Schnelles Tages-Makeup: wenn der frühe Vogel verschlafen hat

24. Juli 2014
Schnelles Tages-Makeup

Der Wecker klingelt. Och neee, schon aufstehen? Ach komm, nur noch einmal kurz umdrehen, das Radio ganz leise anmachen, nur noch ein Lied, dann stehe ich auf. Nur noch fünf Minuten…

Oh nein, wie spät ist es? Verdammt, ich habe voll verschlafen, gleich muss ich los, in gut einer halben Stunde habe ich einen Termin. Jetzt aber husch, husch!

So oder so ähnlich hat es sich bei euch morgens bestimmt auch schon im Schlafzimmer abgespielt. Mir passiert sowas ja meistens dann, wenn es unter Garantie wichtig ist, überpünktlich auf Arbeit zu sein. Am besten noch an den Tagen, an denen ich mit einem frischen Tages-Makeup für eine Präsentation, einen Termin oder derlei Dinge gewappnet sein will. Dann heißt es schnell sein im Badezimmer. An Makeup mit ausgefeilter Fingerfertigkeit ist in morgendlicher Hektik dann natürlich nicht mehr zu denken. Deshalb zeige ich euch hier, wie ihr ganz in wenigen Minuten mit nur 5 Produkten ein hübsches bürotaugliches Tages-Makeup zaubern könnt. Und das alles ganz ohne Pinsel!

Los geht’s:

Schnelles Tages-Makeup: Dr. Hauschka Concealer

Verschlafen ist nicht selten das Ergebnis einer zu kurzen Nacht (vor allem, wenn man eine Nachteule ist, so wie ich es bin). Das macht sich morgens oft in Form von Augenringen bemerkbar (ok, seien wir ehrlich – Eisenmangel steht einem eigentlich dauerhaft buchstäblich ins Gesicht geschrieben). Mit dem Abdeckstift von Dr. Hauschka lassen sich die Schatten großer Taten in Windeseile kaschieren, einen wacheren Blick verleiht er gleich noch gratis dazu. Einfach auftupfen und mit den Fingern verteilen, Rötungen im Gesicht können so gleich mit abgedeckt werden. Der Abdeckstift ist genau genommen sogar in erster Linie für Unreinheiten gedacht, aber ich verwende ihn sehr gern auch zum Abmildern meiner Augenringe. Ich benutze den Abdeckstift in der Nuance 02 (beige) – ein heller Ton, der eher neutral getönt ist. Solltet ihr mit dem Gedanken spielen, euch den Abdeckstift zuzulegen, empfehle ich euch, unbedingt in einem Laden vorher zu swatchen. Online dachte ich noch, dass die Farbe 01 die richtige Wahl wäre. Im Laden habe ich dann jedoch feststellen müssen, dass die 01 wirklich sehr deutlich rosa getönt ist und habe mich dann für die 02 entschieden.

Marie W. WimoernTusche

Um die Maulwurfsaugen auf die Schnelle optisch auf den Status „wach“ zu bringen, kommt bei mir die WimpernTusche mit Arganöl von Marie W. in Rabenschwarz zum Einsatz. Dürfte ich nur ein dekoratives Naturkosmetik-Produkt behalten, wäre es diese Mascara. Ohne Mascara sind meine Wimpern dünn, gerade und licht. Die Mascara verlängert meine Wimpern und sorgt tatsächlich für ein wenig Schwung und vor allem für optische Fülle – am besten in Kombination mit einer Wimpernzange, aber hey, die Zeit drängt, also muss es auch mal ohne gehen.

Lip2Cheek Muse

Morgendliche Blässe (sofern einem das Verschlafen nicht die Röte ins Gesicht treibt) kaschiere ich gekonnt mit dem Lip2Cheek von rms beauty in der Farbe Muse. Einfach mit den Fingern ein wenig davon auf die Wangen auftupfen und schon sehe ich um einiges frischer aus. Die Farbe selbst ist sehr dezent, so dass ich hier nicht sonderlich genau arbeiten muss – dreimal links getupft, dreimal rechts getupft, fertig.

ILIA Nobody's Baby

 

Theoretisch lässt sich der Lip2Cheek, wie der Name schon sagt, auch gleich für die Lippen verwenden. Ich mag ihn auf den Lippen allerdings nicht so gern, sondern greife lieber zu einem klassischen Lippenstift. In dem Fall zu Nobody’s Baby von ILIA – ein schöner My-Lips-But-Better-Ton, der in der morgendlichen Hektik aufgrund seiner Farbe und seiner cremigen Konsistenz kleine Patzer beim Auftragen verzeiht.

Florascent Apothecary Bergamotte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und schon ist das Makeup selbst fertig. Um auch mit allen Sinnen wach zu werden, gibt es zu guter letzt noch ein, zwei Spritzer des Bergamotte-Aroma-Sprays von Florascent Apothecary auf Haare, Nacken oder Kleidung. Die helle Zitrusnote hebt die Stimmung. Die Aroma-Sprays von Florascent lassen sich übrigens auch toll miteinander kombinieren – ihr könnt euch so quasi euren eigenen Lieblingsduft zusammenbasteln. Einen Überblick über die erhältlichen Düfte und ihre Kategorien findet ihr hier. Ich könnte mir beispielsweise eine Kombination mit Grapefruit auch sehr gut als Muntermacher vorstellen. Einmal tief durchatmen und schwuppdiwupp, kann es losgehen in einen neuen Tag!

In einem Satz: Mit nur 5 Produkten lässt sich ganz ohne Pinsel und Co. ein schnelles Tages-Makeup zaubern, das jede Nachteule morgens frisch aussehen lässt.

Wie sieht es bei euch aus: verzichtet ihr an Arbeitstagen bei morgendlicher Hektik komplett aufs Schminken? Oder habt ihr auch Produkte, die ihr selbst unter Zeitnot morgens noch fix zum Einsatz bringt?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

26 Comments

  • Reply Ellalei 24. Juli 2014 at 8:58

    Wie die Faust aufs Auge, Ida! 😀 Gerade heute habe ich nämlich etwas getrödelt und den Wecker dreimal ausgeknipst. Aber hilft ja nix. Schnell unter die Dusche und dann ran an die Fassadensanierung. Gestern hatte ich etwas Rosé zur Lektüre und Gesichtsmaske, doch zum Glück hat sich dieser Genuss nicht großartig in Augenringen verfestigt. Ich verzichte bei Eile auch auf die aufwändigen Layering-Phasen aber auf meine Basics nie: Mineral Make-Up, Concealer, Rouge oder Bronzer, Mascara (dieselbe wie deine) und Kajal sowie ein Hauch Lippenfarbe, gerne auch einfach mit den Fingern aufgetragen.
    Im Grunde fehlen da nur der Lidschatten und Highlighter wie ich sehe. Aber dieses kleine Ritual brauche ich morgens einfach. Zur Not wird der Kaffee dann im Bad getrunken und so bin ich auch 1 fix fertig. Hetzen mag ich dennoch nicht, zum Glück habe ich einen sehr kulanten Chef und muss auch nie so früh zu Terminen.

    Deine Auf-die-Schnelle-Produkte sehen sehr stimmig aus. meine Farben wären es für Wangen und Lippen zwar nicht, aber rms und Ilia als Marken liebe ich ebenso 😉

    Liebe Grüße und einen stressarmen Tag wünsch ich allerseits

    • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 17:28

      Dein „schnelles“ Makeup ist ja in der Tat schon sehr umfangreich. Dafür hätte ich dann morgens keinen Nerv mehr, der „Feinschliff“ muss dann ausbleiben. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Petra 24. Juli 2014 at 9:19

    Statt rms Muse nehme ich als Allzweckwaffen Kjaer Weis Blossoming (Creme) auf die Wangen oder Mimosa von Alima Pure, auf die Lippen ebenfalls Nobody’s Baby. Mangels Substanz muss ich aber noch die Augenbrauen auffüllen, sonst sieht’s im Sommer aus, als hätte ich keine ;). Concealer ist ebenfalls ein „Muss“ (Eisenmangel), dazu Wimperntusche und heller Kajal auf der unteren Wasserlinie, das macht müde Augen gleich munterer. Im Losgehen stippe ich dann noch den kleinen Finger in rms-Magnetic-Töpfchen, kleine Finger erst zusammen- und dann auf die Lider pressen, fertig. Passt alles farblich zu jedem Outfit und jedem Anlass und sieht zwar nicht nach Bestform aus, aber auch nicht mehr nach anämischen Hang-Over.

    • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 17:30

      „Anämischer Hang-Over“ – ich weiß aus eigener Erfahrung, was du meinst, haha! Hellen Kajal nutze ich auch gern als optischen Wachmacher, mein Favorit ist die Nr. 437 (Porzellan) von Lakshmi.

      Liebe Grüße!

  • Reply Die Naturdrogerie 24. Juli 2014 at 11:39

    Bei mir muss es eigentlich immer schnell gehen. Mascara trage ich nicht immer auf – aber doch ziemlich häufig. Je nach Laune Marie W. oder Dr. Hauschka Volumen.

    Lippenstift ist Pflicht. Und da habe ich wirklich eine riesige Auswahl. Was sich halt so im Laufe der Zeit ansammelt. 😉

    Foundation spare ich mir teilweise. Wie bei Dir kommt gerne mal der Dr. Hauschka Abdeckstift zum Einsatz. Und wenn ich doch mehr machen möchte (weil ich vielleicht blasser aussehe als mir lieb ist), kommt Puder Foundation zum Einsatz. Aktuell eines von Zuii, das den Transport leider nicht unbeschadet überlebt hat. Zur Zeit wechsle ich auch mal mit der Studio 78 Paris 2-Phasen-Grundierung ab.

    Liebe Grüße aus Mainz
    Die Naturdrogerie

    • Reply Die Naturdrogerie 24. Juli 2014 at 11:40

      Glatt vergessen: Parfums wechsle ich gerne ab. Zur Zeit habe ich IKI und HANA von Florascent am Wickel. 🙂

      Liebe Grüße aus Mainz
      Die Naturdrogerie

    • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 17:32

      Die 2-Phasen-Grundierung von Studio 78 klingt nach einem spannenden Produkt! Meine Lippenstiftauswahl ist übrigens sehr beschränkt – es sind exakt 3, wenn mich nicht alles täuscht. 😀

      Bei Parfums wechsle ich grundsätzlich auch ab – dazu kommt demnächst noch ein separater Post. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Waldfee 24. Juli 2014 at 14:58

    Bei mir kommen jeden Morgen Mascara und Lippenstift oder Lipgloss ins Gesicht-fertig, voila. Für das ganze andere Gedöns fehlt mir einfach die Muße und das Geschick. Wangen sind je nach Tagesform eh leicht gerötet und Augenbrauen färbe ich alle paar Wochen. Hat doch auch was für sich, das man sich zu doof zum Make up anstellt 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 17:33

      Das klingt nach einer sehr entspannten und vor allem zeitsparenden Makeup-Routine, Waldfee. Sehr beneidenswert. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply beautyjungle 24. Juli 2014 at 16:58

    Mit ganz so wenig komme ich nicht zurecht, sbst in großer Eile muss bei mir noch ein Lidstrich auf die Augen, ohne sehe ich so bedrückt aus mit den Schlupflidern.
    Und entweder BB Creme oder Foundation, andernfalls zu unruhiger Teint.

    Ich gehe grundsätzlich nicht ungeschminkt aus dem Haus, seit Jahren nicht mehr.

    Mich fasziniert gerade die Form deines Lippenstiftes, wie hast du sie so flach oben hinbekommen??
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht…Meine Top 5 Produkte unter 5€ [TAG]My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 17:35

      Hach, einen schnellen Lidstrich würde ich auch gern mal hinbekommen. Das geht bei mir allenfalls mit sehr hellen Farben, für dunklere Töne brauche ich definitiv Zeit.

      Stimmt ja, der Lippenstift war tatsächlich mal klassisch geformt! *lach Ich habe keine Ahnung, wie das passiert ist, im Laufe der Zeit wurde er einfach immer flacher. 😀

      Liebe Grüße!

      • Reply Ellalei 24. Juli 2014 at 22:09

        Da gibt es doch so alberne Tests, wie (früher) die Psycho-Nummern in Teenie-Mädchen-Zeitschriften: http://www.maedchen.de/artikel/lippenstift-form-1015590.html
        Ida, du bist die Kumpelhafte: „Du bist unbekümmert, redest viel und gerne und bist gleichzeitig eine geborene Diplomatin. Freunde fragen dich oft um Rat, denn du kannst gut zuhören und bringst die Dinge immer auf den Punkt. Genauso geradlinig ist schließlich auch dein Lippenstift! “ 😀
        Was sagst du zu deiner Beschreibung?
        Ich wäre wohl irgendetwas zwischen gefühlvoll und power-girl. Siehst du, wie ich energisch den Kopf schüttle? Wer denkt sich sowas aus und wird auch noch dafür bezahlt??? Den Job möchte ich (nicht wirklich) haben und sage euch anhang eurer Kosmetiktäschen, wie ihr drauf seid. Oh Mann…

        • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 22:39

          Ellalei, das ist ja noch besser als Kaffeesatzleserei! Vor lauter Lachen bröckelt gerade prompt meine Gesichtsmaske ab. 😀 Wo hast du den Link denn bitte schön ausgegraben? Auf der Seite gibt es dann tatsächlich auch noch den Blick in die Astro-Handtasche – der Wahnsinn! 😀

        • Reply Ellalei 24. Juli 2014 at 22:54

          Ja heiß, ne? Ich fühlte mich eben gleich wieder wie 13, haha! Dabei hatte ich als Teenie gar keine Lippenstifte. Meine Mama schminkt sich nicht und da gab es für mich auch nichts zu stibizen.

  • Reply Brigitte Mahlenbrey 24. Juli 2014 at 18:35

    Perfekt und easy das klingt nach einem natürlichen typgerechten Tages Make up.Die Mascara von Marie W macht mich so langsam richtig neugierig.Ich verwende die Volumen Mascara von Hauschka.Kannst du mal den Unterschied schildern?
    Lb.G.
    Brigitte

    • Reply Herbs & Flowers 24. Juli 2014 at 22:37

      Liebe Brigitte,

      ich freue mich sehr, dass du hier bist! 🙂

      Zum Unterschied zwischen Marie W. und der Dr. Hauschka Volumen-Mascara kann ich leider gar nichts sagen, da ich die Volumen-Mascara bislang noch nicht genutzt habe. Die Naturdrogerie hat ja in ihrem Kommentar beide Mascaras erwähnt – daher würde ich die Frage an dieser Stelle einfach mal an sie weiterreichen. 😉

      Liebe Grüße!

      • Reply Ellalei 24. Juli 2014 at 23:06

        Beate macht das sicher gerne und professionell, doch ich kann aus meinen Erfahrungen berichten, dass die Volumen Mascara eine schöne Alltagsmascara ist, wenn man bzw. Frau nicht allzu viel Wumms benötigt oder möchte.
        Marie W. ist da deutlich konsistenzreicher und akzentfreudiger. Die Textur ist wachsiger, fester und die Farbe wirklich rabenschwarz 😉 In Sachen Schwung und Trennung bin ich nicht so sicher, da mein Ausgangsmaterial recht okay ist. Ein verklebtes Gefühl habe ich bei beiden nicht. Nur schichten muss ich Marie W. sehr sehr vorsichtig, sonst wird es doch zuviel. Eigentlich reicht mir ein „Anstrich“. Gegen Ende des Tages kann Marie W. etwas bröseln. Dennoch ist sie für mich bislang ohne Konkurrenz im Wumms-Sektor 😀

        Einfach mal testen, z.B. in Mainz 😉
        Liebe Grüße

        • Reply Die Naturdrogerie 25. Juli 2014 at 22:32

          Der Ausführung von Ellalei habe ich fast nichts mehr hinzuzufügen. Nur bröselt bei mir Marie W deutlich weniger als Hauschka. Aber das ist wohl bei jedem anders.

          Liebe Grüße aus Mainz
          Die Naturdrogerie

  • Reply Ginni 25. Juli 2014 at 19:32

    Schminke ist ein absolutes MUSS, wenn ich zur Arbeit gehe. Ohne fühle ich mich nicht so sicher.
    Es gibt zwei Varianten. Wenig Zeit: Foundation, Mascara, Rouge, Lippenstift, Puder.
    Mehr Zeit: Foundation, Concealer, Mascara, Rouge, Lippenstift, Puder, Eyeliner

    🙂
    Ginni kürzlich veröffentlicht…The Weekly Rottweiler #39My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 25. Juli 2014 at 20:30

      Ach, spannend, Ginni – dann benutzt du quasi gar keinen Lidschatten? Ich habe eigentlich relativ wenig dekorative Produkte, aber für Lidschatten (und auch Kajal) habe ich eine Schwäche. 😀

      Liebe Grüße

  • Reply Birgit 27. Juli 2014 at 19:36

    Meine schnelle Version ist: MF mit Öl und Hydrolat in den Händen mischen, verteilen, ein wenig 100% Pure Concealer unter die Augen, noch schnell grünen oder grauen Kajal auf Wasserlinie und Wimpernrand, dann im Auto an der roten Ampel Lippie auftragen.

    • Reply Herbs & Flowers 27. Juli 2014 at 21:20

      😀 Der Lippie an der roten Ampel gefällt mir!

      Liebe Grüße!

  • Reply Helferlein bei Post-Pillen-geplagter Haut - herbsandflowers.de 11. September 2014 at 0:54

    […] zum Abdecken habe ich im Gesicht den Dr. Hauschka Cover Stick 02 verwendet, diesen habe ich euch hier bereits […]

  • Reply Ein strahlender Blick mit Sante und Benecos - herbsandflowers.de 24. November 2014 at 0:31

    […] Tasse Earl Grey. Also raus aus den Federn, fix duschen, anziehen und fertig machen. Zu welchen Produkten ich greife, wenn ich es morgens besonders eilig habe, wisst ihr ja bereits. Heute zeige ich euch, […]

  • Reply Alte Liebe rostet nicht: zwei Schätzchen von RMS Beauty - herbsandflowers.de 15. Januar 2015 at 0:17

    […] vor allem der Lip2Cheek im Sommer noch fester Bestandteil meines Makeups war, wenn es morgens besonders schnell gehen musste, sind die Produkte in den darauffolgenden Monaten ein wenig in Vergessenheit geraten. […]

  • Reply Der Blog-Geburtstag geht in die 2. Runde! - herbsandflowers.de 26. Juli 2015 at 12:25

    […] Mascara: die Wimperntusche von Marie W. im Farbton „Rabenschwarz“. Ich habe sie euch hier bereits […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv