Herzstücke: Meine liebsten Naturkosmetik-Produkte 2015

31. Dezember 2015
naturkosmetik lieblingsprodukte 2015

Tag der offenen Tür – der war gestern bei mir im Badezimmer. Ich habe die Schränke geöffnet, die Schubladen durchstöbert und gefühlt jedes meiner Produkte in der Hand gehabt. Auch wenn ich es dieses Jahr vor allem in der zweiten Jahreshälfte geschafft habe, weniger Spontankäufe zu tätigen, meine Bestände zu reduzieren und fleißig Produkte aufzubrauchen, so ist meine Badezimmerausstattung in Summe dennoch alles andere als minimalistisch. Deshalb sind es nun auch ein paar mehr Produkte, die ich euch in verschiedenen Kategorien als meine Herzstücke präsentieren kann. Das sind Produkte, die ich in diesem Jahr besonders gern und damit auch häufiger als andere benutzt habe. In diesem Jahr sind es auch ein paar mehr Kategorien als bei meinen Lieblingsprodukten von 2014.

Herzstücke – Gesicht

Wir starten wenig überraschend mit den Favoriten fürs Gesicht.

Gesichtsreinigung

martina gebhardt shea cleanser i und m reinigungsmilch so bio etic mizellenwasser

Vor einem Jahr hätte ich nicht gedacht, dass eine andere Marke mal Dr. Hauschka in Sachen Gesichtsreinigung von meinem Beauty-Thron stoßen würde! In diesem Jahr habe ich aber zwei Reinigungsprodukte besonders häufig, gern und konsequent genutzt und mehrfach nachgekauft: die Reinigungsmilch aus der Freistil-Serie von i+m, die ich im Frühjahr bis zum Sommer genutzt habe und den im Vergleich deutlich reichhaltigeren Cleanser aus der Shea-Linie von Martina Gebhardt (Review: hier), der meine Haut nun seit einigen Wochen verwöhnt. Beide Produkte sind duftstoffrei.

Als Makeup-Entferner habe ich in diesem Jahr Mizellenwasser für mich entdeckt. Die riesige Flasche von So‘ Bio étic habe ich schon seit dem Frühjahr in Benutzung, langsam nähert sie sich dem Ende. Da sie in den gängigen Online-Shops nicht mehr erhältlich ist, musste ich mich nach einer Alternative umsehen. Fündig bin ich bei Cattier geworden.

Hydrolate und Toner

santaverde age protect toner dabba blütenwasser

Meine Entdeckung des Jahres in puncto Toner war zweifelsfrei der Age Protect-Toner von Santaverde! Ich habe erst vor wenigen Tagen eine neue Flasche angebrochen, kaum ein anderes Produkt habe ich bisher so häufig nachgekauft wie dieses. Sehr gern und regelmäßig nutzte ich außerdem das Kamillenblütenwasser von Dabba (Review: hier).

Gesichtspflege

martina gebhardt shea face lotion pai instant calm

Auch in der Gesichtspflege habe ich dieses Jahr auf andere Marken gesetzt als 2014. Die Shea-Face Lotion von Martina Gebhardt nutze ich ebenfalls seit dem Herbst (Review: hier), davor war die Chamomile & Rosehip Calming Day Cream von Pai (Review: hier) über viele Wochen hinweg meine erste Wahl.

Extra-Pflege

vestige verdant maske dr hauschka nachtserum

Masken und Seren sind fester Bestandteil meiner Gesichtspflege. Dr. Hauschka hat mich dieses Jahr mit dem Nachtserum begeistert (Review: hier), die Beruhigende Maske zählt schon länger zu meinen Lieblingen. Die Maske von Vestige Verdant (PR-Sample) nutze ich seit April und bin von ihr sehr angetan. Ihr wollt mehr über dieses Produkt wissen oder habt schon länger ein Auge darauf geworfen? Dann könnt ihr euch schonmal auf den Beitrag am nächsten Montag freuen. 😉

Herzstücke – Körperpflege

Und damit sind wir auch schon bei der Körperpflege angekommen. Wie mir gerade auffällt, ist gar kein Duschbad dabei. 😀 Da habe ich dieses Jahr auch munter gewechselt, besonders gern man ich nach wie vor die Duschbalsame von Dr. Hauschka – mit einem habe ich ja auch das Jahr 2015 begrüßt.

Körperöle

melvita lor bio mahlenbrey rosa damascena dr hauschka moor lavendel primavera wacholder zypresse

Eindeutige Lieblinge habe ich hingegen bei den Körperölen. Auch da ist Dr. Hauschka – wie schon im letzten Jahr – wieder mit dabei! Sowohl das Rosenöl (Review: hier), das ich momentan nicht daheim habe, als auch das Moor-Lavendel-Öl schätze ich als „Einhüller“ sehr. Ein Highlight ist auch das Rosa Damascena-Öl von Mahlenbrey (PR-Sample), das ich sicher nur noch ein- oder zweimal nutzen kann, bis die Flasche leer ist. Vorgestern habe ich mein Fläschchen des Wacholder-Zypresse-Öls von Primavera ebenfalls geleert, die Serie mag ich generell sehr! Regelmäßig habe ich 2015 auch zum L’Or Bio von Melvita gegriffen – das Trockenöl pflegt und duftet einfach so unheimlich gut!

Badezusätze

dr hauschka moor lavendel bad lucy annabella bademilch date night

Meine Badewanne und ich, das ist große Liebe! 😀 Liebe auf den ersten Riecher war auch die Entdeckung der Bademilch Date Night von Lucy Annabella und das Moor-Lavendel-Bad von Dr. Hauschka ist ein Langzeitliebling von mir.

Shampoo

unique deep cleansing shampoo

Unique war schon 2014 ein Jahresfavorit von mir. Dieses Jahr habe ich insgesamt nicht so oft zum Meersalzspray gegriffen, dafür aber umso öfter zum Tiefenreinigenden Shampoo (Review: hier).

Herzstücke – Dekoratives

Im Bereich der dekorativen Kosmetik haben sich in diesem Jahr einige Lieblinge angesammelt.

Foundation und Makeup

alva bb creme uoga uoga foundation

Die Alva BB Creme (Review: hier) ist bislang das einzige cremige Produkt für einen ausgeglichenen Teint, das mich restlos überzeugt hat. Ich bin gespannt, ob ich nächstes Jahr mal eine flüssige Foundation finde, die mich überzeugt. Bis dahin nutze ich vor allem im Sommer auch weiterhin gern Mineralfoundation wie meinen Favoriten von Uoga Uoga (Review: hier).

Highlighter

dr hauschka bronzing powder alima pure highlighter nectar

Zum Akzentuieren und Konturieren habe ich ganz klar einen unangefochtenen Liebling: den Bronzing Powder von Dr. Hauschka in der limitierten Version! Ein Back-Up liegt schon bereit (danke nochmal, Petra!). Als Highlighter habe ich besonders gern Alima Pure genutzt (Review: hier).

Lidschatten

dr hauschka eyeshadow palette zuii eyeshadow marie w lidschatten alverde lidschatten

Nie hätte ich gedacht, dass ich mal so eine ausgeprägte Lidschatten-Obsession entwickeln würde! Meine Sammlung ist in diesem Jahr beachtlich gewachsen und so habe ich einige Basis-Lieblinge: den hellen Lidschatten von Alverde zum Grundieren, Chestnut von Zuii für einen schnellen Alltagslook, ebenso den Mono-Lidschatten Pfirsichblüte von Dr. Hauschka. Sehr ans Herz gewachsen ist mir auch mein Mond-Duo von Marie W. (Review: hier) und aus meinem Zuii-Quattro (Review: hier) hat es mir insbesondere ein Farbton angetan, wie ihr an der „Hit the pan“-Lücke in der Palette erkennen könnt. Apropos Palette: die Dr. Hauschka-Palette ist nach wie vor mein Favorit zum Betonen der Augenbrauen.

Mascara und Kajal

marie w wimperntusche umbrabraun kajal dr hauschka alverde benecos

Bereits voriges Jahr stammte meine liebste Wimperntusche von Marie W. Dieses Mal ist es allerdings die Variante in Umbrabraun, die ich nun schon seit mehreren Monaten nutze (Nachkauf inklusive). Weniger stetig ist mein Nutzungsverhalten bei Kajalstiften, doch auch da habe ich natürlich Favoriten. Der limierte Taupe-Kajal von Dr. Hauschka ist ebenso dabei wie zwei Duos von Alverde und als unverzichtbares Basis-Produkt der weiße Kajal von Benecos.

Lippenstift

ilia beauty perfect day annemarie börlind nude dr hauschka lipstick novum

Auch meine Liebe zu Lippenstifte ist erst in diesem Jahr so richtig aufgeflammt. Ganz vorn mit dabei (und im nächsten Jahr sicher geleert): Nude von Annemarie Börlind und der Lipstick Novum von Dr. Hauschka (Review beider Produkte: hier). Neu entdeckt habe ich meine Vorliebe für kräftigere Farben wie Perfect Day von Ilia Beauty (Review: hier). Für die Lippenpflege habe ich besonders gern zu Melvita gegriffen.

Herzstücke – Aromatherapie und Duft

Zu guter Letzt habe ich auch in Sachen Naturparfum und selbstverständlich auch in der Aromatherapie noch ein paar Lieblinge.

Aromatherapie

aromatherapie primavera

Ein Evergreen ist dieses Jahr zum 2. Mal unter meinen Jahreslieblingen: der Klarer Kopf-Roll-On von Primavera. Darüber hinaus habe ich auch den Travel-Roll-On von Neil’s Yard Remedies besonders häufig genutzt (Review beider Roll-Ons: hier). Im Büro hat mir das Grapefruit-Salbei-Spray von Primavera sehr gute Dienste geleistet – ebenso wie die Leichter lernen-Mischung (PR-Sample; Review: hier). Das Eukawohl-Spray – ebenfalls von Primavera – ist unverzichtbarer Bestandteil meiner Hausapotheke (Review: hier). Palais Rose von Florascent ist einer meiner absoluten Lieblingsdüfte, um das Wohnzimmer in einen stimmungsvollen Raum zu verwandeln (Review: hier).

Duft

melvita lor bio edt florascent the vert

Zwei Düfte schließen meinen bunten Produktreigen ab. Thé Vert von Florascent (Review: hier) war bereits voriges Jahr mein Langzeit-Liebling. Mein Flakon ist mittlerweile geleert, ich werde den Duft 2016 definitiv nachkaufen. Fast genauso häufig habe ich zum L’Or Bio-EdT von Melvita gegriffen (Review: hier), auf diesen Duft möchte ich auch nicht mehr verzichten.

Seid ihr noch da? 😀 Sehr gut! Denn nun bin ich zum einen noch neugierig, welche Lieblingsprodukte euch in diesem Jahr begleitet haben und ob ihr einige der hier aufgeführten Sachen als Favoriten erwartet hattet. Zum anderen wünsche ich euch heute einen heiteren, ausgelassenen Jahreswechsel. Kommt gut ins neue Jahr – möge 2016 für uns alle Liebe, Gesundheit und Frieden im Gepäck haben!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply pretty green woman 31. Dezember 2015 at 7:11

    Wow, tolle Jahresfavoriten hast Du da zusammen getragen, liebe Ida! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.^^

    Körperöl, momentan auch mein absolutes Must Have nach jedem Bad! Ich liebe es mich darin einzukuscheln. Moor Lavendel von Dr. Hauschka steht da definitiv auf meinem Wunschzettel. 🙂

    Unique hat mich dieses Jahr auch sehr begeistert. Nachdem ich in der Kategorie myrto sehr mochte, haben das Moisturizing Shampoo und die dazu gehörige Spülung in Punkto Feuchtigkeitspflege echt noch einen drauf gesetzt!

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch, wünsche ich Dir!
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht im Dezember 2015 [Kurzreview]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 4. Januar 2016 at 18:32

      Die Unique-Produkte sind einfach klasse. Die Spülung kenne ich allerdings nicht, meine feinen kurzen Haare machen unter zu viel Extrapflege schnell schlapp. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Waldfee 31. Dezember 2015 at 10:37

    Ich habe gerade die VV Maske aufgelegt und stöbere hier ein bisschen. Viele deiner Reinigungs-und Pflegeprodukte kenne und mag ich auch sehr. Die MG Reinigung, die VV Maske und auch den Toner von Santaverde.
    Ich wünsche euch allen ein gesundes und friedliches neues Jahr🌠🎆☄

    • Reply Herbs & Flowers 4. Januar 2016 at 18:33

      Dir wünsche ich auch ein gesundes neues Jahr, Waldfee!

      Liebe Grüße!

  • Reply Petra 2. Januar 2016 at 0:34

    Es war mir ein Vergnügen, liebe Ida! Schöne Sachen hast du da zusammen getragen. Meine Schubladen öffne ich lieber nicht so genau und auch meine Kasematten mag ich nichts so genau studieren, es triebe mir vermutlich die Schamesröte ins Gesicht 😉 Aber heute habe ich mir erlaubt, ein Shampoo zu bestellen, ich habe nämlich gerade das vorletzte aus meinem Vorrat in die Dusche gestellt. An der Badewanne steht noch eins, das war’s – ich bin richtig stolz auf mich (und ich brauche wieder mehr Platz im Keller)!

    Bei der Gesichtsreinigung finde ich Mizellenwasser auch klasse, vor allem für’s AMU. Kürzlich aufgebraucht habe ich Ekia und Mádara, jetzt benutze ich solche Monsterflasche wie deine von Jonzac, die mir Lena besorgt hat (danke nochmal an dieser Stelle). Wenn diese alle ist, gebe ich die Suche nach einer besseren Mizellenlösung als dem Kivvi Purifying Berry Cocktail auf und werde ihn nachkaufen. Beim Cleanser konnte vor allem der Very Gentle Botanical Cleanser von Yoshimomo überzeugen. Den schönsten Duft hatte ein Cleanser Indochine Natural.

    DABBA gehört immer noch zu meinen Favoriten, aber im letzten Jahr haben mich vor allem der Thousand Petal Beautifying Mist von RL Linden und der Facial Mist von Meow Meow Tweet olfaktorisch überzeugt, von der Wirkung her aber der Radiant C Toner von Yoshimomo. Santaverde mag ich aber auch sehr.

    Bei der Pflege sind meine Favoriten Quench für den Sommer – ebenfalls von Yoshimomo – und immer noch birta lift & glow von Sóley Organics, wenn es kälter wird. Außerdem kommt hier auch noch der Rare Indogo Balm von Mahalo ins Spiel.

    Highlights in der Extrapflege habe ich mehr als genug – wow, war das ein Maskenjahr und bin ich immer noch im Maskenfieber. Ich führe das mal auf das Alter zurück, die 50 steht ja nun direkt vor der Tür. Ok, Karten auf den Tisch: Vestige Verdant (die bügelt 10 Jahre in 10 Minuten aus dem Gesicht), Mermaid Mask von Leahlani (Hawaii in der Dose), Whole Lotta Roses von RL Linden, Pele Mask und Petal Mask von Mahalo, Honey Mud von May Lindstrom, Honey I Shrunk the Pores! von Simply Divine Botanicals, Peeling Mask von M.Picaut, Face Mask von Meow Meow Tweet, Honigtraum von Ellalei – und jetzt höre ich besser auf, bevor ich entmündigt werde 😉 Die Reihenfolge ist übrigens willkürlich, ich habe Schwierigkeiten mich zu erinnern, das Alter und die Menge 😉 Ach ja, ist nicht etwas so, dass ich die Vorjahreslieblinge nicht mehr lieb habe…

    Altersbedingt muss ich hier auch noch eine Kategorie einfügen, Seren und Augenpflege. Diesjährige Neuentdeckungen mit Wiederkaufoption auch hier wieder birta lift & glow (Serum und Augen), die Ölseren von Yoshimomo, die ich wider Erwarten super vertragen habe und das Revitalize Eye Serum im Roll-On von Holiskin. Meinen Retter, das Cobicos Serum, habe ich bisher zum Glück nicht gebraucht.

