Vivaness 2015 – alte Bekannte und neue Entdeckungen (Teil 1)

16. Februar 2015
vivaness

Letzten Donnerstag hieß es für mich: zeitig raus aus den Federn und ab auf den Weg zur Vivaness, der großen internationalen Naturkosmetikmesse in Nürnberg. Schon seit Wochen habe ich mich darauf gefreut, einige Bloggerkolleginnen (wieder) zu sehen, die Gesichter hinter zahlreichen Shops und Marken kennenzulernen und Neuheiten auf dem Naturkosmetikmarkt zu erkunden. Ziemlich aufgeregt kam ich nach vier Stunden Fahrt in Nürnberg an und stürzte mich direkt ins Getümmel. Die Vivaness findet gemeinsam mit der Biofach (der Leitmesse für Bio-Lebensmittel) statt, konzentriert sich aber zum Glück auf eine große Halle, so dass die Wege vergleichsweise kurz sind. Dennoch bin ich gefühlt seit Ewigkeiten nicht so viel gelaufen wie an den 1,5 Tagen, an denen ich die Messe besucht habe!

Freitagabend war ich dermaßen platt und hatte trotz zahlreicher abgehakter Stationen auf meinem ausgedruckten Messeplan das Gefühl, nur einen Bruchteil der Dinge geschafft zu haben, die ich geplant hatte. Und in der Tat habe ich nicht alle Stände besucht, die ich eigentlich auf der Agenda hatte. Die Zeit an den Ständen, beim Blogger-Frühstück, bei meinen Terminen und zwischendrin vergingen dank der vielen inspirierenden und informativen Gespräche wie im Flug, so dass die Zeit bei Weitem nicht ausgereicht hat, um alles zu erkunden.

Neuheiten habe ich auf der Vivaness natürlich trotzdem entdeckt und auch einige Produkte, die ich bereits kenne, sind mir über den Weg gelaufen. Einen Überblick über meine persönlichen Highlights zeige ich euch diese Woche in zwei Beiträgen:

  • Teil 1: Reinigung und Pflege; Sonnenschutz
  • Teil 2: Dekoratives; Duft & Aromatherapie

Nach und nach stelle ich euch einzelne Produkte und Marken natürlich noch im Detail vor. Los geht’s also mit meinen Entdeckungen in den Bereichen Reinigung und Pflege sowie Sonnenschutz:

Reinigung und Pflege

Dr. Hauschka – Nachtserum

dr hauschka nachtserum

Von Dr. Hauschka wird es ab dem 1. Mai ein Nachtserum geben. Im Vordergrund des Serums steht der Apfel (sowohl die Frucht als auch die Blüte). Es ist nicht nur für „alte Hasen“ geeignet, sondern vor allem auch für Diejenigen, die in die fettfreie Nachtpflege einsteigen wollen oder damit bisher nicht so gut zurechtgekommen sind. Das Nachtserum wird es auch als Kleingröße geben. Es riecht übrigens sehr, sehr lecker!

Kivvi – Pyros Cydonia Linea

kivvi quittenlinie

Sirkku, die Inhaberin von Hilla Naturkosmetik – einem meiner liebsten Online-Shops für Naturkosmetik – hat mir die neuen Produkte von Kivvi vorgestellt. Pyros Cydonia, hinter diesem Namen versteckt sich die Quitte, deren Extrakt in den Produkten der neuen Linie den Dreh- und Angelpunkt bildet. Die Linie ist für die Haut ab 20 gedacht und umfasst Reiniger, zwei Toner (Harmonizing und Moisturizing), ein Moisturizer Gel sowie drei verschiedene Cremes (Balancing, Moisturizing und Nourishing – je nach Hauttyp). Durch die Nutzung einer einheimischen Pflanze und eine vergleichsweise kurze INCI-Liste ist es möglich, die Preise zielgruppenfreundlich zu gestalten. Alle Produkte sind seit Kurzem bereits erhältlich.

kivvi body marmalade

Gefreut habe ich mich auch darüber, mich durch das komplette Sortiment der Body Marmalades von Kivvi schnuppern zu können. Die Sweet-Orange-Variante mag ich ja sehr, nun weiß ich, dass vor allem Yellow Rose es mir auch angetan hat.

