Ätherisches Oregano-Öl: Pflanzliches Kraftpaket als Begleiter in der kalten Jahreszeit (Anzeige)

14. Oktober 2019
taoasis ätherisches öl oregano aromatherapie

Haaaatschi! Die Erkältungssaison ist mit den sinkenden Temperaturen offiziell eröffnet und ich halte meine natürlichen Helferlein bereit, um mein Immunsystem in den kalten Monaten bestmöglich zu unterstützen. Dabei nutze ich – es überrascht euch sicherlich nicht – auch ätherische Öle. Es gibt einige Powerpakete in der Aromatherapie, darunter bspw. Oregano, Thymian oder Salbei.

Insbesondere Oregano treibt mich thematisch schon eine ganze Weile um, denn das ätherische Öl dieser Pflanze kann richtig viel, sollte aber mit Sinn und Verstand angewendet werden. In Zusammenarbeit mit TAOASIS erfahrt ihr heute mehr über dieses pflanzliche Kraftpaket und ich stelle euch einige TAOASIS-Produkte vor (PR-Samples), die insbesondere in der Erkältungszeit hilfreich unterstützen können.

Ätherisches Oregano-Öl – wo es herkommt, was drin steckt und was es kann

taoasis ätherisches öl oregano aromatherapie

Lasst uns zunächst einmal schauen, womit wir es hier eigentlich genau zu tun haben:

Origanum vulgare ist der lateinische Name der Oregano-Pflanze, die wie so viele andere Heilpflanzen zur Familie der Lippenblüter (Lamiaceae) gehört. Oregano stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und mag es gern warm und trocken. Seine kleinen, grünen Blätter sind eher unscheinbar, dafür ist er eine wahre Schönheit, wenn er zartrosa bis leuchtend fuchsiafarben blüht.

Das ätherische Oregano-Öl wird aus dem Kraut durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Im Sortiment von TAOASIS findet ihr naturreines ätherisches Oregano-Öl in zertifizierter Bio-Qualität in zwei Ausführungen: für die Aromapflege und für die Verwendung in der Aromaküche. Der Oregano, der dafür verwendet wird, stammt aus der Türkei. Das Öl riecht, als wenn der Lieblingsitaliener gerade in der Küche Pizza würzen würde: kräftig trocken-krautig.

Wie alle ätherischen Öle lagert ihr auch dieses am besten lichtgeschützt, trocken und nicht zu warm – also im Zweifelsfall eher nicht im Bad.

Ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät, wieso ätherisches Oregano-Öl zu den „Schwergewichten“ der Aromatherapie gehört: es enthält zu ca. 60-80% Phenole (insbesondere Carvacrol). Außerdem sind Monoterpene enthalten, die wir sonst in höheren Anteilen vor allem von ätherischen Agrumen- und Nadelbaum-Ölen kennen. In geringer Menge finden sich auch Sesquiterpene im ätherischen Oregano-Öl.

Achtung! Aufgrund des hohen Phenol-Anteils ist ätherisches Oregano-Öl nicht für Schwangere, Babys und Kleinkinder geeignet!

Und was kann das ätherische Oregano-Öl in der Aromatherapie bzw. Aromapflege leisten? Durch seinen hohen Phenol-Anteil ist es ein ausgezeichneter Keimkiller, der Viren, Bakterien und Pilze das Leben schwer macht. Deshalb ist es unter anderem ein guter Begleiter in der Erkältungszeit. Seine kreislaufanregenden Eigenschaften haben sich auch bei Antriebslosigkeit und zur Stärkung nach Infekten bewährt.

