 😉 Aber wenn du mal „Rose Duftpflanze des Jahres 2017“ googelst, weißt du ziemlich schnell bescheid.

      • Reply Tina 13. Februar 2017 at 20:06

        Ich habe es gefunden, danke. Ein Blog, den ich -aus Gründen- eh nicht (mehr) lese…
        Aber etwas ganz anderes: ich hatte hier eingestellt, dass ich bei neuen Beiträgen/Kommentaren zu diesem Beitrag hier benachrichtigt werde. Das hat nicht geklappt. Nicht schlimm, nur als Hinweis an dich, dass da evtl. was mit der Technik nicht funktioniert.

  • Reply Valandriel Vanyar 12. Februar 2017 at 12:18

    Den Ärger über Diebe und Ideenklauer finde ich gerechtfertigt. Ich wäre da auch sauer, würde jemand meinen Bloginhalt klauen!

    Was ich aber nicht verstehe, ist der Unmut über viele konventionelle / Fashion Blogger auf dem Alverde Event. Die denken wirtschaftlich und da ist es nur logisch, dass Blogs mit einer riesigen Reichweite eingeladen werden. Eine solche Reichweite gibt es bei keinem einzigen NK Blog, auch ist die Zielgruppe von Alverde nicht nur der reine NK Nutzer, sondern – wen wunderts – der durchschnittliche DM Kunde, darunter eben auch viele junge Mädchen. Und gerade die werden mit „normalen“ Blogs angesprochen…

    LG Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…[Haarbande] Haarschmuck: Sammlung & Alltags(-Lieblinge)My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 16:29

      Ich habe es ja gerade weiter oben schon gesagt: dass solche Events einen Mix aus allen Beauty-Sparten abbilden, finde ich weder ungewöhnlich noch ärgerlich, sondern bestens nachvollziehbar. 🙂

  • Reply strawberrymouse 12. Februar 2017 at 19:03

    Den wirtschaftlichen Gesichtspunkt finde ich nachvollziehbar. Was das Markenimage angeht, eher weniger. Und immer wieder merkwürdig, was doch für ein gemischtes Blogger-Portfolio herauskommt, wenn man die Plätze doch mehr oder weniger verlost…
    Ich muss noch mal etwas naiv nachfragen: kann das Gewinnspiel nicht aus einem Goodie Bag resultieren? Ist es so klar, dass das die mitgenommenen Produkte sind?
    Dass ich Deinen Artikel großartig finde, hatte ich Dir ja schon geschrieben, liebe Ida. Ich habe ihn jetzt noch mal um eine Gattung ergänzt: das schwarze Schaf ;D
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…I know what you did in your last Blogpost…My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. Februar 2017 at 19:57

      Ach ja, das schwarze Schaf…das kann sich mit der Copycat gleich die Klinke in die Hand geben. 😀 Zu der Gewinnspielsache kann ich persönlich gar nichts weiter sagen – ich weiß weder, wer das sein soll, noch, wo die Produkte nun tatsächlich herkommen und will da auch nicht mutmaßen.

  • Reply Aufgeschnappt #21: Neuigkeiten aus der Welt der Naturkosmetik - herbsandflowers.de 13. Februar 2017 at 0:17

    […] hat die Elstern und Copycats, von denen ich euch erzählt habe, noch um eine Spezies erweitert: die schwarzen […]

  • Reply Pia 13. Februar 2017 at 0:25

    Hallo Ida, die Anzahl der Blogger ist in den letzten Jahren so rapide zugenommen, dass der natürliche Reduktionsprozess schon bald stattfinden muss. Ich bin voller Hoffnung, dass am Ende hauptsächlich glaubwürdige, ideenreiche und ehrliche Blogger „übrig bleiben“. Die Leser sind ja nicht doof.
    Und: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Schwangerschaft! 🙂
    Liebste Grüße, Pia
    Pia kürzlich veröffentlicht…Das Beauty Light – ich will nicht mehr ohne!My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 27. Februar 2017 at 18:57

      Ich hoffe, dass du Recht behältst! 🙂

  • Reply Angelika 16. März 2017 at 19:00

    Auch wenn der Artikel schon ein paar Tage alt ist, möchte ich kurz was dazu schreiben, weil beim Lesen die hier oft erwähnte „NK-Szene“ ziemlich unsympatisch wirkt. Weiter oben hat jemand geschrieben „was du nicht willst was man dir tu, dass füg auch keinem andern zu“! Und genau das vermisse ich beim Lesen ganz gewaltig! Ist es fair, jemanden zu verurteilen wenn man doch gar nicht weiß, ob die hier ganz offensichtlich an den Pranger gestellte Person die Diebin war? Denn das genau geht aus fast jedem Komentar hervor. Mutmaßungen..aber sie muß es ja gewesen sein!!!
    Ich möchte mich da an den (für mich einzigen netten) Kommentar von Strawberrymousse anschießen: könnte es nicht sein, dass die Produkte extra für die Verlosung bereitgestellt wurden? könnte es nicht sein, dass die Produkte höfflich erfragt wurden? könnte es nicht sein, dass die Produkte aus einer Goodie-Bag stammen? könnte es nicht sein, dass die Produkte nachträglich zugeschickt wurden? Fragen über Fragen, die ihr sicher alle ganz klar mit „NEIN“ beantworten könntet? Hat die NK-Blogger-Szene sich schlau gemacht und nachgefragt, bevor man genau DIESE diebische Elster ausgemacht hat?
    Ich selber nutze gerne NK-Produkte, aber ich bin leider grade sehr enttäuscht, wenn ich diese Hinterrücks- und Lästerkommentare lese.
    „Was du nicht willst, was man dir tu, dass füg auch keinem anderen zu“ ist irgendwie nicht stimmig, wenn man es nur für sich auslegt!
    Liebe Grüße, Angelika

  • Reply redhairmoe 6. Juli 2017 at 11:11

    Liebe Angelika,
    ich glaube, du verwechselt hier die „copycat“ mit der „elster“ 😉 Ich zitere:
    „Ist es fair, jemanden zu verurteilen wenn man doch gar nicht weiß, ob die hier ganz offensichtlich an den Pranger gestellte Person die Diebin war? Denn das genau geht aus fast jedem Komentar hervor. Mutmaßungen..aber sie muß es ja gewesen sein!!!“
    Es ist recht offensichtlich wer die copycat ist, da braucht man nichts zu mutmaßen, sondern einfach zu googeln und der Begriff „Diebin“ entstand aus dem Zusammenhang den Blogpostinhalt zu „klauen“.
    Bzgl der Elster, wenn sie gekennzeichnet hätte woher ihr Neuheitenverschenkepaket stammt, wäre ich selbst als Leserin nicht so misstrauisch.
    Lieben Gruss,
    redhairmoe

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv