Feuchtigkeitsbooster von Living Nature: Durstlöscher für die Haut (Anzeige)

23. Mai 2019
living nature feuchtigkeitsbooster

Seit ich mich in der Naturkosmetik-Landschaft auf Reisen begeben habe, habe ich schon viel entdeckt. Manche Marken hatte ich dabei sofort auf dem Schirm, andere habe ich mir erst nach und nach erschlossen. So war es auch mit Living Nature. Hat mich das vergleichsweise unaufgeregte Packaging zunächst eher weniger angesprochen, habe ich erst bei der näheren Auseinandersetzung mit der Marke vor ein paar Jahren festgestellt, was das für ein großartiger Pionier der Naturkosmetik aus Übersee ist! Deshalb freue ich mich heute umso mehr, Living Nature mit ausgewählten Produkten im Rahmen dieser Kooperation endlich mal näher ins Rampenlicht rücken zu können.

Living Nature: die Schätze Neuseelands als Inspirations- und Rohstoffquelle

living nature feuchtigkeit

Living Nature wurde bereits vor über 40 Jahren in Neuseeland gegründet. Birgit Corall (die ihr bereits im Interview kennengelernt habt) war es, die Living Nature schließlich nach Deutschland geholt hat. Ein Glück, denn die Marke ist eine echte Bereicherung für die Naturkosmetik.

Neuseeland ist botanisch besonders interessant, da die geografische Isolation der Inseln über Millionen von Jahren dazu geführt hat, dass dort zu 80% Pflanzen vorkommen, die nirgendwo anders zu finden sind. Teilweise muten sie an, als wären sie ohnehin nicht von dieser Welt: Wolkenkratzer-hohe Bäume, riesige Farne, aufregend leuchtende Blüten…die Pflanzenwelt Neuseelands ist vielfältig und einzigartig. Zu den Pflanzen, die Living Nature in den Produkten verarbeitet, zählen beispielsweise der Kauribaum (der „Wächter des Waldes“), die Kumerahou-Pflanze mit ihren natürlichen Tensiden, Harakeke (dazu später mehr) und der riesige Totarabaum.

Die „Signature-Pflanze“, wenn man so will, ist in den Rezepturen von Living Nature aber der Manukastrauch, der in verschiedenen Formen in den Produkten Einzug hält. Aus dem Nektar der Manukablüten wird Manukahonig gewonnen. Sein hoher Anteil an Methylglyoxal (MGO) sorgt für die antibakterielle und antibiotische Wirkung des Honigs. Die heilungsfördernden, antibakteriellen und schützenden Eigenschaften machen den Manukahonig zu einem wertvollen Inhaltsstoff in den Produkten von Living Nature. Auch ätherisches Manukaöl ist in den INCI-Listen bei Living Nature zu finden, das ebenfalls unter anderem für seine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung geschätzt wird und zudem hautfreundlicher ist und weniger schnell oxidiert als seine australische Schwester, das Teebaumöl.

Alle Produkte von Living Natur sind frei von Alkohol, der Glycerin-Anteil liegt außerdem immer bei unter 5%. Verpackt sind die Produkte in Flaschen und Tuben, die ohne synthetische Weichmacher auskommen und stattdessen 15% Kreide enthalten.

Gesichtspflege von Living Nature: typgerechte Pflege im Baukastensystem

living nature verpackungen

Das Sortiment für die Gesichtspflege von Living Nature bietet die Möglichkeit, die Pflegeroutine den individuellen Pflegebedürfnissen im Baukastensystem anzupassen. Der grundlegende Ablauf der Pflegeschritte gestaltet sich dabei wie folgt:

  • Reinigung
  • Feuchtigkeitsversorgung
  • Schützende Pflege für den Tag und die Nacht
  • Zusatzpflege für besondere Bedürfnisse, sei es Augenpflege, Gesichtsmaske oder Peeling

Ich habe aus allen Kategorien in den letzten Jahren bereits Produkte verwendet. Das Manuka Honey Gel – der Bestseller von Living Nature – hat mich insbesondere in der Zeit nach dem Absetzen der Pille begleitet, das Firming Flax Serum habe ich schon mehrmals geleert, die Bee Venom Mask habe ich im letzten Jahr für mich entdeckt und einige weitere Produkte hatten bisher einfach noch nicht den Weg auf den Blog gefunden.

Die Produkte aus dem Bereich der Feuchtigkeitsversorgung sind für mich besonders spannend, da sie zum einen meiner trockenen Haut gut tun und zum anderen das ganze Jahr über in meine Routine problemlos integriert werden können.

Neben Manukahonig ist hier Harakeke der Star unter den INCI. Harakeke ist eine Gras-ähnliche Pflanze, deren Blätter Gel enthalten, das besonders reich an Polysacchariden ist. Es ähnelt Aloe Vera Gel, wirkt allerdings nicht nur kühlend und beruhigend, sondern auch antiseptisch. In den Produkten von Living Nature wird es als Durstlöscher für die Haut eingesetzt. Ich stelle euch vier dieser Feuchtigkeitsspender nun näher vor – jeweils inklusive Beschreibung, Angaben zum passenden Hauttyp und einer simplen, dreiteiligen Pflegeroutine.

Feuchtigkeits- und Toninggel

living nature hydrating toning gel

Das Feuchtigkeits- und Toninggel hatte ich lange Zeit gar nicht so auf dem Schirm, da es vor allem für normale und fettige Haut gedacht ist. Ich habe es an den ersten wärmeren Tagen in den letzten Wochen gern unter reichhaltigerem Sonnenschutz verwendet – klappt bisher sehr gut! Neben Harakeke-Gel ist hier das aus der Kamille gewonnene, entzündungshemmende Bisabolol enthalten, das zu meinen Lieblings-Inhaltsstoffen zählt. Auch Hautbild-verfeinernder Ingwerextrakt ist an Bord. Manukahonig und ätherisches Manukaöl dürfen natürlich auch nicht fehlen. Durstige und auch sonnengestresste Haut wird durch die Rezeptur wieder besänftigt. Die leicht kühlende Wirkung macht es auch zu einem geeigneten Sommer-Produkt „für zwischendurch“.

Die Textur des transparenten Feuchkeits- und Toninggels ist superleicht, es zieht ruck-zuck ein. Der frische, für mich irgendwie grün und leicht aquatisch anmutende Duft ist ein Stimmungsheber, den ich vor allem morgens sehr schätze.

Geeignet für: normale, fettige und Mischhaut.

INCI:

Aqua, Glycerin**, Sclerotium gum, Simmondsia chinensis seed oil**, Phormium tenax leaf juice, Mel, Leptospermum scoparium oil, Bisabolol, Zingiber officinale root extract, Citrus grandis fruit extract, Tocopherol, Sodium levulinate, Sodium anisate, Sodium phytate, Potassium sorbate, Parfum*.
*From natural essential oils: Limonene, Linalool.
**Certified organic.

Menge und Preis: 100 ml kosten 34,90 Euro.

Eine mögliche Pflegeroutine für Mischhaut, unreine oder fettige Haut: Zuerst das Gesicht mit dem Klärenden Reinigungsgel waschen. Dann das Feuchtigkeits- und Toninggel auftragen und sanft einmassieren. Eine erbsengroße Menge genügt. Im Anschluss entweder die Ausgleichende Tageslotion (morgens) oder das Ausgleichende Nachtgel (abends) verwenden.

Extra Feuchtigkeits- und Toninggel

living nature extra hydrating toning gel

Das Extra Feuchtigkeits- und Toning Gel von Living Nature enthält viele Inhaltsstoffe, die auch im oben vorgestellten Gel enthalten sind, darunter natürlich Harakeke-Gel, Manukahonig und ätherisches Manukaöl. Spannend ist hier außerdem insbesondere der Extrakt des Lärchenbaums, der zur Feuchtigkeitsversorgung beiträgt bzw. die Haut vor Wasserverlust schützt. Sheabutter und Wachs aus Olivenöl pflegen und beruhigen die Haut zusätzlich. Vor allem meine trockenen Wangen mögen dieses Gel sehr, denn meine Haut wird damit nicht nur spürbar durchfeuchtet, sondern auch gerötete Stellen auf den Wangen beruhigen sich damit merklich.

Auch hier muss ich unbedingt wieder die tolle, leichte Textur betonen – das leicht weißliche Gel ist in keinster Weise klebrig, zieht schnell ein und sorgt für ein ganz streichelzartes Hautgefühl. Und der Duft ist auch hier wieder ein Gute-Laune-Macher! Am Abend nutze ich es gern als (fast fettfreie) Nachtpflege, am Tag reicht es bei mir im Sommer als Grundlage für Sonnencreme aus, an kühleren Tagen kombiniere ich es mit einer Tagespflege.

Geeignet für: normale, trockene und reife Haut.

INCI: 

Aqua, Glycerin**, Simmondsia chinensis seed oil**, Galactoarabinan, Caprylic/Capric triglyceride, Butyrospermum parkii butter**, Sclerotium gum, Mel, Phormium tenax leaf juice, Leptospermum scoparium oil, Cetyl palmitate, Sorbitan palmitate, Sorbitan olivate, Olea europaea leaf extract, Tocopherol, Citrus grandis fruit extract, Sodium levulinate, Sodium anisate, Potassium sorbate, Parfum*.
*From natural essential oils: Limonene, Linalool.
**Certified organic.

Menge und Preis: 100 ml kosten 36,90 Euro.

Eine mögliche Pflegeroutine für trockene oder reife Haut: Das Gesicht mit der Vitalisierenden Reinigungsmilch waschen. Im Anschluss eine erbsengroße Menge des Extra Feuchtigkeits- und Toning Gel auftragen und leicht einmassieren. Danach mit der Reichhaltigen Tagescreme (morgens) oder der Nährenden Nachtcreme (abends) fortfahren.

Sensitives Feuchtigkeitsgel von Living Nature

living nature sensitive hydrating toner

Das Sensitive Feuchtigkeitsgel gehört zur vierteilligen veganen Sensitive Skin Serie von Living Nature, deren Produkte nicht nur frei von Alkohol sind, sondern die zudem noch ohne Duftstoffe auskommen und Gluten-frei sind. Die Beruhigung der Haut, die Linderung von Entzündungen und die Stärkung der Hautbarriere stehen dabei im Vordergrund.

Die französische Produktbezeichnung „Lotion Tonique Hydratante“ finde ich fast noch passender als „Feuchtigkeitsgel“, denn bei der Anwendung fällt die Textur auf, die im Vergleich zu den beiden Toning Gels in der Tat lotionsartig ist. Glycerin und Harakeke-Gel wirken als Feuchtigkeitsspender, während das enthaltene Kokosöl, die Haut gleichzeitig auch mit Lipiden versorgt. Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung superglatt, soft und beruhigt an, ich liebe dieses Gefühl! Das Kokosöl sorgt außerdem für einen angenehmen, sommerlichen Duft. Als „SOS-Pflege“, wenn die Haut aus dem Takt ist, schätze ich den Sensitive Hydrating Toner zu jeder Jahreszeit – und das schon seit der Lancierung der Sensitive-Serie 2016. Jetzt hat sich außerdem herausgestellt, dass ich die Lotion auch als regenerierende After-Sun-Pflege am gesamten Körper mag.

Gut geeignet für: sensible, gereizte, empfindliche Haut.

INCI: Die Rezeptur ist vegan.

Aqua, Cocos nucifera (virgin coconut) oil**, Glycerin (vegetable glycerin)**, Jojoba esters, Cetearyl olivate, Galactoarabinan (larch tree gum), Sorbitan olivate, Phormium tenax leaf juice (NZ flax gel), Glucose, Xanthan gum, Glucose oxidase, Lactoperoxidase.
** Certified organic.

Menge und Preis: 100 ml kosten 34,90 Euro.

Eine mögliche Pflegeroutine für sensible Haut: Reinigung mit der Sensitive Reinigungslotion. Danach das Sensitive Feuchtigkeitsgel auftragen und sanft einmassieren. Anschließend die Sensitive Tages- oder Nachtcreme verwenden.

Feuchtigkeitsgelmaske

living nature hydrating gel mask

Die Feuchtigkeitsmaske von Living Nature ist eine der außergewöhnlichsten Gesichtsmasken in meinen Beständen. Zum einen ist auch hier die Rezeptur wieder pickepackevoll mit hochwertigen Inhaltsstoffen von Manukahonig bis Harakekegel, begleitet von wertvollen Pflanzenölen wie Weizenkeim-, Johanniskraut und Calendulaöl. Ätherisches Manuka- und Teebaumöl wirken Entzündungen entgegen, und natürlich wirkt auch die Maske intensiv feuchtigkeitsspendend.

Für mich ist die gelbliche Feuchtigkeitsgelmaske kein Produkt, das ich aus „Wellnessgründen“ auftrage, denn der Duft der Maske ist durch Manuka-und Teebaumöl durchaus etwas speziell (aber für meine Nase nicht unangenehm). Stattdessen greife ich gezielt zur Maske, um meine Haut zu beruhigen, wenn sie gestresst oder gerötet ist und einen Extraschub an Feuchtigkeit gebrauchen kann. Die Textur der Gelmaske ist „griffig“ genug, um nach dem Auftragen nicht zu zerfließen, was ich als sehr angenehm empfinde. Abends trage ich sie auch gern mal als Nachtpflege auf, denn über Nacht zaubert sie bei mir pralle, richtig gut durchfeuchtete Haut. Theoretisch kann man sie nach ein paar Minuten aber auch einfach mit lauwarmem Wasser wieder abwaschen. Mit 50 ml Inhalt passt die Maske übrigens auch sehr gut ins Reisegepäck.

Geeignet für: alle Hauttypen, insbesondere auch für trockene, feuchtigkeitsarme Haut oder bei juckender und brennender Haut nach einem Sonnenbad.

INCI:

Aqua, Mel, Glycerin**, Sclerotium gum, Daucus carota (carrot) extract, Citrus grandis fruit extract, Phormium tenax leaf juice, Xanthan gum, Hypericum perforatum oil, Triticum vulgare germ oil, Parfum*, Calendula officinalis extract**, Tocopherol, Leptospermum scoparium oil, Melaleuca alternifolia oil.
*From natural essential oils: Limonene
**Certified organic.

Menge und Preis: 50 ml kosten 34,50 Euro.

Die hier vorgestellten Produkte erhaltet ihr im Living Nature Online-Shop und bei ausgewiesenen Fachhändlern wie zum Beispiel der Naturdrogerie.

Zu Unrecht habe ich Living Nature lange Zeit viel zu wenig Beachtung geschenkt. Mit den außergewöhnlichen Inhaltsstoffen, Texturen mit viel Anwendungskomfort, feinen Düften und einem individualisierbaren Baukasten-Pflegesystem gehört die Marke für mich mit zu den Highlights im Naturkosmetik-Bereich. Die verschiedenen Durstlöscher sind meine Empfehlung an euch, wenn ihr feuchtigkeitsspendende, hautschmeichelnde Produkte in der Gesichtspflege schätzt, die sich einfach in die bestehende Pflegeroutine integrieren lassen.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Herbstbeauty 26. Mai 2019 at 15:35

    Die Living Nature Produkte haben wirklich außergewöhnliche Inhaltsstoffe. Auch der Duft ist ungewöhnlich. Ich habe mir gerade wieder ein „Probier“-Set gekauft, mit Reinigungsmilch, Extra Hydrating Toning Gel und Tagescreme, für die nächste Reise. Ich habe in der kühleren Jahreszeit gern die Ultra Nährende Maske benutzt, die Hydrating Gel Mask darf demnächst bei mir einziehen, die stelle ich mir für den Sommer ideal vor.

    Liebe Grüße

    • Reply Herbs & Flowers 28. Mai 2019 at 21:47

      Im Sommer ist die Feuchtigkeitsgelmaske in der Tat ein Traum, bei mir wird sie dann auch aus dem Badezimmer mit ins Reisegepäck für den Sommerurlaub wandern. Und die Sets finde ich auch klasse, zumal sie für mehr als nur zwei oder drei Anwendungen ausreichen.

  • Reply Christina 6. Juni 2019 at 14:04

    Die Maske finde ich ganz toll. Hatte lange Jahre die Foundation von Living Nature, die es leider in meiner Nuance inzwischen nicht mehr gibt.
    Leider sind mir die Produkte aber schlichtweg zu teuer. Sonst würde ich mehr davon verwenden.

  • Leave a Reply