Von der Küche ins Badezimmer #2: Gurke

4. September 2017
kosmetik gurke

Na, erinnert sich von euch noch jemand daran, dass ich vor ziemlich genau einem Jahr eine neue Serie auf dem Blog gestartet habe? „Von der Küche ins Badezimmer“ heißt sie und widmet sich verschiedenen Zutaten, die sowohl in der Küche als auch in Naturkosmetik zu finden sind. Der erste Beitrag dieser Reihe hat sich der Kurkuma-Knolle gewidmet. Schon lange habe ich weitere halbfertige Artikel im Notizbuch schlummern, heute geht es endlich damit weiter! Vom Gewürzregal wandern wir weiter in die Gemüseabteilung und machen bei den Gurken Halt.

Gurke in der Küche

gurkenwasser

Neben den „Trendsettern“ wie Süßkartoffeln und Co. ist die Gurke ja fast schon eine graue Maus. Ich esse sie sehr gern – sei es als klassische Zutat im gemischten Salat oder als Gewürzgurke als abendliche Knabberei. Jetzt im Sommer (wobei der Herbst schon vor der Tür steht, oder was meint ihr?) gibt es meistens nicht nur ein paar Scheiben zum Frühstück, sondern tagsüber gern auch als Zugabe zum Leitungswasser für einen zusätzlichen Frischekick und einen Hauch an Geschmack. Erfrischung pur! Mit einem Wasseranteil von ca. 97% ist die Gurke auch in erster Linie ein „Feuchtigkeitsspender“, in Sachen Vitamine und Co. haben andere Gemüsesorten die Nase vorn.

Wenn irgendwann die Stillzeit beendet ist, freue ich mich schon sehr auf meinen ersten Moscow Mule mit Wodka, Limettensaft, Ginger Ale und Gurke! Diese Art von Cocktails mag ich sehr: herb-spritzig und erfrischend. Ein Rezept findet ihr bspw. hier. Bis es soweit ist, kommt bei mir eine alkoholfreie Variante mit Gurkensirup ohne Wodka auf den Tisch. Lecker klingt auch dieses Rezept für Gin Fizz, finde ich.

Gurke im Badezimmer

gurkenwasser 2

Wenn es um Gurken in der Kosmetik geht, habt ihr vielleicht auch sofort den Klassiker der Gurkenscheiben vor Augen? In Sachen DIY gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten, die Gurke als Frischekick für die Haut zu nutzen. Jenny hat auf I love spa zwei schöne Rezepte veröffentlicht: für eine Gesichtsmaske und für ein Gesichtsspray.

Auch in gebrauchsfertigen Produkten begegnet einem die Gurke in verschiedener Form – in der INCI-Liste als Cucumis Sativus zu finden. Meine vier liebsten gurkigen Lieblingsprodukten sind die folgenden:

Bio-Gurkensamenöl von Farfalla

farfalla gurkensamenöl

Das Gurkensamenöl von Farfalla in Bio-Qualität ist mal eine schöne Alternative zu den Klassikern wie Mandelöl und Co.! Es ist reich an Mineralien und wirkt erfrischend, feuchtigkeitsspendend, regenerierend und hat einen leicht kühlenden Effekt. Hergestellt wird es durch Kaltpressung der Gurkensamen – da braucht es sicher eine Menge an Gurken, bis 30 ml gewonnen sind. Es ist ein eher leichtes Öl, das schnell einzieht, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Ideal für die Sommerpflege also! Das Öl duftet angenehm subtil nach – Überraschung – Gurke. Das Öl kann pur verwendet werden, lässt sich aber auch für individuelle Ölmischungen oder zum Pimpen der Tagespflege nutzen. Erhältlich ist es bspw. bei Ecco Verde.

Aloe Vera Gel Gurkensamen von Farfalla

farfalla aloe vera gel gurkensamen

Aloe Vera-Gel gibt es im Sortiment von Farfalla schon länger, die Variante mit Gurkensamen ist in diesem Sommer neu hinzugekommen. Ich hatte schon mit einem Kauf geliebäugelt, als ich mein Exemplar als PR-Sample erhalten habe. Überrascht hat mich bei der ersten Anwendung vor allem der Duft: Eine kräftige Portion Sandelholz und anderer herb-holziger Noten mit einem dezent zitrischen Anklang wehte mir dabei um die Nase! Damit hatte ich nicht gerechnet. Den Duft empfinde ich eigentlich eher als passend für die kühlere Jahreszeit und es ist in meinen Augen definitiv ein Unisex-Duft. Von der Pflegewirkung her passt das Gel aber ganz wunderbar in den Sommer! Die Kombination aus Aloe Vera und Gurkensamenöl versorgt die Haut sehr, sehr gut mit Feuchtigkeit. Das Gel zieht weg wie nix, klebt nicht und hinterlässt ein schönes Hautgefühl. Ich nutze es weniger für die Gesichtspflege, sondern vor allem als After Sun-Mittel für den Körper. Erhältlich ist es bspw. bei der Naturdrogerie, eine ausführliche Review findet ihr auf Beautyjagd und Pretty Green Woman.

Aqua Boost Hydrating Mask von 100% Pure

100 percent pure aqua boost maske

Ha, hier kommt also doch noch eine Gurkenmaske! In der Aqua Boost Hydrating Mask ist die Gurke nicht als Öl, sondern in Saftform enthalten. Die Maske hat eine reichhaltig-cremige Konsistenz und riecht gurkig-nussig, der Duft könnte für meinen Geschmack noch etwas frischer sein. Sie versorgt die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit (Aloe Vera Saft bildet die Basis), sondern hat auch noch Wirkstoffe wie Vitamin C und Hyaluronsäure im Gepäck. Ich lasse die Maske gern etwas länger einwirken und nehme sie mit einem feuchten Tuch ab, die Haut ist danach prall, gut genährt und fühlt sich mit Feuchtigkeit versorgt an. Die Maske eignet sich auch für eine Handpackung bei strapazierten trockenen Händen sehr gut! Erhältlich zum Beispiel bei Ecco Verde.

Hydro Duschgel Bio-Gurke & Aloe von Sante

sante hydro duschgel gurke aloe vera

Zum dritten Mal haben wir hier die Kombination aus Aloe Vera und Gurke – scheint ein Dream-Team in Sachen Feuchtigkeit zu sein. 😉 Das Hydro Duschgel von Sante habe ich bereits mehrfach nachgekauft, so sehr mag ich den sommerlich-frischen, leichten, irgendwie wässrigen Duft! Es ist ein solides Duschgel, das erfrischend wirkt, aber trotz zusätzlichen Feuchtigkeitsspendern wie Betain für meine trockene Haut nicht genug Pflege mit sich bringt, so dass ich danach noch zu Körperöl, Sheabutter oder einer Lotion greife. Abgesehen vom Duft mag ich auch das fröhlich-verspielte Design der Tube sehr. Erhältlich zum Beispiel im DM.

So, jetzt ihr: Gurkenscheiben lieber im Salat, im Glas, auf den Augen oder gebrauchsfertig auf der Haut?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply jenny from the blog 4. September 2017 at 10:05

    Was für eine coole Serie! Und danke für’s verlinken ❤️

  • Reply Sunny 4. September 2017 at 18:41

    Ich bin ein totaler Gurken-Fan in der Küche. Eine Salatgurke habe ich eigentlich immer da, da ein paar Scheibchen zu jeder Brot-Mahlzeit prima passen, am liebsten mit Pfeffer 🙂 Aber auch im Bad ist die bei mir seit neuestem vertreten, denn ich benutzte seit ein paar Haarwäschen eine Spülung mit Gurke, die extra für trockene Haare ist und mit der ich sehr zufrieden bin.
    Liebe Grüße
    Sunny

  • Reply strawberrymouse 4. September 2017 at 23:05

    Oh, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich Dir ja mein Farfalla PR-Sample mitbringen können – mir ist es nicht mild genug formuliert für’s Gesicht.
    Und ansonsten: Salat. In Trinkform mag ich Gurke irgendwie nicht so.
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Aufgebraucht & Nachgekauft Juni bis August 2017My Profile

  • Reply pretty green woman 6. September 2017 at 7:17

    Ah, liebe Ida. Die Serie hatte ich schon fast wiede vergessen. Dabei ist sie sooo toll. Eine absolut geniale Idee und, wie immer bei dir, sehr schön umgesetzt. 🙂

    Ich mag Gurken auch gerne – in der Küche im Salat, zum Brot oder im Smoothie. Habe sie sogar mal versucht in meinen Saft zu pressen in meinem Entsafter, aber die Konsistenz war dann doch eher smoothieartig als saftig.^^

    In der Kosmetik finde vor allem die Kombination mit Aloe Vera toll. Speziell im Sommer hat das etwas leichtes und erfrischendes. 🙂

    Danke übrigens auch fürs Verlinken und liebe Grüße, Jenni
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Sommer- Pflege: Aloe Vera Serum und Gel mit Santaverde und FarfallaMy Profile

  • Reply Herbstbeauty 6. September 2017 at 17:31

    Gurke und Aloe Vera in Kosmetikprodukten – das klingt schon nach Feuchtigkeitsbooster. Die Bodylotion von Sante mag ich auch gerne. Im Sommer war sie eine wirklich leichte Pflege für mich. Das Gurkensamenöl klingt interessant, muss ich unbedingt ausprobieren. Bisher habe ich nur das Aloe Vera Öl verwendet. Vielleicht könnte ich die beiden mal mischen?

    Liebe Grüße

  • Reply Meike/ Durch grüne Augen 7. September 2017 at 11:54

    Hallo Ida,
    ich liebe Salatgurken sehr, und das nicht nur im Sommer. Speziell im Salat geben sie eigentlich immer zuverlässig die Extraportion Frische und Knackigkeit. Ich denke da gerade an meinen Lieblingssalat mit Wassermelone, Frühlingszwiebeln, Feta und natürlich Salatgurke. 🙂 Auch in den Smoothie haue ich mir immer ein wenig davon hinein.
    In der Kosmetik ist mir die Gurke komischweise noch nie wirklich untergekommen, jeweils nicht so spontan beim ersten Nachdenken. Es liegt vermutlich daran, dass die Gurke geruchstechnisch nicht so zu meinen Favoriten zählt, wobei das Sante Duschgel wirklich gut klingt.
    Liebe Grüße
    Meike
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…(Spät)Sommerliche Favoriten für das GesichtMy Profile

  • Reply Mein hyggeliger Start in den Herbst - herbsandflowers.de 22. September 2017 at 12:02

    […] fühlt sich aktuell immer an wie ein dreiwöchiger Spa-Aufenthalt. Die frischeren Duschgele mit Gurke, Aloe Vera und Co. werden nun zügig aufgebraucht, um Platz für die Lecker-Schmecker-Varianten zu machen, wie […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv