Die 7 Tage Serum Kur von Sensisana: Fastenzeit für die Haut

8. April 2019
sensisana 7 tage serum kur

Erinnert sich von euch noch jemand an StudiVZ, dieses ausgestorbene soziale Netzwerk für Studenten? Dort konnte man verschiedenen Gruppen beitreten. Eine davon hieß „Haltet die Welt an, ich will aussteigen“. Und natürlich war ich Mitglied. Denn wer kennt es nicht, das Gefühl, einfach mal auf Pause drücken zu wollen? Luftholen, Reflektieren und Krafttanken, statt wie ein Duracell-Hase durchs Leben zu rasen. Das Wechselspiel aus Beständigkeit und Fortschritt beschäftigt mich gerade auf vielen Ebenen. Und das wäre hier ja nicht Herbs & Flowers, wenn dabei nicht irgendwie auch die Naturkosmetik mit im Spiel wäre. :-D

Um mit neuem Schwung in einen vollgepackten und erlebnisreichen Frühling und Frühsommer zu starten, habe ich zweierlei Arten des Resets gewählt: eine Fastenkur, die ich terminlich aber noch nicht richtig gut platzieren konnte, und eine Art „Teilfasten-Kur“ in puncto Gesichtspflege. Und für letztere habe ich mir die Neuheit von Sensisana ausgesucht, die ich euch im Vivaness-Rückblick schon kurz gezeigt habe: die 7 Tage Serum Kur.

Die neue Ampullenkur von Sensisana: Konzept, Inhaltsstoffe und Wirkung

sensisana 7 tage serum kur

Der Ansatz der Ampullenkur von Sensisana folgt dem Motto: weniger ist mehr. So, wie wir im Alltag reizüberflutet sein können, tut es auch der Haut von Zeit zu Zeit gut, mal einen Gang runterzuschalten und mit weniger auszukommen. Deshalb hat Sensisana eine 7-Tages-Kur entwickelt, die die Haut in den Urlaub schicken soll.

Für jeden Tag steht dabei eine Ampulle zur Verfügung, die jeweils üppige 5 ml enthält.

sensisana serum hautkur

Die Basis der Ampullen bilden jeweils Wasser und Johannisbrotkernmehl, das für eine gelige Konsistenz sorgt. Dazu kommt pro Ampulle ein anderer Wirkstoff. Die Reihenfolge der Ampullen reicht dabei in Bezug auf die Inhaltsstoffe vom Einfachen zum Komplexeren, das heißt von simplen Lebensformen wie Algen und Flechten bis hin zu Pflanzen wie dem Ginko oder der Aloe Vera. Jede dieser Lebensformen zeichnet sich in der Natur durch eine besondere Eigenschaft aus, die auf die Hautpflege übertragen wird. Welche das im Detail sind, kann im Inneren der Packung nachgelesen werden (yeah, trendy Reishi ist auch an Bord):

sensisana hautkur

Insgesamt soll die Haut durch diese Kur beruhigt werden und in ihrer natürlichen Fähigkeit zu Regeneration Unterstützung finden. Ein ansprechendes Pflegekonzept, das meinem Empfinden nach sehr gut zu Sensisana passt. Die Rezeptur der Ampullen ist vegan, es sind keinerlei Duftstoffe oder Alkohol enthalten. Schön finde ich nebenbei bemerkt die dezenten Farbunterschiede, die sich durch die einzelnen Inhaltsstoffe ergeben.

Die Anwendung der Ampullen

sensisana serum kur anwendung

Eins vorweg: seid bei der Anwendung klüger als ich. Ich habe nämlich die sieben Ampullen entnommen und die (vermeintlich) leere Verpackung direkt im Altpapier entsorgt. Ein grober Fehler, denn wie ihr auf dem oberen Bild seht, steckt im oberen Teil der Verpackung ein durchsichtiges Plastikteil – die Aufbrechhilfe. :-D

sensisana serum kur7

Die Ampullen sind jeweils am Hals mit einem kleinen Punkt gekennzeichnet. Auf dem Foto oben seht ihr bspw. auf der zweiten Ampulle von rechts den kleinen Punkt recht gut. Dieser sollte nach vorne zeigen, ehe die Aufbrechhilfe darauf gesteckt wird, bis sie einrastet. Dann lässt sich der Flaschenhals nach hinten abbrechen. Wie gut das funktioniert, kann ich euch natürlich leider nicht sagen. Ich bin aber optimistisch, dass ich einen Weg finde, die Ampullen auch so unfallfrei zu öffnen. Der Inhalt der geöffneten Ampulle lässt sich dann in mehreren Etappen mit den Händen auf die Haut auftragen und einmassieren.

Da die Seren ohne Konservierungsstoffe auskommen, ist es sinnvoll, sie komplett innerhalb einer Anwendung zu leeren und nicht auf mehrere Anwendungen aufzuteilen. Ich habe mich dazu entschieden, sie abends zu benutzen. In den nächsten 7 Tagen (heute Abend beginnend) werde ich also lediglich mein Gesicht abschminken und reinigen und danach auf meine weiteren Lieblingsprodukte verzichten (ja, auch auf Toner!) und stattdessen je eine Ampulle verwenden. Meine Morgenroutine bleibt dabei unangetastet.

sensisana ampullen kur

Ich bin gespannt, ob sich die Kur an meiner Haut bemerkbar machen wird und ob die Veränderung der Abendroutine auch anderweitig einen Unterschied macht – schließlich zelebriere ich normalerweise auch abends meine Gesichtspflege.

Falls ihr auch Lust habt auf diese besondere Form der Hautkur, könnt ihr euch 7 Tage Pflege-Urlaub von Sensisana zum Beispiel bei der Naturdrogerie für 24,80 Euro kaufen.

sensisana serum hautkur

Ein Update zur Anwendung und Wirkung habe ich fest eingeplant, allerdings nicht zum Lesen, sondern zum Hören. (Ja, es wird ernst mit dem Podcast, ich bin mit den Vorbereitungen in den letzten Zügen.)

Macht ihr regelmäßig Hautkuren? Und wer von euch nutzt denn das Frühjahr für eine „richtige“ Fastenkur?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Waldfee 8. April 2019 at 16:24

    Da bin ich aber gespannt, was du dazu sagst. Ich mag ja Ampullen sehr gerne und freue mich auf deine Erfahrung damit. Aufbrechen müsstest du die Dinger trotzdem problemlos können. Markierung nach vorne und nach hinten wegbrechen. Ich kann nicht mehr zählen, wieviele Ampullen ich in meiner Laufbahn schon geöffnet habe…

    • Reply Herbs & Flowers 10. April 2019 at 14:03

      Das Aufbrechen geht in der Tat total easy – auch ohne Aufbrechhilfe. :-)

  • Reply Ava 10. April 2019 at 13:52

    Räusper, ich bin überzeugt ;-) Ich hab sie gerade gekauft, die Ampullenkur. Die ist so schön minimalistisch (jeden Tag nur ein Wirkstoff), dazu ohne Alkohol und Gedöns. Da meine Haut gerade ein bisserl gereizt ist (wie immer beim Übergang Herbst/Winter und Winter/Frühling), scheint mir das genau das Richtige zu sein, um mal ein bisserl runterzufahren. Ich freu mich drauf und hab die erste Ampulle schon geköpft (mit dem beiliegenden Öffner, hihi). Ist aber ziemlich viel drin, auf einmal krieg ich die nicht leer. Im Geschäft sagten sie, man könne das ruhig auf abends und morgens verteilen. Das werde ich tun. Vielen Dank für die Anregung und die schönen Fotos!

    • Reply Herbs & Flowers 10. April 2019 at 14:04

      Die enthaltene Menge ist echt enorm, das finde ich auch! Ich zelebriere es jetzt aber so ein bisschen 7 Skin-mäßig und gebe Schicht für Schicht auf die Haut. Zur Abwechslung ist dabei auch mal das Dekolleté richtig gut gepflegt. :-D Viel Spaß beim „Kurieren“!

      • Reply Ava 14. April 2019 at 11:04

        Also diese gelige Konsistenz ist echt ein Träumchen! Das haben sie toll hingekriegt und das ganz ohne Glycerin, Hyaluronsäure etc. Das hätte ich gern als Serum, aber geht wohl leider nicht, weil dann müsste auf irgendeine Art konserviert werden.
        Ich finde die Serum-Kur jedenfalls toll und freue mich immer schon auf die nächste Ampulle! Heute Abend kommt die fünfte dran.

  • Reply Jennifer 10. April 2019 at 21:09

    Hach, diese Ampullenkur klingt echt gut! Ich bin sehr gespannt, wie dein Urteil ausfällt.
    Die nächste Kur steht also schon bald an bei mir … und dabei hab ich mir doch gerade erst die neue von Lavera gekauft :-D Die hat übrigens auch diese Aufbrechhilfe.

  • Reply Herbstbeauty 12. April 2019 at 12:34

    Die Ampullen-Kur von Sensisana mit 7 verschiedenen Wirkstoffen klingt echt interessant. Bisher kenne ich nur die Ampullenkuren von Santaverde und Dr. Hauschka. Zeit für meine Frühjahrskur!

    Liebe Grüße

  • Leave a Reply