Santaverde

santaverde xingu

Die Produkte von Santaverde kannte ich bisher, abgesehen von den Age Protect-Ampullen, nur aus dem Internet. Nun hatte ich die Gelegenheit, mir das Sortiment vor Ort anzuschauen. Das Xingu Serum wird demnächst mit überarbeitetem Duft erscheinen. Bisher war es wohl so, dass der Duft sich im Laufe der Nutzung verändert hat, die soll nun nicht mehr der Fall sein. Auch das Design wird geringfügig überarbeitet. Ist nicht allein die Farbe des Xingu-Serums schon der Knaller?

santaverde kennenlernsets

Im Laufe des Jahres wird das Sortiment um Kennenlern- und  Verwöhnsets ergänzt. Ab September gibt es außerdem eine Handcreme. Die Philosophie von Santaverde hat mich ziemlich beeindruckt, darüber schreibe ich in einem der kommenden Beiträge noch ausführlich.

benecos

benecos lotionen

Am Stand von benecos strahlte mir förmlich eine ganze Reihe an Produkt-Neuheiten in neuem, meiner Meinung nach deutlich verbessertem Design entgegen. Das Sortiment ist um Shampoos, Conditioner, Bodylotions und Deos in verschiedenen Duftrichtungen gewachsen. Insbesondere Melisse, Aprikose/Holunderblüte und Sanddorn/Orange haben mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Es sind durchweg frische, leichte Düfte, die Lust auf Sommer machen.

Yverum

Zwei Ladies von Yverum habe ich bereits voriges Jahr auf dem NaturkosmetikCamp kennengelernt. Es war also klar, dass ich auf jeden Fall am Messestand vorbeischaue. Neben dem bereits erhältlichen Hyaluron-Anti-Aging-Serum und der dazu gehörigen Creme (ein Foto habe ich prompt vergessen) sind weitere Produkte geplant: genauer gesagt Reinigungsmilch, Tonic und Augenpflege. Das ist jedoch noch Zukunftsmusik, so dass es davon noch keine Testexemplare gibt. Ich bin gespannt! Das Serum wurde auf der Messe mit dem Best New Product-Award in der Kategorie Gesichtspflege ausgezeichnet. Im Bereich der Haarpflege gewann übrigens das Sonnenhut-Brennnessel-Shampoo von lenz Naturpflege.

Dr. Bronner’s – Hand-Hygienespray

dr bronners handhygienespray

Das Hand-Hygienespray von Dr. Bronner’s hatte ich schon eine Weile auf dem Schirm, nun konnte ich es vor Ort testen. Das Konzept des Sprays ist einfach: Bio-Ethanol, Wasser, Glycerin und ätherisches Lavendelöl sorgen für die Desinfektion der Hände. Ich habe mir das Spray nun bereits bestellt, endlich habe ich so eine Handtaschen-Alternative zu chemischen Desinfektionsprodukten. Dr. Bronner’s ist insgesamt eine spannende Marke, mich hat vor allem der soziale Ansatz des Unternehmens sehr beeindruckt. Das Hand-Hygienespray ist passenderweise Fair Trade-zertifiziert.

Dabba – Blütenwasser

dabba blütenwasser

Die Blütenwasser von Dabba kannte ich zwar schon vor dem Messebesuch, doch nun konnte ich zwei der Menschen hinter der Marke kennenlernen, einiges über die Philosophie erfahren und das komplette Sortiment der 8 Blütenwässer beschnuppern. Das war so aufschlussreich, dass ich euch die Marke demnächst gern nochmal in einem gesonderten Beitrag näher bringen werde.

Sonnenschutz

Sonnenschutz ist jedes Jahr aufs Neue ein schwieriges Thema für mich, so richtig passende Produkte habe ich in dem Bereich noch nicht gefunden. Neuheiten, die mein Interesse besonders geweckt haben, kommen von zwei verschiedenen Marken:

Martina Gebhardt – Summer Time

martina gebhardt summer time

Die neue „Summer Time“-Linie ist nicht explizit zum Sonnenschutz im Sinne eines angegebenen Lichtschutzfaktors ausgewiesen, sondern dient dazu, die Haut auf die Sonne vorzubereiten und entsprechend zu stärken. Martina Gebhardt setzt dabei vor allem auf die Wirkung von Kukuinuss-Samenöl. Die Linie umfasst eine Face & Body Lotion, eine Creme, ein Body Oil (das mich beim Testen spontan am meisten begeistert hat) und eine After Sun Lotion.

martina gebhardt summer time

Außerdem gibt es neue Ölkapseln. Das Body Oil riecht erst nach dem enthaltenen Samenöl, eher der leichte Duft von Kokosöl in den Vordergrund tritt. Es zieht ratz-fatz ein und hinterlässt trotz der sonnig-orang-gelbenen Farbe keinen färbenden Film. In Form der Kapseln werde ich meine Haut dieses Jahr auf die Frühjahrs- und Sommersonne einstimmen.

Eco Cosmetics – Foundation

eco foundation

Aus dem Hause Eco Cosmetics wird es bald (voraussichtlich ab April) das erste dekorative Produkt geben. Das Besondere daran: die Foundation wird mit LSF 30 ausgelobt. Titaniumdioxid und Zinkoxid sorgen für den Sonnenschutz. Ich war beim Testen auf dem Handrücken überrascht, dass die Foundation sich trotz der auf den ersten Blick recht dunklen Farbe auch auf meiner hellen Haut recht gut macht. Zusätzlich zu dem Farbton Medium-Beige sind in Zukunft weitere Farben geplant. Außerdem soll es Refills geben. Von der Konsistenz her ist die Foundation übrigens bei der Entnahme eher fest, wird auf der Haut jedoch cremig. Ich hoffe sehr, dass die Foundation dieses Jahr meine Sonnenschutz-Routine bereichern wird.

Das waren sie – meine ersten Messe-Highlights. Im nächsten Beitrag geht es mit den dekorativen Produkten sowie Entdeckungen aus der Welt der Düfte und der Aromatherapie im Teil 2 meines Vivaness-Rückblicks weiter.

Kennt ihr bereits einige der vorgestellten Produkte? Welche Marken oder Produkte machen euch besonders neugierig?

 

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

37 Comments

  • Reply pretty green woman 16. Februar 2015 at 8:13

    Aww, ganz tolle Eindrücke hast Du da mitgebracht, Ida. Obwohl ich selber da war, finde ich es super spannend die Beiträge von anderen Bloggerinnen zur Vivaness zu lesen. Wie Du schon gesagt hast, man schafft selber nur einen Bruchteil, und so sind die Posts eine super Ergänzung. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Erste Eindrücke von der Vivaness 2015My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 15:56

      Danke, Jenni! 🙂 Ich finde es auch toll, dass letztendlich jeder die Messe anders erlebt hat – anhand der verschiedenen Berichte (die ich im nächsten Beitrag noch verlinken werde), ergibt sich dann ein schönes, buntes Gesamtbild.

      Liebe Grüße!

  • Reply Petra 16. Februar 2015 at 8:50

    Hach, ich freue mich schon auf die detaillierten Berichte!

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 15:58

      Da brauchst du sicher noch ein bisschen Geduld. 😀 Falls dich Santaverde interessiert, lohnt es sich aber voraussichtlich schon nächste Woche, hier vorbeizuschauen. 😉

      Liebe Grüße!

  • Reply Waldfee 16. Februar 2015 at 8:52

    Ich bin schon sehr gespannt auf das Hauschka Serum, die Santaverde-Kosmetik und MG. Ich wäre ja sooo gerne dabei gewesen.

