Küste trifft Blumenmeer:
Badesalz von L:A BRUKET

12. März 2015
la bruket badesalz

Zur Zeit gehen irgendwie die (See-)Pferde mit mir durch: am liebsten würde ich auf der Stelle meinen Koffer packen und die ersten Strahlen der Frühlingssonne dort genießen, wo ich so gern bin, aber schon viel zu lange nicht mehr war: am Meer. Das Gefühl von Freiheit, Weite, ursprünglicher Naturgewalt, Grenzenlosigkeit, Frieden und Kraft zugleich – unbezahlbar! Ich hoffe, dass sich mein „Durst“  nach Meer im Herbst dieses Jahres endlich mal wieder stillen lässt und ich mit einem Fischbrötchen in der Hand barfuß am Strand entlang spazieren kann, während der Wind mir die Haare zerzaust, die Wellen vor sich hin rauschen und das Wasser munter Muscheln an den Strand spült.

Wahrscheinlich rührt es daher, dass ich zurzeit ganz versessen auf Produkte bin, die mit dem Thema Meer assoziiert sind. Nach dem Meersalzspray von Unique stelle ich euch heute ein weiteres Produkt vor, das erneut aus dem Norden Europas kommt: das Badesalz No. 001 von L:A BRUKET.

L:A BRUKET – inspiriert durch die Küste Schwedens

Die Marke L:A BRUKET stammt aus Schweden. Sorry, aber ich muss bei Schweden ganz klischeemäßig erstmal an Häuser mit blauen Dächern denken und an den kleinen blonden Michel aus Lönneberga, der mit seiner Schwester Ida den Katthult-Hof unsicher macht. Küste und Meer kommen mir spontan nicht in den Sinn – obwohl Schweden natürlich eine riesige Küste hat! Nun ja. Eine der Küstenstädte ist Varberg und dort ist L:A BRUKET beheimatet. Die Marke widmet sich mit ihren Produkten der Liebe zum Meer und der Küste und verbrüdert sich gedanklich mit den Fischern, Surfern, Sonnenanbetern und Seglern der Region. Herausgekommen ist dabei ein Sortiment, das neben Spa-Produkten auch Seifen, Gesichts-, Körper- und Haarpflegeprodukte sowie „Home Care“-Produkte wie z. B. Geschirrspülmittel umfasst.

Insbesondere die Spa-Produkte haben mich als Home-Spa-Freund besonders interessiert. Dabei stehen natürliche Inhaltsstoffe aus dem Meer im Vordergrund, vor allem Meersalz und Meeresalgen.  Als ich in Hamburg im Rahmen des Bloggergesprächs bei Pure Schönheit die Gelegenheit hatte, die Produkte live zu begutachten, habe ich mich spontan in das Badesalz No. 001 verliebt.

Das Design – Industrial Chic

la bruket badesalz

Das Sortiment von L:A BRUKET, das ich also eine ganze Weile nur aus diversen Online-Shops und Blogs kannte, hat nicht nur durch seine nordische Heimat und die Verbindung zum Meer, sondern vor allem auch aufgrund des Designs mein Interesse geweckt. Die schlichten Flaschen, Dosen und Tiegel kommen in einem cleanen Industrial Look daher – keine Blumenbildchen, keine Pastelltöne, keine Aquarelle, dafür schicke Schrift und Reduktion auf das Wesentliche: Anwendungszweck und Inhaltsstoffe. Für mich ist es im Gegensatz zu vielen anderen Naturkosmetik-Firmen ein Unisex-Design, ich kann mir gut vorstellen, dass auch Männer sich damit sehr gut anfreunden können. Ich sehe die Produkte vor meinem inneren Auge in einem coolen Badezimmer mit dunklen Schieferfliesen, steinernem freistehenden Waschbecken, ebenerdiger Dusche und einer Badewanne aus Nussholz stehen. Aber genug geträumt, sie sehen auch in meinem Badezimmer schick aus. 😉

Die Optik – bunte Blütenpracht

Nicht nur die Verpackung, sondern auch der Inhalt ist optisch ein Blickfang: durch die transparente Kunststoff-Dose lassen sich die zahlreichen getrockneten Blüten, die im Badesalz enthalten sind, bereits erahnen:

la bruket badesalz

Auch beim Öffnen der Dose leuchten sie mir entgegen:

la bruket badesalz

Wenn ein Naturprodukt so schön aussieht, darf es auch gern auf dem Badewannenrand stehen, anstatt im Badschrank ein trostloses Dasein zu fristen.

Der Duft – intensiver Blütentraum

la bruket badesalz

Eigentlich stehe ich ja in der Badewanne eher auf schaumige Zusätze. Aber nachdem ich das Badesalz von L:A Bruket unter meiner Nase hatte, war es um mich geschehen. Der Duft, der mir beim Öffnen der Dose entgegenströmt, ist genau mein Ding: blumig-pudrig-lieblich-frisch! Als Parfum würde ich den Duft vermutlich nicht mögen, aber in der Badewanne hülle ich mich gern so richtig schön ein. Die Blüten sind dabei übrigens eher schmückendes Beiwerk, denn der Duft stammt hauptsächlich von ätherischen Ölen. Für einen solchen intensiven Duft würde es bei der Menge an Salz sicher ein paar Blüten mehr benötigen. 😉

Die Inhaltsstoffe – Gutes aus Meer und Wiesen

Die Inhaltsstoffe sind an sich ja recht offensichtlich: Salz und Blüten. 😉 Genauer gesagt sind es ungebleichtes Meersalz und getrocknete Lavendel-, Ringelblumen- und Rosenblüten. Ätherische Öle aus Orangen, Ringelblumen und Geranium gesellen sich dazu:la bruket badesalz inci

Meersalz ist reich an Stoffen wie Kalium, Kalzium und Magnesium und soll dafür sorgen, dass die Haut Feuchtigkeit besser aufnimmt und speichert und die Wundheilung gefördert wird.

Die Anwendung – solo oder im Duett

Gut, zur Anwendung muss ich dann wahrscheinlich tatsächlich nicht allzu viele Worte verlieren: eine Handvoll Salz in das laufende Badewasser geben und genießen. Da mir beim Baden der Schaum dann aber doch fehlen würde, habe ich das Salz auch schon im Duett mit einem schäumenden, dezent bedufteten Produkt verwendet. Das hat zur Folge, dass die Blüten eine wundervolle Liaison mit dem Schaum eingehen und ich so tatsächlich in einem Blütenmeer bade. Traumhaft! Mir kommt gerade die Idee, dass sich das Meersalz sicher auch mit etwas Öl zu einem schönen Körperpeeling vermischen lässt. Das werde ich demnächst mal ausprobieren.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis – langlebiger Luxus

Die Dose enthält 450 g Badesalz und kostet 23 Euro. Damit ist es zwar kein Schnäppchen, die große Dose reicht allerdings bei mir sicher noch für ein paar Monate. Erhältlich sind die Produkte von L:A BRUKET unter anderem bei Pure Schönheit, Greenglam und NatureLounge. Vielleicht geht ja irgendwann auch noch mein Wunsch in Erfüllung, dass die Produkte bei Hilla Naturkosmetik eingelistet werden.

In einem Satz: Das Badesalz von L:A BRUKET begeistert mich – industriell inspiriertes Design, die Anlehnung an Meer und Küste und die Kombination aus Meersalz, Blüten und dem außergewöhnlichen Duft sind für mich ein Highlight im Home-Spa.

Kennt ihr das Badesalz oder andere Produkte von L:A BRUKET? Und seid ihr auch so gern am Meer wie ich?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply strawberrymouse 12. März 2015 at 1:47

    Die Marke kannte ich bislang nicht. Tatsächlich spricht mich das cleane Design an und Badesalz mag ich auch. Blütenblätter stören mich allerdings immer ein bisschen (zumindest hinterher beim Putzen ;)). Ist da irgendwas organic/kbA? 23€ finde ich für Salz und Blüten dann doch etwas happig…
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Mit Proben toben #2] Paula’s Choice Purely Natural Refreshing TonerMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. März 2015 at 15:45

      Die Inhaltsstoffe stammen nicht aus kbA, denke ich. Du hast auf jeden Fall recht – es gibt deutlich günstigere Alternativen.

      Liebe Grüße!

  • Reply Nur mal kurz gucken 12. März 2015 at 5:53

    Oh, das ist ja ein schönes Badesalz 🙂 Ich liebe Schweden aber bisher habe ich mich mit dem Sortiment von L:A Bruket nicht weiter beschäftigt. Das sollte ich ändern!
    Ein Spaziergang am Meer hat etwas sehr entspannendes. Ich mag sowas sehr.
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht…Kurze Auszeit vom Alltag oder Wellness für die SinneMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. März 2015 at 15:46

      Ja, für einen Spaziergang am Meer würde ich momentan viel geben! 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Projekt Schminkumstellung 12. März 2015 at 9:07

    Ich liebe das Meer auch (: …und das industrielle Design der L:A BRUKET Produkte hat mich sofort angesprochen, als ich zum ersten Mal von der Marke gelesen habe. Das Badesalz mit den Blüten sieht wirklich wunderschön aus und klingt sehr verlockend, besonders weil ich zurzeit wieder eine ausgeprägte Badewannen-Phase habe (: ! Der Preis ist natürlich nicht so günstig, aber wenn man es als SPA-Anwendung sieht ist es ein Schnäppchen x) !
    Deine Fotos sind auch wie immer sehr schön (: . Liebe Grüße.
    Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Getestet: Biouty Naturkosmetik Magazin + VerlosungMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 12. März 2015 at 15:47

      Haha, ja, als Spa-Anwendung betrachtet ist es wirklich günstig, das stimmt. 😉 Und günstiger als eine Reise ans Meer ist es auch. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Kerstin 12. März 2015 at 14:45

    Liebe Ida,
    ich liebe das Meer und hoffe auch dieses Jahr mal wieder hin zu kommen. 🙂
    Das Design und auch das Blütensalz von La Bruket sehen wunderschön und sehr stylisch aus, keine Frage. Allerdings finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht so ganz gerechtfertigt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mir oft selbst einen ähnlichen Badezusatz zubereite. Ich mische Totes Meer Badesalz mit etwas Basisöl und bedufte es je nach Lust und Laune mit meiner Sammlung ätherischer Öle. Julien Kaibeck (Adoptez la Slow Cosmetique) hat dazu auch mal ein Video gedreht. Das wäre eine DIY Idee für deine Leserinnen mit kleinem Portemonnaie oder zum Nachfüllen des hübschen Schraubglases. Wenn man noch getrocknete Blüten hinzufügt, ist das sicher auch eine nette Geschenkidee.
    Liebe Grüße, Kerstin

    • Reply Herbs & Flowers 12. März 2015 at 15:53

      Den Gedanken an eine deutlich günstigere DIY-Variante hatte ich beim Schreiben auch – Danke für die Ergänzung! Ich behalte das auch mal als Idee für einen gesonderten Beitrag im Hinterkopf. 🙂 Den Preis nehme ich aufgrund des außergewöhnlichen Dufts letztendlich doch in Kauf. Wäre es eine „normale“ Variante wie Lavendel oder Pfefferminze o. ä., wäre das auch anders – aber diesen Duft bekomme ich mit meinen ätherischen Ölen so (leider) nicht „nachgebaut“.

      Liebe Grüße!

  • Reply sonnenblume 12. März 2015 at 17:04

    Leider kenne ich weder das Badesalz noch die anderen Produkte von L:A Bruket. Aber genau wie Du liebe ich das Meer über alles. Daher mache ich auch am liebesten Urlaub am Meer. Natürlich hast Du mich jetzt auch neugierig auf das Badesalz gemacht. Aber da ich in meiner jetzigen Wohnung leider keine Badewanne habe.:-( Muss es wohl noch etwas warten.

    • Reply Herbs & Flowers 12. März 2015 at 19:20

      Ja, Urlaub am Meer ist einfach großartig! 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply pretty green woman 13. März 2015 at 7:53

    Oh, hehe, ich war ja gerade erst im schönen Nordfriesland an der Nordsee und kann deine Sehnsucht absolut nachvollziehen. Ich liebe das Meer! Das Gefühl von Freiheit und Frieden war gigantisch. Herrlich…. 🙂

    Das Badesalz tönt wirklich gut. Btw, deine herzhaften Beschreibungen in deinen Posts sind einfach großartig! Ich bade zur Zeit super gerne und super viel. Die vorlesungsfreie Zeit im Februar hat einfach dazu eingeladen. Am liebsten sind mir übrigens auch Schaumbäder. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Mein Kosmetiktäschchen: Vivaness & Nordsee- Edition 2015My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 13. März 2015 at 17:13

      Haaach ja, deinen Nordfriesland-Besuch habe ich ja via Instagram verfolgt und dich sehr darum beneidet. 🙂 Wobei es mich persönlich ja eher an die Ostsee zieht, aber momentan wäre ich da gar nicht so wählerisch! 😀

      Lieben Dank auch für dein Feedback zu meinen „herzhaften“ Beschreibungen! 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Severine 6. April 2015 at 13:48

    Ach das klingt wirklich schön, nach einem Blütenbadesalz. Geranium mag ich sehr. Ich vermisse das Meer auch sehr. Ich habe 6 Jahre dort gewohnt und musste unfreiwillig weg ziehen…kein Tag vergeht ohne die Sehnsucht nach dem Meer. Badesalz mag ich inzwischen auch sehr, Schweden ebenso. Die Marke kannte ich noch nicht – ich werde sie mir mal ansehen! Vielen Dank für den schönen Artikel!

    Liebe Grüße Severine

    • Reply Herbs & Flowers 6. April 2015 at 18:39

      Das glaube ich, dass du die Sehnsucht nach dem Meer bei deinem Umzug mit im Gepäck hattest – wäre mir mit Sicherheit auch so gegangen.

      Liebe Grüße!

    Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv