Mit leichtem Gepäck: 3 Travel Essentials für Naturkosmetik-Liebhaber

3. Mai 2018
organic beauty travel essentials

Vorige Woche ging es für mich mal wieder für ein paar Tage auf Reisen. Grund dafür war unter anderem ein Besuch bei SPEICK Naturkosmetik in Leinfelden südlich von Stuttgart. Doch darum soll es hier heute nicht gehen (wenn ihr neugierig seid, schaut doch mal auf dem SPEICK-Blog vorbei) – viel mehr lasse ich euch einen Blick in mein Kosmetiktäschchen werfen! Mit Kind zu verreisen, heißt, viel mehr Gepäck als früher dabei zu haben. Zum Ausgleich versuche ich, meinen eigenen Kram möglichst übersichtlich zu gestalten. Das gilt auch für meine Kosmetikausstattung. Auf den Komfort einiger Dinge und gewohnte Pflegeroutinen will ich dabei aber nicht unbedingt verzichten – deshalb sind platzsparende Beauty Essentials für mich auf Reisen unverzichtbar. Drei davon zeige ich euch heute; Duschvorhang auf für meine reisefreundlichen Tabletten, Kapseln und Pulvertütchen:

Pulver von Kopf bis Fuß: Pulverwunder von Plaine

pulverwunder plaine

Das Pulverwunder von plaine (PR-Sample) dürfte jedes Minimalisten- und Zero Waste-Herz höher schlagen lassen: ein multifunktionales Produkt, platzsparend und plastikfrei verpackt. Duschgel, Rasierseife und Shampooflasche können getrost daheim bleiben, denn das Pulverwunder von plaine ist genau dafür gedacht: Hair – Shower – Shave.

Entsprechend erfolgt auch die Anwendung: Unter der Dusche die Haare nass machen, das Pulverwunder mit den Händen auf die Haare geben, aufschäumen und verteilen. Mit dem üppigen, kompakten Schaum, der sich dabei bildet, kann man dann auch den restlichen Körper waschen und ihn darüber hinaus als Rasierschaum nutzen. Auch mit einem Schwamm kann es aufgeschäumt werden. Für das folgende Foto habe ich das Pulver einfach in der Handfläche mit ein wenig Wasser aufgeschäumt – klappt auch. Wer also beispielsweise bei der Haarpflege eigen ist und lieber das gewohnte Shampoo benutzt, kann das Pulverwunder dennoch zur Körperreinigung und zum Rasieren nutzen.

pulverwunder plaine 2

Das Pulverwunder basiert auf Natron, einem hautfreundlichen Tensid und Talkum. Es duftet herrlich sommerlich – ein bisschen nach Zitrusfrüchten (keine Angst, nicht nach WC-Reiniger, sondern viel mehr nach reifen Mandarinen) und leicht krautig-mediterran.

INCI:

Sodium Bicarbonate, Sodium Myristoyl Glutamate*, Talc, Maltodextrin, Citric Acid, Xanthan Gum, Hydrolyzed Wheat Protein, Aesculus Hippocastanum (Horse Chestnut) Seed Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Leaf Extract, Parfum**, Limonene***, Linalool***, Citral***.

*mildes Tensid auf pflanzlicher Basis, mild plant based surfactant
**natürliche Duftmischung / natural fragrance mixture
***aus ätherischen Ölen / from natural essential oils

Verpackt ist es mit jeweils 3 Gramm in einzelnen Sachets, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wurden und mit mineralölfreien Farben bedruckt sind. In einer Schachtel, die wiederum aus FSC-zertifiziertem Karton besteht, stecken 30 Sachets. Eine Box des Pulverwunders kostet ca. 17, 90 Euro und ist auch bei verschiedenen Online-Händlern erhältlich. Für mich persönliche eine superpraktische Erweiterung des plaine-Sortiments – das Rasierpulver habe ich euch auf dem Blog ja schon 2014 vorgestellt.

Kapseln für die Gesichtspflege: Intensive Care Primrose Caps von Martina Gebhardt

martina gebhardt primrose caps

Gesichtsöle sind aus meiner Hautpflege einfach nicht mehr wegzudenken. Morgens und abends schätze ich die pflanzlichen Powerpakete gleichermaßen. Natürlich hätte ich einfach einen meiner Ölzwerge mit im Gepäck verstauen können. Es geht aber auch noch platzsparender: Ölkapseln sind für unterwegs enorm praktisch. Sie sind klein, perfekt dosiert, lassen sich für mehrere Tage bedarfsgerecht abzählen, sind luftdicht und können in einer kleinen Dose (oder sogar lose) aufbewahrt werden, so dass man sich den Transport von Glasflaschen spart. Im Gepäck hatte ich die Intensive Care Primrose Caps von Martina Gebhardt, die auf der Vivaness präsentiert wurden und die ich als PR-Sample erhalten habe.

Die kleinen Kapseln enthalten verschiedene fette Öle: das namensgebende Nachtkerzenöl, Argan-, Mandel-, Holundersamen-, Avocado- und Sanddorn-Öl. Tocopherol dient als Konservierungsmittel, ätherisches Sandelholzöl wirkt hautberuhigend. Karottenextrakt sorgt gemeinsam mit Sanddorn-Öl für eine leichte (aber blassnasentaugliche) Tönung. Von der Zusammensetzung der verschiedenen Öle profitiert vor allem trockene, reife und empfindliche Haut.

INCI:

Oenothera Biennis Oil*, Argania Spinosa Kernel Oil°, Prunus Amygdalus Dulcis Oil°, Sambucus Nigra Seed Oil°, Persea Gratissima Oil°, Daucus Carota Sativa Root Extract°, Hippophae Rhamnoides Fruit Oil°, Primula Veris Flower Extract°, Tocopherol, Aroma (Santalum Album Oil*, Linalool**, Eugenol**, Benzylalcohol**, Benzyl Benzoate**).

° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle

martina gebhardt intensive care

Die veganen Kapseln lassen sich ganz einfach am langen Hals aufdrehen, ich gebe das goldgelbe Öl aus der Kapsel in meine Handfläche und verteile es dann wie gewohnt im Gesicht. Öle für trockene Haut sind ja häufig sehr reichhaltig. Interessanterweise fühlt sich die Haut nach der Anwendung der Primrose Caps überhaupt nicht klebrig-fettig an, sondern samtig-weich und wie mit Feuchtigkeit versorgt. Ein herrliches Gefühl, das lange anhält! Das ätherische Sandelholzöl nimmt meine Nase übrigens überhaupt nicht wahr, für meine Nase riecht das Öl einfach etwas holundrig-fruchtig und blumig. Die Primrose Caps wären nicht von Martina Gebhardt, wenn sie nicht wie alle Produkte aus dem Sortiment das Demeter-Siegel tragen würden. Mehr über Martina Gebhardt und den Firmensitz, das Kloster Wessobrunn, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Die veganen Ölkapseln stecken in einem Glasfläschchen – 40 Stück sind es insgesamt – und kosten 29,90 Euro. Jetzt im Frühjahr sind übrigens auch die Summer Time Caps wieder eine gute Wahl, wie ich finde.

Tabletten für die Zahnpflege: Denttabs

denttabs

Die Ausstattung für die Zahnpflege auf Reisen möglichst klein zu halten, fand ich früher eher schwierig – Zahnpasta nimmt nun mal ordentlich Platz im Kosmetiktäschchen weg. Seit 2016 (oder sogar 2015?) gibt es auf dem Naturkosmetik-Markt dafür eine Lösung, und die heißt Denttabs. Dabei handelt es sich vereinfacht gesagt um Zahnpasta in Tablettenform. Die kleinen runden Tabletten sind auf Reisen einfach unschlagbar – platzsparender geht Zahnpflege nun wirklich nicht! Die Anwendung ist denkbar leicht: eine Tablette leicht zerkauen und ordentlich „einspeicheln“, bis sie sich ein bisschen gelig-matschig anfühlt. Dann die Zahnbürste anfeuchten und die Zähne putzen. Ausspülen, fertig. Empfohlen wird die Verwendung einer möglichst weichen Zahnbürste.

Die Denttabs basieren auf Zellulose, Natron, Kieselsäure und einem nicht-schäumenden Tensid. Sie sind mit ätherischem Pfefferminzöl beduftet, das gemeinsam mit Menthol für einen frischen Atem sorgt. Erhältlich sind die Tabletten in zwei Varianten: mit und ohne Fluorid.

INCI:

Microcrystalline Cellulose, Sodium Bicarbonate, Silica, Sodium lauroyl Glutamate, Magnesium Stearate, Aroma, Menthol, Xanthan Gum, Stevioside, citrit acid, sodium Fluoride, Eugenol

zero waste zahnpflege

Bei Original Unverpackt gibt es die Denttabs ganz Zero Waste-mäßig im Glasdöschen zu kaufen (derzeit allerdings ausverkauft). Ansonsten sind sie auch in einer kleinen Plastikdose erhältlich (etwas reisefreundlicher, wenn ihr mich fragt), bspw. bei der Naturdrogerie. 125 Stück kosten ca. 6 Euro, die Großpackung mit 380 Stück (habe ich z. B. bei Ecco Verde gesehen) liegt preislich bei ca. 15 Euro.

organic beauty zero waste

Pulver, Tabletten, Kapseln – so sieht also ein Teil meines leichten Reisegepäcks aus! Für andere Produkte wie Reiniger oder Serum habe ich teilweise auf Proben zurückgegriffen (ein Hoch auf Test- und Kleingrößen), einige wenige Vollgrößen (Makeup-Entferner und Deo) waren aber dennoch in meinem Koffer zu finden.

Wie sieht euer Beauty-Gepäck unterwegs aus – eher großer Schminkkoffer oder kleines Täschchen? Und kennt ihr eines meiner Travel Essentials?

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Waldfee 3. Mai 2018 at 17:53

    Ich brauche zum Verreisen immer das volle Sortiment und somit schleppe ich gerne meine Beautycase mit mir rum. Aber die Kapseln sprechen mich sehr an, ich liebe Nachtkerze und Argan. Beim nächsten Einkauf dürfen/ müssen die unbedingt mit.

  • Reply Karin | Green Conscience 7. Mai 2018 at 7:18

    Ich mache es wie du :-) . Zum Haare waschen mag ich das Pulver von Plaine nicht so gern, dafür für alles andere! Mit einer Büroklammer kann man die Tütchen wieder verschließen, ich kann mit der Menge eines Tütchens mehrmals duschen, so verschwende ich nichts.

    Kapseln mag ich sowieso gern. Die Primrose finde ich gelungen, wie du rieche ich das Sandelholz kaum und auch nur dann, wenn ich mich darauf konzentriere.
    Karin | Green Conscience kürzlich veröffentlicht…The Ohm Collection Deo Dorant Powder Neroli | Deo ReviewMy Profile

  • Leave a Reply

    commentluv