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 15:59

      Oh ja, die Neuheiten der drei Marken sind auch wirklich spannend und vor allem durch die Bank weg auch dufttechnisch echte Highlights!

      Liebe Grüße!

  • Reply Projekt Schminkumstellung 16. Februar 2015 at 9:04

    Mir gefallen besonders die Kivvi Produkte für die Haut ab 20, das Dr. Hauschka Nachtserum (ich liebe Apfeldüfte) und die Kompaktfoundation von eco cosmetics (mein absolutes Highlight der vorgestellten Produkte ^^). Auch die neuen Bodylotions von benecos werde ich sicher mal testen. Die Duftrichtung Granatapfel würde mich am meisten ansprechen (: . Das Verpackungsdesign von dabba finde ich auch sehr schön! Liebe Grüße.
    Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Geschminkt Nr. 7My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 16:01

      Ich bin schon sehr gespannt, ob die Foundation von Eco auch etwas deckender aufgetragen noch zu meiner blassen Haut passt. Ihr werdet es hier natürlich erfahren. 😉 Das Design von Dabba finde ich auch toll, zumal es nicht nur schön ist, sondern auch eine Menge zu erzählen hat. Dazu dann aber demnächst mehr. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply sonnenblume 16. Februar 2015 at 15:05

    Ein sehr schöner Bericht!:-)
    Schade das die Messe nicht für Besucher ist,sondern nur für Fachpublikum.:-(
    Auf jeden Fall sind interessante Produkte dabei. Ganz vorne mit dabei ist die neue Summer-Time Linie von Martina Gebhardt die mich mich anspricht. Aber auch die neuen Produkte von Kivvi für die Haut ab 20 sowie das Dr. Hauschka Nachtserum haben mein Interesse geweckt.
    Auch finde ich es gut, dass Benecos ein paar neue Produkte herausbringt. Zumal die Produkte im vergleich zu den gleichpreisigen Drogerie Marken ohne Alkohl auskommen.
    Bin schon sehr auf deinen 2 Bericht gespannt.

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 16:06

      Die Summer-Time-Linie war auch eines meiner absoluten Highlights, die Produkte riechen alle sehr, sehr lecker und vor allem das Öl ist von der Konsistenz her richtig toll.
      Ich hoffe, dass mein bildlastiger Bericht zumindest ein kleiner Trost dafür ist, dass die Messe ausschließlich Fachbesuchern vorbehalten ist. Leider habe ich es irgendwie nicht geschafft, meine Eindrücke „live“ auf Instagram mit euch zu teilen – dafür hatte ich aber meine Kamera immer einsatzbereit. 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Liv 16. Februar 2015 at 18:08

    Ein toller Bericht. Der Inhalt war mir zwar schon bekannt (wir hatten wohl ähnliche Interessen) ; ) aber umso mehr habe ich deine Fotos bewundert. Einfach WOW! Ich werde in 2 Wochen mal einen 3 Stunden Fotokurs belegen, vielleicht ist das ja der Beginn einer neuen Leidenschaft.. oder wenigstens schärferer Fotos ; ) Deine Fotos sind einfach immer wieder richtig gut und machen Spass anzuschauen!
    Liefs, Lv
    Liv kürzlich veröffentlicht…Fotoimpressionen Vivaness Tag 3My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 18:52

      Awww, lieben Dank, Liv! 🙂 Ich habe am Fotografieren auch einfach schon seit vielen Jahren richtig viel Freude und bin froh, dass ich mich durch den Blog auf dem gebiet so austoben kann. Viel Spaß beim Fotokurs wünsche ich dir!

      Liebe Grüße!

  • Reply lebensWERTvoll 16. Februar 2015 at 18:21

    Da hast du tolle Neuigkeiten aufgeschnappt! Vor allem die Summer Time Reihe von Martina Gebhardt spricht mich sehr an. Meine Haut tut sich immer sehr schwer mit Sonne klar zu kommen. Da ist eine vorbereitende Pflege eine tolle Idee. Sobald die Produkte erscheinen, werde ich da auf jeden Fall einen genauen Blick drauf werfen 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 18:53

      Genau, zum Vorbereiten der Haut auf die Sonne sind die Produkte sicher klasse. Ich liebäugle dabei vor allem mit dem Öl oder den Ölkapseln. 🙂

      Liebe Grüße!

      • Reply lebensWERTvoll 16. Februar 2015 at 19:05

        Sind die Kapseln eigentlich wirklich für den ganzen Körper gedacht? Da braucht man doch zig Kapseln, um sich einzuölen. Ich vermute mal, so billig werden die auch nicht gerade sein …

        • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 19:09

          Nein, die Kapseln sind in erster Linie für das Gesicht gedacht, eine Kapsel entspricht dann einer Anwendung. Für den Körper wäre das in der Tat eine äußerst dekadente (und aufwendige) Angelegenheit. 🙂 Auch das Body Oil würde ich aufgrund der Flaschengröße eher als Gesichtsöl betrachten.

          Liebe Grüße!

  • Reply beautyjungle 16. Februar 2015 at 19:24

    Oh ja, deine Fotos sind wundervoll!
    Es war einfach herrlich, nicht wahr. Ich hätte in dieser Halle gerne eine Woche verbracht.

    Das Kivvi Gel werde ich mir bei Sirkku bestellen, finde es toll formuliert. Die Nourishing Creme habe ich schon zum Testen da, die zwei würden sich bestimmt perfekt ergänzen auf meiner Haut 🙂

    Mensch, war das ecocosmetics Cushion Teil doch schon zum Anfassen da? Konnte das nicht entdecken. Finde es nämlich total lustig, dass die nun doch Zink einsetzen, hehe.

    Ich will wieder zurück 🙂
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht…Vivaness 2015My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 19:35

      Jaaa, die Zeit hat einfach hinten und vorn nicht gereicht! Ich wäre auch gern noch länger geblieben. Nächstes Jahr plane ich auf jeden Fall mindestens einen Tag mehr ein. So oder so, ich habe mich gefreut, dich kennenzulernen – wenn auch nur kurz. 🙂

      Kivvi werde ich in den nächsten Wochen in Ruhe testen, darauf freue ich mich schon! Und ja, die Foundation von Eco konnte man vor Ort schon testen, ich war überrascht, dass die Textur sich beim Auftragen auf der Haut als so cremig herausstellte.

      Liebe Grüße!

  • Reply Ahnungslose Wissende 16. Februar 2015 at 20:53

    Sehr schöne Fotos 🙂
    Ich bin ja immer noch sehr froh, dass es das Schicksal gut mit uns meinte und wir uns begegnet sind 🙂

    Ich bin schon sehr gespannt auf die Produkte von MG und auch wenn ich nicht mehr so ganz zum jungen Eisen gehöre, reizt mich die neue Linie von kivvi schon ziemlich, zumal ich Duft und Konsistenz als angenehm empfand.

    Liebe Grüße 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 21:38

      Jaaa, ich hab mich auch riesig gefreut, dass wir uns gesehen haben, auch wenn’s nur kurz war! 🙂

      Die Kivvi-Linie riecht wirklich toll, das finde ich auch. Ich freue mich schon aufs Testen! Die Produkte lassen sich ja auch mit anderen Produkten kombinieren, von daher steht einer Anwendung unabhängig vom Alter nichts im Wege, denke ich.

      Liebe Grüße!

  • Reply anitaswelt 16. Februar 2015 at 21:57

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht und die wunderschönen Fotos, welche Dir erstklassig gelungen sind!
    Es ist spannend, die Messe quasi durch die Augen von jemand anderem zu erleben und es ist tröstlich zu wissen, dass auch andere nicht alles geschafft haben, auch mal ein Foto vergessen haben und dennoch superhappy nach Hause zurückgekehrt sind.

    Das Serum von Dr. Hauschka fand ich total spannend, bis ich erfahren habe, dass Alkohol an zweiter Stelle der INCI Liste steht – von da an war es raus für mich, denn Alkohol verträgt meine Gesichtshaut gar nicht.
    Bei Benecos haben mich die neuen Verpackungen und die neuen Produkte ebenfalls sehr begeistert, mein Highlight waren jedoch die veganen Mascaras.
    Das Dr. Bronner’s Handhygiene Spray würde ich wohl zweckentfremden, da ich solche Produkte generell nicht verwende, dennoch finde ich es super, dass es jetzt auch in diesem Bereich eine Alternative zu den herkömmlichen Produkten gibt.
    In das Martina Gebhardt Öl habe ich mich direkt beim Probeschnuppern verliebt, das ist ja soooooooo toll!

    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

    • Reply Herbs & Flowers 16. Februar 2015 at 22:09

      Liebend gern, Anita! Ich finde es auch toll, dass sich die vielen verschiedenen Messeberichte puzzleartig zu einem Gesamtbild zusammenfügen. Das Gefühl, nicht alles geschafft zu haben, was man sich vorgenommen hatte, gehört vermutlich zum Messewahnsinn dazu. 😉

      Ich hatte auf der Messe eine Chemiekeule zur Hand-Desinfektion mit dabei, das Handhygiene-Spray von Dr. Bronner’s wäre mir da schon deutlich lieber gewesen. Gerade jetzt zur Grippezeit bin ich an Sachen Handhygiene schon leicht paranoid, muss ich zugeben. 😀

      Herzlichen Dank übrigens auch nochmal für die gute Schweizer Schoki – ich habe sie schon restlos verputzt!

      Liebe Grüße!

  • Reply Regina 17. Februar 2015 at 10:50

    Liebe Ida
    Ich kann ebenfalls nur sagen: Es war toll dich kennengelernt zu haben! Auch wenn es nur kurz war.

    Deine Fotos sind mal wieder unglaublich toll. Ich schaue sie mir so gerne an. Mein Kopf steckt gerade mitten in den Broschüren, die ich mitgenommen habe und versucht alles ein wenig zu sortieren. Es sind so unglaublich viele Informationen 🙂

    Ich freue mich schon über deine weiteren Berichte!
    Alles Liebe
    Regina

    • Reply Herbs & Flowers 17. Februar 2015 at 18:35

      Da kann ich mich nur anschließen, Regina! Schön, dass ich zu deinem Blog nun auch ein Gesicht vor Augen habe. 🙂
      Ich bin seit Samstag auch am Dauerlesen der vielen Broschüren und Info-Zettel. Da kommt echt eine Menge an Infos zusammen!

      Liebe Grüße!

  • Reply Vivaness 2015 – alte Bekannte und neue Entdeckungen (Teil 2) - herbsandflowers.de 19. Februar 2015 at 0:19

    […] Vivaness, der großen internationalen Naturkosmetik-Fachmesse, gemacht habe. Nachdem ich euch im ersten Teil meine Entdeckungen in Sachen Reinigung, Pflege und Sonnenschutz gezeigt habe, stehen heute […]

  • Reply » Neuheiten Vivaness 2015 20. Februar 2015 at 11:17

    […] der Vivaness 2015 ➔ Frau Wuselig: Erster Rückblick zur Vivaness 2015 ➔ Herbs & Flowers: Vivaness 2015 – alte Bekannte und neue Entdeckungen (Teil 1) ➔ Nixenhaar: Auf der Vivaness 2015: Meine Highlights ➔ Sonnensprossen: Vivaness 2015 – […]

  • Reply Durchatmen mit dem Primavera Eukawohl-Kissenspray - herbsandflowers.de 23. Februar 2015 at 0:17

    […] hat, sondern eine fette Erkältung. Scheinbar habe ich mir, wie viele andere auch, von der Vivaness einen Virus als nachhaltiges Andenken mit heim genommen. Neben den bewährten Hausmitteln (allen […]

  • Reply Pigmentflecken Adé: das 12-Wochen-Experiment mit dem Age Protect-Gesichtsöl von Santaverde - herbsandflowers.de 2. März 2015 at 0:17

    […] in den Produkten zum Einsatz kommt. Als ich mich mit einer der Santaverde-Mitarbeiterinnen auf der Vivaness unterhielt, wurde mir nach und nach klar, was das Besondere an den Produkten […]

  • Reply Vivaness 2015 – Highlights, Duftstoffreie Produkte und Links | Naturkosmetik und glutenfreie Ernährung 5. März 2015 at 16:27

    […] von herbsandflowers: Vivaness 2015 – alte Bekannte und neue Entdeckungen Teil 1, Teil […]

  • Reply Unsterblich schön? Immortellenwasser von Farfalla - herbsandflowers.de 16. April 2015 at 0:18

    […] Strohblume als Blütenwasser von Farfalla ins heimische Bad zu holen, oder? Ich hatte auf der Vivaness die Gelegenheit, dieses außergewöhnliche Produkt auszuprobieren und war so angetan, dass ich es […]

  • Reply Eine saubere Sache: das Lavendel Hand-Hygienespray von Dr. Bronner’s - herbsandflowers.de 7. Mai 2015 at 0:23

    […] als ich im Februar auf der Vivaness das Lavendel Handhygiene-Spray am Stand von Dr. Bronner’s entdeckt habe. Ich hatte es direkt nach der Messe bei Amazingy bestellt und seitdem ist es ein treuer […]

  • Reply Abendliche Verwöhn-Pflege mit dem Dr. Hauschka Nachtserum - herbsandflowers.de 13. Juli 2015 at 0:16

    […] der Vivaness gab es im Februar unzählige Produkte zu bestaunen, deren Markteinführung ich kaum abwarten […]

  • Reply Regionale Naturkosmetik aus Lettland: Blütenwässer von Dabba - herbsandflowers.de 17. August 2015 at 0:17

    […] Vivaness. Über meine Entdeckungen habe ich im Februar ja bereits ausführlich berichtet (Teil1 und Teil 2), dennoch klingen die Messeerlebnisse immer noch in mir nach. Einige Produkte, die ich […]

  • Reply Zu Besuch auf der BioNord 2015 - herbsandflowers.de 1. Oktober 2015 at 0:16

    […] Sonntag hieß es für mich: auf nach Hannover! Mein letzter Messebesuch liegt mit der Vivaness im Februar nun schon eine Weile zurück und ich habe mich sehr darauf gefreut, nun die deutlich […]

  • Reply Goodbye and Hello: mein persönlicher Jahresrückblick und -Ausblick 2015 - herbsandflowers.de 28. Dezember 2015 at 0:19

    […] Blogger-Kolleginnen überhaupt zum ersten Mal kennengelernt habe. Weiter ging es im Februar auf der Vivaness in Nürnberg, wo ich 2 Tage lang im Beauty-Himmel schwebte. Im Juni folgte das 2. NaturkosmetikCamp, […]

  • Reply Grüße von der Vivaness 2016 - herbsandflowers.de 11. Februar 2016 at 0:17

    […] ab ins Auto. Ziel: Nürnberg. Auch dieses Jahr bin ich wieder auf der Vivaness und war genau wie im letzten Jahr ziemlich aufgeregt. Diese Mischung aus: „Woah, ich freu mich so, viele tolle Menschen […]

  • Reply Darf ich vorstellen: meine Serum-Großfamilie - herbsandflowers.de 25. Februar 2016 at 9:43

    […] 24 h Intensive Moisturizing Gel von Kivvi habe ich vor gut einem Jahr auf der Vivaness kennengelernt. Nachdem ich es dort zum Testen erhalten habe, ist es in die Fänge meines Mannes […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv