Mit Naturkosmetik durch den Tag – Teil 1: Kickstart

31. Juli 2014
mit naturkosmetik durch den tag teil 1 titelbild

Naturkosmetik begleitet mich nicht nur morgens und abends im Badezimmer, sondern auch tagsüber im Büro, unterwegs und abends bis hin zum Schlafengehen. Deshalb starte ich heute mit euch in eine kleine dreiteilige Serie, die sich genau diesem Thema widmet und in den kommenden Wochen unter den Stichworten „Refresh“ und „Relax“ vervollständigt wird. Ich zeige euch dabei in Form von Kurzreviews, welche Produkte ich derzeit zu bestimmten Tageszeiten besonders gern mag. Eine „Warnung“ vorweg: es wird sehr duftlastig!

Wenig überraschend beginnen wir also morgens. Ich bin bekennende Nachteule und gehöre leider nicht zu den Menschen, die beim ersten Weckerpiepsen fröhlich die Beine über die Bettkante schwingen und rufen: „Guten Morgen, Welt, hier bin ich, carpe diem!“ Bei mir ist es eher der Versuch, nach der dritten Snooze-Phase ins Bad zu gelangen, ohne gegen den Türrahmen zu laufen (klappt nicht immer).

Deshalb bin ich morgens dankbar für alles, was mir beim Wachwerden hilft (nein, kein Kaffee), so wie die folgenden Produkte:

Alterra Dusch-Peeling Papaya Bio-Kokos

alterra duschpeeling papaya bio-kokos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Duschpeeling Papaya Bio-Kokos finde ich in erster Linie wegen des Duftes so toll. Es riecht für mich nach Sonne, Meer, Exotik, Karibik (auch wenn ich genau genommen nicht weiß, wie es dort riecht, da ich noch nie da war).  Der Duft ist für mich auch tatsächlich das ausschlaggebende Argument dafür, das Peeling zu benutzen, denn ganz ehrlich: der Peeling-Effekt ist mir viel zu sanft. Die Kokosflocken, die zum Peelen gedacht sind, sind erstens zu groß und zweitens viel zu weich, als dass es tatsächlich einen deutlichen Effekt erzielen würde. Auch das Dosieren ist nicht ganz so einfach, da mir beim Drücken auf die Tube immer gleich ein großer Schwall entgegenschwappt. Macht aber nix, ich peele ja nicht nur meinen kleinen Zeh. Mal davon abgesehen: hatte ich den Duft schon erwähnt? Mein liebstes Peeling-Produkt ist übrigens das Wacholder-Zypresse-Peeling von Primavera, das kann nämlich beides: gut riechen und gut peelen. Es ist aber vergleichweise teuer und ich werde es mir eher im Herbst wieder zulegen.

Weleda Sanddorn Vitalisierungsdusche

weleda sanddorn vitalisierungsdusche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oft bleibt für Wohlfühl-Sonderbehandlungen wie ein Peeling morgens keine Zeit unter der Dusche (das dreifache Snoozen rächt sich halt irgendwann im morgendlichen Zeitplan). Gut, dass mein Duschgel so oder so für einen olfaktorisch genussvollen Kickstart sorgt! Die Weleda Sanddorn Vitalisierungsdusche gehört definitiv zu meinen Langzeitlieblingen im Bereich der Duschprodukte. Sie ist wunderbar cremig, schäumt ganz zart und duftet einfach himmlisch. Die orangene Tube leistet auch optisch einen Beitrag zum Übergang vom Status müde auf wach. Von allen Weledaduschen, die ich bislang getestet habe, ist mir die Sanddorndusche die liebste. Die INCI findet ihr beispielsweise hier.

alverde Körperlotion Stadtgeflüster

alverde körperlotion stadtgeflüster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Pflegewirkung von Duschgelen/-cremes ist mir mittlerweile praktisch schnurz, denn ich habe ich es mir schleichend angewöhnt, nach dem Duschen immer noch etwas auf die noch feuchte Haut zu geben – sei es ein Öl oder eine Bodylotion. Zur Zeit habe ich die Körperlotion Stadtgeflüster aus einer LE von alverde für mich wiederentdeckt. Ich habe am Körper sehr trockene Haut, vor allem an den Beinen und am Bauch. Im Sommer hält sich das jedoch in Grenzen, so dass ich gar nicht so extrem reichhaltige Pflegeprodukte benötige. Wäre das der Fall, wäre die Körperlotion nämlich eher nicht der richtige Kandidat, da sie eine eher geringe Pflegewirkung aufweist.

Punkten kann die Körperlotion aber damit, dass sie erstens recht schnell einzieht und zweitens – ihr ahnt es wahrscheinlich schon – wirklich gut riecht. Der Duft erinnert mich an ein richtig leckeres Zitronen-Joghurt-Törtchen mit einem Hauch Vanille-Sahne. Köstlich. Mich persönlich stört es auch nicht unbedingt, dass der Duft recht schnell verfliegt, da ich ohnehin fast täglich Parfum benutze. Da ist es im Prinzip sogar von Vorteil, dass ich nicht 3 Stunden lang eine Zitronen-Törtchen-Duftbasis auf meiner Haut trage. Für die Körperlotion spricht außerdem, wie von alverde gewohnt, der niedrige Preis. Damit gehen natürlich Abstriche bei den Inhaltsstoffen einher, aber gut, ich weiß auch schon vor dem Kauf, dass Wasser, Alkohol und Glycerin mit Sicherheit die Hauptbestandteile bilden werden. Apropos Kauf: die bisher vorgestellten Produkte sind für mich zur Abwechslung mal alle direkt vor Ort erhältlich, Impulskäufe beim Schlendern durch Rossmann (selten) oder DM (häufiger) sind also nicht unwahrscheinlich.

Primavera Frischedeo Ingwer Limette

primavera frischedeo ingwer limette

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu guter letzt fehlt noch ein gerade jetzt im Sommer unerlässliches Produkt: ein zuverlässiges Deo, das mich geruchsfrei durch den Tag bringt und dabei dennoch gut riecht. Und nein, das ist kein Widerspruch. Das Frischedeo Ingwer Limette von Primavera ist für mich das beste Deo, das ich bisher im NK-Bereich getestet habe – und zwar aus folgenden Gründen:

  •  Ich liebe Ingwer. Als Tee, als Sushi-Beilage, als Deo-Duftkomponente. Das Primavera-Deo duftet leicht herb, meiner Nase gefällt das sehr gut.
  • Das Deo lässt sich auch auf frisch rasierter Haut anwenden. Zugegeben, ich warte meistens nach dem Duschen noch einen Moment, es brennt sonst aufgrund des enthaltenen Alkohols (INCI siehe hier) schon kurzzeitig. Aber, und das ist für mich entscheidend, es entstehen keine Rötungen, keine Pickelchen, nichts. Glatte Haut bleibt glatte Haut.
  • Dieses Deo hat mich, im Gegensatz zu anderen NK-Deos, noch nie im Stich gelassen. Ich schwitze dadurch nicht weniger, da es ohne schweißhemmende Stoffe wie Aluminiumsalze daherkommt. Den Deo-Duft selbst kann ich tagsüber nicht mehr wahrnehmen, Schweißgeruch bleibt schlichtweg aus. Deshalb ist das Deo ein treuer Ganzjahres-Begleiter, den ich vor allem im Sommer bei so ollem schwül-warmen Wetter, wie wir es jetzt so oft haben, nicht missen möchte.

Im nächsten Teil zeige ich euch, wie ich mich mit naturkosmetischen Produkten im Laufe des Tages gegen Stimmungstiefs, Bürostress und Nackenverspannungen wappne.

Habt ihr einen NK-Liebling, der euch zum Kickstart in einen neuen Tag verhilft?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply Waldfee 31. Juli 2014 at 8:16

    Guten Morgen Ida, ein sehr schöner Post. Und wieder sehr schöne Farben. Es wirkt alles so klar und frisch.
    Ich kann den Kokosduft förmlich riechen. Ich habe auch schon die Sanddorndusche benutzt, sie riecht so schön lecker und sommerlich. Die Lotion würde ich eher für den Körper benutzen. Für Arme und Beine brauche ich etwas reichhaltiges. Und das Deo wechsele ich je nach Geschmack: Alterra Salbei-Deo und den Deostick von Speick. Der riecht so lecker nach Kräuterbonbon.

    • Reply Herbs & Flowers 31. Juli 2014 at 12:16

      Danke, Waldfee! Speick mag ich auch gern, vor dem Primavera-Deo hatte ich den Roll-On von Speick in Gebrauch, der riecht auch so schön krautig-herb.

      Liebe Grüße!

  • Reply Anajana 31. Juli 2014 at 9:56

    Ich bin auch ein Fan der sanddorndusche. Hab ich schon unzählige Male nachgekauft. Außerdem finde ich sie so pflegend, dass ich mich nach dem Duschen nur noch selten eincremen muss.
    Bei Deo bin ich immer skeptisch, da vertrau ich wolkenseifen, speick Deo Stick und der soapwalla deocreme.
    Wenn ich mich eincreme, dann am liebsten mit hauschka. Aber heute mach ich dm Großeinkauf, vielleicht darf das stadtgeflüster mit heim. 😉

    • Reply Herbs & Flowers 31. Juli 2014 at 12:19

      Mit dem Stadtgeflüster wirst du wahrscheinlich kein Glück haben – die Bodylotion war Teil einer LE und ich glaube, dass sie es leider nicht ins Standardsortiment geschafft hat. 🙁 Deocreme habe ich bislang gar nicht benutzt, ich konnte mich bislang noch nicht für einen Hersteller geschweige denn für eine Duftrichtung entscheiden. 😀

      Liebe Grüße!

      • Reply Anajana 1. August 2014 at 7:48

        Tja, recht hast du, stadtgeflüster gab es nicht mehr. Macht nix, werde Reste aufgebraucht.

  • Reply Lara 31. Juli 2014 at 10:16

    Mein morgendlicher Favorit ist momentan die Primavera Bodylotion Wacholder Zypresse. Ein herber, frischer Duft, aber nicht zu männlich. Und vorher zum Duschen Dr. Bronners Pfefferminzlotion. Zusammen gibt das das frische summerfeeling 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 31. Juli 2014 at 12:21

      Das klingt ja nach einer tollen Mischung. Die Bodylotion riecht ähnlich wie das Duschpeeling von Primavera, nehme ich an. Der Duft ist wirklich toll, die Bodylotion habe ich schon seit längerem auf meiner Wunschliste. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply D. 31. Juli 2014 at 12:21

    Oh, das Peeling klingt für mich sehr spannend! Ich habe eher andersrum das Problem das meine Haut die Standard-Peelings nicht verträgt… Sie wird wirklich idR beim ersten kräftigeren Verteilen bereits rot und bleibt dann so. An kräftiges Schrubben ist so nicht zu denken, außer ich möchte ein kleiner Hummer sein für die nächsten paar Stunden.
    Das beste Produkt habe ich mal auf einer meiner Asien-Reisen entdeckt, aber leider nicht auf Vorrat gekauft… Vielleicht versuche ich es ja mit diesem Peeling mal! 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 31. Juli 2014 at 12:25

      Dann könnte das alterra-Peeling in der Tat für dich geeignet sein. Es ist wirklich sanft, zumal die Grundtextur sehr gelig ist, so dass sich die Peelingstärke im Zweifelsfall minimieren lässt. Ich bin da ja eher rabiat, zumindest an den Beinen. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Brigitte Mahlenbrey 31. Juli 2014 at 15:04

    Liebe Ida,

    dein Kickstart gefällt mir

    • Reply Herbs & Flowers 31. Juli 2014 at 22:23

      Liebe Brigitte,

      scheinbar hat es mit deinem Kommentar heute nicht ganz geklappt (ich hatte die Dopplung dann schon mal rausgenommen) – aber dennoch danke! 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Brigitte Mahlenbrey 1. August 2014 at 11:20

    Der gute Tipp mit dem Deo von Primavera gefällt mir besonders. Steht schon auf meinem Einkaufszettel. Ich gehe viel zu wenig auf Entdeckungstour, ein Zeitproblem, und kaufe fast immer gezielt „meine“ Produkte.
    Außerdem bin ich natürlich ein Fan von unseren Ölen und im Sommer liebe ich als Pflege unser Monoi Tiaré Jasmin Öl. Der Duft bringt einfach auch bei trüben Wetter ein Sommerfeeling.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    • Reply Herbs & Flowers 1. August 2014 at 12:32

      Meine Entdeckungstouren finden ja meistens online statt. 😀 Euer Monoi Tiaré-Öl mag ich auch sehr gern, genauso wie das reine Kokosöl, das gehört für mich im Sommer auch zur „Grundausstattung“. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply pretty green woman 3. August 2014 at 8:50

    Toller Post! Ich mag deine Duftbeschreibungen, ich war schon alleine durch’s Lesen gedanklich in der Karibik. 🙂

    Das Weleda Sanddorn Duschgel hatte ich letztens auch in der Hand, habe es aber zurück ins Regal gestellt, weil ich erstmal mein aktuelles Duschgel leeren möchte. Ich werde es aber ganz sicher als nächstes ausprobieren. 😉

    Liebe Grüße
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht im Juli 2014 [Kurzreview]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2014 at 12:26

      Das freut mich sehr, denn Düfte zu beschreiben finde ich grundsätzlich nicht einfach, zumal jede Nase einen Duft ja auch anders wahrnimmt.

      Liebe Grüße!

  • Reply beautyjungle 3. August 2014 at 11:34

    Oh, Kokos klingt herrlich, das muss ich mir definitiv anschauen!
    Ich tue mich morgens auch schwer, muss auf jeden Fall warm duschen, das macht mich tatsächlich fit. momentan mit einem frischen i+m Duschgel.
    Und dann Müsli plus Kaffee!
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht…Mein Geschenk für mich: marie w. Lippenstift [Review, Swatch]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2014 at 12:29

      Welches Duschgel von i+m benutzt du denn? Ich hatte mal das mit Grapefruit und Argan, das riecht auch schön frisch.
      Bei mir ist es übrigens morgens eine Kombi aus warmer und zum Schluss kalter Dusche, Müsli und Tee. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Christiane 3. August 2014 at 19:38

    Danke für den Deo-Tipp.

    Ich bin gerade am testen verschiedener Naturkosmetik-Deos und angesichts der fehlenden Wirkung bei ganz vielen schon leicht verzweifelt. Bei manchen hatte ich den Eindruck, dass es besser wäre dann gleich gar keines zu benutzen. Dabei hatte ich mir dubios erscheinende Kombinationen wie Vanille-Orange, Exotik oder Oriental schon gar nicht probiert. Dann habe ich Alva Kristall Deo Roll-on entdeckt und fand es auch ganz gut – leider enthält es Alaun was ja auch wieder nicht ganz optimal ist.

    Nach deiner tollen Beschreibung habe ich mir gleich das Primavera Ingwer-Limette Deo eingekauft und bin bisher sehr positiv überrascht!

    • Reply Herbs & Flowers 3. August 2014 at 21:49

      Das freut mich, dass dein erster Eindruck vom Deo auch so positiv ist, Christiane! Ich habe vorher auch schon einige andere NK-Deos getestet, die mich zum Teil auch im Stich gelassen haben. Ich drücke dir die Daumen, dass das Primavera-Deo bei dir genauso zuverlässig wirkt wie bei mir.

      Liebe Grüße!

      • Reply Christiane 3. August 2014 at 22:11

        Ich werde berichten 🙂

        Liebe Grüße Christiane

  • Reply Herzstücke: Meine liebsten Naturkosmetik-Produkte 2014 - herbsandflowers.de 22. Dezember 2014 at 14:35

    […] Vermutlich wird es also auch 2015 zu meinen Naturkosmetik-Lieblingen gehören, zu denen ich morgens […]

  • Reply Aufgeschnappt #6: Neuigkeiten aus der Welt der Naturkosmetik - herbsandflowers.de 3. September 2015 at 0:17

    […] das Duschgel, Bodylotion und ein Duftspray umfasst. Die Bodylotion habe ich euch voriges Jahr in diesem Beitrag bereits […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv