Wohlfühlrituale:
Dr. Hauschka Intensivpflegeset und DIY-Inspiration

6. November 2014
dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual titel

Jetzt, da es so früh dunkel wird, ist es Zeit, es sich daheim gemütlich zu machen. Und so entspanne ich also abends unterhalb der Woche nicht mehr im Wald oder auf dem Balkon, sondern bevorzugt in meinem Lesesessel – mit Buch, Tee, Decke…und häufiger auch wieder mit Gesichtsmasken. Da kam es gerade zur rechten Zeit, dass Dr. Hauschka 3 wunderhübsche Intensivpflegesets auf den Markt gebracht hat. Ich habe mich für das „Regenerierende Wohlfühlritual“ entschieden, das ich euch heute kurz vorstellen möchte. Es geht dabei aber weniger um die einzelnen Produkte, sondern um die Zusammenstellung, die mich auf ein paar Ideen gebracht hat. Aber seht selbst:

Die Verpackung

Alle drei Intensivpflegesets kommen in einem Karton daher, der je nach Set etwas anders gestaltet ist. So ist das Regenerierende Wohlfühlritual so verpackt:

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual packung

Der Inhalt:

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual geöffnet

Beim Öffnen wird schon ein Teil des Inhalts sichtbar: ein Sachet der Reinigungsmaske. Diese mag ich sehr, denn sie hat mir zuverlässig durch meine Post-Pillen-Phase geholfen. In der ansprechend gestalteten Beilage befindet sich eine ausführliche Anleitung zur Verwendung des Sets. Liebevoll fand ich bereits die erste Seite, die mich in dem bestätigt, was ich so oft wie nur möglich beherzige: ein paar bewusste Minuten der Achtsamkeit und des Gut-zu-sich-selber-Seins:

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual beilage

Unter der Beilage offenbart sich schließlich der komplette Inhalt des Pflegesets: eine zarte Porzellanschale, ein Maskenpinsel und je eine Kleingröße des Gesichtsdampfbads, der Aufbauenden Maske (und der bereits erwähnten Reinigungsmaske).

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual inhalt

Das Prozedere läuft so ab (auf dem Bild von links nach rechts):

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual reihenfolge

  1. Das Gesichtsdampfbad wird in einen halben Liter heißes Wasser gegeben, um ein Dampfbad zu machen. Überraschend, nicht wahr? 😉
  2. Im nächsten Schritt folgt die Reinigungsmaske. Dazu wird das Maskenpulver in der Schale mit ein bis zwei Teelöfeln Wasser angerührt und anschließend mit dem Pinsel aufgetragen. Dann heißt es, 5 bis 10 Minuten zu entspannen und die Maske anschließend mit warmem Wasser abzunehmen.
  3. Der Pinsel sollte danach mit lauwarmem Wasser und ggf. etwas Shampoo ausgewaschen und liegend getrocknet werden (aber nicht auf der Heizung).
  4. Danach kommt die Aufbauende Maske zum Einsatz. Sie wird mit den Fingern aufgetragen und nach ca. 20 Minuten tiefenentspannt mit einem feuchten Tuch abgenommen.

Ich habe das Set gleich ausprobiert, dabei aber das Dampfbad ausgelassen und die Reste meiner Full Size-Reinigungsmaske geleert, die mir ein treuer Begleiter in meiner Post-Pillen-Phase war. Der Pinsel ist ein Traum! Er gefällt mir nicht nur durch seine schlichte Eleganz und den hübschen Schriftzug, sondern ist so wunderbar flach, dass sich die Maske damit dünn und gleichmäßig auf dem Gesicht verteilen lässt:

dr hauschka pinsel schrift

dr hauschka maskenpinseldr hauschka pinsel flach

Mein Set habe ich bei der Naturdrogerie für 19 Euro gekauft. Schon beim Bestellen dachte ich mir, dass das Set ein tolles Geschenk wäre (Weihnachten ist nicht mehr so weit weg, wie es sich vielleicht noch anfühlt). Falls ihr auch gern ein Maskenpflegeset verschenken möchtet, euch 19 Euro jedoch zu viel dafür sind oder euch die Zusammenstellung der Produkte nicht so richtig gefällt, habe ich hier ein paar Anregungen für euch, wie ihr euer eigenes Set gestalten könnt. Es sind genau genommen somit keine DIY-, sondern CIY-Inspirationen: Combine it yourself! 😀

CIY-Ideen

Wie wäre es zum Beispiel mit einem preisgünstigen, süßen Schälchen wie diesem?

porzellanschale

Die Schale habe ich vor einigen Wochen in einer Depot-Filiale gekauft, sie hat 1,59 Euro gekostet. Als Pinselersatz könntet ihr auf eine Drogerievariante ausweichen, wie bspw. ein Exemplar von Ebelin – Kostenpunkt: 3,95 Euro. Gepaart mit den Masken-Kleingrößen ergibt dies ein schönes Set. Ich habe dabei auf Kleingrößen aus meinem Probenbestand zurückgegriffen, die ich mit großer Hingabe horte. 😀 Dass Kleingrößen auch auf Reisen meine Freunde sind, wisst ihr ja bereits. Wenn ich also auf Proben zurückgreife, kostet mich das Set nicht mal 6 Euro. Das wäre doch eine hübsche Füllung für einen Nikolausstiefel!

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual dupe

Alternativ könntet ihr aber auch eine Fullsize der Maske eurer Wahl mit dem Schälchen und dem Pinsel kombinieren:

dr hauschka regenerierendes wohlfühlritual weiteres dupe

Zugegeben, der Ebelin-Maskenpinsel ist echt ein Loser im Vergleich zum Dr. Hauschka-Pinsel. 😉 Geistesblitzartig fiel mir vorhin ein, woher mir die Pinselform so bekannt vorkommt: aus meiner kleinen, aber feinen Sammlung an Malpinseln. Also könnte man doch vielleicht im Bastelbedarf einen guten Ersatz für den Dr. Hauschka-Pinsel finden! Meinen Mal-Pinsel würde ich dafür nun nicht mehr verwenden wollen, aber ein niegelnagelneuer wäre mal einen Versuch wert:

pinsel

Eine weitere Review zu einem der Pflegesets von Dr. Hauschka findet ihr bei Liv von Puraliv.

Nun bin ich neugierig: Wie gefallen euch die neuen Intensivpflegesets von Dr. Hauschka? Würdet ihr sie kaufen oder lieber in einer individuellen und unter Umständen kostengünstigeren Variante selbst zusammenstellen? Und wem würdet ihr sie schenken: euch selbst oder einer anderen Person?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply pretty green woman 6. November 2014 at 7:22

    Ich habe die Sets auf der BioNord bewundert und da hat sich gleich ein „Haben muss- Gefühl“ eingestellt. Weniger wegen den Kleingrößen, viel mehr wegen dem wunderschönen Schälchen und dem hochwertigen Maskenpinsel. Aber, ich war vernünftig. Allerdings werde ich wohl mal deinen DIY bzw. CIY Tipp berücksichtigen, Ida. Danke für die Anregung und liebe Grüße! 🙂
    pretty green woman kürzlich veröffentlicht…Zuii Organic Quad Eyeshadow Palette “Breeze”My Profile

    • Reply Herbs & Flowers 6. November 2014 at 16:38

      Ich habe auch geschwankt zwischen „Den Pinsel und das Schälchen muss ich einfach haben“ und „Aber die Kleingrößen habe ich (bis auf eine) ohnehin daheim.“ Naja, dass die Vernunft nicht gesiegt hat, siehst du ja. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Karin | Kosmetik natürlich 6. November 2014 at 7:49

    So ein Set würde ich auch gern geschenkt bekommen. Bisher nutze ich mein Marie W. Puderschälchen und einen Foundationpinsel von Ecotools zum Masken auftragen, sogar Hauschka Kleingrößen habe ich noch daheim. Für mich reicht das, aber verschenken würde ich das Originalset. Es ist eine hübsche Einheit un kein Stückwerk, das bezahlt man mit.

    • Reply Herbs & Flowers 6. November 2014 at 16:39

      Mit dem Puderschälchen von Marie W. liebäugle ich auch schon lange, aber ich glaube, mein Bedarf an Schälchen ist jetzt gedeckt. 🙂 Und ja, als Geschenk ist das Set wirklich bestens geeignet, das finde ich auch.

      Liebe Grüße!

  • Reply Waldfee 6. November 2014 at 8:04

    Vielen Dank Ida fürs Vorstellen. Das Schälchen von Depot hat ja spontan mein Begehren geweckt. Ich überlege ernsthaft, ob ich heute vor dem Spätdienst noch bei Depot vorbeischaue. Ich war ja immer auf das Marie W. Schälchen scharf, aber das war ja auch nicht ganz billig. Mir gefällt, das die Schale etwas tiefer ist. Mit diesen flachen Teilen ferkel ich zu viel rum.
    Ansonsten ist das Set sehr schön, ich hab gleich Lust auf Masken bekommen.

    • Reply Herbs & Flowers 6. November 2014 at 16:41

      Ich weiß gar nicht, ob das Schälchen noch bei Depot im Sortiment ist, mein Kauf liegt schon einige Wochen zurück. Aber vielleicht findest du stattdessen im Zweifelsfall einen anderen schönen Ersatz. 🙂 Das Marie W. Schälchen hat es mir auch angetan, ich war schon oft in Versuchung, es zu bestellen, schon allein wegen der süßen Katze. 😀

      Liebe Grüße!

      • Reply Waldfee 6. November 2014 at 22:58

        Natürlich gab es das Schälchen nicht mehr, vielleicht kommt es zu Weihnachten noch mal in die Läden.

        • Reply Herbs & Flowers 7. November 2014 at 9:53

          Ich habe dich gewarnt! 😀 Vielleicht gibt es ja zu Weihnachten einen hübschen Ersatz. 🙂

  • Reply Petra 6. November 2014 at 9:31

    Das Set habe ich mir ja auch gegönnt und am Sonntag auch benutzt, mit Dampfbad und allem drum und dran. Das Schälchen ist ein Träumchen, ich muss dringend an mein Bad anbauen, damit ich all meine hübschen Kleinigkeiten ansprechend präsentieren kann. Allerdings hat der Pinsel für mich dasselbe Manko wie eigentlich alle Hauschka-Pinsel (ich habe einige), er kratzt. Hier hätte ich mir ein Material gewünscht, das meine Haut so schön streichelzart behandelt, wie ich es von Hauschkaprodukten sonst kenne.

    • Reply Herbs & Flowers 6. November 2014 at 16:44

      Oh, echt, du findest, dass der Pinsel kratzt? Also superweich finde ich ihn auch nicht, aber durch die etwas steiferen, flachen Borsten kann man die Maske schön dünn auftragen, finde ich. Vielleicht funktioniert der Ersatz ja auch andersrum und du kannst den Pinsel im Zweifelsfall zum Malpinsel umfunktionieren. 😀

      Liebe Grüße!

  • Reply Lena 6. November 2014 at 18:46

    Ich bin glückliche Besitzerin des Revitalisierenden Wohlfühlrituals, das ich mir selbst zum Geburtstag geschenkt habe. Zwar habe ich bis auf das Gesichtsdampfbad alle enthaltenen Produkte bereits in der Klein- oder Originalgröße daheim, aber das Schälchen und der Pinsel haben mein Herz einfach höher schlagen lassen. 🙂
    Den Pinsel empfinde ich übrigens auch nicht besonders weich, aber auch nicht als kratzig, wobei das bei einem ersten Test vom Winkel zwischen Pinsel und Gesicht abzuhängen schien (je kleiner der Winkel, desto angenehmer).

    • Reply Herbs & Flowers 6. November 2014 at 22:16

      Ja, das Schälchen und der Pinsel sind einfach sehr verlockend, das finde ich auch. 😀 Und ich habe auch festgestellt, dass ich mit dem Pinsel am besten zurecht komme, wenn ich ihn so flach wie möglich ansetze.

      Liebe Grüße!

      • Reply Ellalei 7. November 2014 at 21:04

        Ja so geht’s mit auch, Ida, Petra und Lena: Zu Beginn empfand ich den Pinsel wie Petra, mit ganz flachem Auftrag aber geht es auch ohne Kratzen.
        Ich nahm das Set (mit der Revitalisierenden Maske) mit ins Wochenende (bin in der Provinz) und startete gleich mit diesem schönen Ritual. Hach… das hat schon was, diese Hauschka-Stunde (sogar etwas mehr als das). Beim Gesichtsdampfbad (mein erstes) hatte ich einen gedanklichen Erkältungs-Impuls, zum Glück roch es aber nicht so streng, hihi. Eine Schultermassage dabei hätte ich als i-Tüpfelchen empfunden, aber frau kann ja nicht alles haben und ich bin froh, wenn der Mann mal den Bettdienst mit dem Kind übernimmt (obwohl er dabei IMMER mit einschläft, der Glückliche).
        Doch so hatte ich Zeit für die Prozedur und habe jeden Schritt genossen, die beiden folgenden kenne ich bereits. In dieser Fülle allerdings war es mir neu und wird künftig wohl auch eher selten passieren. So viel Zeit habe ich kaum für mich ganz alleine. Eine „einfache Maske“ ist schon Luxus genug.
        „Deine“ Aufbauende Maske will ich aber auch mal probieren. Die anderen beiden sind schon lönger als Vollgrößen im Einsatz, weil einfach Retter in verschiedenen Nöten. Ich mag die Standardpflegeprodukte von Dr. Hauschka zwar nicht besonders, doch die Masken und die Hautkur sind fester Bestandteil meiner Ausstattung. Ach und das Gesichts-Öl mag ich auch bei entsprechendem Hautzustand und liebe grundsätzlich die Kleingrößen, das Thema hatten wir (auch hier) ja bereits. Und die Deko natürlich auch 😉 Und … das war’s jetzt aber. Mensch, zurzeit neige ich zu romanhaftem Kommentieren, sorry!!!

        Liebe Grüße

        • Reply Herbs & Flowers 7. November 2014 at 21:56

          „Hauschka-Stunde“, das klingt toll!!! 🙂 Ich hoffe, ich habe demnähst auch mal Zeit für die komplette Prozedur, aktuell ist alles ringsrum ziemlich stressig. Die revitalisierende Maske habe ich übrigens auch in Fullsize und mag sie sehr gern. Ich bin ja insgesamt bekennender Dr. Hauschka-Fan, sowohl im dekorativen als auch im Pflegebereich. Ende des Monats lasse ich mich wieder bei einer Dr. Hauschka-Kosmetikerin verwöhnen. Naja, obwohl, eher piesacken – und dann verwöhnen. 😀 Das Entfernen der Milien, mit denen meine Wangen leider reich besetzt sind, ist echt kein Spaß. Aber zwei, drei Tage danach ist das Ergebnis einfach so toll – und wer schön sein will, muss halt ab und an auch mal ein bisschen leiden können. 😉

          Liebe Grüße, hab ein schönes WE in der Provinz!

  • Reply Heike 6. November 2014 at 19:27

    Vielen Dank für die Vorstellung … das Set ist morgen meins ♡♡♡ …das hab ich mir verdient ! Liebe Grüße !

    • Reply Herbs & Flowers 6. November 2014 at 22:16

      Oh, das ist ja toll, Heike! Man muss sich auch mal etwas gönnen, finde ich. 😉 Dann wünsche ich dir ganz, ganz viel Freude damit!!

      Liebe Grüße!

  • Reply hazel 6. November 2014 at 22:30

    Ja, ich finde das Set auch süß, aber meine Vernunft (woooooooo ist sie soooooonst?????? :-)) ist größer!
    Depot Schälchen habe ich mir auch schon vor längerer Zeit gekauft für die MF und bei Masken habe ich einfach derzeit keinen Ausprobier-Bedarf.
    (Ich habe u.a. die Hauschka aufbauende Maske, die ich sehr, sehr mag).
    Den Pinsel mag ich ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht, ist mir viel zu kratzig und (bei dem hatte ich immer das Gefühl, er wird nicht richtig sauber) unhygienisch.
    Ich habe für meine Maskenaufträge einen mit synthetischem Haar…viel besser für mich.
    Woraus bestehen eigentlich die anderen Sets?
    Auf alle Fälle hast du mich aber mit dem netten Post auf eine hübsche Geschenk-Idee gebracht. Muss dann morgen mal schnell zu depot 🙂
    Lieben Dank und Grüße!

    • Reply Herbs & Flowers 7. November 2014 at 9:52

      Verrückt, wie die Meinungen zum Pinsel auseinandergehen. Ich habe nämlich im Gegensatz zu anderen Pinseln den Eindruck, dass er viel schneller sauber wird, eben weil er so dünn ist.

      Liebe Grüße!

  • Reply hazel 6. November 2014 at 22:38

    Ist zwar egal, aber ich habe die revitalisierende Maske, nicht die aufbauende 🙂

    • Reply Herbs & Flowers 7. November 2014 at 9:53

      Die revitalisierende Maske mag ich auch sehr, meine Tube leert sich momentan deutlich. 🙂

  • Reply anitaswelt 9. November 2014 at 17:52

    Ich habe mir dasselbe Set ebenfalls bei der Naturdrogerie bestellt. Gesichtsmasken, Dampfbäder und Tee gehören für mich total in die beginnende Winterzeit und ich möchte mir da etwas Gutes tun.
    Klar, der Preis ist nicht ganz ohne, aber das Schälchen und den Pinsel sind zwei hochwertige Bestandteile, welche weiterverwendet werden können.
    Deine Idee mit dem DIY Set finde ich spitzenklasse und ich überlege schon, wen ich mit so einem Set beglücken könnte 🙂 Vielen Dank für diese schöne Idee!

    • Reply Herbs & Flowers 9. November 2014 at 18:37

      Für mich gehören Masken und Tee auch zum Herbst/Winter dazu – Dampfbäder habe ich im letzten Winter nicht so oft gemacht, aber werde sie jetzt auch wieder öfter einplanen (hoffe ich).

      Viel Spaß beim Zusammenstellen deines eigenen Sets zum Verschenken wünsche ich dir!

      Liebe Grüße!

  • Reply Dr. Hauschka: Regenerierendes Wohlfühlritual | Beautyjagd 20. November 2014 at 11:15

    […] Liv, Beauté Plantureuse und Herbs&Flowers haben die Sets ebenfalls vorgestellt. Die Boxen kosten je 17 EUR bzw. 19 EUR (das Set mit der […]

  • Reply Inspirationen für kleine Natur-kosmetik-Osternestfüllungen (inkl. Verlosung) - herbsandflowers.de 26. März 2015 at 0:19

    […] sondern bedeutet Combine it yourself. Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Beitrag zum Thema Gesichtsmasken-Sets, dort hatten wir das Thema schon einmal. Von Primavera gibt es derzeit so niedliche kleine […]

  • Hinterlasse einen Kommentar

    commentluv