    Körperpflege: Moor-Lavendel-Öl und Rosenöl von Hauschka, Beinlotion von Hauschka und bio logical. Neu ist nur, dass die BL von Hauschka bei mir komplett durchgefallen sind wegen der geänderten Textur, die mir nicht mehr pflegend genug ist und der doofen nicht-recyclebaren Verbundverpackung. Toll fand ich dagegen die Dusche Island Spice von Indochine Natural, abgefahrener Duft!

    Wanne: Moor-Lavendel-Bad + Rosenbad von Hauschka, Reosenbademilch von Verzaubereien, Bedpralinen von JOIK, ansonsten DIY

    Shampoo: Unique Feuchtigkeitsshampoo und Eliah Sahil Shampoo gegen Haarausfall / Haarmasken Wild Juniper und Northern Cloudberry von Natura Siberica

    Foundation und Makeup: immer noch im Sommer MF von uoga uoga, BB-Cream von Luxsit, Concealer von Studio 78; Winter HDD-Cream von HAUT, BB-Cream von Joik, Concealer von und Gretel

    Highlighter/Bronzer: Lifting Modellage Powder SUNNE in leve von und Gretel, Bio Brightener von W3ll People

    Lidschatten: IMBE in Bronze, Grace von Kjaer Weis und der wunderbare Cream Eyeshadow On se balade von Studio 78, aktuell in À Paris, und ganz sicher kommt noch À Venise hinzu! Dauerbrenner ist übrigens auch bei mir alverde Vanille, dazu noch rms magnetic.

    Mascara und Kajal: W3ll People und Antonym Mascara, Kajal in Taupe von Hauschka und Bronze von Alverde, dazu benecos white als Basic

    Lippenstift: ganz klarer Dauerbrenner TAGAROT in Copper von und Gretel, der ist demnächst alle. Aber auch These Days von ILIA und verschiedene von Studio 78 habe ich viel benutzt. Lieblingspflege La Balmba von RL Linden und ebenfalls der Honiggloss von Melvita, außerdem immer noch Ganache for Lips

    Aromatherapie: Relativ neu für mich; Stress Relief Roller von Holiskin, Klarer Kopf-Roller von Primavera, Kissenspray Schlafwohl, Night Owl Sleep Balm und Magic Muscle Rub von Gwdihŵ; Raumdüfte nur DIY, ich bin ganz bekloppt mit meinem neuen Ona by Ekobo Diffuser

    Parfum: Thé Vert (Danke nochmals für den tollen Gewinn, liebe Ida) und RL Linden # 5 und im Sommer Leahlani Pua Lei.

    Allerdings hängt meine Präferenz stark an der Tagesform, ich greife ziemlich spontan zu meinen Produkten, mal mag ich mehr das eine, mal das andere. ich habe einfach mal die am häufigsten benutzten hier genannt.

    Den Mega-Reinfall des Jahres möchte ich aber nicht auch unerwähnt lassen – den Kiyoko Lip Balm. Der pappt, fühlt sich merkwürdig auf den Lippen an, macht die Zunge pelzig und müffelt. Was für ein Mist – aber zweifelsohne eine der besten Kampagnen des Jahres und eine fancy Verpackung!

    • Reply Herbs & Flowers 4. Januar 2016 at 18:37

      Wow! Längster Kommentar ever! 🙂 Ich sitze jetzt hier mit gefühlt 100 offenen Google-Tabs und stöbere mich munter durch deine Produkte. 😀 RL Linden und Yoshimomo stehen definitiv auch noch auf meiner Wunschliste, ein paar andere Marken muss ich erstmal online erkunden. Und Gretel habe ich ganz vergessen! Die Lidschatten sind sooo toll! Foundation und Concealer trudeln in den nächsten Tagen bei mir per Post ein, darauf freue ich mich schon. Um deinen Diffuser beneide ich dich sehr! Ich konnte mich bislang irgendwie noch nicht für eine Marke bzw. Modell entscheiden.

      Liebe Grüße!

      • Reply Petra 4. Januar 2016 at 19:13

        Hihi, du hast es mir ja auch leicht gemacht, ich musste gar nicht so viel überlegen. Wenn mich einfach so jemand nach meinen liebsten Produkten fragt, kann ich das gar nicht so sehr sagen. Ich nutze einfach immer intuitiver und denke gar nicht groß darüber nach. Aber du hast so schön die Kategorien vorgegeben, da fiel es mir gleich wesentlich leichter, das ein bisschen zu sortieren – wobei ich jetzt nicht so sehr Highlights und meist genutzt differenziert habe, sondern das munter gemischt habe.
        Der Concealer von und Gretel wird dir mit Sicherheit gefallen, so nach und nach ziehen auch immer mehr Produkte der Marke bei mir ein. Tja, und mit dem Diffuser ist das wirklich schwierig, da gibt es so viele ganz furchtbar hässliche. Der einzige, der mir einigermaßen gefiel, durfte nur mit alkoholbasierten Produkten genutzt werden – geht gar nicht -, der andere kostet soviel wie eine Monatsmiete – geht auch gar nicht. Aber Julie hatte noch einen ganz hübschen rausgesucht von Florame.

      • Reply Lena 4. Januar 2016 at 21:18

        Ich musste bei Petras Kommentar-Roman auch schmunzeln. Wenn das jetzt noch bebildert gewesen wäre, hätte das glatt das Portfolio eines sehr exklusiven kleinen NK-Ladens sein können, hihi. 😀
        Da ich kaum zwischen Produkten wechsle, besitze ich nicht mal ansatzweise so viel wie Petra an Favoriten hat. Dafür genieße ich es dann sehr, wenn Petra und die anderen Mädels ihre Schätze mitbringen und ich wenigstens mal luschern kann. 🙂
        Spontan würden mit fürs letzte Jahr gerade mal vier Lieblinge einfallen (das Primavera Kissenspray, rms tinted „un“powder, die Mandel-Handcreme von Weleda und der Tangerine Curl Balm von Less is more), dafür habe ich jetzt schon meinen ersten Flop für 2016: die Handcreme von Jonzac. Zufälligerweise schon benutzt, Petra? Sie riecht dermaßen widerlich künstlich-süß, dass das 1. Mal Benutzen gestern Abend auch direkt das letzte Mal gewesen sein dürfte…

        Liebe Grüße!

        PS: An Palais Rose konnte ich immer noch nirgends schnuppern. Ich sehe schon, dass ich mir das blind bestellen muss, wenn es jetzt sogar in deinen Jahresfavoriten auftaucht, Ida. 😉

        • Reply Petra 4. Januar 2016 at 22:49

          Ich biete Abfüllungen ja immer wie sauer Brot an, aber ihr wollt immer nicht 😉

          Jo, die Jonzac-Handcreme ist nicht so der Burner, aber ich werde sie aufbrauchen. Handcreme brauche ich in rauhen Mengen, weil ich einen Händewasch-Spleen habe + sowieso schon pupstrockene Haut, wieder kaufen werde ich sie allerdings nicht. Der Kiyoko-Lip Balm ist tatsächlich das einzige Produkt, das direkt in die Tonne fliegt und das ich nicht mal auf den Füßen haben will – aber wie gesagt, die Kampagne war der Knaller und ich oute mich da jetzt mal als Marketingopfer.

          Den transparenten „un“powder habe ich übrigens aufgebraucht, wenn ich noch mindestens zwei weitere Puder aufbrauche, darf der tinted „un“powder einziehen (immer noch die 2 raus/1 rein-Regel, klappt ganz gut).

  • Reply imke_berlin 2. Januar 2016 at 9:26

    Ist ja immer herrlich … so eine virtuelle Badezimmerschrank-Beschau. Die Maske von Vestige Verdant ist übrigens der Hammer – porentiefe Reinigung und sehr adstringierend. Ich habe damit tolle Ergebnisse erzielt. By the way: ich habe von Florascent auch dieses Thé vert, allerdings steht da vor noch „Brigade“. Gibt’s da eigentlich einen Unterschied? Auf jeden Fall ist es bei mir schon leer und es wird definitiv nachgekauft! 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 4. Januar 2016 at 18:39

      Brigade? Nie gehört! Das macht mich ja jetzt neugierig, mit Google bin ich da auch nicht weitergekommen. So oder so, schön, dass du den Duft auch so magst! 🙂

      Liebe Grüße!

      • Reply imke_berlin 4. Januar 2016 at 19:19

        Sorry, Buchstabenwürfler 😉 Hab nochmal nachgeschaut: es heißt „Thé vert Bigarade“. Offenbar ist da noch Bitterorange mit dabei. Sehr toll, absolut erfrischend und ein bisschen raffiniert. Liebe Grüße!

        • Reply Herbs & Flowers 11. Januar 2016 at 20:42

          Ah, das ist dann aber von L’Occitane und nicht von Florascent, oder?

          • imke_berlin 11. Januar 2016 at 21:45

            Ah! Jetzt haben wir das Gewürfel entwirrt 😉 Danke, meine Liebe, klar … ist von l’Occitane … welch Verwechslung 😉

  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 2. Januar 2016 at 9:53

    Liebe Ida, was für eine schöne Auswahl (: ! Bei mir waren generell Hydrolate die Entdeckung des Jahres und auch viele kleine Nischenmarken, die 2015 so zahlreich auf der Bildfläche erschienen sind (: . Deine Auswahl an Lidschatten ist toll! Besonders die Zuii Palette hat es mir angetan. Sie steht schon ewig auf meiner Wunschliste (: . Ich bin sowieso eher eine Palettennutzerin und lasse Monolidschatten meist links liegen. Mein liebstes Körperöl bisher ist das Aloe Vera Öl von Primavera. Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Fashion-Favorit im nachhaltigen Gewand: JORD Holzuhr*My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 4. Januar 2016 at 18:40

      Ich nutze in letzter Zeit eigentlich eher Monos, aber die Zuii-Palette ist wirklich toll. Vielleicht ja ein Wunsch für den nächsten Geburtstag? 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Fräulein Immergrün 3. Januar 2016 at 22:42

    Liebe Ida,
    das ist aber eine schöne Übersicht.
    Für mich waren (wie bei Theresa) auch die Hydrolate DIE Entdeckung. Generell bin ich dieses Jahr auf eine viel mildere Pflege umgestiegen und – was soll ich sagen: Meine Haut sah lange nicht so gut aus. Sie fühlt sich weich und zart an an. Manchmal erwische ich mich, wie ich drüber streichle und denke „toll, danke!“ Ganz schön albern, ich weiß.
    Ansonsten habe ich in der Körperpflege so spontan gar keinen echten Favoriten. Ich benutze hier und da mal ein Öl oder eine Bodylotion. Aber ich habe mir vorgenommen, mal am Wochenende meine Top 10 an Produkten zusammen zusuchen. Ich habe nämlich heute auch ein bisschen aufgeräumt und war erstaunt, was einem da manchmal so zwischen die Hände fällt.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Auf den Bart gekommen // Geschenke für IhnMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 4. Januar 2016 at 18:42

      Ich habe dieses Jahr meine Gesichtspflege auch deutlich milder gestaltet. Es waren zum einen viele mild formulierte Produkte dabei und zum anderen habe ich mich diszipliniert und nicht so viel kreuz und quer getestet. Und Hydrolate sind aus meiner Routine definitiv nicht mehr wegzudenken!

      Auf deine Top 10 bin ich gespannt!

      Liebe Grüße!

  • Reply Lavendel - Duftpflanze des Jahres 2016 - herbsandflowers.de 7. Januar 2016 at 0:15

    […] konnte ich dieses Spray nur bei meinen Jahresfavoriten vergessen? Es ist eindeutig ein Produkt, auf das ich nicht mehr verzichten möchte. Insbesondere […]

  • Reply Darf ich vorstellen: meine Serum-Großfamilie - herbsandflowers.de 25. Februar 2016 at 0:19

    […] Nachtserum von Dr. Hauschka hat mich seit dem letzten Frühjahr begleitet und war eines meiner Produkt-Highlights 2015. Ich habe es euch in diesem Beitrag bereits ausführlich vorgestellt. Inzwischen schätze ich es […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv