Rauhnachts-Kalender Türchen #6:
Selbstliebe erfahren

29. Dezember 2018
rauhnacht rosen raeuchern

Könnt ihr die Frage: „Liebst du dich selbst?“ aus tiefstem Herzen ohne zu zögern mit Ja beantworten? Sich selbst zu lieben ist manchmal gar nicht so einfach. Der Druck, den soziale Medien ausüben, ist zum Teil (je nachdem, in welchem Umfeld man sich da so bewegt) enorm. Schnell ist man versucht, sich mit X oder Y zu vergleichen oder den Fokus auf Äußerlichkeiten und vermeintliche Makel zu legen, anstatt den eigenen inneren Zauber zu sehen.

Dabei ist Selbstliebe so wichtig, um im Herzen offen zu bleiben, verschiedene Formen der Liebe an andere weitergeben zu können und mit sich selbst verbunden zu bleiben.

Sich selbst zu lieben, heißt meiner Auffassung nach übrigens nicht, den ganzen Tag vor Freude strahlend durch die Gegend zu laufen und mit Konfetti um sich zu schmeißen, oder sich bei jedem Blick in den Spiegel selbst zu bewundern. Es heißt für mich persönlich vor allem, das gesamte Gefühlsspektrum zuzulassen, das Herz zu öffnen und innen weich zu bleiben. Es heißt für mich auch, gut zu mir zu sein und mich mit allen Stärken und ganz besonders auch allen Schwächen anzunehmen – auch dann, wenn es mir mal nicht so gut geht. Das gelingt mir auch nicht immer.

Die heutige Rahnacht soll daher der Anlass dafür sein, das Herz bewusst zu öffnen und Selbstliebe zu üben. Und was passt da besser als Räucherwerk als die Rose? Die Mischung aus Rose, Zirbe und Weihrauch von Grüne Erde landet heute deshalb in meinem Räucherstövchen – für ein weites Herz und als Vorbereitung bzw. Begleitung während der Meditation.

An meinem Ort der Stille steht mein Meditationskissen bereit, auf dem ich es mir bequem mache. Als Meditation, die auch für absolute Anfänger geeignet ist, wähle ich heute die „Herz-Meditation“ von amo como soy. Diese geführte Meditation  soll dabei helfen, Liebe und Mitgefühl für sich selbst zu entwickeln. Ihr braucht dabei nichts weiter zu tun als bequem zu sitzen und gedanklich zu folgen. Ihr findet die Herz-Meditation hier. (Nach unten scrollen.) Ich nutze übrigens wieder meine Klangschale zu Beginn und zum Abschluss dieses Rituals.

Happy meditation und bis morgen, wenn sich das 7. Türchen des Rauhnachts-Kalenders öffnet.

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Helga Wiewel 29. Dezember 2018 at 9:33

    Was für ein wunderbares Geschenk!

  • Leave a Reply