Im Lidschatten-Wunderland: Mineralkosmetik von Little Rabbit

9. November 2015
little rabbit lidschatten

„Herr Karnickel, warten Sie doch!“

Wie oft habe ich als Kind die Disney-Verfilmung von „Alice im Wunderland“ gesehen und bin gedanklich mit Alice durch den Kaninchenbau in die magische Welt von sprechenden Blumen, der Grinsekatze, dem verrückten Hutmacher und seiner Teeparty, der weisen Raupe und natürlich der tyrannischen Herzkönigin gereist. Erst als junge Erwachsene hat mich die literarische Vorlage von Lewis Caroll dann gleichermaßen begeistert.

Als Melanie von Nixenhaar hier einige Lidschatten von Little Rabbit vorgestellt hat, musste ich unwillkürlich an das weiße Kaninchen aus dem Wunderland denken. Minerallidschatten in großer Farbauswahl, mit guter Haltbarkeit und Wunderland-Assoziation? Meine Neugier war geweckt, eine Bestellung war unumgänglich. Die Resultate stelle ich euch heute vor.

Little Rabbit – junge Kosmetik aus Österreich

little rabbit minerallidschatten

Little Rabbit ist erst seit diesem Jahr auf dem Markt. Das Label bietet hauptsächlich Mineralkosmetik an und führt bereits ein umfangreiches Sortiment: von Lidschatten über Concealer, Foundation, Bronzer bis hin zu Lipgloss, Mascara und Pinseln ist alles dabei. Alle Produkte sind vegan – da lacht das weiße Kaninchen!

Unkomplizierte Bestellung und Lieferung

Nachdem meine Bestellung mehrfach daran scheiterte, dass ich mich im Online-Shop zwischen über 40 Farben einfach nicht entscheiden konnte, habe ich es schlussendlich doch geschafft, einige Töne auszuwählen. Der Bestellvorgang selbst war unkompliziert: auswählen, in den Warenkorb legen, Daten eingeben, per PayPal zahlen – fertig. Nur wenige Tage später hatte ich dann auch schon Post im Briefkasten. Schön finde ich, dass Little Rabbit bewusst darauf verzichtet, die bereits bezahlte Rechnung nochmal mit in die Lieferung zu legen. Stattdessen erhielt ich eine Mail, in der die Rechnungsdaten nochmal aufgeführt waren. Das spart definitiv Papier. Neben den Lidschatten hatte ich auch noch einen Concealer und einen Lipglazer (eine Art getönte Lippenpflege) bestellt.

Von Nude bis Nougat: meine Farbauswahl

little rabbit mineralkosmetik lidschatten

Nun soll es jedoch ausschließlich um die Lidschatten gehen. Ich habe mich für folgende vier Farben entschieden:

  • Apate: ein auf den ersten Blick unscheinbarer, heller Ocker-Ton, der im Sonnenlicht jedoch auffallend weiß-blau glitzert bzw. fast schon glänzt.
  • Tyche: ein bräunlicher, neutraler Nude-Ton, bei dem der Glitzereffekt im Vergleich zu den anderen Farben sehr dezent ausfällt. Melanie zeigt auch Tragefotos mit dieser Farbe.
  • Hemera: ein leicht silbriger Flieder-Ton, der im Licht deutlich funkelt.
  • Kirke: ein neutraler Rosé-Ton.
  • Als Probe lag meiner Bestellung noch Oreaden bei: ein Nougat-Ton, der im Licht golden-grün schimmert.

Minerallidschatten trage ich grundsätzlich gern über eine Base auf, um das Schimmern bzw. Glitzern zu verstärken. Für die folgenden Swatch-Fotos habe ich den Primer von Zuii als Base verwendet, das Auftragen ist einfach und der Verbrauch gering:

little rabbit lidschatten swatches

In natura sind die Farben übrigens jeweils etwas dunkler und auch wärmer, als sie auf der Website erscheinen. Hier seht ihr die fünf Farbtöne nochmal bei etwas anderem Lichteinfall:

little rabbit swatches lidschatten

Und auf dem folgenden Foto könnt ihr nochmal die Glitzereffekte bewundern. Apropos Glitzern: die Lidschatten basieren alle jeweils auf Mica und in den meisten Fällen zusätzlich auf Titandioxid und Eisenoxid. Mineralpigmente bringen dann Farbe ins Spiel.

little rabbit swatches minerallidschatten

Eine Dose Minerallidschatten enthält jeweils 1 Gramm. Gewicht und Größe halten sich also in Grenzen, so dass selbst im kleinsten Badezimmer Platz für mehrere Farben sein sollte. Auch im Reisegepäck machen sich die Dosen gut. Für unterwegs werde ich aber die Öffnungen zum Dosieren jeweils mit einem Klebestreifen abdichten, damit nicht zu viel Produkt im Deckel landet.

Das weiße Kaninchen ist mittlerweile schon in großen Sprüngen davongehüpft und nicht mehr in Sichtweite. Deshalb endet unsere Reise ins Lidschatten-Wunderland an dieser Stelle!

Verwendet ihr losen Minerallidschatten gern? Kennt ihr Little Rabbit bereits? Welche Farbe spricht euch spontan am meisten an? Und Hand aufs Herz: findet ihr Alice im Wunderland auch so bezaubernd wie ich?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

34 Comments

  • Reply Petra 9. November 2015 at 6:37

    Wie sieht es denn mit dem Herkunftsnachweis für das enthaltene Mica aus? Dr. Hauschka zB ist da ja sehr transparent.

    • Reply Daniela aus Berlin 9. November 2015 at 7:52

      @Petra: finde ich auch interessant, die Frage. Ich fragte dort auch direkt, mal gucken, ob eine Antwort kommt.
      @Ida: Ansonsten sah ich gerade, dass es dort auch ILLUMINATING POWDER gibt, das würde ich spannend finden. Minerallidschatten habe ich noch eine ganze Menge von Hiro, EDM und Alva, da ist nun erstmal Kaufstopp bei mir. Zumal ich in letzter Zeit auch eher matte Töne verwende und die Minerallidschatten ja meistens glitzern.

      • Reply Daniela aus Berlin 9. November 2015 at 9:09

        Toller Service, bekam schon eine Antwort von Littler Rabbit: Die genauen Zulieferer könnten im Rahmen des Betriebsgeheimnisses nicht bekannt gegeben werden. Die Pigmente, Oxide und Micas seien aber gemäß der EU Kosmetikverordnung registriert, zertifiziert und seien zur Verwendung in Kosmetika zugelassen. Die Produkte würden in der EU eingekauft.

        • Reply Herbs & Flowers 9. November 2015 at 16:05

          Als ich heute morgen per Email bei Little Rabbit nachgefragt hatte, habe ich danach gesehen, dass du schon eine Antwort erhalten hast, Daniela. Das ging ja echt fix! 🙂

          Das Illuminating Powder habe ich auch erst jetzt im Shop gesehen, klingt auf jeden Fall spannend.

          Liebe Grüße!

  • Reply pretty green woman 9. November 2015 at 7:14

    Wow, das sind aber wunderschöne Farben! 🙂

    Ich muss zugeben, dass ich mit Mineral Lidschatten noch kaum Erfahrung habe. Meist bin ich einfach zu erschlagen von der großen Auswahl und lasse eine Bestellung dann ganz sein.^^ Früher oder später werde ich mich aber mal ran wagen. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Frantsila Gentle Cleansing Emulsion Midsummer RoseMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 9. November 2015 at 16:06

      So ging es mir anfangs auch – sowohl bei Little Rabbit als auch bei HIRO. Die Farbauswahl ist bei beiden Marken unglaublich groß. Das Luxusproblem kennt man ja sonst bei NK-Herstellern eher weniger. 😀

      Liebe Grüße!

    • Reply Valandriel Vanyar 10. November 2015 at 16:08

      Ich empfehle Probenbestellungen 😉 Das bieten ja sehr viele Marken an und so kann man sich zum einen an lose Lidschatten heran testen und zum anderen ist es dann nicht so schlimm, wenn eine Farbe nicht 100%ig gefällt 😉
      Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Pure Skinfood: Neuigkeiten & Vorstellung vom Layering-Set für empfindliche HautMy Profile

  • Reply Elisabeth Green 9. November 2015 at 9:02

    Wow, die Farben sehen toll aus. Mir wären sie für den Alltag zu glitzernd/ schimmernd, aber für abends könnte ich mir das auch vorstellen. 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 9. November 2015 at 16:07

      Bei mir landen die Farben durchaus auch tagsüber mal auf den Lidern. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Annabell 9. November 2015 at 9:03

    Die Swatches sehen total schön aus! Wenn ich mal Lidschatten trage, dann eher matte. Aber für die Feiertage könnte ich mir diese Farben ganz gut vorstellen! 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 9. November 2015 at 16:08

      Für ein Feiertagsmakeup machen sich die Farben sicher gut! Ich wechsle im Alltag aber auch gern zwischen matt und glitzernd oder kombiniere beides. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Little Rabbit 9. November 2015 at 9:30

    Hallo die Damen!

    Wie ich bereits Daniela per Mail schilderte sind unsere Zulieferer streng geschütztes Betriebsgeheimnis. Es hat nämlich seeehr lange gedauert jemanden zu finden, dessen ethische Einstellung der unseren entspricht und bei dem wir nach einigen Testphasen wirklich vertrauen konnten, dass gleichbleibende Qualität geliefert wird. Und zwar innerhalb der (West-) EU – keine langen Transportwege und eine uns sehr ähnelnde Wertegesellschaft.
    An alle, die auf matte Farben stehen – AITHER und BOOTIS sind matt. Aber es kommen noch einige matte Farben nach. Ich muss sie erst auf dem Weg zum Photographen schicken.
    Habt einen schönen Tag und
    #govegan #followthelittlewhiterabbit
    Euer Little Rabbit Team
    P.S.: Vielen Dank Ida für Deine sehr gelungene Review.

    • Reply Daniela aus Berlin 9. November 2015 at 10:03

      Könnt Ihr uns noch verraten, was die Inspiration für die ausgefallenen Namen der Lidschatten war?

      • Reply Little Rabbit 9. November 2015 at 12:53

        Die Lidschatten heißen alle nach griechischen Figuren der Mythologie. Wir haben bewusst auf Zeus und Herkules verzichtet und uns den eher unbekannteren Gestalten gewidmet. In der jeweiligen Beschreibung des einzelnen Lidschattens findet ihr einen kurzen Abriss zu seinem mythischen Namensgeber.
        Die Rouge sind nach Personifikationen des lateinischen Aberglaubens benannt; unsere Lipglazer nach den Originalnamen von Sternzeichen.

        Wir werden unsere Lipgloss mit Namen von Vulkanen umtaufen (Achtung – da kommen noch einige) und unsere Foundation heißen zumeist nach Lebensmittel. Die Bronzer und Foundation Bronzer sind nach südlichen Städten mit höherer Sonnenstundenzahl und Temperaturen benannt.

        Es ist nicht leicht, sich für alle Farben passende Namen auszudenken. Wenn ihr uns also inspirieren wollt – nur zu!

        Und im Moment könnt ihr unsere Produkte im Zuge eines veganen Adventkalenders mit 23 MakeUp Proben und einem Produkt in Originalgröße zum 24.12.2015 gerne kennenlernen. Für alle, die einen Kalender kaufen wird es zu den Weihnachtsfeiertagen eine kleine Überraschung geben.
        Und bevor ihr fragt: die Kalenderfüllungen sind bewusst ohne Foundations und Gesichtspuder kreiert. Wir haben Lipgloss, Lidschatten, Rouge, Highlighter, Concealer, Colourcorrector und Primer gemischt; die Farbwahl blieb dabei neutral – beim Lidschatten ist neben vielen Nude-/Beigetönen jeweils ein Produkt pro Farbgruppe dabei (außer rot ;o))

        So ein langer Kommentar, obwohl nur nach den Farbnamen gefragt wurde – oops

        • Reply Herbs & Flowers 9. November 2015 at 16:12

          Lange Kommentare sind hier immer gern gesehen – noch dazu, wenn sie so informativ sind. 😉 Die außergewöhnlichen Namensbezeichnungen sind mir auch auf Anhieb aufgefallen, mir gefällt das sehr.

          Liebe Grüße!