Ein paar Worte zur Dosierung und zur vernünftigen Anwendung

Ätherisches Oregano-Öl zählt zu den Ölen, die stark hautreizend sind. Weniger ist hier deshalb definitiv mehr, d. h ihr solltet dieses ätherische Öl bei Anwendung auf der Haut in sehr hoher Verdünnung verwenden. Ich würde hier sogar mit 0,5% oder noch weniger anstelle der üblichen 1% arbeiten. Das wären dann auf 100 ml Basisöl maximal 12 Tropfen, bei 50 ml Basisöl entsprechend nur 6 Tropfen oder weniger. Oregano gehört ohnehin nicht in die Reihe der „Wohlfühl“-Öle, die man sich mal eben in ein gut duftendes Alltags-Körperöl mischt, sondern ist meiner Auffassung nach ein Öl, das in erster Linie für den sehr gezielten Gebrauch bestimmt ist. Aromatherapie-Expertin Eliane Zimmermann empfiehlt zum Beispiel die äußere Anwendung nur auf den Fußsohlen (vgl. Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe, S. 290).

Wovon ich euch in jedem Fall unbedingt abrate, sind dubiose Empfehlungen aus dem Netz, denen zufolge man bspw. zur Stärkung des Immunsystems täglich ätherisches Oregano-Öl in Wasser, Tee oder Kapseln einnehmen soll. Wenn man das in einem Glas stillem Wasser oder Tee versucht, wird das sehr unangenehm, denn ätherische Öle sind nicht wasserlöslich und lassen sich auf diese Weise daher nicht verdünnen. Und in Kapseln angewendet, marschieren die enthaltenen Phenole schnurstracks in Richtung Dickdarm und greifen dort munter Bakterien an – und zwar auch die guten, die Teil der Darmflora sind und maßgeblich an unserem Immunsystem beteiligt sind. Dass das bei einer dauerhaften Einnahme keine wünschenswerte Wirkung ist, steht wohl außer Frage – ich würde schließlich auch nicht jeden Tag vorbeugend Antibiotika einwerfen und dann glauben, dass ich damit mein Immunsystem stärke.

Wenn ihr das Oregano-Kraftpaket zur Unterstützung bei Erkältungen nutzen wollt, dann könnt ihr euch stattdessen bspw. einen aromatischen Honig zubereiten. Honig fungiert wunderbar als Emulgator, sodass sich damit auch ein wohltuender Kräutertee aromatisieren lässt. 1 Tropfen Oregano als Bio-Aroma aus der Baldini-Serie von TAOASIS reicht dabei für einen Teelöffel Honig vollkommen aus. Einen damit aromatisierten Tee trinkt man dann natürlich auch nicht jeden Tag, sondern nur bei Bedarf.

Drei gebrauchsfertige TAOASIS-Produkte mit ätherischem Oregano-Öl

taoasis oregatan aromatherapie oregano

Anstatt eigene Mischungen mit Oregano-Öl herzustellen, greife ich viel lieber auf gebrauchsfertige Produkte zurück, denn da muss ich mir um die Sicherheit in der Dosierung keine Gedanken machen und Oregano wird – je nach Zweck der Anwendung – mit anderen ätherischen Ölen sinnvoll kombiniert.

Ich finde es supercool, dass TAOASIS gleich drei Produkte im Sortiment führt, die Oregano als natürlichen Keimfeind im Gepäck haben! Und genau die lernt ihr jetzt näher kennen:

Aus der Meditao-Serie: Oregatan Handspray und Oregatan Hygienespray

taoasis oregatan hygienespray handspray

TAOASIS führt mit der Meditao-Serie auch Produkte, die sich explizit bestimmten gesundheitlich relevanten Bereichen widmen  – von der Hautpflege über die Pflege von Muskeln und Gelenken bis hin zu Produkten für die Erkältungszeit. Für letztere sind auch die beiden oben abgebildeten Oregatan-Produkte gedacht, die ganz neu ins Sortiment eingezogen sind.

Die gründliche Reinigung der Hände ist immer noch eine der besten Maßnahmen, um sich vor Erkältungen zu schützen. Hierfür hält TAOASIS das Oregatan Handspray bereit. Es hat dank des enthaltenen Glycerins eine leicht gelige Konsistenz, lässt sich supereasy auf den Händen verteilen und zieht ratzfatz ein. Schöner Nebeneffekt: es fühlt sich auf der Haut sehr geschmeidig, ja fast schon pflegend an.

INCI:

Alcohol denat., Aqua, Glycerin, Parfum*, Origanum Vulgare Oil, Leptospermum Scoparoen Branch/Leaf Oil, Xanthan Gum, Citral, Citronellol, Geraniol, Limonene, Linalool.

*aus 100% naturreinen, ätherischen Ölen.

Den Duft empfinde ich als grün, aber auch ein wenig zitrisch, krautig und aktivierend. Ich habe mir einen Teil der 50 ml aus der Glasflasche in eine kleinere Sprühflasche abgefüllt, um das Handspray in der Handtasche bzw. im Rucksack immer dabei zu haben – die nächsten Bahnfahrten stehen an und ich möchte gern so wenig unsichtbare Reisepassagiere wie möglich als „Andenken“ mitnehmen. Das Oregatan Handspray ist von Natrue als Biokosmetik zertifiziert und kostet 9,90 Euro.

taoasis oregatan

Wenn ihr daheim oder am Arbeitsplatz – nicht zuletzt in der Erkältungszeit – ein positives Raumklima fördern wollt, dann ist das Oregatan Hygienespray aus der Meditao-Serie eine gute Wahl, das das bisherige Oregatan Raumspray ablöst. Es hat neben dem Oregano-Powerpaket noch weitere ätherische Öle im Gepäck, die Viren und Bakterien ebenfalls zu Leibe rücken. Dazu zählt bspw. auch ätherisches Manuka-Öl, das mit seinem hohen Anteil an Sesquiterpenen zudem zu den ausgesprochen hautfreundlichen Ölen zählt.

Die Basis des Hygienesprays bildet Bio-Alkohol. Das Spray duftet intensiv krautig, aber gleichzeitig angenehm frisch und belebend. Angewendet werden kann es ganz klassisch als Raumspray – ein bis drei Sprühstöße genügen meinem Empfinden nach dabei völlig (je nach Raumgröße). Auch zum Neutralisieren von unangenehmen Gerüchen lässt es sich verwenden, z. B. im Bad oder in der Küche. Darüber hinaus lässt es sich außerdem zum Reinigen von Flächen benutzen. Die Glasflasche enthält 50 ml und kostet ebenfalls 9,90 Euro.

Und wenn’s einen doch erwischt hat: Oregano Bio Lutsch-Pastillen

taoasis bio oregano lutschpastillen

Hygienemaßnahmen hin oder her, manchmal lässt sich eine Erkältung doch nicht umgehen. Auch dann setze ich auf natürliche Helferlein. Die Oregano Bio Lutsch-Pastillen gehören bei mir schon länger zur Grundausstattung der Hausmittelchen. Die Pastillen basieren auf Gummi arabicum und enthalten neben Zucker und Glukosesirup verschiedene Komponenten, die wohltuend auf Rachen und Hals  wirken. Konkret sind das Bienenhonig, Isländisch Moss und ätherisches Oregano-Öl in einer Dosierung von 0,2%. Alle Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Das Lutschen der Pastillen mit ihrem intensiven, krautig-würzigen Geschmack tut mir persönlich sehr gut, wenn es im Hals kratzt und die kleine Schachtel ist superpraktisch für unterwegs. 30 g sind darin enthalten, der Preis liegt bei 2,45 Euro.

taoasis aromatherapie oregano öl

Die Produkte von TAOASIS bekommt ihr im firmeneigenen Online-Shop, in den TAOASIS-Stores im Bikini Berlin (den ich hoffentlich im November endlich mal besuchen werde)  und in Detmold sowie bei ausgewählten Händlern und Apotheken, die ihr hier findet.

So, Herbst, meine Oregano-Ausstattung und ich, wir sind bereit! Kennt ihr eines der Oregatan-Produkte von TAOASIS? Und wie wappnet ihr euch für die Erkältungszeit?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Jennifer 14. Oktober 2019 at 20:07

    Liebe Ida, danke für diesen interessanten Post. Ich kannte noch keines der Oregatan-Produkte von TAOASIS, werde mir die aber nun definitiv näher ansehen. Die klingen echt spannend!
    Liebe Grüße
    Jennifer

  • Leave a Reply