Pudrig, feminin und elegant:
Mythique Iris von Aimée de Mars

17. März 2016
aimee de mars mythique iris

Als Duft-Liebhaberin habe ich mich im Februar auf der Vivaness natürlich auch nach Naturparfums umgeschaut. Dass ich dabei aber einen Duft entdecken würde, der bei mir sofort ins Schwarze trifft, damit hätte ich nicht gerechnet. Und erst recht nicht damit, dass ich ihn wenige Wochen später schon als Full Size im Badezimmer stehen haben würde, nachdem ich mir mein Pröbchen von der Messe akribisch eingeteilt habe. Vorhang auf also für meine neue Duftliebe: Mythique Iris von Aimée de Mars.

Aimée de Mars: Aromaparfumerie aus Frankreich

Wie der Name es bereits vermuten lässt, ist die Marke Aimée de Mars in Frankreich beheimatet. Valérie Demars hat das Label als Hommage an ihre Großmutter und deren Garten, mit dem sie glückliche Kindheitserinnerungen verbindet, ins Leben gerufen. Das Sortiment umfasst 8 Eaux de Parfums und 3 Roll-Ons. Alle Düfte werden in Frankreich entwickelt, hergestellt und in Handarbeit abgefüllt und verpackt. Im Vordergrund steht nicht nur allein der Wohlgeruch eines guten Duftes, sondern gleichzeitig die aromatherapeutische Wirkung, die ätherische Öle auf unser Wohlbefinden haben.

Verpackung und Flakon

Der Flakon befindet sich in einem Pappkarton, der wohl eher die Bezeichnung Geschenkkarton verdient hat. Dank Schleife, Reliefprägung und grafischen Details ist allein die Verpackung schon ein Highlight. Das Schleifchen muss man übrigens nicht einmal lösen, das Innere des Kartons lässt sich auch so nach oben schieben. Innen finden sich Federn in illustrierter Form auf dem Karton, in den der Flakon eingebettet ist.

Das Markenlogo begegnet uns auch auf dem Flakon wieder, an den sich eine Feder sanft anschmiegt. Der Flakon selbst gefällt mir ausgesprochen gut: die runde, glatte Form, das schlichte Etikett mit der edlen Federprägung, der straff sitzende Deckel mit dem schnörkellosen grünen Streifen, das Gewicht in der Hand – genau nach meinem Geschmack.

aimee de mars mythique iris aimee de mars mythique iris aimee de mars mythique iris

Duft und Kopfkino

Und dann erst der Duft! Ich hatte ja irgendwie erwartet, dass sich hinter der mythenhaften Iris ein opulentes Feuerwerk schwerer, floraler Düfte versteckt. Weit gefehlt! In der Kopfnote ist Mythique Iris im allerersten Moment fast schon ein bisschen medizinisch, ähnlich wie das Vata Balance-Körperöl von der Spa Manufactur. Nach wenigen Sekunden wandert jedoch eine zitrische Note in den Vordergrund (Bergamotte), die rasch der Herznote weicht. Diese ist eindeutig floral, allerdings nicht auf eine schwülstige Art. Nach und nach entwickelt sich die zarte, warme, pudrige, vanillige Basis des Duftes. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Duft auch denjenigen unter euch gefällt, die sich bisher mit Naturparfums eher schwer getan haben.

Mein Kopfkino entwickelt ganz verschiedene Bilder, die dem Duft meiner Nase nach entsprechen. Kühles Mondlicht, das einen See nachts silbern zum Funkeln bringt. Ein kuscheliger Kaschmir-Cardigan über einer sanft fließenden Seidenbluse. Zarter Mondsteinschmuck. Unaufgeregte Farben von blassem Taupe über gedecktes Altrosa bis hin zu Cremeweiß. Fingerspitzen, die spielerisch über den Rand eines Martini-Glases fahren. Die Frau mit Sonnenschirm auf dem Gemälde von Claude Monet. Wäre Mythique Iris ein Lied, dann vermutlich Rideaux Lunaires von Chilly Gonzales.

aimee de mars mythique iris aimee de mars mythique iris

Inhaltsstoffe

Bei den Düften von Aimée de Mars kommen maximal 5 % an synthetischen Duftzusätzen zum Einsatz, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Phtalate und Moschusverbindungen sind dabei nicht enthalten.

aimee de mars mythique iris inci

Preis und Bezugsquelle

Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass die Naturdrogerie die Düfte in ihr Sortiment aufnimmt. Ich habe Mythique Iris im Online-Shop bestellt. Kostenpunkt: 75 Euro; der Flakon enthält 50 ml.

aimee de mars mythique iris

Falls ihr eine Vorliebe für pudrig-florale Düfte habt, dann ist Mythique Iris von Aimée de Mars definitiv meine Empfehlung an euch. Ich war jedenfalls vom ersten Sprüher an schockverliebt und freue mich über diese Bereicherung der Parfumwelt.

Wie gefällt euch die Aufmachung der Aimée de Mars-Düfte? Spricht euch die Beschreibung von Mythique Iris an? Und welchen Duft tragt ihr zur Zeit besonders gern?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply pretty green woman 17. März 2016 at 7:06

    Das klingt ganz toll, liebe Ida. Obwohl ich mir Parfum- Posts im Großen und Ganzen wenig anfangen kann, weil ich selber seltenst eines trage, liebe ich deine duften Beiträge. Du schaffst es ganz toll die Dufte zu beschreiben und die Verbindung mit einem Lied ist eine so schöne Idee. 🙂

    Der Duft selber klingt auch ganz toll. Bei dem Namen hätte ich auch eher mit etwas schwereren gerechnet. 😉

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Meine morgendliche Gesichtsroutine im Herbst/ Winter 2016My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 20. März 2016 at 19:26

      Oh danke, Jenni, das freut mich sehr! Gerade die Duft-Posts schreibe ich nämlich besonders gern. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Kerstin 17. März 2016 at 9:54

    Liebe Ida,
    Merci für die tolle und liebevolle Vorstellung deines neuen Dufts und einer spannenden Marke. Wenn ich mal die Gelegenheit habe, an den Aimée de Mars Parfums zu schnuppern, werde ich das tun und vielleicht bin ich dann ja auch schockverliebt. Früher habe ich so gerne Parfums benutzt, aber durch die Veränderung in meiner Duftwahrnehmung durch immer mehr NK, kann ich vieles von damals nicht mehr riechen und von den NK Düften hat mich noch nichts wirklich angezogen.
    Viel Spaß mit deiner mythischen Iris.
    LG Kerstin

    • Reply Herbs & Flowers 20. März 2016 at 19:27

      Mir geht es auch so, dass sich meine Duftwahrnehmung seit der Umstellung von NK sehr verändert hat. Bei mir hat das aber eher zum Gegenteil geführt: während ich früher jahrelang ein und denselben konventionellen Duft getragen habe, sind es nun so viele Düfte, die mich ansprechen. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Annabell 17. März 2016 at 19:23

    Die Düfte von Aimee de Mars haben es mir auf der Vivaness auch besonders angetan! Besonders Belle Rose und Sensual Rubis – meine ersten beiden Naturparfüms, die ich wirklich gerne mag. Wobei ich auch noch nicht so viel ausprobiert habe. Ansonsten liebe ich ein festes Rosen-Parfüm aus Portugal, das mir eine Freundin im letzten Jahr zum Geburtstag mitgebrach hat 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 20. März 2016 at 19:27

      An Belle Rose muss ich auch nochmal schnuppern, ein Pröbchen davon habe ich auch von der Messe mit heim gebracht. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Fräulein Immergrün 17. März 2016 at 20:01

    Liebe Ida,
    Deine Fotos und Deine Worte sind immer wieder toll! Ich schau so gerne bei Dir vorbei! Sie nehmen einen ein bisschen mit auf eine Reise – großes Lob an dieser Stelle.
    Mit Düften ist das natürlich ganz schön schwierig – ich tu mich da leider schwer.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht…Es wird beerig: Neuheiten von Uoga Uoga*My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 20. März 2016 at 19:28

      Awww, lieben Dank, das ist ja ein riesiges Kompliment! <3

      Liebe Grüße!

  • Reply strawberrymouse 17. März 2016 at 23:50

    Ich habe mich bei den Novelities direkt verliebt. Ich! Die sonst keinem NK-Parfum etwas abgewinnen kann. Mexi und ich sind dann am Stand aus dem Schwärmen nicht mehr heraus gekommen. Irgendwie hatten alle was… Und die beiden Damen waren so toll.
    Normalerweise „trage“ ich konventionell: Victoria’s Secret Noir Tease.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[On Tour]: Vivaness 2016…oder: Spread the LoveMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 20. März 2016 at 19:29

      Hihi, ja, ich bin auch ganz verzaubert vom Stand geschwebt auf der Messe. 😉 Und du bestätigst damit meine Vermutung, dass die Düfte auch Naturparfum-Muffeln zusagen dürften. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Severine 6. April 2016 at 19:57

    Oha. Deine Beschreibung klingt ja mal wieder wunderschön! Ich mag solche pudrig – femininen Düfte ja sehr. Diese kann ich auch zu jeder Jahreszeit tragen, anders als rein zitrische oder sehr orientalische Düfte, das wechselt dann bei mir immer. Schade das es (noch) kein Duftinternet gibt. Die Aufmachung des Flakons gefällt mir sehr – edel, feminin, aber nicht zuviel, ebenso der Flakon! Schade dass ich derzeit erst mal kein Parfum tragen kann (ich stille noch)…aber ich kann mir den Duft ja mal merken! Deshalb vielen Dank fürs Vorstellen!

    Liebe Grüße Severine

    • Reply Herbs & Flowers 10. April 2016 at 17:28

      Zitrische oder schwerer Düfte sind bei mir auch eher saisonale Kandidaten. Jetzt, wo ich so darüber nachdenke, gehen pudrig-florale Düfte bei mir aber auch das ganze Jahr über gut. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Aufgeschnappt #16: Neuigkeiten aus der Welt der Naturkosmetik - herbsandflowers.de 29. August 2016 at 0:22

    […] verlost auf Tried-it-out eine Vollgröße von Mythique Iris (meine Review des Duftes findet ihr hier). Sehr lesenswert ist auch das Interview mit der Gründerin von Aimée de Mars im […]

  • Reply Die Parfums von Lotus Wei: Düfte für die Seele - herbsandflowers.de 17. Oktober 2016 at 0:16

    […] waren definitiv die Düfte von Aimée de Mars, die ich auf der Vivaness kennengelernt habe. Mythique Iris war in diesem Jahr mein liebster Begleiter im Frühjahr und im […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv