Lebendig und trendbewusst: die Dr. Hauschka Purple Light Limited Edition

1. Februar 2018
dr hauschka purple light le

Dass Ultra Violet in der Naturkosmetik als Farbe des Jahres so schnell präsent sein würde, hätte ich nicht gedacht – bis die aktuelle Limited Edition von Dr. Hauschka als PR-Sample ihren Weg zu mir fand. Purple Light heißt sie, ist ab heute ist im Handel erhältlich und ich stelle sie euch heute anhand meiner ersten Eindrücke vor.

Purple Light – Art meets Makeup

dr hauschka purple light le

Ich fand ja bei der limitierten Version des Bronzing Powders die Zusammenarbeit von Dr. Hauschka mit einer Künstlerin, damals Tina Berning, schon entzückend. Auch für diese Limited Edition hat sich Dr. Hauschka eine Künstlerin ins Boot geholt: Emma Lindström. Der Name verrät es bereits: sie stammt aus Schweden, genauer gesagt aus Gothenburg, und ihre Acrylmalereien, in denen lebendige Blau- und Violett-Töne dominieren, haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Abstrakt und verträumt laden sie den Betrachter dazu ein, das zu sehen, was er sehen will/kann. Ich sehe bei ihren Werken mal die Erde von oben, das Universum, Eiskristalle, Edelsteine im Querschnitt, einen Blick durchs Mikroskop, dann wieder etwas ganz anderes. Innen- und Außenwelt verschmelzen so auf ganz eigene Weise miteinander. Ist das verständlich? Nun, vielleicht macht ihr euch auf ihrer Website einfach selbst ein Bild – oder checkt mal ihren Instagram-Account aus. Einen Einblick in ihre Arbeit bekommt ihr außerdem hier.

dr hauschka le purple light

Das Design der Verpackungen der Purple Light LE trägt also Emma Lindströms künstlerische „Handschrift“: Lila und Violett, dezent durchzogen von türkisenen Akzenten und grauen Nuancen. Dazu eine moderne Schriftart, die sich frisch über die Umkartons schwingt. Auch auf den Verpackungen der Produkte selbst, also den Paletten etc., ist die Schrift zu sehen.

dr hauschka purple light eyeshadow palette

Und dann das Beste: die Verpackungen sind nicht monofarben in dem typischen Aubergine-Ton gehalten, der seit dem Relaunch des dekorativen Sortiments in den Regalen von Dr. Hauschka zu finden ist, sondern haben eine Art „Touch-Up“ erhalten. Lila-Violette Schimmer-Glitzer-Partikel ziehen sich jeweils über ca. die Hälfte der Verpackungen, der Effekt ist vor allem im Sonnenlicht so wunderschön! Wie in Sternenstaub getunkt! Die Elster in mir ist begeistert.

dr hauschka purple light eyeshadow palette 2

Bei violettem Licht muss ich ja ein bisschen an das Thema Twilight denken – also diese zwei Momente des Tages, die nicht mehr ganz dem Tag, aber auch noch nicht der Nacht und umgekehrt gehören. Zwielicht eben. Gerade im Sommer immer ganz besondere Augenblicke mit friedvoller Stimmung. Insofern macht das Thema der LE mir persönlich auch schon gehörige Lust auf Frühling und Sommer.

Die Produkte der Purple Light LE im Detail

Fünf Produkte umfasst die LE – für Augen, Teint und Lippen. Sie lassen sich selbstverständlich alle mit Produkten aus dem Standardsortiment kombinieren. Schauen wir uns die fünf limitierten Artikel mal im Detail an:

Eyeshadow Palette

dr hauschka purple light eyeshadow palette 3-2

Für mich persönlich ist die Eyeshadow-Palette das Herzstück der LE. Vier verschiedene Farbtöne spiegeln das Thema Purple Light perfekt wider:

  • Ein frisches Pastellrosa mit hohem Weißanteil und zartem Schimmer.
  • Ein dezentes Taupe mit Altrosa-Einschlag.
  • Ein lebendiger, leuchtender Lila-Ton, der je nach Lichteinfall in Richtung Flieder oder Pflaume geht. Auf der Haut bekommt die Farbe einen schönen Fuchsia-artigen Einschlag.
  • Ein dunkles Aubergine mit stärkerem, komplexerem Schimmer im Vergleich zu den drei anderen Tönen.

Mir gefallen drei der vier Farben besonders gut. Das helle Rosa nutze ich auf dem gesamten Lid, den samtigen Taupe-Ton setze ich in die Lidfalte und nutze das kräftige Lila als Farbakzent auf dem äußeren beweglichen Lid. Nur mit dem dunkelsten Ton komme ich nicht so gut zurecht, die Farbabgabe ist auf der Haut ungleichmäßig und wirkt bei mir schnell verwaschen und lässt mich müde aussehen. (Ha, das kommt mir doch von meiner geliebten Zuii-Palette bekannt vor!) Vielleicht lässt die Farbe sich aber nass gut als Eyeliner auftragen, das werde ich demnächst mal ausprobieren. Der Lilaton (also der dritte von links) lässt sich erstaunlich kräftig aufbauen. Gerade zu grünen Augen stelle ich mir die Farbe mega vor. Der hohe Weißanteil des Pastellrosas macht die Farbe auch zu einem schönen Highlighter unter der Braue und im Augeninnenwinkel.

Die Lidschatten duften rosig-blumig und typisch hauschkaesk. Die Textur ist ok – nicht superbuttrig, aber auch nicht zu staubig, lediglich bei dem dunkelsten Ton habe ich recht hohen Fallout. Bei mir funktioniert der Auftrag am besten mit einem etwas fester gebundenen Pinsel. Hier seht ihr die Farben nochmal recht naturgetreu in Nahaufnahme:

dr hauschka purple light eyeshadow palette

Die Lidschatten basieren auf Talkum und Mica.

INCI:

Farbe 1:

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Calcium Aluminum Borosilicate, Silk (Serica) Powder, Silica, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Anthyllis Vulneraria Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Fragrance (Parfum)*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Citral*, Eugenol*, Tin Oxide, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491), Titanium Dioxide (CI 77891).

Farbe 2:

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Silk (Serica) Powder, Calcium Aluminum Borosilicate, Maltodextrin, Silica, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Anthyllis Vulneraria Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Fragrance (Parfum)*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Citral*, Eugenol*, Tin Oxide, Sodium Carbonate, Magnesium Oxide, Alumina, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891).

Farbe 3:

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Silk (Serica) Powder, Silica, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Anthyllis Vulneraria Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Fragrance (Parfum)*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Citral*, Eugenol*, Maltodextrin, Sodium Carbonate, Magnesium Oxide, Alumina, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891), Ultramarines (CI 77007).

Farbe 4:

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Maltodextrin, Silk (Serica) Powder, Silica, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Anthyllis Vulneraria Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Fragrance (Parfum)*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Citral*, Eugenol*, Sodium Carbonate, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891), Ultramarines (CI 77007).

Die Eyeshadow Palette kostet 29 Euro.

Falls ihr euch fragt, ob die Palette einen Blick wert ist, wenn man bereits die Eyeshadow Palette Nr. 2 aus der Welcome Back-LE besitzt – hier seht ihr die Farben im Vergleich:

dr hauschka purple light eyeshadow palette

Die Farben der Standard-Palette sind unverkennbar dezenter und gedeckter gehalten, da erlaubt die Version aus der Purple Light LE doch einiges mehr an Farbe und Wumms.

Ich hatte übrigens auch Swatch-Bilder gemacht, die sind aber so mies, dass ich sie lieber in den virtuellen Papierkorb schicke. Klickt doch stattdessen mal auf Zolea rein, dort findet ihr tolle Swatches und auch einen komplett geschminkten Look!

Teint Powder

dr hauschka purple light teint powder

Beim Öffnen des Teint Powders dachte ich zuerst: oh wow, die Farben sind aber dunkel! Auch dieses Puder-Trio orientiert sich farblich am Purple Light-Thema, logisch. Da haben wir also einen Creme-Ton mit Rosé-Einschlag, ein mittleres gedecktes Lila und einen hellen Braunton mit goldenem Unterton.

dr hauschka purple light teint powder 2-2

Im ersten Schritt habe ich die Farben alle miteinander gemischt und großflächig auf dem Gesicht aufgetragen. Tatsächlich ist dieses Gemisch wider Erwarten auch Blassnasen-tauglich und gleicht den Teint leicht aus. Es ist natürlich kein Vergleich zu einer Mineralfoundation oder ähnlichem, sondern eben ein Puder. Für einen Auftrag auf dem gesamten Gesicht sind mir die Schimmerpartikel allerdings zu stark sichtbar, insbesondere in der T-Zone ist das nicht so mein Fall. Daher habe ich es danach noch einmal mit einer anderen Varinate versucht und die drei Farben einzeln verwendet: den hellen Ton als Highlighter über den Wangenknochen, das Braun auf den Wangen und den Flieder-Ton punktuell über Pigmentflecken auf den Wangen. Ich habe den Eindruck, dass der Puder nach einiger Zeit nahezu mit der Haut verschmilzt. Gefällt mir gut, die Deckkraft könnte für meinen Geschmack aber doch etwas höher ausfallen, wie ihr an dem folgenden Swatch vielleicht auch erkennen könnt:

dr hauschka purple light teint powder swatches

INCI:

Talc, Mica, Magnesium Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Silk (Serica) Powder, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Calcium Aluminum Borosilicate, Silica, Anthyllis Vulneraria Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Fragrance (Parfum), Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Citral*, Eugenol*, Tin Oxide, Alumina, Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891).

Zum Vergleich seht ihr rechts auf dem folgenden Bild das Balancing Teint Powder aus der Comeback LE:

dr hauschka balancing teint powder

Der Teint Powder kostet 29,50 Euro.

Eye Definer 07

dr hauschka purple light eye definer 07

Kommen wir nochmal zurück zu den Augen. Auf den ersten Blick hat mich der Eye Definer 07 sehr an den beliebten Taupe-Kajal erinnert, der bei der letzten Sorimentsumstellung den Sprung ins Standard-Sortiment von Dr. Hauschka geschafft hat. Im direkten Vergleich zeigen sich aber doch Unterschiede: der limitierte Eye Definer ist eigentlich NOCH „taupiger“ als der Taupe-Kajal 08: eine ausgewogene Mischung aus Grau, Braun und Lila – auch wenn das auf dem folgenden Foto nicht so rauskommt. Die Farbe hat das Zeug, mein neuer Alltagsheld zu werden. Der Auftrag ist dank der soften Mine superleicht und sowohl dezent als auch kräftig möglich. Mit Hilfe des Schwammapplikators lässt die Farbe sich mühelos verblenden, so dass auch Smokey Eyes damit einfach zu schminken sind.

dr hauschka purple light eye definer 07

INCI:

Hydrogenated Jojoba Oil, Mica, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Hydrogenated Vegetable Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Canola Oil, Sclerocarya Birrea Seed Oil, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Pyrus Cydonia Peel/Fruit Wax, Diatomaceous Earth (Solum Diatomeae), Glyceryl Caprylate, Anthyllis Vulneraria Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Bark/Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Fragrance (Parfum)*, Citronellol*, Geraniol*, Linalool*, Maltodextrin, Tocopherol, Ascorbyl Palmitate, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891), Ultramarines (CI 77007).

Wenn euch ein vergleichender Swatch interessiert, hinterlasst mir gern einen Kommentar, dann poste ich den mal auf Instagram!

Der Eye Definer kostet 13 Euro.

Liquid Lip Colour 01 und 02

dr hauschka purple light liquid lip color 2

Zu guter Letzt umfasst die Purple Light LE zwei Produkte für die Lippen in Form von Liquid Lip Colours. Zwei verschiedene Farben stehen zur Auswahl:

Die 01 ist ein warmes Altrosa mit Apricot-Einschlag. Ein klassischer My lips but better-Ton, der sich für No Makeup-Looks sehr gut eignet. Für meinen Geschmack kommt er aber etwas zu warm daher und harmoniert nicht optimal mit den kühleren Tönen der Eyeshadow Palette. In Kombination mit anderen Farbtönen gefällt er mir aber gut und ist absolut alltagstauglich.

Die 02 ist ein neutrales Kirschrot, das vielen Typen gut stehen dürfte und jedem Look schnell einen Wow-Effekt verleiht. Aber auch hier ist die Kombination mit der Eyeshadow Palette nicht so mein Geschmack, das liegt aber zweifelsohne im Auge des Betrachters.

dr hauschka purple light liquid lip colour

Was mich positiv überrascht hat, ist die Textur. Die ist auf den Lippen superpflegend, aber dabei trotzdem nicht zu schwer oder klebrig, sondern buttrig-weich und fast schon glossig. Der Farbauftrag ist mit dem Applikator gleichmäßig möglich, die natürliche Lippenfarbe beeinflusst das Farbergebnis.

dr hauschka purple light liquid lip color 02

Wer intensiven Glanz auf den Lippen mag, bekommt diesen hier on top. Aufgrund der Konsistenz ist aber gerade beim dunkleren der beiden Töne ein Lipliner unbedingt empfehlenswert! Den hellen Nude-Ton kann man aber auch so gut tragen, finde ich. Er ist für mich eher eine superduper Lippenpflege mit Farb-Bonus, ähnlich wie der Lip Gloss aus der Welcome Back-LE . Kein Wunder, bei der Menge an Ölen und Wachsen, die darin stecken:

INCI

Farbe 01:

Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Lanolin, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Anthyllis Vulneraria Extract, Cetyl Alcohol, Hydrogenated Castor Oil, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Mica, Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Fragrance (Parfum)*, Linalool*, Benzyl Benzoate*, Farnesol*, Limonene*, Geraniol*, Eugenol*, Benzyl Salicylate*, Benzyl Alcohol*, Citronellol*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Beeswax (Cera Alba), Hippophae Rhamnoides Fruit Oil, Silica, Lecithin, Maltodextrin, Sodium Carbonate, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891).

Farbe 02

Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Lanolin, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Anthyllis Vulneraria Extract, Cetyl Alcohol, Hydrogenated Castor Oil, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Fragrance (Parfum)*, Linalool*, Benzyl Benzoate*, Farnesol*, Limonene*, Geraniol*, Eugenol*, Benzyl Salicylate*, Benzyl Alcohol*, Citronellol*, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Beeswax (Cera Alba), Hippophae Rhamnoides Fruit Oil, Mica, Silica, Lecithin, Maltodextrin, Sodium Carbonate, Carmine (CI 75470), Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499), Titanium Dioxide (CI 77891).

Die Liquid Lip Colours kosten jeweils 17 Euro.

Geswatcht sehen die beiden Farben so aus:

dr hauschka purple light liquid lip color swatches

Mein Fazit

Die Purple Light LE von Dr. Hauschka stimmt mich wunderbar auf den bevorstehenden Frühling ein und greift die Pantone Color of the Year auf vielfältige Weise auf. Das Packaging ist der absolute Knaller, die Zusammenarbeit mit Emma Lindström gefällt mir ausgesprochen gut! Wenn ich nur eines der 5 Produkte behalten dürfte, wäre es wohl die Lidschatten-Palette, weil mir die Farbkombination sehr zusagt und ich damit sicher viele frische Frühlings-Looks schminken werde. Dicht dahinter folgt der Eye Definer, der das Potenzial zum Alltagshelden in meinem Schminktäschchen hat. Der Teint Powder ist nett, haut mich aber nicht vom Hocker, denn ich habe bereits ähnliche Produkte mit vergleichbarer oder besserer Performance. Die Liquid Lip Colours begeistern mich vor allem mit ihrer Pflegewirkung, die Farbauswahl ist auf den ersten Blick nur bedingt mein Fall, da muss ich noch ein bisschen herumexperimentieren. Erhältlich sind die Produkte in ausgewählten Naturkosmetik-Fachgeschäften wie bspw. der Naturdrogerie, in Bioläden und beim Dr. Hauschka-Händler eures Vertrauens. :-)

Gefällt euch das Packaging der Purple Light LE auch so gut wie mir? Und werdet ihr euch die Produkte mal näher anschauen?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Valandriel Vanyar 1. Februar 2018 at 10:17

    Ich vermisse Swatches auf der Haut O:-)
    Aber hab dank dir fürs Zeigen, die Verpackung ist ja mega toll! Ich habe die LE auch schon in den News gehabt, werde aber nichts kaufen (nicht meine Farben bzw. nicht vegan).
    Einen warmen lila Lidschatten in vegan hätte ich sofort gekauft (ähnlich der Chorus LE damals).

    LG Valandriel

  • Reply strawberrymouse 1. Februar 2018 at 13:07

    Ich bin ja ansonsten, wie bekannt, nicht so ein Hauschka-Fan (vor allem auf wegen der enthaltenen Duftstoffe), aber diese LE begeistert mich wirklich. Das Packaging ist ein Traum und auch die Farbauswahl gefällt mir wahnsinnig gut. Vor allem die Lidschatten (der kirschige Lipgloss und den Kajal finde ich auch schön).

  • Reply Petra 1. Februar 2018 at 13:54

    Schade, beim Kajal hätte ich mir mehr Mut zu einem echten Violett gewünscht, ein bisschen à la Mac Designer Purple (der mit dem Undercurrent, einem tollen Teal herauskam). Ich habe gleich mal ein altes kiko-Schätzchen hervorgekramt, ein Doppelstift, der damals als veritables Dupe galt. Na ja, so ein Violett mit Rumms eben, und wo sonst alles so schön glitzert auf den Dosen, hätte mir da ein bisschen Glitzer gut gefallen.
    Die Lidschatten werden bei meiner warmen hellen Haut vermutlich einen Touch zu gothic sein, so ein zarter Hauch von Leiche 🙈 Aber anschauen werde ich mir die. Die Dosen sind jedenfalls schön 😍

  • Reply Birgit 1. Februar 2018 at 17:25

    Hallo Ida,

    ich lese deinen Blog schon eine Weile… Jetzt melde ich mich mal zu Wort! Deine Beiträge sind immer super und ich genieße es immer richtig, bei dir mal in der Mittagspause vorbei zu gucken.
    Die neue Hauschka LE gefällt mir auch sehr gut. Lustigerweise trage ich den dunkelsten Ton in der Palette sehr gerne (z.B. als Lidstrich) und weiß noch nicht so recht was ich mit dem dritten, also dem Lilaton, anfangen soll! Die Geschmäcker sind so verschieden! Den Definer finde ich auch klasse und nutze ihn gerade auch täglich und die Pflegewirkung des Gloss oder Lip Colours finde ich auch prima – das Teil liegt im Büro auf meinem Schreibtisch und ersetzt gerade den schnöden Lippenpflegestift!

    Danke Dir für deine tollen Posts, mach weiter so.

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Reply Isabel 1. Februar 2018 at 21:47

    Ahhhh die Verpackung ist sooo wunderschön ❤️. Habe meine Lidschattenpalette und den Puder gestern in der Post gehabt und heute gleich getestet. Die Lidschatten sind toll und der dunkelste Ton lässt sich sogar trocken als Eyeliner verwenden. Bei dem Puder hatte ich auch zuerst gedacht, dass er ziemlich dunkel ist. Aber er passt sich der Haut gut an und gleicht schön aus. Ein wenig stören mich die Glitzerpartikel auch.

  • Reply Carmen 1. Februar 2018 at 22:05

    Liebe Ida,
    wie schön, einen Bericht von Dir zu lesen. Ich habe die LE letzte Woche in Köln komplett unberührt gesehen und als erste testen können. Ich finde auch das Lila aus der Eyeshadow-Palette genial. Ich suche schon eine Weile einen schönen Lilaton als Mono und den finde ich ziemlich perfekt. Es sträubt sich noch alles dagegen, die Palette zu kaufen, da ich den Fallout nicht gut finde (kenne ich schon von der 02). Schauen wir. Der Puder wird wohl bei mir einziehen, der gefällt mir ebenfalls sehr gut. Glitzer eigentlich nicht so meins…
    Danke fürs Zeigen, da ich zB den Definer nicht so im Fokus hatte.
    LG Carmen

  • Reply Sally 3. Februar 2018 at 7:45

    Dr. Hauschka setzt ja ganz neue Standards mit dieser holographischen Verpackung. Leider ist lila nicht so ganz meine Farbe, aber ich denke es ist bestimmt für die Eine oder Andere eine interessante L.E.
    Ich mag es sehr, dass Du auch gleich immer Swatches und INCI-Listen neben den Fotos einbringst. Somit weiss man auch, wie das Produkt aufgetragen genau aussieht und auf welche Inhaltsstoffe man vielleicht reagieren könnte.

  • Reply Kati 5. Februar 2018 at 14:29

    Die Verpackung ist wirklich ein Traum! Die inneren Werte sprechen aber mein Farb-Beuteschema nicht so sehr an bis auf den Kajal – wobei ich da den taupefarbenen, den du auch zeigst, ebenfalls besitze oder den roten Gloss, der dann aber wieder ein bisschen langweilig wäre :D

  • Reply Dr. Hauschka Purple Light Limited Edition + Gewinnspiel - InnenAussen 11. Februar 2018 at 21:05

    […] ist für mich das Highlight. Sehr schön gemacht von Dr. Hauschka! Eine weitere Review findet ihr hier. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich sie verlosen soll. Da ich aber einige Artikel zum Thema […]

  • Reply Limited Edition Purple Light von Dr. Hauschka | Beautyjagd 12. Februar 2018 at 11:44

    […] von Dr. Hauschka (runterscrollen zu den einzelnen Produkten). Weitere Reviews finden sich bei  Herbs&Flowers, Pauuulette (auf Französisch) oder The Pink Perfectionist […]

  • Reply Dr.Hauschka Eyeshadow Palette Purple Light Limited Edition - Test und Liebe 27. April 2018 at 10:22

    […] Bei der Farbe muss ich meiner Blogger-Kollegin Ida vom Natur-Kosmetik-Blog Herbs & Flowers (hier kommt ihr zu ihrem Bericht über die Palette)  allerdings Recht geben, dass die Farbe etwas […]

  • Leave a Reply