Bye-bye, 2019! Ein Jahresrückblick in 9 Gedankenschnipseln

30. Dezember 2019
blog jahresrückblick 2019

Huch, was ist denn hier passiert? War nicht erst gestern noch Hitzewelle im August? Es scheint zu stimmen, was gern behauptet wird: die Zeit vergeht mit zunehmendem Alter immer schneller. Dieses Jahr ist jedenfalls mächtig schnell vergangen und war gleichzeitig ziemlich vollgepackt mit Erlebnissen. Habt ihr Lust auf einen kleinen Rückblick? Hier kommen 9 Gedankenschnipsel zu 2019 – Erlebnisse, Momente, die mir ganz besonders in Erinnerung geblieben sind, Erkenntnisse, Eindrücke etc.

Gedankenschnipsel #1: Eine Email, die so vieles verändern sollte

Es war Mitte Januar, als ich mein virtuelles Postfach öffnete und eine Email von Primavera darin fand. Eine Weile schon wartete ich auf eine Rückmeldung zu meiner Anfrage und erhielt nun die Nachricht, dass ich zur Aromaexperten-Ausbildung zugelassen wurde. Für mich fühlte es sich wahrhaftig wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk an und ich war so froh, vorfreudig, aufgeregt und gespannt auf den Weg, der da vor mir lag. Die Entscheidung, diese Ausbildung zu machen, hat mein gesamtes Jahr geprägt und hat mich schon jetzt beruflich wie persönlich so sehr bereichert, dass ich mich auf die Fortsetzung und im Oktober auf eine hoffentlich erfolgreich bestandene Prüfung freue. Ich bin tierisch dankbar dafür, von den Urgesteinen der Aromatherapie-Branche so viel lernen zu dürfen!

Gedankenschnipsel #2: Der Podcast und alles, was dazwischen kam

Ich liebe ja diese Euphorie und Leichtigkeit, mit der neue Projekte ihren Anfang finden. So ging es mir im Frühjahr mit dem Start meines Grünschnabel-Podcasts. Die erste Folge aufzunehmen hat mich recht schnell gelehrt, wie aufwendig so eine Audio-Produktion ist – und wie viel Vorbereitung es bedarf. Dass das ein Medium ist, was mir großen Spaß macht, war schnell klar. Und im Kopf hatte ich zig Ideen – für Interviews, für regelmäßige Formate, für bestimmte Themen. Tja, und dann kamen sie: die Mandelentzündung, die wiederkehrenden Erkältungen mit langanhaltendem Husten und die To-Do-Liste, die überraschenderweise ;-) immer andere Dinge zur obersten Priorität erklärt hat. Und so liegt also die nächste Folge seit Monaten verwaist und unbearbeitet auf der Festplatte. Aber sie kommt im nächsten Jahr, so viel ist sicher. Ich weiß noch nicht wann, aber sie kommt. Und nach ihr folgen dann sicher noch weitere Episoden.

Gedankenschnipsel #3: Innere Mauern niederreißen

Eine ganze Weile habe ich gezögert, ob meine Aromatherapie-Ausbildung hier überhaupt auf dem Blog groß thematisiert werden soll. Und als die Frage geklärt war, kamen direkt die nächsten Schranken im Kopf – das ist doch ein Naturkosmetik-Blog. Darf ich mehr über Aromatherapie schreiben als bisher? Erhellende Gespräche mit befreundeten Blogger-Kolleginnen und Selbstreflexion brachten mich schließlich dazu, mir genau das zu erlauben: meiner inneren Stimme zu folgen und Themen rund um ätherische Öle auszubauen. Die Entwicklung der Blog-Statistiken bestätigen das. Und so habe ich in diesem Jahr allein über 30 Artikel in der Kategorie „Aromatherapie“ veröffentlicht – und auch in 2020 wird es viele dufte Beiträge hier zu lesen geben. Ich freue mich über jede*n von euch, der/die mich weiterhin auf meiner Reise hier auf dem Blog begleitet!

Gedankenschnipsel #4: Ich packe meinen Koffer – und das nur allzu gern

Durch die Ausbildung (ok, das ist jetzt wirklich das letzte Mal, dass ich sie an dieser Stelle erwähne, versprochen!) war ich in diesem Jahr recht viel unterwegs. Leipzig, Berlin, Hamburg, Köln und Nürnberg waren meine Ziele und jede Reise war auf andere Weise schön. Teilweise konnte ich die Reisen auch damit verbinden, tolle Frauen der Naturkosmetik-Branche zu besuchen. Ich war endlich bei Claudia Schaaf in ihrem Salon Zwei und habe es auch endlich geschafft, bei Werte Freunde – dem Eco Concept Store von Janine Werth – vorbeizuschauen. Tolle Frauen, großartige Konzepte, empfehlenswerte Läden! So richtig ausgiebig auf Beauty-Streifzug war ich außerdem im Frühjahr in Amsterdam. Ich dachte, ich hätte mein Herz 2015 komplett an London verloren, aber Amsterdam kommt ziemlich dicht ran. Was für eine großartige Stadt. Vorsatz für 2020: wiederkommen! Und klar, auf der Vivaness gab es dieses Jahr auch jede Menge zu entdecken, ich habe oft an diese drei bunten, vollen Tage zurückgedacht.

Gedankenschnipsel #5: Ich will raus!

Da beschäftige ich mich nun also täglich mit der Power der Pflanzen. Und gleichzeitig war ich in diesem Jahr viel zu wenig ausgedehnt in der Natur unterwegs. Lange Wanderungen, regelmäßiges Eintauchen im Wald, Kraft tanken am Meer oder in den Bergen – all das kam für meinen Geschmack dieses Jahr insgesamt deutlich zu kurz. Das soll und muss sich in 2020 auf jeden Fall wieder ändern! Meine Sehnsucht danach, in Kontakt mit der Natur zu sein, ist so groß wie nie zuvor.

Gedankenschnipsel #6: Die große Social Media Müdigkeit

Die sozialen Netzwerke – und hier insbesondere Instagram – haben bei mir in diesem Jahr zu einer Art Hassliebe geführt. Einerseits folge ich dort vielen inspirierenden Menschen, von denen ich lerne und deren Content meine Seele tatsächlich reicher macht. Andererseits merke ich, dass der schnelle Konsum von Informations-Häppchen mir auf Dauer und vor allem in hoher Intensität nicht gut tut. Meine Motivation, selbst Content zu erstellen, hielt sich insgesamt auch ziemlich in Grenzen. Und ich habe für mich festgelegt, dass das auch völlig ok so ist. Konträr dazu habe ich im Herbst meine Liebe zu Pinterest wiedergefunden und nutze es nun gezielt als Tool für den Blog. Falls ihr mal reinschauen wollt, könnt ihr das hier tun.

Gedankenschnipsel #7: Geteiltes Wissen ist verdoppeltes Wissen

Es gibt wenig, was mir so sehr Spaß macht, wie selbst zu lernen und Wissen mit anderen Menschen zu teilen. Sich austauschen, voneinander lernen, anderen Menschen Dinge mit auf den Weg geben, durch andere im eigenen Horizont erweitert werden – all das erfüllt mich sehr. Und so reifte im Laufe des Jahres die Idee in mir, rund um die Aromatherapie eigene Kurse zu geben. Da mich alles rund um das Thema Mutterschaft zutiefst bewegt – von der Schwangerschaft über die Geburt und das Leben als Mutter – war für mich klar, dass das mein Ausgangspunkt sein soll. Und so freue ich mich in 2020 auf die Schnupperstunden für (werdende) Mamas in den Räumen der Hebammenpraxis Menschenskinder! Darüber hinaus entwickeln sich gerade weitere Projekte rund um die Beratung zu ätherischen Ölen, von denen ich euch dann im nächsten Jahr hoffentlich berichten kann. Und die Idee, weitere Kurse für DIY-begeisterte „Heimanwender“ in anderen Städten zu geben, geistert auch noch sehr aktiv durch meinen Kopf. Falls ihr also Wünsche habt für Themen und Standorte, gebt mir Bescheid und ich sehe, was sich machen lässt!

Gedankenschnipsel #8: Der Hunger nach „echten“ Begegnungen

Wie gut es tut, wieder regelmäßig unter Menschen zu sein und nicht nur im Home-Office zu arbeiten, habe ich zum einen auf Reisen gemerkt, zum anderen aber auch im Sommer, als ich ganz unverhofft für kurze Zeit vertretungsweise an meinen alten Arbeitsplatz zurückgekehrt bin. Die Stimme in mir, die den Wunsch geäußert hat, auch mal wieder Kolleg*innen um mich zu haben und mich auch im Berufsalltag persönlich austauschen zu können, wurde immer lauter. Und so bin ich seit Dezember für einige Stunden pro Woche in die Welt der Wissenschaft zurückgekehrt. Es fühlt sich supergut an, erfordert aber natürlich ein ziemlich gutes Zeitmanagement, um den festen Job, die Selbständigkeit, das Familienleben und Freizeit unter einen Hut zu bekommen. Manchmal hätte ich gern diese Zauberuhr von Hermine Granger, mit der es gelingt, an mehreren Orten gleichzeitig zu sein. Vielleicht hätte ich mir die zu Weihnachten wünschen sollen!

Gedankenschnipsel #9: Ja, so arbeite ich am liebsten

2019 hatte ich auf dem Blog über 20 Kooperationen. Hui, das habe ich nicht kommen sehen und es war supercool, mit so tollen Marken, Händlern und vor allem den Menschen dahinter zusammenzuarbeiten. Danke für den starken Support und das Vertrauen! Ich habe immer wieder aufs Neue viel Freude daran, mir ein Konzept für Artikel zu überlegen, Fotos zu machen und Wort und Bild zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Zu schreiben, bis die Gedanken im Flow sind und ich alles ringsherum vergesse – das ist einfach die beste Form der Arbeit! Das gilt für alle Beiträge mit meinen Kooperationspartnern in diesem Jahr; kein einziger davon war einfach nur so ein „Auftrag“, sondern immer eine Herzensangelegenheit. Besonders stolz bin ich dabei auf den Duften DIY-Dienstag, die Beitrags-Serie in Zusammenarbeit mit der Naturdrogerie. Es ist jeden Monat aufs Neue ein Fest, gemeinsam im Austausch Ideen zu spinnen, Rezepte zu entwickeln und alles in Form zu gießen. Darauf freue ich mich auch im neuen Jahr – und ihr hoffentlich auch. ;-)

Das waren sie, meine 9 Gedankenschnipsel rund um Herbs & Flowers in 2019. Es ist schön, zu wissen, dass viele von euch hier schon seit den Anfängen dabei sind – ich danke euch von Herzen für eure Treue!

Im neuen Jahr geht es hier weiter mit Reviews, es gibt den gewohnten Blick auf die Duftpflanze des Jahres und die Farbe des Jahres, es folgt Neues aus den Serien „Less Waste“ und „Zukunft gestalten“, wir rühren gemeinsam DIYs und, und, und.

Auf ein neues, buntes Blogjahr!

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Christina 5. Januar 2020 at 23:58

    Sehr schön geschrieben. Danke fürs Teilen. Ein frohes, gesundes, glückliches, duftes Jahr 2020 für dich!

  • Leave a Reply