    • Reply Herbs & Flowers 9. November 2015 at 16:13

      Danke für die ergänzenden Infos zum Thema Mica – und schön, dass euch die Review gefällt. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply hazel 9. November 2015 at 22:02

    Wunderschöne Fotos von wunderschönen Lidschatten.
    Ich wollte mir gerade spontan „Tyche“ bestellen.
    Schöner Durchlauf durch den Shop, angenehm schnell zur Kasse geleitet, dort wurden die Versandkosten mit €3,90 angegeben, was ich ok fand (dachte, der Versand sei als Brief).
    Nach der Länder-Eingabe und kurz vor’m Bestell-Button habe ich zum Glück gerade noch gesehen, dass die Versandkosten nach D €6,90 betragen würden.
    Das Kreuz oben rechts konnte ich gerade noch klicken.
    Gibt es die Möglichkeit des Versands als Brief für solche Klein-Bestellungen?
    So einen Winz-Lidschatten in einem Paket zu versenden (und zu empfangen) ist ja beinahe unanständig.

  • Reply Little Rabbit 10. November 2015 at 10:44

    Hallo Hazel,
    Danke für Dein Mail.

    Die österreichische Post ist hier leider ein wenig eigensinnig. Als Brief gelten Sendungen, die nicht höher als 0.5 cm sind. Da fällt Dein Lidschatten (aus eigentlich alle unsere Produkte) darunter. Es gibt die variante Maxibrief (Höhe bis zu 2.5cm); das würden wir gerade noch mit Lidschatten und Lipglazern schaffen, allerdings wären sie dann nicht gepolstert sondern einfach im Brief. Dieser Brief geht nach Gewicht. Kommt dann hier noch das Verischerungs/Einschreibe Zusatzentgelt dazu, kommen wir auf über EUR 6.70. Und es wäre unser Risiko, ob die Sendung heil ankommt, ganz ohne abgeschlagenen Ecken oder gebrochene Container.
    Wir versenden daher mit der Paketmarke der österreichischen Post. Diese kostet EUR 9.90. Wir haben hier keine Sonderkonditionen, weril wir erst seit Mitte Juni am Markt sind und nicht geforderten paar tausend Sendungen heuer erreichen würden. Das heißt, das uns die Sendung EUR 9.90 kostet, wir den Kunden aber nur EUR 6.90 weiterverrechnen.
    Wir haben uns natürlich an DHL, GLS und Hermes gewandt. DHL beginnt bei EUR 33,00 nach Deutschland. GLS hat mMn kein zufiredenstellendes Kundenservice. nd Hermes hat uns bisher dreimal zugesagt ein Anbot zu schicken – das haben sie leider seit dem Sommer nicht geschafft. Und auch diesem Unternehmen werde ich meine Ware nicht anvertrauen.
    Du siehst also, wir stecken hier in einer Zwickmühle. Um dem entgegenzuwirken versenden wir ab EUR 45,00 versandkostenfrei, ab EUR 50,00 gibt es sogar mit Newsletteranmeldung einen Lidschatten gratis.
    Aber billiger als EUR 6.90 als pauschalierte Portokosten können wir nicht gehen. Gerade bei Bestellungen von einem Lidschatten um EUR 10.00 (inkl Steuer) sind die EUR 3.00 an Versandkostenanteil den wir übernehmen schon merklich zu spüren. Es ist also nicht so, dass wir uns am Versand noch ein kleines Zubrot verdienen.

    Ich hoffe, ich konnte Dir Deine Frage beantworten.

    Alle meine Infos kannst Du übrigens auf http://www.post.at nachlesen. Und das Gute an der Post ist, dass diese sogar Co2 neutral versenden und zustellen. Das ist ein Pluspunkt, den kein anderes Unternehmen bietet. Leider nutzen sie aber auch ihre monopolartige Stellung aus. Glaube mir, ich wünschte, ich hätte Alternativen.

    go vegan. #followthelittlewhiterabbit,

    Little Rabbit

  • Reply hazel 10. November 2015 at 15:14

    Lieber Rabitt,
    Danke für deine Ausführungen. Ich kann Eure Überlegungen sehr nachvollziehen.
    Ich finde den Briefversand trotzdem gut. Dass die Preise nach Gewicht gestaffelt sind (in Deutschland sind sie es beim maxibrief international nicht), dürfte bei Euren Produkten nicht so relevant sein, oder?
    Warum sollte eine Versicherung oder zusatzentgelte nötig sein? Ein Brief ist ein Brief. Es gibt genormte Brief-Kartons, da wäre die Ware sicher drin.
    Problem könnte sein, dass Eure Verpackungen dafür zu hoch sind, klar. Vielleicht wollt Ihr das mal ändern, keine Ahnung.
    Oder Ihr denkt über einen Versand von Deutschland (für die deutschen Kunden) nach. Wobei ich natürlich nicht weiß, wo genau Ihr sitzt. Aber ich hätte kein Problem , wenn ein Shop seine Ware nur 2x pro Woche versendet. Irgendeinen Tod muss man ja sterben. 🙂
    Und ich kann (nur für mich )sagen, dass ein klitzekleiner Lidschatten (und er ist wirklich schön :-)), nicht in ein Paket passt, wenn er nicht in einen Brief passt. So irgendwie.
    Ich wünsche Euch viel Erfolg mit Eurem schönen Shop und all den schönen Sachen darin.
    Ich werde irgendwann mal wieder stöbern und vielleicht komm ich ja dann in den Genuss der Versandkostenfreiheit.
    Aber für einen Lidschatten sind €6,90 Versand für mich indiskutabel. Ich hoffe, das verstehst du auch!
    LG, Hazel

  • Reply Hazel 10. November 2015 at 15:58

    … und Eure normale Versandkosten sind nat. total ok.
    Es ging mir nur um das Porto für Kleinbestellungen/Proben.

    • Reply Little Rabbit 10. November 2015 at 18:30

      Hallo Hazel,

      wir müssen leider per EINSCHREIBEN versenden (also versichert) da überraschenderweise sehr viele Sendungen nicht angekommen sind. Vor allem bei Proben ist das so häufig passiert, dass dann viele Kunden (rein theoretisch natürlich) einen ganzen Tiegel voll Produkt bei sich hätten liegen haben müssen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
      Sollte uns die Post oder ein anderes Versandunternehmen entgegenkommen, werden wir natürlich darauf einsteigen. Wir sind ja nicht der Feind unseres eigenen Geldes und würden uns freuen, nicht bei jedem Porto draufzahlenzumüssen.
      Und ich ärgere mich auch oft sehr über Versandkosten. Ich bin schon sehr dankbar, wenn ich aus Deutschland zu EUR 11.99 nach Wien ersendet bekomme und nicht gleich 14.99 zahlen muss.

      Hab einen schönen Abend,
      Little Rabbit

  • Reply Valandriel Vanyar 10. November 2015 at 16:11

    Ich liebe Mineral Lidschatten und will nicht mehr ohne! =) Die haben einfach so gut wie immer eine mega Pigmentierung und haften bei mir mit Base sehr lange. Dass sie glitzern, stört mich nicht, das trage ich auch im Alltag.
    Deine Farben sind leider nicht so meins, außer vllt. noch Apate als Highlighter. Aber dennoch sind es sehr schöne Farben und ich finde vor allem die Bezeichnungen so schön.
    Ich war als Kind übrigens auch ein großer Fan von Alice im Wunderland und habe es mittlerweile natürlich auch als Buch hier. Da ich Burton liebe, fand ich dessen Variante als Film natürlich unschlagbar =)
    Liebe Grüße
    Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…Pure Skinfood: Neuigkeiten & Vorstellung vom Layering-Set für empfindliche HautMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 11. November 2015 at 18:56

      Ich bin auch bekennender Tim-Burton-Fan, aber die Alice-Verfilmung fand ich persönlich gar nicht soooo gut. Da mag ich die älteren Filme von ihm deutlich lieber. Und die Disney-Version von Alice ist für mich sowieso konkurrenzlos, weil eben mit Kindheitserinnerungen verknüpft. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Theresa vom Projekt Schminkumstellung 10. November 2015 at 22:26

    Sehr schöne Farben hast du dir da ausgesucht liebe Ida (: .
    Ich bin ganz begeistert von meinen neuen Chrimaluxe Lidschatten: selbst ohne Base so farbintensiv. Für den Alltag finde ich gepresste Lidschatten allerdings praktischer..vielleicht versuche ich mich mal im Pressen *hehe*. Liebe Grüße.
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Meine aktuellen Naturkosmetik-MascarasMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 11. November 2015 at 18:58

      Chrimaluxe – da muss ich gleich mal nach der Farbauswahl googlen! Ich nutze im Alltag phasenweise mal gepresste, mal lose Lidschatten lieber. Im Moment habe ich offensichtlich wieder eine eher „lose“ Phase. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Karin | Kosmetik natürlich 10. November 2015 at 22:55

    Lose Lidschatten gibt es viel hübschere als gepresst, habe ich das Gefühl. Ich liebe duochrome Lidschatten, und def Helle mit dezent blauem Schimmer würde mir gefallen. Im CommenLuv-Link ist so ein AMU mit bunten losen Lidschatten drin. Prima find‘ ich, dass man damit fast wie mit Wasserfarben malen kann, trocknen lassen, verblenden, fertig.
    Karin | Kosmetik natürlich kürzlich veröffentlicht…Eye of the Day green & blueMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 11. November 2015 at 18:59

      Bei losen Lidschatten ist halt die Farbauswahl meistens einfach deutlich größer. Und wenn man auf duochrome Effekte etc. steht, wird man bei gepressten Lidschatten im NK-Bereich nicht so einfach fündig, das stimmt. Dein AMU werde ich mir gleich mal anschauen. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply strawberrymouse 11. November 2015 at 10:22

    Ich finde gepresste Lidschatten auch etwas praktischer, aber die Einsatzmöglichkeiten sind hier natürlich vielseitiger. Bin ja nicht so ein Glitzerfan, aber die Farben sind wirklich wunderschön!
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht & Nachgekauft Oktober 2015My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 11. November 2015 at 19:01

      Ja, Glitzer muss man bei den Farben (außer vielleicht noch bei Tyche) definitiv mögen. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Fräulein Immergrün 14. November 2015 at 21:00

    Oh, wie toll sind denn bitte diese Lidschatten? Nach dem Post von Nixenhaar und einem Instagram-Foto von Dir, bin ich nun auch schon einige Male im Shop vorbeigehuscht. Tyche lag auch schon in meinem virtuellen Warenkorb. Doch eigentlich habe ich schon ein ganzes Körbchen voll. Und trotzdem reiz es mich sehr, dort mal kräftig zu shoppen.
    Ich mag so kleine Manufakturen sehr gerne und unterstütze sie in der Regel lieber als große Marken!
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich bei Lidschatten gepresste Minerale angenehmer finde. Einfach weil ich so ein Krümler bin 😀

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Lasst die Korken knallen: Mein 1. Blog-Geburtstag (+ Gewinnspiel)My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 15. November 2015 at 16:30

      Hihi, ich bin auch so ein Krümelexperte. Andererseits segeln bei mir auch gern mal Produkte auch gern mal auf die Fliesen, da sind lose Lidschatten dann definitiv im Vorteil – die können wenigstens noch kaputt gehen. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Pantone Color of the Year 2016: Rose Quartz & Serenity - herbsandflowers.de 7. Dezember 2015 at 0:19

    […] Die beiden unterschiedlichen Pastelltöne, welche auf den ersten Blick an klassische „Babyfarben“ erinnern, ergänzen sich für meinen Geschmack ganz ausgezeichnet. Einige Produkte habe ich bereits im Badezimmer, die den neuen Trendfarben entspechen. Rose Quartz verbinde ich mit ganz zarten, unaufgeregten, pudrigen Rosa-Tönen. Fündig bin ich zum Beispiel beim Blush von Zuii in der Nuance Mango, den Mineral Blush Pearls von Alverde in Wonderful Dawn oder dem Lidschatten Kirke von Little Rabbit geworden: […]

  • Reply 5 Makeup-Ideen für einen festlichen Look - herbsandflowers.de 21. Dezember 2015 at 0:17

    […] Lidschatten für frostiges Schimmern: Little Rabbit Apate (Auf das Foto hat sich versehentlich die Farben Tyche geschlichen. Einen Swatch von Apate findet ihr in diesem Beitrag.) […]

  • Reply Farbtupfer: natürlicher Look "Ode an die Kirschblüten" - herbsandflowers.de 2. Mai 2016 at 0:18

    […] Mineral Eyeshadow von Little Rabbit (Nuance Kirke): Den schimmernden Roséton habe ich für das bewegliche Lid und als Highlighter über dem Kajal am oberen Wimpernkranz aufgetragen. Zur Review mit Swatches geht’s hier. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv