Summ, summ, summ: Lip Crayons von Burt’s Bees

22. Oktober 2015
burts bees lip crayons napa vineyard

Ich weiß gar nicht mehr so richtig, welche dekorativen konventionellen Produkte ich früher mit Vorliebe verwendet habe. An ein Produkt kann ich mich allerdings noch sehr genau erinnern: die Chubby Sticks von Clinique. Ich mochte mein Exemplar der pflegenden Lippenfarben in Stiftform sehr! Umso gespannter war ich nun schon seit Längerem auf die Lip Crayons der US-amerikanischen Marke Burt’s Bees, die es nach vielen Monaten nun auch auf den deutschen Markt geschafft haben. Ich konnte nicht widerstehen – so dass ihr heute zwei der Farben in dieser Review näher kennenlernen könnt. 🙂

Die Unternehmensursprünge: Burt und seine Bienen

Gegründet wurde Burt’s Bees im Jahr 1984, als die Künsterlin Roxanne Quimby den Bienenzüchter Burt Shavitz (bürgerlicher Name: Ingram Berg Shavitz) kennenlernte und die beiden sich zusammentaten, um Wachskerzen herzustellen. Das erste naturkosmetische Produkt kam 1991 auf den Markt: der Beeswax Lip Balm zählt bis heute zu den Bestsellern aus dem Sortiment. Seit 2007 gehört die Marke Burt’s Bees zur Clorox-Company. Der Mitgründer und Namensgeber Burt ist im Juli diesen Jahres im Alter von 80 verstorben. Seine letzten Lebensjahre hat er in Abgeschiedenheit in der Gegend von Maine verbracht und hatte zu Roxanne Quimby keinen Kontakt mehr. Auf einigen Dosen ist sein Gesicht nach wie vor abgebildet, bspw. auf der „Hand Salve“-Creme. Die Dokumentation „Burt’s Buzz“ gibt einen Einblick in sein Leben und die damit verbundene Unternehmensgeschichte.

Die neuen Lip Crayons

Das Sortiment von Burt’s Bees umfasst zum heutigen Zeitpunkt natürlich weitaus mehr als nur Lippen- und Handpflegeprodukte, auch wenn diese nach wie vor einen Schwerpunkt bilden. Im dekorativen Bereich gibt es Lipglosse, Lipshimmer, Liptints und getönte Lipbalms. Die Lip Crayons wurden bereits vor einer gefühlten Ewigkeit in den USA lanciert, nun haben sie es also endlich auch nach Deutschland geschafft. Sechs verschiedene Nuancen stehen zur Auswahl:

  • Sedona Sands
  • Redwood Forest
  • Niagara Overlook
  • Carolina Coast
  • Hawaiian Smolder
  • Napa Vineyard

Ich war auf der Suche nach einem kräftigen Rot und einem frischen, nicht zu blaustichigem Pink-/Pfirsich-Ton, meine Wahl fiel auf Niagara Overlook und Napa Vineyard.

Das Design

burts bees lip crayons napa vineyard

Die Lip Crayons erinnern auf den ersten Blick sehr an die Chubby Sticks von Clinique. Das Design ist insgesamt sicher nicht mit meinen Lippenstift-Lieblingen wie bspw. von ILIA Beauty vergleichbar, aber insbesondere die Hüllen, die das Muster von Bienenwaben aufgreifen, finde ich dennoch ansprechend. Die typische Stiftform, die eben auch die Chubby Sticks von Clinique haben, lädt fast schon zum Malen ein (und nicht nur zum Schminken):

burts bees lip crayons niagara overlook

Bedruckt werden die Produkte übrigens mit Tinte auf pflanzlicher Basis, wenn wie bei Geschenksets Umkartons zum Einsatz kommen, dann bestehen diese aus Recycling-Papier anstelle von Kunststoff.

Anwendung und Konsistenz

burts bees lip crayons

Die Lip Crayons lassen sich so einfach „bedienen“ wie Malstifte: Kappe ab und los! Am unteren Ende lassen sich die Stiftminen problemlos herein- und herausdrehen. Das Gefühl beim Auftragen unterscheidet sich zwischen den beiden Farben etwas: die hellere Nuance Niagara Overlook ist beim Auftragen etwas cremiger, aber dennoch fester (sprich wachsiger) als eine gewöhnliche getönte Lippenpflege. Napa Vineyard hat eine relativ feste Konsistenz – das führt dazu, dass sich die Farbe präzise auftragen und auch nach und nach sehr gut aufbauen lässt. Die Farben fühlen sich auf den Lippen nicht klebrig an, sondern angenehm trocken, ohne pappig zu wirken (ihr wisst sicher, was ich meine). Die Haltbarkeit profitiert davon – insbesondere der dunkle Ton schlägt sich sehr gut und verblasst nur allmählich. Für mich eine sehr positive Überraschung!

Farben und vergleichende Swatches

Niagara Overlook ist das, was man wohl gemeinhin als „peachy“ bezeichnen würde. Je nach Lichteinfall ist dabei der Pinkeinschlag mal mehr, mal weniger kräftig. Napa Vineyard ist ein dunkler, satter Beerenton mit Blauanteil. Im Duo sehen die beiden so aus:

burts bees lip crayons swatches

Auf dem folgenden Foto habe ich Niagara Overlook für euch geswatcht. Wie ihr seht, fallen der Lipstick Novum von Dr. Hauschka (Nuance 10 Laid-back Apricot) und Nobody’s Baby von ILIA Beauty deutlich dezenter und auch heller aus. Der Lip Balm Color Kiss von Sante in der Farbe Soft Red ist hingegen im Vergleich auffallend kühl getönt. Relativ nahe kommt der Lip Crayon an die Nuance Nude 80 von Annemarie Börlind heran. Perfect Day von ILIA Beauty fällt dunkler und auch kräftiger aus. Etwas kräftiger/deckender als auf dem Foto lässt sich der Lip Crayon von Burt’s Bees dennoch aufbauen:

burts bees lip crayons swatches

Was die Lip Crayons in Sachen „Aufbauarbeit“ leisten können, zeigt sich auf dem folgenden Foto, auf dem ihr Napa Vineyard im Vergleich mit weiteren Nuancen seht:

burts bees lip crayons swatches

Wer es gerne etwas kräftiger mag, kann mit Napa Vineyard sicher glücklich werden, ich finde die Deckkraft in Kombination mit der Haltbarkeit top. Beide Farben sind übrigens komplett matt, der Glanz auf dem oberen Bild ist dem Kamerablitz geschuldet. Weitere Swatches findet ihr hier, hier und hier.

Die Inhaltsstoffe

Die Lip Crayons basieren auf Rizinusöl, verarbeiteten Ölen, Jojobaöl, Candelilla- und Bienenwachs:

ricinus communis (castor) seed oil, caprylic/capric triglyceride, simmondsia chinensis (jojoba) seed oil, candelilla cera (euphorbia cerifera wax, cire de candelilla), cera alba (beeswax, cire d’abeille), cera carnauba (copernicia, cerifera wax, cire de carnauba), butyrospermum parkii (shea) butter, hydrogenated vegetable oil, aleurites moluccana seed oil*, olea europaea (olive) fruit oil, helianthus annuus (sunflower) seed oil, rosmarinus officinalis (rosemary) leaf extract,, tocopherol, lecithin, silica, glycine soja (soybean) oil. +/- (May contain): CI 77891 (titanium dioxide), CI 77019 (mica), CI 75470 (carmine), CI 77491, CI 77492, CI 77499 (iron oxides) *kendi oil

Zu erwähnen ist noch, dass es sich nicht bei allen Produkten von Burt’s Bees um reine Naturkosmetik handelt. In einigen Produkten kommen die synthetischen Konservierungsstoffe Phenoxyethanol und Chlorphenesin zum Einsatz, teilweise werden außerdem synthetische Duftstoffe verwendet.

Preis und Bezugsquelle

Erhältlich sind die Lip Crayons bspw. bei Müller. Online bin ich bei Kultkosmetik fündig geworden, dort habe ich die beiden Exemplare für jeweils 11,95 Euro bestellt.

Fazit

Schön, dass es die Lip Crayons von Burt’s Bees nun endlich auch bei uns gibt! Die Handhabung ist einfach, die Konsistenz angenehm und die Farben können sich in puncto Deckkraft und Haltbarkeit definitiv sehen lassen. Vielleicht wird mit ein bisschen Glück ja die Farbauswahl nach und nach noch erweitert?

Findet sich in eurem Badezimmer auch ein Produkt (oder sogar mehrere) von Burt’s Bees? Mögt ihr Lippenstifte in dieser Stiftform? Und habt ihr auch ein Auge auf die Lip Crayons geworfen?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

21 Comments

  • Reply Waldfee 22. Oktober 2015 at 8:25

    Hach, Lippenpflege-im Moment ein rotes Tuch für mich. Ich habe die letzten Wochen 3 verschiedene Luppenstifte gekauft von Alverde (Safran-Rouge und Cranberry) und von Benecos die Farbe Pinkrose oder so ähnlich. Alle 3 Farben stehen mir überhaupt nicht und jede kleine Unebenheit auf meinen derzeit kaputten Lippen fällt auf. Mein Liebling ist der Alverde Primrose. Von diesen färbenden Stiften habe ich auch jede Menge. Darum gilt jetzt striktes Aufbrauchen und die 3 Lippenstifte schenke ich meiner Tochter mit ihren kupferfarbenen Haaren, wenn sie das nächste Mal da ist. Und wenn dann wieder Platz im Schminktäschchen ist, kommt wieder mal ein farbiger Lippenpflegestift dazu. Den kann man ohne Spiegel auftragen und ofters nachlegen. Ich habe fast farblose Lippen und sehe ohne Farbe immer kränklich aus. Fazit: Am besten stehen mir kalte Lippenfarben.

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:17

      Ich habe auch ziemlich blasse Lippen (vor allem morgens, bevor der Kreislauf in Schwung gekommen ist), deshalb helfe ich mit ein bisschen Farbe gerne nach. Manchmal auch mit ein bisschen mehr Farbe. 😀 Deine Tochter wird sich über die Lippenstifte bestimmt freuen – und du weißt nun zumindest, welche Farben in dein Beuteschema passen. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Sophie 22. Oktober 2015 at 8:52

    Hach, wie du warte ich auch schon eine gefühlte Ewigkeit darauf, dass die lip crayons endlich hier erhältlich sind. Deine review hat mich nochmal über zeigt, dass sie ein super Ersatz für meine Clinique Chubby sticks sind!
    Es gibt von benecos auch ein „dupe“, dort sind die Farben allerdings nicht so kräftig.
    Kennst du die schon?
    xx
    Sophie

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:18

      Die „Stifte“ von benecos kenne ich nur aus dem Internet, ausprobieren konnte ich sie bislang noch nicht.

      Liebe Grüße!

  • Reply Nur mal kurz gucken 22. Oktober 2015 at 10:20

    Mir gefällt die große Auswahl an natürlichen „Chubby Sticks“. Diese Bezeichnung will einfach nicht aus meinem Kopf raus 😉 Ich habe noch ein bis zwei Chubby Sticks von Clinique, den Lip Crayon „Come Undone“ sowie einen Lip Creamstick von 100% Pure. „. Bia auf die leckere Handcreme im Tiegel besitze ich kein weiteres Produkt von Burt’s Bees. Noch … 😉
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht…Review – Übers Stillen und über Bio-Stilleinlagen von NatracareMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:19

      Hihi, ja, „Chubby Stick“ ist einfach ein Begriff geworden. 😉 Die Handcreme von Burt’s Bees macht mich nun auch neugierig.

      Liebe Grüße!

  • Reply H. V 22. Oktober 2015 at 10:46

    Danke fürs Vorstellen. Der Niagara Overlook gefällt mir richtig gut, da er schön deckend ist. Generell mag ich matte Töne aber lieber, daher sind die Lip Crayons nicht so ganz nach meinem Geschmack. Aber die Lippenpflege von Burts and Bees darf immer wieder bei mir einziehen ^^

    Liebe Grüße
    H. V kürzlich veröffentlicht…Kuschelöl von Wellness&BeautyMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:20

      Lass dich von den Fotos nicht beirren – beide Farben sind matt – ich musste allerdings mit Blitzlicht arbeiten, daher sehen die Swatches so glänzend aus.

      Liebe Grüße!

  • Reply strawberrymouse 22. Oktober 2015 at 12:16

    Ich habe tatsächlich ein paar Burt’s Bees-Produkte im Schrank – der synthetische Anteil stört mich ja nicht so doll. Die Stifte gefallen mir ausnehmend gut; ich fürchte, so wird das nichts mit einem völligen Umstieg auf vegane Produkte. *seufz
    Auch wenn ich die Waben sehr passend finde, irgendwie „brechen“ sie für mich das Design aber…ist wohl aber ein persönliches Ding, weil ich ein geradliniges Design bevorzuge.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…[Environment] Saving Maja…oder: die BienenretterMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:22

      Vom Design her gibt es für mich auch insgesamt ansprechendere Kandidaten – ich mag zum Beispiel optisch die Stifte von ILIA Beauty sehr gern. Aber die Idee mit dem Wabenmuster gefällt mir gut! Und dein Link passt ja auch bestens zum Thema. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Judith 22. Oktober 2015 at 19:34

    Wunderbar! Endlich! Ich habe nämlich erst vor Kurzem diese Crayons für mich entdeckt (weil optimal für die Stiftschublade meines Schreibtisches) und Burts Bees mag ich ganz gerne (die Fußcreme ist himmlisch!). Danke für den Tipp!
    Judith kürzlich veröffentlicht…Pinselreinigung einfach gemachtMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:30

      Haha, ja, der Stift macht sich in der Schreibtischschublade sicher gut. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Pandas Mum 22. Oktober 2015 at 20:17

    Da hast du ein ausgezeichnetes Timing für diesen Post gewählt 😀 Zufällig war ich heute auf dem Weg nach Wien wo unter anderem Durchstöbern vom Müller Naturshop auf dem Plan stand. Ich hab auch schon so auf die Crayons gewartet, obwohl ich die Clinique Chubby Sticks nicht kenne sind Crayons einfach meine Lieblinge für die Lippen. Hawaiian Smolder und Niagara Overlook haben mich beim Swatchen am meisten angesprochen, die hab ich auch mitgenommen, aber eigentlich konnte ich mich gar nicht entscheiden 😀
    Die Lippenpflege von Burts Bees mag ich generell sehr gerne, die Almond&Milk Handcreme mag ich dafür nicht -ist mir einfach zu reichhaltig und zieht mir zu langsam ein.
    Ganz liebe Grüße
    Pandas Mum kürzlich veröffentlicht…Blogparade: Meine Top 3 HerbstlippenstifteMy Profile

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:31

      Ach cool, du hast die Lip Crayons also auch schon erspäht! Dann viel Spaß mit deinen beiden Farben! 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Julia 22. Oktober 2015 at 21:35

    Danke für die schöne Review, ich bin auch ganz großer Fan solcher „Chubby Sticks“ und muss demnächst unbedingt mal bei Müller vorbeischauen und mir diese Schätzchen ansehen! 🙂 Ich finde es bei Burt’s Bees etwas schade, aber verständlich, dass manchmal synthetische Inhaltsstoffe enthalten sind, ich persönlich hätte es lieber komplett natürlich, aber ich verstehe gut, dass man da eben gerade was die Farbe und den Duft angeht, auf synthetisch Hergestelltes zurückgreift.

    Ganz liebe Grüße,
    Julia 🙂
    Julia kürzlich veröffentlicht…Geburtstags-Gewinnspiel!My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:33

      Immerhin kommuniziert Burt’s Bees das auf der Website recht transparent, dass eben nicht alle Produkte reine NK sind, sondern eben auch synthetische Stoffe zum Einsatz kommen. So hat man als Konsument die Wahl.

      Liebe Grüße!

  • Reply Mari 22. Oktober 2015 at 23:29

    Ich habe gar nicht mitbekommen, dass es nun auch Lip Crayons von Burt’s Bees gibt. Gut zu wissen, die werde ich mir bei Gelegenheit sicher auch näher ansehen. Mit den Lip Tints bin ich nämlich zufrieden.
    Liebe Grüße
    Mari

    • Reply Herbs & Flowers 23. Oktober 2015 at 10:34

      Die Lip Tints habe ich bisher noch nicht ausprobiert, wird eigentlich auch mal Zeit. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Daniela aus Berlin 8. November 2015 at 8:50

    Hach, Ida, nun wurde ich doch so angefixt durch deine ansprechende Review, dass ich mir Hawaiian Smoulder und Napa Vineyard bestellte habe. Bin sehr gespannt. Ich bin haptisch ein großer Fan von „Stiften“ -mag dieses Malen-Gefühl, daher sprachen mich Burt’s Bees Lip Crayons sehr an. (Ich hoffe auch, dass sie eine kostengünstige Alternative zum ILIA Tinted Lip Conditioner sind, den ich sehr mag, der mir aber einfach zu teuer ist, zumal bei mir sehr schnell aufgebraucht).

    • Reply Herbs & Flowers 8. November 2015 at 12:04

      Ui, na da bin ich ja gespannt, wie dir die Stifte gefallen werden. 🙂 Ich finde die Stifte-Form auch klasse. Deine Empfehlung für den Tinted Lip Balm werde ich mir gleich mal notieren – lieben Dank!

      Liebe Grüße!

  • Reply Daniela aus Berlin 8. November 2015 at 8:54

    PS: für den Herbst/Winter kann ich übrigens sehr den Ton „Red Dahlia“ der BURT’S BEES
    Tinted Lip Balms empfehlen. Ein wunderschöner, etwas transparenter Bordeauxton .

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv